Nabu-Ideen dem Hegering vorgestellt / Positives Echo

Augen für die Natur öffnen

Interessierte Zuhörer in Kirchwalsede.

Scheessel - KIRCHWALSEDE (woe) Das Nabu-Bullensee-Projekt, gemeinsame Ziele mit Jagdpächtern und Arbeitsmöglichkeiten zwischen dem Nabu und dem Hegering stellten Jürgen Hicke, Vorsitzender des Nabu Rotenburg, und die zweite Vorsitzende Sarina Pils während der gut besuchten Mitgliederversammlung des Hegeringes Kirchwalsede vor.

So sei es Ziel des Nabu-Bullenseeprojektes, ein informatives Wanderwegesystem am Bullensee mit vier verschieden langen Strecken anzulegen. Mit dem Angebot möchte man die einheimische Bevölkerung ebenso ansprechen wie Touristen. Durch Führungen möchte der Nabu die Menschen für die einheimische Natur quasi vor der eigenen Haustür sensibilisieren. „Ein Café als Anlaufpunkt ist derzeit nicht zu realisieren“, so Hicke.

Seit Sommer 2004 plant der Nabu an dem Projekt, das nun seit Sommer vergangenen Jahres umgesetzt wird. Das sieht im Detail so aus, dass Wege saniert und angelegt sowie Informationstafeln aufgestellt werden, dazu Kleingewässer, eine Moorerlebniszone und Themenpavillons eingerichtet werden. Mit der Fertigstellung des Projektes rechnet man Ende Mai 2010. Ziel sei es, früher fertig zu werden. Das sei aber abhängig vom Wetter und Wasserständen.

Die Anlage werde nach der kompletten Fertigstellung der Öffentlichkeit übergeben, führte Hicke aus. Als Kooperationsprojekt mit den Jagdpächtern listete Hicke schließlich die Anlage von Kleingewässern als Lebensraum für Amphibien und Libellen, unterschiedliche Pflegemaßnahmen sowie den Bau einer Eisvogelbrutwand auf.

Der Nabu-Chef regte weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit dem Hegering an. So könnte eine Streuobstwiese angelegt und die Zusammenarbeit mit Schulklassen intensiviert werden. Gehölzpflanzungen und die Optimierung von Wegeseitenrändern sei ebenfalls anzustreben. Insgesamt stieß der Vortrag bei den Mitgliedern auf ein zustimmendes Echo.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Wie schafft man 2G-plus?

Wie schafft man 2G-plus?

Wie schafft man 2G-plus?
Testzentren in der Region haben kaum noch Kapazitäten

Testzentren in der Region haben kaum noch Kapazitäten

Testzentren in der Region haben kaum noch Kapazitäten
Wegen 2G-plus: Bahnhofskneipe macht vorerst dicht

Wegen 2G-plus: Bahnhofskneipe macht vorerst dicht

Wegen 2G-plus: Bahnhofskneipe macht vorerst dicht
Jeddingen bekommt einen Dorfladen

Jeddingen bekommt einen Dorfladen

Jeddingen bekommt einen Dorfladen

Kommentare