Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg

Decke gerät in Brand

Decke gerät in Brand

Rotenburg – Rund 30 Einsatzkräfte der Rotenburger Feuerwehr sind am Donnerstagmittag mit mehreren Fahrzeugen zur Goethestraße in Rotenburg ausgerückt. In einer Wohnung war eine Decke in Brand geraten, teilt ein Sprecher der Feuerwehr mit. Eine Frau musste zunächst mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung für weitere Untersuchungen in das Krankenhaus eingeliefert werden.
Decke gerät in Brand
Skateranlage: Bauschaum in der „Kidney Bowl“

Skateranlage: Bauschaum in der „Kidney Bowl“

Rotenburg – Bereits zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit haben Unbekannte einen Teil der erst in diesem Jahr errichteten Skateranlage am Rotenburger Bahnhof beschädigt. Bürgermeister Torsten Oestmann ist entsprechend sauer und wird bei der Polizei Anzeige erstatten.
Skateranlage: Bauschaum in der „Kidney Bowl“
Oestmann geht mit Freude ins neue Jahr

Oestmann geht mit Freude ins neue Jahr

Rotenburg – Es ist bekanntlich nicht ratsam, den Tag vor dem Abend zu loben. Und vor diesem Hintergrund wird in Rotenburg mit Spannung erwartet, wie es Torsten Oestmann als neuem Rotenburger Bürgermeister gelingt, die von ihm im Wahlkampf beschworene, politische Unabhängigkeit im Amt in die Tat umzusetzen. Sein Kontrahent im Wahlkampf, der Christdemokrat Frank Holle, hatte Zweifel daran angemeldet – schließlich hatten SPD, Grüne und die Volt den parteilosen Oestmann im Wahlkampf unterstützt. Mit mehr als 60 Prozent der Stimmen hat Oestmann die Wahl am Ende für sich entschieden.
Oestmann geht mit Freude ins neue Jahr
Inklusion? Da ist noch Luft nach oben!

Inklusion? Da ist noch Luft nach oben!

Noch viel mehr gemeinsame Angebote für Jugendliche mit und ohne Behinderung, gemeinsame Treffpunkte: Das wünschen sich junge Berufsanfänger der Rotenburger Werke für die Zukunft ihrer Heimat.
Inklusion? Da ist noch Luft nach oben!
Flüchtlingshilfe Scheeßel finanziert Honorarkraft an der Grund- und der Beekeschule

Flüchtlingshilfe Scheeßel finanziert Honorarkraft an der Grund- und der Beekeschule

Scheeßel – Sie heißen Ali oder Mohammed, sind seit vier Wochen hier oder seit fast drei Jahren und kommen aus Afghanistan, Syrien oder dem Iran. Sie wohnen mit der Familie zusammen oder in der Unterkunft für unbegleitete Minderjährige und haben viele Fragen: „Kann ich später Polizist werden?“, oder „Was ist eine Terrasse?“
Flüchtlingshilfe Scheeßel finanziert Honorarkraft an der Grund- und der Beekeschule
Zukunft Heimat: Sandra Pragmann über das Ehrenamt

Zukunft Heimat: Sandra Pragmann über das Ehrenamt

Ohne sie geht wenig im ländlichen Raum: Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren. Welche Bedeutung die Freiwilligen auch in Zukunft für die Gesellschaft haben, darüber haben wir mit Sandra Pragmann, Ehrenamtskoordinatorin des Landkreises, gesprochen.
Zukunft Heimat: Sandra Pragmann über das Ehrenamt
Schulz geht erneut ins Rennen um das Visselhöveder Bürgermeisteramt

Schulz geht erneut ins Rennen um das Visselhöveder Bürgermeisteramt

Visselhövede – „Klar war die Enttäuschung am Wahlabend zunächst sehr groß. Aber die war schon nach ein, zwei Stunden einem ,jetzt erst recht‘ gewichen“, sagt Sabine Schulz, die ihren Holzofen im frisch sanierten Eigenheim an der Visselhöveder Orchideenstraße befeuert, während sie an den 12. September zurückdenkt. Damals hatte sie als Kandidatin für das Visselhöveder Bürgermeisteramt eine Niederlage einstecken müssen – ihr Gegenspieler Gerald Lutz hatte gewonnen, dann aber das Amt nicht angenommen.Darum kommt es am 27. Februar erneut zu einer Bürgermeisterwahl in Visselhövede.
Schulz geht erneut ins Rennen um das Visselhöveder Bürgermeisteramt
Hans-Jürgen Krahn sieht den Heimatverein als Vermittler

Hans-Jürgen Krahn sieht den Heimatverein als Vermittler

Das neue Gebäude des Heimatvereins Sottrum, das Europäische Heimat- und Kulturhaus, steht kurz vor der Fertigstellung. Mit dem abschließenden Element auf dem Gelände gegenüber der Kirche und des Rathauses will der Verein eine Verbindung zwischen Vergangenheit und Zukunft schaffen.
Hans-Jürgen Krahn sieht den Heimatverein als Vermittler
Piks auf Piks

Piks auf Piks

2 000 Impfungen sollten es werden, nun haben die Organisatoren der Boosteraktion am Mühlenende ihre Erwartungen nach oben geschraubt und hoffen, dass sie bis zum Ende der Aktion bis zu 3 000 Menschen impfen werden. In Kürze werden neue Termine freigeschaltet. 
Piks auf Piks
„In Visselhövede wurde so viel gebaut wie noch nie“

„In Visselhövede wurde so viel gebaut wie noch nie“

Visselhövede – Nur noch rund 75 Tage im Amt, da blickt Visselhövedes Bürgermeister Ralf Goebel schon mal mit ein bisschen Wehmut nicht nur auf das vergangene Jahr, sondern auch auf seine dann siebeneinhalbjährige Amtszeit zurück, deren „letzten beiden Jahre leider von der Pandemie bestimmt waren.“ Aber obwohl Corona den beruflichen und familiären Alltag vieler Visselhöveder in erheblichem Maße bestimmt habe, sei 2021 viel geschafft worden.
„In Visselhövede wurde so viel gebaut wie noch nie“
Trotz Pandemie in der Erfolgsspur: Gemeindebücherei hat für viele Scheeßeler einen besonderen Wert

Trotz Pandemie in der Erfolgsspur: Gemeindebücherei hat für viele Scheeßeler einen besonderen Wert

Scheeßel – Maskierte Gesichter, Existenzangst, Kranke und Tote. Und das weltweit. Wäre es nicht bittere Realität, wäre dies bestes Material für einen packenden Thriller oder düsteren Science-Fiction-Roman. Zwar würde ein solches Buch aufgrund der wirklichkeitsnahen Handlung derzeit wahrscheinlich nicht zum Bestseller avancieren. Aber tatsächlich ist das allgemeine Interesse an Büchern in dieser Krise offenbar gestiegen.
Trotz Pandemie in der Erfolgsspur: Gemeindebücherei hat für viele Scheeßeler einen besonderen Wert
Ein Norddeutscher in Pakistan

Ein Norddeutscher in Pakistan

Rotenburg – Seinem stadtbekannten Vater nachzueifern, der denselben Vornamen trägt wie er und vielen älteren Rotenburgern noch als Kneipenwirt und Disco-Betreiber bekannt ist, war nie eine Option für Sohn Eddy Lanz, der bereits während seiner Schulzeit einen anderen Weg einschlägt und nach seinem Abitur am Ratsgymnasium Rotenburg verlässt, um Theologie zu studieren.
Ein Norddeutscher in Pakistan
Sottrum möchte 2022 einen Schulentwicklungsplan aufstellen

Sottrum möchte 2022 einen Schulentwicklungsplan aufstellen

Die Sottrumer Schulen sollen fit gemacht werden für den Ganztag. Die To-do-Liste ist lang, im Frühjahr sollen die ersten Gespräche geführt werden.
Sottrum möchte 2022 einen Schulentwicklungsplan aufstellen
Kreative Winterpause

Kreative Winterpause

Ein Stadtschreiber streift durch Rotenburg. Gäste sind auf der Suche nach kulinarischen Köstlichkeiten, während sie von der Geschichte des Gebäudes hören: Es sind viele neue Ideen, die die Gästeführer derzeit für 2022 wälzen. Und aus dem Stadtbild sind sie nicht mehr wegzudenken.
Kreative Winterpause
Sprache bleibt der Schlüssel

Sprache bleibt der Schlüssel

Nur knapp 40 der etwa 100 Plätze im Campus Unterstedt sind aktuell belegt. Doch das könnte sich bald ändern: Das Team bereitet sich auf den Einzug weiterer Flüchtlinge vor. Fast alle erwachsenen Bewohner sind bereits geimpft – im Januar folgen die Kinder und Jugendlichen.
Sprache bleibt der Schlüssel
Visselhöveder Bettenhaus Röhrs: Verkauf im Januar?

Visselhöveder Bettenhaus Röhrs: Verkauf im Januar?

Visselhövede – „Der Betrieb des Geschäfts Deco & Betten Röhrs wird aufrecht erhalten, und es werden derzeit Gespräche mit Interessenten geführt, die das Geschäft übernehmen und langfristig fortführen möchten. Dieser Verkaufsprozess wird voraussichtlich bis Ende Januar 2022 abgeschlossen sein.“ Durch diese Sätze des vorläufigen Insolvenzverwalters Jan Ockelmann von der Hamburger Kanzlei Schneider Geiwitz dürften Kunden und die Einzelhandelskollegen in Visselhövede zumindest einmal tief durchatmen.
Visselhöveder Bettenhaus Röhrs: Verkauf im Januar?
Schicht in der Umkleide: Einsatz als Ehrenamtliche im Bürgertestzentrum Jeersdorf

Schicht in der Umkleide: Einsatz als Ehrenamtliche im Bürgertestzentrum Jeersdorf

Jeersdorf – Dienstag, es ist viertel vor vier nachmittags, meine dritte Schicht als Testerin im Bürgertestzentrum Jeersdorf. Bevor das Sporthaus in 15 Minuten offiziell öffnet, müssen sich alle ehrenamtlich Tätigen selbst testen. Ich werde von Michael und Peggy Urban empfangen, die als gute Seelen die vergangenen Wochen gefühlt mehr Zeit hier als Zuhause oder im Geschäft verbracht haben.
Schicht in der Umkleide: Einsatz als Ehrenamtliche im Bürgertestzentrum Jeersdorf
Bröös liefert Regionales in den Südkreis Rotenburg

Bröös liefert Regionales in den Südkreis Rotenburg

Rockstedt/Sottrum/Rotenburg – In den Großstädten boomt das Geschäft mit den Lieferdiensten. Wer möchte, bekommt heutzutage mehr als nur die Pizza oder Getränkekisten nach Hause geliefert. Der Supermarkt bringt gelegentlich schon die Einkäufe bis zur Haustür, Unternehmen wie Gorillas oder Flink bringen ebenfalls Snacks und Co. vorbei – mit dem Versprechen, dabei möglichst schnell zu sein.
Bröös liefert Regionales in den Südkreis Rotenburg
Sottrum sucht nach Lösungen für zunehmenden Verkehr

Sottrum sucht nach Lösungen für zunehmenden Verkehr

Der Verkehr in und um Sottrum nimmt zu. Die Gemeinde möchte sich frühzeitig auf Lösungssuche begeben.
Sottrum sucht nach Lösungen für zunehmenden Verkehr
Dunecke will Visselhövedes Bürgermeister werden

Dunecke will Visselhövedes Bürgermeister werden

Jeddingen – Als Jürgen Dunecke im November 2019 in unserer Zeitung gelesen hatte, dass der amtierende Bürgermeister Ralf Goebel zur Kommunalwahl im September 2021 nicht wieder kandieren werde, war für ihn sofort klar: „Das ist mein Traum-Amt. Ich möchte Visselhövedes Bürgermeister werden.“ Und dazu hat der 59-jährige Jeddinger am Sonntag, 27. Februar, die Chance, denn Dunecke geht für den CDU-Gemeindeverband ins Rennen um das Amt des neuen Bürgermeisters, das wegen der Nichtannahme des Amtes durch den Gewählten im November in zwei Monaten eine Neuauflage erfährt.
Dunecke will Visselhövedes Bürgermeister werden
Tschernobylhilfe Rotenburg löst sich auf

Tschernobylhilfe Rotenburg löst sich auf

Rotenburg – Fünf Jahre ist es jetzt her. Damals, 2016, war Rudolf Schwiebert noch guter Dinge. Nicole Glitz hat den Vorsitz im Verein Tschernobylhilfe Rotenburg übernommen. Eine personelle Entscheidung, die beflügelte: „Wir hoffen sehr, dass neben Nicole Glitz schon bald weitere jüngere Mitglieder in unseren Verein kommen und auch Verantwortung übernehmen“, so Schwiebert in einem Gespräch mit der Rotenburger Kreiszeitung. Fünf Jahre später sieht die Welt für diesen 1996 gegründeten Verein allerdings ganz anders aus: „Vor Ihnen steht ein trauriger Mann“, erklärt der inzwischen 81-jährige Schatzmeister bei der Abschlussfeier im polnischen Masuren am Ende des letzten Hilfstransportes. Jetzt ist Schluss; der Verein löst sich zum Ende dieses Jahres auf.
Tschernobylhilfe Rotenburg löst sich auf
Auf dem Weg zum Gewerbepark: Gemeinde Scheeßel erwirbt Fläche an der Westerveseder Landstraße

Auf dem Weg zum Gewerbepark: Gemeinde Scheeßel erwirbt Fläche an der Westerveseder Landstraße

Scheeßel – Es hat lange gedauert – länger, als die Verantwortlichen im Rathaus es sich hätten ausmalen können. Genaugenommen mussten erst mehr als 20 Jahre ins Land gehen. So lange ist es her, dass die Gemeinde Scheeßel im Kernort zuletzt ein Gewerbegebiet, nämlich das an der Rudolf-Diesel-Straße, ausweisen konnte. Was war passiert? Mangelte es an Ehrgeiz? Fehlte schlichtweg das Interesse? „Ganz im Gegenteil“, beteuert Ulrike Jungemann, seit November als neue CDU-Bürgermeisterin in Amt und Würden.
Auf dem Weg zum Gewerbepark: Gemeinde Scheeßel erwirbt Fläche an der Westerveseder Landstraße
Zeitreise durch Rotenburg

Zeitreise durch Rotenburg

Der Blick vom Pferdemarkt aus Richtung Rathaus von 1863 und der Blick heute sind gänzlich unterschiedlich. Damals stand an der Stelle noch der Ehlermannsche Gasthof. Das Foto, eines der ältesten aus der Wümmestadt, bildet eine der Grundlagen für die geplante Zeitreise-App der Tourist-Info.
Zeitreise durch Rotenburg
Touristikverband erschafft „nordwärts“-Saga

Touristikverband erschafft „nordwärts“-Saga

Rotenburg – Sie haben sich nichts mehr zu sagen. Zwei Bremer Kaufleute sind tief zerstritten und so zieht der eine nach Hamburg und startet ein neues Leben. Einer von ihnen bekommt später einen Sohn, der andere eine Tochter. 20 Jahre später lernen sich die Kinder kennen – und verlieben sich. Da niemand davon wissen darf, treffen sie sich in der Mitte, an einem geheimen Ort.
Touristikverband erschafft „nordwärts“-Saga
Zensus 2022: Alle da?

Zensus 2022: Alle da?

Rotenburg – Wie viele Menschen leben eigentlich genau in Deutschland? Gibt es genügend Wohnraum für alle? Und wie viele Menschen arbeiten im Landkreis Rotenburg? Eine Auskunft dazu wird der Zensus im Jahr 2022 geben.
Zensus 2022: Alle da?
Scheeßels Förster geht in den Ruhestand

Scheeßels Förster geht in den Ruhestand

Scheeßel – Zum Jahreswechsel ein Abschied mit viel Lob, Dank und Anerkennung für diese Lebensleistung: Forstamtmann Rainer Schild (65), seit Dezember 1983 Leiter der Bezirksförsterei Scheeßel der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, wechselt nach rund 40-jähriger Dienstzeit in den Ruhestand. Seine Nachfolge ist geregelt: Neuer Bezirksförster in Scheeßel wird Ulf Wahlers (36), bisher Leiter der Dienststelle Visselhövede.
Scheeßels Förster geht in den Ruhestand
Das Gesicht von Reeßum

Das Gesicht von Reeßum

Reeßum/Rotenburg – Fast war es wie bei den Goldgräbern: Jetta Harms schüttelte vorsichtig das Sieb, um kleinen „Keramikabfall” von wichtigen Resten jahrhundertealter Töpferkunst zu trennen. Übrig blieb ein ganz besonderer Fund, eine etwa zehn Zentimeter große Keramikscherbe mit einem Männerkopf, eingeritzt in die Außenhaut eines Gefäßes. Die Rotenburgerin Jetta Harms, freiberufliche Mitarbeiterin bei der Kreisarchäologie, war in der Nähe von Reeßum bei Grabungsarbeiten auf einen „Schatz” gestoßen, der Altertumsforscher ins Schwärmen geraten lässt.
Das Gesicht von Reeßum
Rotenburger spenden für Hund, Katze und Igel

Rotenburger spenden für Hund, Katze und Igel

Mulmshorn – Auf Tischen und Stühlen, in den Regalen und auf dem Fußboden – überall im Aufenthaltsraum des Tierheims stapeln sich die Spenden an den Tierschutzverein und die Igelpflege Rotenburg. Zum dritten Mal hatten Tierheimleiterin Silke Wingen und Merwel Otto-Link von der Igelpflege Rotenburg beim Futterhaus im Wümmepark in der Adventszeit einen Weihnachtsbaum mit Tierfotos bestückt.
Rotenburger spenden für Hund, Katze und Igel
Rotenburgs Stadtplaner Bumann sucht Geist des Ortes

Rotenburgs Stadtplaner Bumann sucht Geist des Ortes

Rotenburg – Clemens Bumann ist angekommen in der Kreisstadt. Der Rotenburger Stadtplaner ist ein guter Gesprächspartner, wenn es um das Thema „Heimat“ und damit auch um deren Zukunft geht. Er gestaltet Zukunft, er gibt ihr ein Gesicht.
Rotenburgs Stadtplaner Bumann sucht Geist des Ortes
Visselhövede: Kooperation für mehr Artenvielfalt

Visselhövede: Kooperation für mehr Artenvielfalt

Visselhövede – Mit dem Projekt „Eigene Vielfalt – Gemeinsam zum Biotopverbund mit Naturschutz und Landwirtschaft“ will der BUND Niedersachsen aus Hecken und Baumreihen wieder zusammenhängende Lebensräume für Vögel und Insekten schaffen. Dafür arbeiten die Naturschützer eng mit dem Landvolk, der Stiftung Kulturlandpflege und der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) zusammen.
Visselhövede: Kooperation für mehr Artenvielfalt
Visselhöveder Schülerinnen „regieren“ am besten

Visselhöveder Schülerinnen „regieren“ am besten

Visselhövede – Laura Kettenburg, Ida Prill, Rachel Barwisch, Jonna Decke, Melissa Newcombe und Silja Schultz aus dem Jahrgang 9 der Visselhöveder Oberschule haben den Niedersächsischen Landeswettbewerb „Wer regiert besser“ mit knapp 10 000 Punkten gewonnen. Ausrichter des Planspiels war das Institut für vernetztes Denken Bredeneek mit Unterstützung der Sparkassen.
Visselhöveder Schülerinnen „regieren“ am besten
2 000 Menschen boostern

2 000 Menschen boostern

Rotenburg – Unter dem Motto „Rotenburg impft sich“ starten die Apotheke Große, das Rotenburger Wirtschaftsforum (RWF) und Mediziner Peter Detje eine Boosteraktion in den Räumen der Sparkassenfiliale am Mühlenende. Vom 28. bis 30. Dezember und in der Woche vom 3. bis 7. Januar, jeweils von 10 bis 18 Uhr, wollen sie zwischen 1 500 und 2 000 Menschen impfen.
2 000 Menschen boostern
Kollegen, die Familie sind

Kollegen, die Familie sind

Schon wieder ist ein Jahr vergangen und die Feiertage sind da. Ruhig und besinnlich sollen sie sein, viel Zeit mit der Familie bieten – insoweit es die Corona-Lage beim zweiten Weihnachtsfest unter anderen Bedingungen zulässt. Doch nicht alle können die Festtage bei ihrer Familie verbringen. Nicht nur pandemiebedingt, sondern viele müssen arbeiten, halten die Infrastruktur aufrecht.
Kollegen, die Familie sind
Brünjes‘ Traum wird wahr

Brünjes‘ Traum wird wahr

Für den ehemaligen Bewohner Klaus Brünjes erfüllt sich ein Traum: Die Rotenburger Werke richten in der Alten Kapelle das Haus der Geschichte ein. 20500 Euro hat Brünjes selbst dazu beigesteuert. Der 63-Jährige möchte dort später Führungen anbieten.
Brünjes‘ Traum wird wahr
André Lüdemann: „Visselhövede kann mehr“

André Lüdemann: „Visselhövede kann mehr“

Visselhövede – „Ja, die Formulierung für meinen Internetauftritt war noch frei“, sagt André Lüdemann lachend und meint damit die Mailadresse fuervissel@gmx.de. Und genau dieses „Für Vissel“ und „Vissel kann mehr“ hat sich der 42-Jährige ganz nach oben auf die Flyer setzen lassen, die schon bald in vielen Haushalten des Kernorts und der umliegenden Dörfer auf dem Küchentisch liegen sollen.
André Lüdemann: „Visselhövede kann mehr“
Sottrumer Bürgerbus muss nach Tarif 2,20 Euro pro Fahrt kassieren

Sottrumer Bürgerbus muss nach Tarif 2,20 Euro pro Fahrt kassieren

Der Bürgerbus Sottrum wird sein von der Samtgemeinde Sottrum gefördertes Ein-Euro-Ticket wieder einstampfen. Denn dieses entspricht nicht den Tarifrichtlinien, heißt es von Seiten der Bahn. Denn Konzessionär des Bürgerbusses ist Weser-Ems-Bus - eine Bahntochter.
Sottrumer Bürgerbus muss nach Tarif 2,20 Euro pro Fahrt kassieren
Weihnachten in Senioren- und Pflegeheimen: anders, aber normaler

Weihnachten in Senioren- und Pflegeheimen: anders, aber normaler

Auch das zweite Weihnachtsfest in der Pandemie erfordert besondere Vorsicht in Alten- und Pflegeheimen.
Weihnachten in Senioren- und Pflegeheimen: anders, aber normaler
Weihnachtsruhe statt Bieterwettstreit:  Brennholzversteigerung beim Realverband Westerholz fällt nun auch aus

Weihnachtsruhe statt Bieterwettstreit: Brennholzversteigerung beim Realverband Westerholz fällt nun auch aus

Westerholz – „Zum Ersten, Zweiten und zum ...“ Wenn Auktionator Heino Dreyer im Bauernwald den Hammer schwingt, dann geht es um Brennholz und gute Laune. Jedes Jahr nach Weihnachten kommen viele Leute in den Forst nahe Westerholz, um ein Schnäppchen zu machen. Nun gut, fast jedes Jahr. Denn 2020 war die beliebte Holzauktion des örtlichen Realverbandes, der die 63 Hektar große Fläche an der Kreisstraße bewirtschaftet und dessen Geschäftsführer Dreyer ist, wegen Corona ausgefallen.
Weihnachtsruhe statt Bieterwettstreit: Brennholzversteigerung beim Realverband Westerholz fällt nun auch aus
120 000 Euro für neuen Sottrumer Pausenhof

120 000 Euro für neuen Sottrumer Pausenhof

120000 Euro bewilligt der Kreisausschuss für die Neugestaltung des Pausenhofes am Sottrumer Gymnasium.
120 000 Euro für neuen Sottrumer Pausenhof
Pflegefehler und Gewalt im Rotenburger Seniorenheim

Pflegefehler und Gewalt im Rotenburger Seniorenheim

Junge Pflegeschülerinnen werden belästigt, es gibt tätliche Übergriffe, pflegerische Versäumnisse und möglicherweise gewaltsames Verhalten gegenüber Bewohnern: Die Vorwürfe, die gegen einen Pfleger des Seniorenheims Haus Stadtgarten in Rotenburg erhoben werden, wiegen schwer. Die Polizei ermittelt – und die Hausleitung versucht sich an Aufklärung für Betroffene und Angehörige.
Pflegefehler und Gewalt im Rotenburger Seniorenheim
Koch und Wölbern kandidieren für den Landtag

Koch und Wölbern kandidieren für den Landtag

Die SPD im Landkreis Rotenburg hat ihre beiden Landtagskandidaten für 2022 gefunden: Tobias Koch und Bernd Wölbern.
Koch und Wölbern kandidieren für den Landtag
60 000 Booster bis Heiligabend

60 000 Booster bis Heiligabend

Beim Thema Impfen soll noch mehr Fahrt aufgenommen werden. Künftig stehen dafür drei Impfstandorte im Landkreis Rotenburg zur Verfügung und im Januar starten die Kinderimpfungen.
60 000 Booster bis Heiligabend
Reeßum wird Straße Am Osmannssee vorerst noch nicht sanieren

Reeßum wird Straße Am Osmannssee vorerst noch nicht sanieren

Der Antrag über die Sanierung der Reeßumer Straßen Am Osmanssee und Am Osmannsberg lagen dem Reeßumer Gemeinderat vor, dieser vertagte allerdings das Thema. Zuerst soll eine Begutachtung der betroffenen Straßen folgen.
Reeßum wird Straße Am Osmannssee vorerst noch nicht sanieren
Ausharren bis zur nächsten Wahl: Seniorenbeirat der Samtgemeinde Fintel findet keinen Nachwuchs

Ausharren bis zur nächsten Wahl: Seniorenbeirat der Samtgemeinde Fintel findet keinen Nachwuchs

Lauenbrück – Das war so nicht geplant: Eigentlich hätte Ende September, im Windschatten der Bundestagswahl, in der Samtgemeinde Fintel zum ersten Mal auch ein neuer Seniorenbeirat gewählt werden sollen – von der dazu aufgerufenen Generation 60plus. So hatte es sich das Gremium mit seinem Vorsitzenden Wilhelm Tödter (70) jedenfalls vorgestellt, als man vor gut zwei Jahren, in Abstimmung mit der Verwaltung im Rathaus, eine überarbeitete Satzung auflegte – eben mit dem Ziel, das Prozedere per Bürgerentscheid auf ein breites, demokratischeres Fundament zu stellen.
Ausharren bis zur nächsten Wahl: Seniorenbeirat der Samtgemeinde Fintel findet keinen Nachwuchs
Im Visselhöveder BuZ ist Inklusion inklusive

Im Visselhöveder BuZ ist Inklusion inklusive

Visselhövede – Das Visselhöveder Haus der Bildung wird gerade von den Handwerkern mächtig umgekrempelt, damit die Rotenburger Werke als neuer Ankermieter ihre Ideen dort verwirklichen können. Es wird zwar noch ein paar Wochen dauern, bis die Arbeiten an dem künftigen Begegnungs- und Zukunftshaus (BuZ) beendet sind, aber wer sich informieren will, was dort alles geschieht und demnächst angeboten wird, der ist jetzt im Info-Point im Geschäft von Edeltraud Böhme, die von der Straße zu den Visselwiesen an die Goethestraße umgezogen ist, an der richtigen Adresse.
Im Visselhöveder BuZ ist Inklusion inklusive
Samtgemeinde Sottrum sortiert sich für Solarparks

Samtgemeinde Sottrum sortiert sich für Solarparks

Die Sonne scheint in der Samtgemeinde Sottrum mehr oder weniger gleichmäßig. Doch für neue Solarparks sind nicht alle Standorte gleich interessant. Nun gibt es eine Analyse, die die wirtschaftlich besten Flächen herausgearbeitet hat.
Samtgemeinde Sottrum sortiert sich für Solarparks
Haushalt 2022 steht: Ein guter Start für Landrat Prietz

Haushalt 2022 steht: Ein guter Start für Landrat Prietz

Keine neuen Schulden, ein ausgeglichenes Vertragswerk, Investitionen in Rekordhöhe und keine höheren Belastungen für Kommunen: Der einstimmige Beschluss des Kreistags für den Kreishaushalt 2022 ist keine Überraschung. Für Landrat Marco Prietz (CDU) ein guter Start ins Amt.
Haushalt 2022 steht: Ein guter Start für Landrat Prietz
Iris Weis über ihren Weg nach Visselhövede

Iris Weis über ihren Weg nach Visselhövede

Visselhövede – Das Suchen und Finden der Traumstadt war relativ unspektakulär. „Ich habe mitten in der Stadt die Eisdiele entdeckt, mir eine Leckerei gekauft, mich mit dem Eis in den Bürgerpark Vissel-Seen gesetzt und fand den Platz mitten im Ort so richtig toll“, denkt Iris Weis an einen Sommertag 2020 zurück. „Als dann noch eine Entenfamilie unter meine Bank gewatschelt kam und meine Krümel geschnappt hat, war mir klar:
Iris Weis über ihren Weg nach Visselhövede
Ein 5G-Funkmast für Helvesiek: Gemeinderat fasst kurz vor Weihnachten noch einige wichtige Beschlüsse

Ein 5G-Funkmast für Helvesiek: Gemeinderat fasst kurz vor Weihnachten noch einige wichtige Beschlüsse

Helvesiek – O du fröhliche: Ausschweifende Diskussionen und hitzige Debatten gab es am Montagabend bei der „Weihnachtssitzung“ des Gemeinderates Helvesiek keine. Insgesamt drei Punkte galt es zu beschließen – zwei drehten sich um Bauanträge im Außenbereich, einer um einen Zuschussantrag die Sportplatzpflege betreffend. Die Beschlüsse im Überblick.
Ein 5G-Funkmast für Helvesiek: Gemeinderat fasst kurz vor Weihnachten noch einige wichtige Beschlüsse
Mütter mit Borderlinesyndrom: „Unsere Krankheit sind nicht wir“

Mütter mit Borderlinesyndrom: „Unsere Krankheit sind nicht wir“

Die beiden jungen Mütter Jennifer Hasenbanck und Tanja Seifert leiden am Borderlinesyndrom. Um ihren Kindern trotzdem ein schönes Leben zu ermöglichen, nutzen sie die „Frühen Hilfen“ des Landkreises: Familienkrankenschwester Gesine Griephan unterstützt die beiden Rotenburgerinnen im Alltag, außerdem nehmen sie Angebote von Kidstime und des Familienforums Simbav wahr.
Mütter mit Borderlinesyndrom: „Unsere Krankheit sind nicht wir“