Gut angenommener Lehrgang in Kirchwalsede / Vorbereitung auf die Saison

Dressurreiter bekommen Tipps

+
Einige der Teilnehmerinnen mit Lehrgangsleiterin Esther Maruhn (2. v.r.).

Kirchwalsede - Der Reitverein Kirchwalsede veranstaltete jetzt Dressurlehrgänge zur Vorbereitung auf die großen Sommerturniere. „Aufgrund der sehr großen Nachfrage, wurden zwei Lehrgänge veranstaltet organisiert“, schreibt der Verein.

Die Pferdefreunde Denise Oetjen, Maren Hamelberg-Dietrich, Kyra Magnus, Laura Osterloh, Magali Nicol, Kristine Schloen, Frederike Gefke, Jenny Freyer, Laura Heitmann, Verena Willenbrock, Rieke Lüdemann, Katja Werner, Lena Cordes, Madeleine Hollmann, Cindy Schaklewski und Jenna Honig lernten bei Esther Maruhn, die auch selber aktiv im Kirchwalseder Verein reitet, jede Menge Tricks für die Arbeit im Dressurviereck und bekamen Tipps für die richtige Präsentation.

Geritten wurde je nach Ausbildungsstand in Zweiergruppen oder Einzeln und in den Klassen E bis L. „Alle waren sehr zufrieden. Besonders gelobt wurde, dass jeder Reiter individuelle Tipps bekommen hat, die sich sehr gut umsetzen ließen. Bereits am zweiten Tag waren deutliche Verbesserungen sichtbar“, zieht der Reitverein eine zufriedene Bilanz.

jw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Meistgelesene Artikel

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrerin schwer verletzt

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrerin schwer verletzt

Schneller, höher, weiter zum Sportabzeichen

Schneller, höher, weiter zum Sportabzeichen

Meyerhof-Apotheke: Die Nachfolger stehen bereit

Meyerhof-Apotheke: Die Nachfolger stehen bereit

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Kommentare