Beratung im Ratsgymnasium / Oberstufenschüler gewannen teils „ungewöhnliche Einblicke“

50 Berufsfelder vorgestellt

Zwei Schülerinnen des 12. Jahrgangs begrüßten am Informationsstand die Referenten.

Rotenburg - ROTENBURG · Berufsberatung einer besonderen Art gab es im Rotenburger Ratsgymnasium. Rund fünfzig Vorträge aus den unterschiedlichsten Bereichen des Berufslebens wurden gehalten. Architektur, Psychologie, Medizin in verschiedenen Richtungen, Theologie oder Jura wurden in ihren berufstypischen Ausprägungen vorgestellt, teilte das Ratsgymnasium in einer Presseverlautbarung gestern mit.

Dazu seien natürlich auch neue oder besondere Berufsfelder wie neue IT-Berufe, Ökotrophologin oder Kapitän gekommen, heißt es. Aber auch die Bundeswehr hatte einen Informationsstand, an dem sie ihre vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten vorstellte und Fragen zum Wehrdienst beantwortete.

Besonders deutlich wurden die Anforderungen im zukünftigen Beruf bei der Präsentation der Agentur für Arbeit Verden zum Thema „Wie geht studieren“. Über 100 Interessierte saßen wie in den Universitäten auf Tischen und Bänken, aber auch auf den Fensterbänken und auf dem Boden. Vielleicht auch deshalb fand der Vortrag zum dualen Studium von Frau Förster-Müller, PDS-Hamelberg, so großes Interesse.

Organisiert vom Freundeskreis des Ratsgymnasiums konnten die Schülerinnen und Schüler der 11., 12. und 13. Jahrgangsstufe den verschiedenen Experten und Eltern zuhören, Fragen stellen und teilweise ungewöhnliche Einblicke in die Berufswelt gewinnen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

GroKo-Innenpolitiker für mehr Zugriffsmöglichkeiten im Netz

GroKo-Innenpolitiker für mehr Zugriffsmöglichkeiten im Netz

Wie man die Abschlussarbeit neben dem Job meistert

Wie man die Abschlussarbeit neben dem Job meistert

Das Möbel für den letzten Weg kann man auch selber basteln

Das Möbel für den letzten Weg kann man auch selber basteln

So bereiten Sie Maronen im Backofen zu

So bereiten Sie Maronen im Backofen zu

Meistgelesene Artikel

Pilzsammler finden Leiche von vermisstem Uwe R.

Pilzsammler finden Leiche von vermisstem Uwe R.

Rotenburger Werke: Kirchenzugehörigkeit nicht mehr zwingend erforderlich

Rotenburger Werke: Kirchenzugehörigkeit nicht mehr zwingend erforderlich

Mit Forkenstiel bewaffnet: Randalierer schlägt auf Streifenwagen ein

Mit Forkenstiel bewaffnet: Randalierer schlägt auf Streifenwagen ein

Das Leben mit Krebs: Marion Hinck hilft Patientinnen mit kosmetischen Tricks

Das Leben mit Krebs: Marion Hinck hilft Patientinnen mit kosmetischen Tricks

Kommentare