In Bothel haben die ersten Einwohner bereits ihre Kreuze gemacht

6 .881 Bürger dürfen wählen gehen

+
Marion Wolters und Samtgemeindebürgermeister Dirk Eberle präsentieren die Wahlzettel. 

Bothel - Knapp drei Wochen vor der Kommunalwahl am 11. September haben die ersten Bürger der Samtgemeinde Bothel ihre Kreuze bereits gemacht. Nachdem die Verwaltung die Wahlbenachrichtigungskarten versandt hatte, gingen einzelne Einwohner ins Rathaus und nutzten die Möglichkeit, wählen zu gehen.

Schon jetzt haben 298 Bürger die Briefwahlunterlagen beantragt. Damit stieg die Zahl im Vergleich zur vorherigen Kommunalwahl vor fünf Jahren. Es scheint sich ein Trend abzuzeichnen. „Noch bis zum 9. September 13 Uhr kann jeder per Briefwahl im Rathaus wählen“, sagte Hauptamtsleiterin Marion Wolters, zuständig für die Wahlvorbereitungen in der Samtgemeinde.

128 Kandidaten bewerben sich um 88 Mandate im Samtgemeinderat und in Räten der sechs Mitgliedsgemeinden Bothel, Brockel, Hemslingen, Hemsbünde, Kirchwalsede und Westerwalsede. In den Samtgemeinderat ziehen 22 Kandidaten ein. Die Verwaltung registrierte in der Samtgemeinde 6. 881 Wahlberechtigte. Da drei Wahlen für Kreistag, Samtgemeinde- und Gemeinderat anstehen, erhält jeder Wahlberechtigte auch drei Stimmzettel.

„Wählen dürfen alle Personen ab dem 17. Lebensjahr deutscher Nationalität, EU-Bürger und seit drei Monaten in der Samtgemeinde wohnen“, berichtet Wolters. Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber meint, wählen zu dürfen, der sollte sich an die Verwaltung wenden.

Neben den üblichen politischen Parteien CDU, SPD und Grüne sind die Wählergemeinschaft Samtgemeinde Bothel, die Bürgerliste Samtgemeinde Bothel, die Bürgerliste Brockel, die Bürgerliste Kirchwalsede, die Wählergemeinschaft Wasserdörfer Hemsbünde, die Wählergemeinschaft Westerwalsede und eine Einzelbewerberin in der Gemeinde Kirchwalsede am Start.

Aufgeteilt ist die Samtgemeinde in elf Wahlbezirke mit 97 Wahlvorständen. Der größte Bezirk ist Brockel, der kleinste Riekenbostel. Dort richtet die Samtgemeinde das Wahllokal in der Stube der Familie Neumann ein. Als Service für die Bevölkerung präsentiert Marion Wolters am Wahlabend die Ergebnisse im Ratssaal des Rathauses und stellt sie noch am selben Abend ins Internet. 

woe

Mehr zum Thema:

Von Berlin nach München: Horst Seehofers Karriere in Bildern

Von Berlin nach München: Horst Seehofers Karriere in Bildern

Protestwelle in Venezuela: Maduro droht Opposition

Protestwelle in Venezuela: Maduro droht Opposition

Wie werde ich Systemkaufmann/-frau?

Wie werde ich Systemkaufmann/-frau?

Harmonisch im Dorfbild: Neubau in regionaler Tradition

Harmonisch im Dorfbild: Neubau in regionaler Tradition

Meistgelesene Artikel

Der „lange Lulatsch“ ist platt

Der „lange Lulatsch“ ist platt

Gemeindearchivar Karsten Müller-Scheeßel zu Besuch in Jeersdorf

Gemeindearchivar Karsten Müller-Scheeßel zu Besuch in Jeersdorf

Badzukunft bereitet Sorgen

Badzukunft bereitet Sorgen

„Die Einzeltäter sind das Ärgernis“

„Die Einzeltäter sind das Ärgernis“

Kommentare