Stadtwerke prüfen Gasleitungsnetz / Auch kleine Lecks werden entdeckt

Der Blick durch die Rohre

Rotenburg - ROTENBURG (r/ko.) n Alle vier Jahre prüfen die Stadtwerke jeden Meter des Gasversorgungsleitungsnetzes in Rotenburg, Mulmshorn, Unter-stedt, Waffensen, Bötersen und Höperhöfen – auch in diesen Wochen.

Insgesamt werden rund 240 Kilometer Gasrohrnetzversorgungsleitungen und -hausanschlussleitungen überprüft.

Andreas Richert von der Firma Schütz aus Lahr, der zur Identifikation einen Ausweis der Stadtwerke Rotenburg vorlegen kann, – und nur er – lernt ab sofort bis etwa Mitte September jeden Meter Fußweg in der Kreisstadt kennen. Doch er taucht auch auf den Grundstücken auf, denn die hochsensiblen Messgeräte müssen bis an die Häuser heran geführt werden. Die Stadtwerke bitten um Verständnis dafür, dass für das Betreten der Grundstücke keine Termine abgestimmt werden können. Dies würde einen bürokratischen Ringkampf auslösen, den die Stadtwerke niemals gewinnen könnten.

Die Messgeräte spüren auch die kleinsten Gasaustritte auf. „Selbst wenn in einem Keller ein lösungsmittelhaltiger Farbtopf steht, schlagen die Geräte an“, erklärt Andreas Richert.

Erst in einem solchen Fall nehmen die Stadtwerke Rotenburg mit Mietern oder Hausbesitzern Kontakt auf, um die Ursache des – hoffentlich ungefährlichen – „Alarms“ zu ermitteln.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Meistgelesene Artikel

Das Moor vor der Haustür

Das Moor vor der Haustür

Das Moor vor der Haustür
Visselhövede wird zum Zentrum für Tiny Houses

Visselhövede wird zum Zentrum für Tiny Houses

Visselhövede wird zum Zentrum für Tiny Houses
Antennenträger in der ehemaligen Kaserne Lehnsheide steht zum Verkauf

Antennenträger in der ehemaligen Kaserne Lehnsheide steht zum Verkauf

Antennenträger in der ehemaligen Kaserne Lehnsheide steht zum Verkauf
Waschen, schneiden, spenden

Waschen, schneiden, spenden

Waschen, schneiden, spenden

Kommentare