Versammlung beim DRK Ortsverband Bothel / „2017 müssen Jüngere ran“

Barop macht noch weiter

Ehrungen beim DRK (v.l.): Dr. Arnd Barop, DRK-Kreisgeschäftsführer Hans Hastedt, Helga Diercksen, Heiko Schwiebert, Inge Klawonn, Uwe Köster, Gerhard Knippelberg und Thea Steinfurth. -  Foto: woe

Bothel -  Das Hurricane-Festival in Scheeßel steht vor der Tür. Und damit beschäftigte sich auch der DRK-Kreisverband Rotenburg während der Jahreshauptversammlung des 165 Mitglieder zählenden DRK Bothel am Sonnabendnachmittag im Bürgerhaus.

DRK-Kreisgeschäftsführer Hans Hastedt erläuterte den Einsatz des DRK auf dem Hurricane-Festival, der in diesem Jahr von der Kreisgeschäftsstelle organisiert werde. In der Vergangenheit hätte die Kreisbereitschaftsleitung den Einsatz geleitet. „Doch um vorzubeugen, dass nach Wechsel in der Spitze der Kreisbereitschaft das Wissen um die Organisation nicht mehr greifbar ist, kümmert sich die Verwaltung des Kreisverbandes in diesem Jahr darum“, so Hastedt.

Der DRK-Kreisgeschäftsführer erklärte: „Das Hurricane-Festival ist bereits jetzt mit 70 000 Gästen ausverkauft. Die Veranstalter wollen beantragen, 5 000 zusätzliche Karten zu verkaufen.“

In seinem Jahresbericht erwähnte der erste Vorsitzende Dr. Arnd Barop die beiden Blutspendetermine, die der Ortsverein im vergangenen Jahr in Brockel ausrichtete und zu dem 224 Blutspender erschienen waren, was Barop als eine gute Beteiligung bewertete. Er ging in seinem Bericht auf die Aktivitäten des Vorstands und auf die Haussammlung durch die Ortvertrauensfrauen ein.

Nach den Berichten würdigte der Vorsitzende den unermüdlichen Einsatz von Uwe Köster für den DRK-Ortsverein, der seit mehr als 40 Jahren als Schatzmeister über die Finanzen des Ortsvereins wacht.

Zudem ehrte Barop für 25-jährige Mitgliedschaft Heiko Lindhorst sowie für 40-jährige Vereinstreue Gerhard Knippelberg, Helga Diercksen und Inge Klawonn.

Bei den Wahlen bestätigte die Versammlung in ihren Ämtern den Vorsitzenden Arnd Barop, seine Stellvertrerin Thea Steinfurth, Schatzmeister Uwe Köster und die Ortvertrauensfrauen.

In diesem Zusammenhang wies Barop auf das Jahr 2019 hin. Dann stünden erneut Vorstandswahlen an. „Dann müssen Jüngere ran. In unruhigen Zeiten, in dem der Wechsel schneller wird und neue Herausforderungen anstehen, brauchen wir Nachwuchs im Vorstand. Macht euch daher Gedanken um die Zukunft unseres Vereins“, appellierte Barop an die Versammlung. Der Arzt erinnerte die Anwesenden an den nächsten Blutspendetermin, den das Botheler DRK in Brockel in der Mehrzweckhalle am 30. März ab 16 Uhr ausrichtet. -  woe

Mehr zum Thema:

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Meistgelesene Artikel

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Grenze der Landkreise Rotenburg und Verden ändert sich

Grenze der Landkreise Rotenburg und Verden ändert sich

Kommentare