Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg

Für eine vielfältige Fauna: Hinnerk Ehlbeck aus Lauenbrück lässt 650 Meter lange Hecke am Acker anlegen

Für eine vielfältige Fauna: Hinnerk Ehlbeck aus Lauenbrück lässt 650 Meter lange Hecke am Acker anlegen

Lauenbrück – Hinnerk Ehlbeck steht am Rande des Maisackers, den er verpachtet hat, und mustert mit zufriedenem Gesicht die noch zarten Pflänzchen. Rotklee gesellt sich neben Schlehe, Faulbaum neben Vogelbeere, Wildrose neben Haselnuss und Holunder. „Das ist ja wirklich alles prima angewachsen“, befindet der Landwirt, während er den Grünstreifen am Lauenbrücker Ortsrand, gelegen zwischen der Alten Vahlder Straße und der Kreisstraße, ein Stück weit abschreitet.
Für eine vielfältige Fauna: Hinnerk Ehlbeck aus Lauenbrück lässt 650 Meter lange Hecke am Acker anlegen
Von Gangstern und Geiseln

Von Gangstern und Geiseln

Die Laienspielgruppe des TV Sottrum steht wieder auf der Bühne: Mit der Krimi-Komödie „Dumm gelaufen – Das Oslo-Syndrom“ starten die Mitglieder wieder durch.
Von Gangstern und Geiseln
Kein Interesse an direkter Nachbarschaft

Kein Interesse an direkter Nachbarschaft

Die Firma Tiemann Landtechnik will umziehen – doch die Pläne, die die Stadt Rotenburg dafür und für ein erweitertes Wohngebiet vorgelegt hat, ernten in der möglichen Nachbarschaft Kritik: zu viele Häuser auf engem Raum, zu viel Lärm und Verkehr. Die Stadt sieht das anders.
Kein Interesse an direkter Nachbarschaft
Neue Ausrüstung für Gefahrgutzug des Landkreises Rotenburg

Neue Ausrüstung für Gefahrgutzug des Landkreises Rotenburg

Zeven – Schillernde Ölspuren auf dem Straßenasphalt sind ein bekanntes Bild, oft auch schon mit einer beigefarbenen Pulverschicht bedeckt: Ölbindemittel haben Feuerwehren immer im Gepäck, wenn ein Fahrzeug Kraft- oder Schmierstoffe verloren hat. Doch was passiert, wenn andere Dinge austreten, Transporter mit Chemikalien verunglücken? Dann kommt der Gefahrgut- und Umweltschutzzug des Landkreises ins Spiel – und das seit bereits 30 Jahren.
Neue Ausrüstung für Gefahrgutzug des Landkreises Rotenburg
Auf dem Westerholzer Maisfeld ist die Hölle los

Auf dem Westerholzer Maisfeld ist die Hölle los

Scheeßel – Treckergespanne, die umeinander herum rangieren, gehäckselter Mais, der im hohen Bogen auf Anhängern landet, Rußwolken, die in den sonntäglichen Westerholzer Himmel qualmen und von einem kleinen Heer von Schaulustigen bejubelt werden wie Feuerwerke: Auf dem Maisfeld ist die Hölle los.
Auf dem Westerholzer Maisfeld ist die Hölle los
Lüttjohann will Unterstedts Bürgermeister bleiben

Lüttjohann will Unterstedts Bürgermeister bleiben

Unterstedt – Die Uhren ticken anders in den Dörfern als in einer Stadt wie Rotenburg. Auch auf der politischen Ebene. Die Parteien, sagt Uwe Lüttjohann, spielen für ihn eher eine untergeordnete Rolle. „Es geht uns mehr um die Gemeinschaft, um das Dorf.“ Klar, dass er sich freut, weil die SPD es erstmals mit fünf Kandidaten in den Ortsrat geschafft und sich damit die absolute Mehrheit gesichert hat.
Lüttjohann will Unterstedts Bürgermeister bleiben
Alle Kinder wollen zur Horstedter Feuerwehr

Alle Kinder wollen zur Horstedter Feuerwehr

Horstedt – Wenn die Mädchen und Jungen aus dem Horstedter Kindergarten Wiestehummeln ihr Versprechen wahr machen, braucht sich die Freiwillige Feuerwehr Horstedt keine Sorgen um mangelnden Nachwuchs zu machen. Als Udo Sager nach der jüngsten Evakuierungsübung im Kindergarten fragte, wer denn später in die Feuerwehr eintreten möchte, gingen nämlich alle Arme hoch.
Alle Kinder wollen zur Horstedter Feuerwehr
Visselhöveder Jugendtreff: Mädchen gehen voran

Visselhöveder Jugendtreff: Mädchen gehen voran

Visselhövede – Yoga, ein Haustiertag, Pfannkuchen backen, ein Kleidertausch, aber auch Lagerfeuer und Drachen steigen lassen: Das sind nur einige der Wünsche, die junge Visselhövederinnen während des ersten Mädchennachmittags auf die Wunschliste gesetzt hatten. Allem voran steht aber: „Gemeinsam mit Freundinnen viel Spaß haben!“
Visselhöveder Jugendtreff: Mädchen gehen voran
Bundesstraße 75 für drei Wochen gesperrt

Bundesstraße 75 für drei Wochen gesperrt

Der Radweg zwischen Rotenburg und Scheeßel wird erneuert - und währenddessen die Fahrbahn komplett gesperrt.
Bundesstraße 75 für drei Wochen gesperrt
Rotenburg plant Nikolausmarkt im Dezember

Rotenburg plant Nikolausmarkt im Dezember

Nach der Coronapause versucht auch Rotenburg einen Neustart: Der Nikolausmarkt Anfang Dezember soll stattfinden.
Rotenburg plant Nikolausmarkt im Dezember
Verstöße gegen die Religionsfreiheit

Verstöße gegen die Religionsfreiheit

Rotenburg – Weltweit werden Menschen aufgrund ihrer Religionszugehörigkeit verfolgt und diskriminiert. Auch Christen sind in vielen Teilen der Welt nicht sicher – unter anderem in Indien, Pakistan, im Sudan und Nigeria, im Irak, Syrien sowie Sri Lanka. Auf ihre teils prekären Situationen vor Ort macht jetzt eine Wanderausstellung in der katholischen Kirchengemeinde Corpus Christi aufmerksam.
Verstöße gegen die Religionsfreiheit
Was lange gärt, wird endlich gut

Was lange gärt, wird endlich gut

20 Kilogramm Trauben haben die Erntehelfer in Unterstedt an den vergangenen beiden Wochenenden in Körben gesammelt. Etwa 400 Liter Wein wollen die Winzer der Wein Gut Wümme GbR daraus gewinnen. Sie sind zufrieden mit der ersten Ernte, obwohl diese wegen des nasskalten Sommers nicht so gut war wie erhofft.
Was lange gärt, wird endlich gut
Das Aus für die Schwitscher Feuerwehr

Das Aus für die Schwitscher Feuerwehr

Visselhövede – Seit Donnerstagabend ist es amtlich: Die Ortsfeuerwehr Schwitschen wird kurz nach ihrem 100. Geburtstag zum Ende des kommenden Jahres aufgelöst. Die aktiven Mitglieder haben aber die Möglichkeit, die Zusammenlegung mit der Hiddinger Wehr aktiv mitzugestalten. Wie die dann neue Wehr heißen wird, soll die erste gemeinsame Mitgliederversammlung im Februar/März 2023 bestimmen.
Das Aus für die Schwitscher Feuerwehr
Unermüdlich auf Achse: Günter Gruß aus Lauenbrück lenkt 600 Mal den Bürgerbus

Unermüdlich auf Achse: Günter Gruß aus Lauenbrück lenkt 600 Mal den Bürgerbus

Lauenbrück – Nein, langweilig sei ihm nicht in seinem Rentnerleben, er sei ja häufig noch auf Achse. Ja, das stimmt. Günter Gruß ist viel unterwegs. Sehr viel. Seit Ende 2014 lenkt der heute 72-Jährige den „Fintau-Shuttle“ mit sicherer Hand durch die Samtgemeinde Fintel, zählt damit zu den freiwilligen Bürgerbus-Fahrern der ersten Stunde. Viele ehrenamtliche Chauffeure sind gekommen und – meistens aus Altersgründen – auch wieder gegangen, auf Gruß aber sei immer Verlass gewesen, lobt Hans-Jürgen Schnellrieder, der Vorsitzende des Bürgerbusvereins, das unermüdliche Engagement.
Unermüdlich auf Achse: Günter Gruß aus Lauenbrück lenkt 600 Mal den Bürgerbus
Der dritte Anlauf: IGS bittet erneut um Oberstufen-Antrag

Der dritte Anlauf: IGS bittet erneut um Oberstufen-Antrag

Rotenburg – Es ist eine Mitteilung ganz am Ende einer Ratssitzung, die kurz und knapp ausfällt, es aber durchaus in sich hat: Der Schulvorstand der Integrierten Gesamtschule Rotenburg (IGS) bittet die Stadt als Schulträgerin, einen Antrag auf Einrichtung einer Oberstufe bei der zuständigen Landesbehörde zu stellen. Das berichtet Bürgermeister Andreas Weber (SPD).
Der dritte Anlauf: IGS bittet erneut um Oberstufen-Antrag
Holger Bahrenburg und die ersten 100 Tage

Holger Bahrenburg und die ersten 100 Tage

Seit dem 26. September ist klar: Holger Bahrenburg wird neuer Bürgermeister der Samtgemeinde Sottrum. Der 46-Jährige, der im Sottrumer Rathaus noch als Abteilungsleiter arbeitet, hat auch bereits Pläne für die erste Zeit im Amt gemacht.
Holger Bahrenburg und die ersten 100 Tage
„Raus aus der Komfortzone“

„Raus aus der Komfortzone“

Rotenburg – Wenn über Fälle von Rassismus und Antisemitismus bei der Bundeswehr berichtet wird, schlägt das meist hohe Wellen. Doch das Bild, das dabei in der Öffentlichkeit entsteht, ist zu einseitig, findet jedenfalls Ibrahim Ilham. Der 22-jährige Obergefreite, der als Kind nach Deutschland kam und einen deutschen Pass besitzt, ist in Urumchi (China) geboren und hat seinen Wehrdienst in der Rotenburger Von-Düring-Kaserne absolviert. Im Interview spricht er über seine Erfahrungen.
„Raus aus der Komfortzone“
Münzner wechselt nach Hamburg

Münzner wechselt nach Hamburg

Rotenburg – Donnerstagnachmittag: Mit einem Appell auf dem Kasernenhof verabschiedet sich Oberstleutnant Maik Münzner aus der Rotenburger Von-Düring-Kaserne. Das Kommando für das Jägerbataillon 91 geht damit an Oberstleutnant Gero Hahn – ein Wechsel, der dem 44-Jährigen alles andere als leicht fällt. Doch er kann es sich nicht aussuchen. „Es war klar, dass nach drei Jahren eine andere Verwendung für mich ansteht“, sagt Münzner in einem Gespräch mit unserer Redaktion.
Münzner wechselt nach Hamburg
Schlummerndes Potenzial: Karin Steinecke über Biodiversität und ihre Herausforderungen

Schlummerndes Potenzial: Karin Steinecke über Biodiversität und ihre Herausforderungen

Sottrum – Die Vielfalt in der Pflanzen- und Tierwelt, ihre Bedeutung und was sie bedroht: Zu diesem Thema referiert Diplom-Biologin Dr. Karin Steinecke, Privatdozentin an der Universität Bremen, am Montag in Sottrum. Wir haben im Vorfeld mit ihr über Biodiversität gesprochen.
Schlummerndes Potenzial: Karin Steinecke über Biodiversität und ihre Herausforderungen
Nach 30 Jahren ist Schluss: Reinhard Frick, Ortsbürgermeister von Hetzwege und Abbendorf, legt Amt nieder

Nach 30 Jahren ist Schluss: Reinhard Frick, Ortsbürgermeister von Hetzwege und Abbendorf, legt Amt nieder

Hetzwege/Abbendorf – Als Reinhard Frick Ortsbürgermeister wurde in Hetzwege und Abbendorf, bestimmten das Weltgeschehen vor allem der zweite Golfkrieg, die Kriege im ehemaligen Jugoslawien und die endgültige Auflösung der Sowjetunion. Nicht zu vergessen: In den Ötztaler Alpen entdeckten Wanderer eine Steinzeit-Mumie, die unter dem Namen „Ötzi“ Berühmtheit erlangen sollte. Und: Der Deutsche Bundestag beschloss den Umzug von Bonn nach Berlin. 30 Jahre ist das nun her. „Hätte mir damals jemand gesagt, ich würde mich mal derart lange im Amt halten, hätte ich ihm wohl den Vogel gezeigt – in Gedanken, versteht sich“, sagt der heute 73-Jährige. Und da ist es wieder, dieses für ihn typisch leicht schelmische Grinsen.
Nach 30 Jahren ist Schluss: Reinhard Frick, Ortsbürgermeister von Hetzwege und Abbendorf, legt Amt nieder
Streit um Neubauten des Kalandshof-Quartiers

Streit um Neubauten des Kalandshof-Quartiers

Wie hoch darf ein Altenheim sein? Die Pläne der Rotenburger Werke gefallen nicht jedem. Aber die politische Mehrheit unterstützt sie.
Streit um Neubauten des Kalandshof-Quartiers
Feuer in Hemslinger Lagerhalle

Feuer in Hemslinger Lagerhalle

Hemslingen – Dutzende völlig verkohlte Elektro-Roller, noch mehr verschmorte E-Bikes und viele verbrannte neuwertige Büromöbel samt Bildschirmen und Tastaturen: Der Brand in einer Hemslinger Lagerhalle hat am Donnerstagmorgen nach ersten Schätzungen wohl einen Schaden von mehr als 100 000 Euro angerichtet. Personen wurden bei dem Schwelbrand nicht verletzt.
Feuer in Hemslinger Lagerhalle
Rotenburg: Brand in Schule löst Großeinsatz der Feuerwehr aus

Rotenburg: Brand in Schule löst Großeinsatz der Feuerwehr aus

Mit einem Großaufgebot hat die Feuerwehr Zeven einen Brand in einer Schule gelöscht. Das Feuer war im Physikraum ausgebrochen. Verletzt wurde wohl niemand.
Rotenburg: Brand in Schule löst Großeinsatz der Feuerwehr aus
Weißer Ring, Polizei und Volksbank warnen vor Telefonbetrügern

Weißer Ring, Polizei und Volksbank warnen vor Telefonbetrügern

Immer wieder fallen vor allem ältere Menschen auf Telefonbetrüger, unter anderem mit dem sogenannten Enkeltrick, hinein. Mit einer Kampagne sowie Schulungen für die Bankmitarbeiter wollen Polizei, Weißer Ring und die Volksbank Wümme-Wieste jetzt gegensteuern und potentielle Opfer warnen.
Weißer Ring, Polizei und Volksbank warnen vor Telefonbetrügern
Kettenburg hilft Jeddingen

Kettenburg hilft Jeddingen

Kettenburg – Ganz weit draußen, weit hinter dem Dörfchen Kettenburg, idyllisch an dem Bach Lehrde gelegen wird zwar kein Radweg gebaut, aber dennoch hat das aktuell öde Brachland eine ganze Menge mit den Planungen des schon seit Jahrzehnten geforderten Fahrradwegs entlang der Landesstraße 171 zwischen Jeddingen und Klein Linteln (Gemeinde Kirchlinteln) zu tun.
Kettenburg hilft Jeddingen
Eichenschule wird als „Europaschule in Niedersachsen“ rezertifiziert

Eichenschule wird als „Europaschule in Niedersachsen“ rezertifiziert

Scheeßel – Europaschule in Niedersachsen – hinter diesen drei schlichten Worten steckt nicht nur eine Zertifizierung durch die Schulbehörde, sondern auch ein ganzer Katalog an Voraussetzungen, die zu erfüllen sind. Und das ist der Eichenschule nach der Erst-Zertifizierung 2016 nun zum zweiten Mal gelungen.
Eichenschule wird als „Europaschule in Niedersachsen“ rezertifiziert
Funkmast in Fintel sorgt für Kritik

Funkmast in Fintel sorgt für Kritik

In Fintel soll auf einem Grundstück in der Nähe des Eurostrands ein neuer Funkmast gebaut werden, um Funklöcher weiter zu beseitigen. Doch das Vorhaben gefällt nicht jedem.
Funkmast in Fintel sorgt für Kritik
Saunafässer und Partys an der Wümme: Der Fluch der Fischtreppen seit Corona

Saunafässer und Partys an der Wümme: Der Fluch der Fischtreppen seit Corona

Seit Corona treibt es mehr Menschen in die Natur – und immer wieder auf illegale Wegen oder an verbotene Orte. Das bekommen auch Bereiche wie die Ahauser Wümmeniederung in Form von Partyhinterlassenschaften und abgesägten Ästen und Bäumen zu spüren.
Saunafässer und Partys an der Wümme: Der Fluch der Fischtreppen seit Corona
Protest gegen Linksabbiegespur und monatelange Vollsperrung der B440

Protest gegen Linksabbiegespur und monatelange Vollsperrung der B440

Rotenburg – Es regt sich Widerstand unter Anwohnern des Neubaugebietes am Stockforthsweg in Rotenburg. Claus Richter kurbelt in diesen Tagen und damit auf den letzten Drücker eine Unterschriften-Aktion gegen den Bau einer Linksabbiegespur auf der Bundesstraße 440 an der Einmündung in den Moorkamp an. „Als Betroffene ist es für uns unverständlich, dass eine Linksabbiegespur notwendig ist und eine bessere Problemlösung bringen soll“, sagt er. Der Baustart ist für kommende Woche vorgesehen.
Protest gegen Linksabbiegespur und monatelange Vollsperrung der B440
Gemüse zum Start: Hof Grafel plant „SoLawi“

Gemüse zum Start: Hof Grafel plant „SoLawi“

Zu viele Lebensmittel werden heutzutage unnötig produziert und landen im Müll. Kathrin Peters und Martin Lenzinger vom Hof Grafel bauen jetzt eine Solidarische Landwirtschaft, eine „SoLawi“, auf – eine Gemeinschaft, in der Erzeuger und Verbraucher gemeinsam bedarfsgerecht planen, anbauen und sich die Ernte teilen.
Gemüse zum Start: Hof Grafel plant „SoLawi“
Hemslingen ohne Geldautomat

Hemslingen ohne Geldautomat

Hemslingen – Die Selbstbedienungsfiliale der Sparkasse Scheeßel in Hemslingen gibt es nicht mehr. „Sie war schlicht unwirtschaftlich“, ist aus der Zentrale an der Beeke zu hören. Seit Ende der vergangenen Woche müssen die Kunden der Bank aus Hemslingen und Söhlingen die SB-Filiale in Brockel nutzen, wenn sie nicht weit fahren wollen.
Hemslingen ohne Geldautomat
Verwaltungsausschuss verweist das Sottrumer Spielplatzkonzept in den Gemeinderat

Verwaltungsausschuss verweist das Sottrumer Spielplatzkonzept in den Gemeinderat

Im Mai hatte sich in der Gemeinde Sottrum eine Arbeitsgruppe für die Spielplätze zusammengefunden. Am Montag will sie ein erstes Konzept dem Gemeinderat vorstellen.
Verwaltungsausschuss verweist das Sottrumer Spielplatzkonzept in den Gemeinderat
Gegen Baum gefahren: Autofahrer stirbt nach Unfall bei Wilstedt

Gegen Baum gefahren: Autofahrer stirbt nach Unfall bei Wilstedt

Ein Autofahrer ist bei einem Unfall am Montag im Landkreis Rotenburg gestorben. Der Vorfall ereignete in der Gemeinde Tarmstedt.
Gegen Baum gefahren: Autofahrer stirbt nach Unfall bei Wilstedt
Visselhöveder Feuerwehr will hauptamtlichen Gerätewart

Visselhöveder Feuerwehr will hauptamtlichen Gerätewart

Visselhövede – Bremervörde hat einen – sogar in Vollzeit. In Zeven ist die gleiche Stelle für 2023 geplant, und in Visselhövede soll zunächst mindestens eine 50-Prozent-Stelle für die Aufgaben eines hauptamtlichen Gerätewarts, der für alle Feuerwehren des Stadtgebiets zuständig ist, im städtischen Stellenplan des kommenden Jahres verankert werden. Das fordert Stadtbrandmeister Kai-Olaf Häring und rennt damit sowohl bei der Verwaltung als auch bei den Politikern offene Türen ein.
Visselhöveder Feuerwehr will hauptamtlichen Gerätewart
„Das ist ein stetiger Prozess“

„Das ist ein stetiger Prozess“

Rotenburg – Seit Ende 2019 ist Katja Weße die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises. Jetzt hat sie ihren ersten Bericht zur Umsetzung des Gleichstellungsplans abgegeben. Wir haben sie getroffen und uns mit ihr über ihre Ziele, Wünsche und Ergebnisse aus dem Plan unterhalten.
„Das ist ein stetiger Prozess“
„Wildes Blech“ wirbt in Scheeßel für Stimmen

„Wildes Blech“ wirbt in Scheeßel für Stimmen

Scheeßel – Die Musiker der landkreisweiten Formation „Wildes Blech“ spielen am heutigen Dienstag in der Scheeßeler St. Lucas-Kirche als Vorband der Vokalartisten „Maybebop“ Trompete, Posaune oder Saxofon. Die Musiker sind gerade sehr rührig und sammeln Stimmen für die Wahl zum renommierten Deutschen Engagementpreis, für das die Heavy-Metal-Bläsertruppe nominiert ist.
„Wildes Blech“ wirbt in Scheeßel für Stimmen
Clüversborstelerin Birgit Pahl kämpft seit einem Jahr mit „Morbus Sudeck“

Clüversborstelerin Birgit Pahl kämpft seit einem Jahr mit „Morbus Sudeck“

Seit einer Urlaubsverletzung leidet Birgit Pahl aus Clüversborstel an CRPS („Morbus Sudeck“). Die sorgt für etliche Einschnitte im Leben der Logopädin, auch ihren Beruf kann sie derzeit nicht ausüben.
Clüversborstelerin Birgit Pahl kämpft seit einem Jahr mit „Morbus Sudeck“
Brasilianer Thiago Kerkhoff schließt Examen am Diakonieklinikum ab

Brasilianer Thiago Kerkhoff schließt Examen am Diakonieklinikum ab

Thiago Kerkhoff stammt aus Santo Cristo im Süden Brasiliens – doch dort war er wegen der Pandemie lange nicht. Am Rotenburger Diakonieklinikum hat er sein Examen als staatlich geprüfter Gesundheits- und Krankenpfleger bestanden – und das mit dem zweitbesten möglichen Ergebnis.
Brasilianer Thiago Kerkhoff schließt Examen am Diakonieklinikum ab
Gemeinsamer Weihnachtsmarkt in Scheeßel

Gemeinsamer Weihnachtsmarkt in Scheeßel

Die Coronapause hat in Scheeßel zum Umdenken geführt: Beim Weihnachtsmarkt Ende November machen der GVS und der Heimatverein gemeinsame Sache.
Gemeinsamer Weihnachtsmarkt in Scheeßel
Mit drei Kindern im Auto - 36-jährige Mutter stirbt nach Unfall

Mit drei Kindern im Auto - 36-jährige Mutter stirbt nach Unfall

Nach einem tragischen Unfall am Sonntag ist eine junge Mutter am Dienstag ums Leben gekommen. Mehrere Rettungshubschrauber waren dabei im Einsatz.
Mit drei Kindern im Auto - 36-jährige Mutter stirbt nach Unfall
Visselhöveder Kandidatenkarussell nimmt Fahrt auf

Visselhöveder Kandidatenkarussell nimmt Fahrt auf

Visselhövede – „Ich sehe die gut 2 000 Stimmen bei der vergangenen Kommunalwahl als Auftrag für mich an, bei der Neuwahl für das Amt der Bürgermeisterin oder des Bürgermeisters erneut anzutreten“, sagt die Neu-Visselhövederin Sabine Schulz, die jetzt mit ihrem Mann Heinz den Umzug von Achim nach Visselhövede „bereits zu 95 Prozent“ vollzogen hat und sich bereits im Bürgerbüro des Visselhöveder Rathauses angemeldet hat.
Visselhöveder Kandidatenkarussell nimmt Fahrt auf
Team des Sottrumer Freibades geht in die Winterpause und zieht Bilanz

Team des Sottrumer Freibades geht in die Winterpause und zieht Bilanz

Das Sottrumer Freibad beendete Donnerstag die zweite Saison unter Corona-Bedingungen - und ist daran gemessen mit den Besucherzahlen 2021 zufrieden.
Team des Sottrumer Freibades geht in die Winterpause und zieht Bilanz
Anrufsammeltaxi Astrow fährt jetzt auch in Zeven, Sittensen und Tarmstedt

Anrufsammeltaxi Astrow fährt jetzt auch in Zeven, Sittensen und Tarmstedt

Bothel ist seit drei Jahren das Pilotprojekt, mit Zeven, SIttensen und Tarmstedt werden ab sofort drei weitere Kommunen verkehrstechnische Lücken schließen - per Anrufsammeltaxi.
Anrufsammeltaxi Astrow fährt jetzt auch in Zeven, Sittensen und Tarmstedt
Maybebop-Sänger über neues Album: „Kinder werden unterschätzt“

Maybebop-Sänger über neues Album: „Kinder werden unterschätzt“

Immer wieder gerne kommt die A-Capella-Band Maybebop in die Region - das nächste Mal nach Scheeßel. Dort geben sie auch ein Konzert für Kinder. Wir haben bei Sänger Oliver Gies nachgefragt.
Maybebop-Sänger über neues Album: „Kinder werden unterschätzt“
Nach 20 Jahren als Ortsbürgermeister in Waffensen: Hartmut Leefers nimmt seinen Hut

Nach 20 Jahren als Ortsbürgermeister in Waffensen: Hartmut Leefers nimmt seinen Hut

Rotenburg – Ein Abschied auf Raten kommt für Hartmut Leefers nicht infrage. Er zieht einen klaren Schlussstrich – als Mitglied im Kreistag, im Stadt- sowie im Ortsrat. Und er nimmt nach nun 20 Jahren auch seinen Hut als Ortsbürgermeister in der Rotenburger Ortschaft Waffensen. Sonntag steht seine Verabschiedung im Mehrgenerationenhaus (MGH) auf dem Programm. Leefers weiß schon jetzt: „Es wird sehr emotional, und ich werde bestimmt sentimental.“
Nach 20 Jahren als Ortsbürgermeister in Waffensen: Hartmut Leefers nimmt seinen Hut
Für die Zukunft gut gerüstet: Feierstunde zur Fertigstellung des Scheeßeler Rathauses

Für die Zukunft gut gerüstet: Feierstunde zur Fertigstellung des Scheeßeler Rathauses

Scheeßel – Was lange währte, wurde nicht nur gut, sondern, so kann man mit Fug und Recht sagen, perfekt: Am Donnerstagabend wurde das Rathaus in Scheeßel nach seiner rund 3,8 Millionen Euro teuren Generalsanierung offiziell eingeweiht – zwar ohne großen Festakt, Corona lässt noch immer grüßen, dafür mit knapp 30 Vertretern von Rat und Verwaltung sowie den am Um- und Ausbau beteiligten Baufirmen und Planungsbüros. Im Rahmen einer Feierstunde erhob die Runde auf das „bedeutsame wie gelungene Projekt“, wie Bürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele (CDU) es in ihrer Ansprache nannte, das Glas.
Für die Zukunft gut gerüstet: Feierstunde zur Fertigstellung des Scheeßeler Rathauses
Schwitscher Feuerwehr wird aufgelöst

Schwitscher Feuerwehr wird aufgelöst

Visselhövede – Noch exakt 15 Monate, dann ist die Geschichte der Schwitscher Feuerwehr nach genau 100 Jahren auserzählt. Denn der Visselhöveder Feuerwehrausschuss kam am Dienstagabend einstimmig zu der Empfehlung, dass die Ortsfeuerwehren Hiddingen und Schwitschen zum 31. Dezember 2022 zusammengelegt werden.
Schwitscher Feuerwehr wird aufgelöst