Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg

Kirchwalseder Kita zieht ins Sporthaus Westerwalsede

Kirchwalseder Kita zieht ins Sporthaus Westerwalsede

Westerwalsede – Noch hängen die errungenen Medaillen des FC Walsede an der Wand des Thekenraums im Westerwalseder Sporthaus. Noch ziehen sich die Gymnastikdamen gleich nebenan um, um sich mit Sport im großen Saal des Hauses fit zu halten. Aber schon am 1. Dezember ist damit Schluss, dann haben nämlich Bauarbeiter rund fünf Wochen lang das Sagen, denn das Sporthaus wird vorübergehend zum Kindergarten.
Kirchwalseder Kita zieht ins Sporthaus Westerwalsede
Fußballer von Rot-Weiß Scheeßel ersteigern besonderes Mobiliar aus der Gaststätte Stahmleder

Fußballer von Rot-Weiß Scheeßel ersteigern besonderes Mobiliar aus der Gaststätte Stahmleder

Scheeßel – „Roll das Fass rein“ – so texteten die Fußballer vom Rot-Weiß Scheeßel in Anlehnung auf ein altes Trinklied vor einigen Tagen in den Sozialen Medien. Der Jubel, der in den Kommentaren folgte, drückte die allgemeine Freude über den Coup der Kicker – ausnahmsweise mal jenseits des Spielfeldes – aus. Sie hatten sich beim digitalen Bieter-Wettstreit der vergangenen Wochen auf Ebay durchgesetzt und nennen nun stolz das kultige Fass aus dem Hinterzimmer der Gaststätte Stahmleder ihr Eigen.
Fußballer von Rot-Weiß Scheeßel ersteigern besonderes Mobiliar aus der Gaststätte Stahmleder
Jobcenter und Agentur für Arbeit legen positive Zahlen vor

Jobcenter und Agentur für Arbeit legen positive Zahlen vor

Das Rotenburger Jobcenter und die Geschäftsstelle der Agentur für Arbeit legen ihre aktuellen Zahlen für den Arbeitsmarkt vor. Und die haben eine Corona-Besonderheit.
Jobcenter und Agentur für Arbeit legen positive Zahlen vor
Innungsbester Jannik Cordes räumt alles ab

Innungsbester Jannik Cordes räumt alles ab

Die Rotenburger Tischlergesellen präsentieren ihre praktischen Ergebnisse in der Sparkasse Rotenburg Osterholz am Pferdemarkt. Dabei hat sich der 24-jährige Jannik Cordes mit einem besonderen Stück an die Spitze gesetzt.
Innungsbester Jannik Cordes räumt alles ab
Sonntag in Höperhöfen: Oldtimer-Fans treffen sich

Sonntag in Höperhöfen: Oldtimer-Fans treffen sich

In Höperhöfen rollen am Sonntag die Oldtimer an. Auch der Organisator des Treffens besitzt so manchen Schatz auf vier Rädern.
Sonntag in Höperhöfen: Oldtimer-Fans treffen sich
Das Leseoma-Angebot ändert sich

Das Leseoma-Angebot ändert sich

Rotenburg – Es liegt der Ausdruck des Bedauerns in der Luft, während Christine Braun über die langjährige Zusammenarbeit mit Karin Wahl spricht. Natürlich bedauert sie, dass die 79-Jährige von sofort an nicht mehr als Leseoma in der Rotenburger Stadtbibliothek zur Verfügung steht. Doch zugleich bedauert sie eben auch, dass das über viele Jahre relativ regelmäßige Angebot für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren nicht mehr so gefragt ist und diese Lesestunden daher künftig nur noch im Rahmen von Festen und Veranstaltungen stattfinden.
Das Leseoma-Angebot ändert sich
Botheler Franz Neuhaus ist Geschäftsführer des Juso-Bezirks

Botheler Franz Neuhaus ist Geschäftsführer des Juso-Bezirks

Franz Neuhaus hat sein Amt als Vorsitzender des Juso-Unterbezirks niedergelegt. Fortan will der 18-Jährige als ehrenamtlicher Geschäftsführer des Bezirks Nord-Niedersachsen walten.
Botheler Franz Neuhaus ist Geschäftsführer des Juso-Bezirks
Offizielle Übergabe: Helvesiek hat ein neues Gemeindehaus

Offizielle Übergabe: Helvesiek hat ein neues Gemeindehaus

Helvesiek – 2014 wurden die ersten Anträge eingereicht, sieben Jahre später konnte am Sonntag die ehemalige Schule nun endlich als neues Gemeindehaus an die Bürger übergeben werden. „Die ehemalige Schule hat neue Kleider, die Gemeinde möchte diese allen Bürgern und Gästen vorstellen und die Räume zur Nutzung freigeben“ – so lautete die Einladung, die vorab ausgesprochen worden war.
Offizielle Übergabe: Helvesiek hat ein neues Gemeindehaus
Füße stillhalten geht nicht

Füße stillhalten geht nicht

Hemslingen – Vom Landkreis Rotenburg raus in die weite Welt – nach diesem Motto ist Ghina Marie Fricke (27) seit vielen Jahren unterwegs. Und über ihr Leben als Weltenbummlerin gibt es jetzt ein Buch mit dem Titel „Jeden Tag einmal mutig sein“.
Füße stillhalten geht nicht
Vom Hofladen zum Landvergnügen

Vom Hofladen zum Landvergnügen

Auf dem Hof Bassen in Scheeßel gibt es neue Gäste: Camper. Die genießen die hofeigenen Produkte und die Natur.
Vom Hofladen zum Landvergnügen
„Voice over Piano“ liefert in Sottrum trotz Nieselregen ab

„Voice over Piano“ liefert in Sottrum trotz Nieselregen ab

Nicht von Regen und Kälte abhalten ließen sich Sarah Dähn und ihre elfköpfige Band beim Konzert am Samstag unter freiem Himmel. Der Sottrumer Heimatverein zelebrierte vor der St.-Georg-Kirche sein 40-jähriges Bestehen mit Liedern aus Musicals, Chansons, viel Rock und Pop und noch mehr Regenschirmen und -capes.
„Voice over Piano“ liefert in Sottrum trotz Nieselregen ab
Rotenburger Landfrauenchefinnen treten in große Fußstapfen

Rotenburger Landfrauenchefinnen treten in große Fußstapfen

Die Rotenburger Landfrauen haben zwei neue Vorsitzende. Die wollen einiges anders machen als ihre Vorgängerinnen.
Rotenburger Landfrauenchefinnen treten in große Fußstapfen
„Flickwerk reicht nicht mehr“

„Flickwerk reicht nicht mehr“

Rotenburg – Die umfangreiche Sanierung des Rotenburger Erlebnisbades Ronolulu schlägt in der Kreisstadt hohe Wellen. Die Menschen freuen sich über das, was da alles geplant ist. Bis zum Abschluss dieses Vorhabens werden aber noch einige Jahre ins Land gehen. Das Gesamtpaket hat es auch finanziell in sich: Von rund 15 Millionen Euro ist die Rede. Jetzt geht es zunächst um die Maßnahmen von höchster Priorität. Allein dafür sind rund acht Millionen Euro aufzubringen. Eine Million davon gibt’s als Zuschuss vom Land. Und was ist mit dem Rest? Da kommt die Stadt mit ins Spiel.
„Flickwerk reicht nicht mehr“
Sottrums Bürgermeister möchte bleiben: Lokalpolitiker von Beruf

Sottrums Bürgermeister möchte bleiben: Lokalpolitiker von Beruf

Sottrums Bürgermeister Hans-Jürgen Krahn (CDU) strebt die Wiederwahl an. Wir haben uns mit ihm zum Spaziergang durch die Gemeinde getroffen.
Sottrums Bürgermeister möchte bleiben: Lokalpolitiker von Beruf
Visselhöveder Klimaschützer befragen Politiker

Visselhöveder Klimaschützer befragen Politiker

Visselhövede – Eine riesige Insel Plastikmüll auf dem Pazifik, halb Südeuropa brennt, lange Dürren selbst in der Norddeutschen Tiefebene, dann wieder heftige Überschwemmungen mit katastrophalen Folgen: Der Klimawandel schreitet immer weiter voran. „Jeder auf unserem Planeten ist aufgerufen, sein Handeln zu überdenken“ sagt die Gruppe „Vissel for future“, die als eine der ersten im Landkreis Rotenburg am weltweiten Klimastreik der Bewegung „Fridays for Future“ teilgenommen hat.
Visselhöveder Klimaschützer befragen Politiker
Keine halben Sachen mit Landratskandidat Marco Prietz

Keine halben Sachen mit Landratskandidat Marco Prietz

Rotenburg – Wenn Marco Prietz am Samstag in Bremervörde seine 13-tägige Sommertour beendet und auf den Tacho seines Autos schaut, werden noch einmal einige hundert Kilometer dazu gekommen sein. „Rund 10 000 Kilometer waren es bislang schon“, sagt der 33-jährige Landratskandidat der CDU, die er als Kandidat im Auto verbracht hat. Seit einem Jahr befindet er sich im Wahlkampf – und den nimmt er nach wie vor sehr ernst, während für viele Beobachter die Sache eigentlich schon gelaufen ist. „Nein“, sagt Prietz, „klar ist es erst am 12. September.“ Was soll er auch anderes sagen?
Keine halben Sachen mit Landratskandidat Marco Prietz
Visselhöveder Bücherei zieht um

Visselhöveder Bücherei zieht um

Visselhövede – Die Kilos haben sie nicht gezählt, aber die Kartons schon. „Bisher sind es 81 Stück, die wir fein säuberlich gepackt haben“, sagt Sigrid Indorf. „Und es werden noch viele Kartons dazukommen.“ Ja, der Umzug der Visselhöveder Stadtbücherei ist nicht mal eben so getan, sondern das Team um Indorf, Bärbel Beyer und dem künftigen Leiter der Bücherei, Ulrich Schröder, hat in diesen Tagen eine Menge zu tun.
Visselhöveder Bücherei zieht um
Alles im Zeitplan: Autoverkehr in der Scheeßeler Schulstraße soll zum Schulstart wieder rollen

Alles im Zeitplan: Autoverkehr in der Scheeßeler Schulstraße soll zum Schulstart wieder rollen

Scheeßel – Sorgenvoll blicken so manche Eltern dieser Tage auf die Baustelle in der Scheeßeler Schulstraße genau vor der Grundschule. Noch ist die Straße für Fahrzeuge gesperrt, für Fußgänger ist immerhin ein schmaler begehbarer Streifen Gehweg vorgesehen. Obwohl mit Hochdruck gearbeitet wird, ist eine Fertigstellung rechtzeitig zum Schulstart für den Laien nur schwer vorstellbar.
Alles im Zeitplan: Autoverkehr in der Scheeßeler Schulstraße soll zum Schulstart wieder rollen
Auch Sicherheit spielt eine Rolle

Auch Sicherheit spielt eine Rolle

Rotenburg – Jeder Handgriff sitzt bei Thomas Ohm, Martin Haase und Sven Sinnemann. Die drei Techniker vom Lufttransportgeschwader in Hohn brauchen gerade einmal zwei Tage, um die Transall zu entmilitarisieren, die seit Dienstag ihren letzten Standort auf dem Flugplatz in Rotenburg gefunden hat und künftig als Ausstellungsstück dient.
Auch Sicherheit spielt eine Rolle
Rotenburg: Felicitas Sander hat einen Make-up-Ratgeber geschrieben

Rotenburg: Felicitas Sander hat einen Make-up-Ratgeber geschrieben

„Weiblichkeit selbstbewusst leben und betonen“, das ist das Motto von Felicitas Sanders. Die 35-jährige Kosmetikerin hat daher ein Buch über das perfekte Make-up geschrieben. Sie habe sich viel Wissen zum Thema angeignet und wolle das nun weitergeben, sagt sie.
Rotenburg: Felicitas Sander hat einen Make-up-Ratgeber geschrieben
Bürgermeister Weber geht mit einem Gefühl von Stolz

Bürgermeister Weber geht mit einem Gefühl von Stolz

Rotenburg – Wie denken Rotenburgs ehemalige Bürgermeister über ihre Amtszeit, was hat sie gefreut oder geärgert, worauf kommt es in diesem Amt an? In einer kleinen Serie lassen wir vier ehemalige Rotenburger Bürgermeister zu Wort kommen. Der letzte Gesprächspartner in diesem Reigen ist Rotenburgs derzeitiger Noch-Bürgermeister Andreas Weber. Er war vor seiner Zeit als Rathauschef Landeskriminalamtsleiter in Bremen. 2014 löste er als Kandidat der SPD Amtsinhaber Detlef Eichinger ab. Im Juni 2020 hatte er erklärt, bei der Kommunalwahl am 12. September nicht wieder als Bürgermeisterkandidat antreten zu wollen. Kommende Woche wird Andreas Weber 64 Jahre alt.
Bürgermeister Weber geht mit einem Gefühl von Stolz
Wissen, wann Schluss ist: Vahldes Bürgermeister Jürgen Rademacher gibt sein Amt auf

Wissen, wann Schluss ist: Vahldes Bürgermeister Jürgen Rademacher gibt sein Amt auf

Vahlde – Wenn Anfang November in Vahlde der neue Gemeinderat zur konstituierenden Sitzung zusammenkommt, wird auch er wieder im Dorfgemeinschaftshaus dabei sein. Nicht als Bürgermeister, der er dann unterm Strich zwölfeinhalb Jahre gewesen sein wird. Nein, dieses verantwortungsvolle Amt will Jürgen Rademacher nun endgültig hinter sich lassen. „Natürlich möchte ich meinem Nachfolger dann aber noch ganz offiziell alles Gute wünschen“, so der 65-Jährige.
Wissen, wann Schluss ist: Vahldes Bürgermeister Jürgen Rademacher gibt sein Amt auf
Mobilitätstage für Visselhöveder Senioren

Mobilitätstage für Visselhöveder Senioren

Visselhövede – Viele Senioren, die gehbehindert oder sogar mit dem Rollator oder einem Rollstuhl unterwegs sind, kennen das Problem: Wie komme ich am besten in den öffentlichen Bus? Wie und wo setzte ich mich richtig hin, damit ich sicher bin und nicht beim plötzlichen Bremsen durch den Bus oder die Bahn purzele und mich dabei sogar verletze?
Mobilitätstage für Visselhöveder Senioren
Atommüll-Endlager: Bartelsdorfer hält Region als Standort für denkbar ungeeignet

Atommüll-Endlager: Bartelsdorfer hält Region als Standort für denkbar ungeeignet

Bartelsdorf – Beinahe gehen sie in der Wahlplakate-Flut ein wenig unter, die gelb-roten Bauzaunbanner in Bartelsdorf. „Wenn es hier bebt, zittert das ganze Land!“ ist darauf zu lesen. Im Zusammenhang steht die Botschaft mit der Suche nach einem deutschen Atommüll-Endlager. 90 potenziell geeignete Teilgebiete hat die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) bekanntlich schon bestimmt.
Atommüll-Endlager: Bartelsdorfer hält Region als Standort für denkbar ungeeignet
Rekord unter Dach und Fach

Rekord unter Dach und Fach

Rotenburg – Dort, wo im November der neue Rotenburger Stadtrat erstmals zusammenkommen wird, genau da, wo eigentlich der Ratsvorsitzende, der Bürgermeister sowie weitere Mitarbeiter der Verwaltung Platz nehmen, wenn der Rat über wichtige Entscheidungen debattiert und abstimmt, genau dort sitzen in diesen Tagen Martin Otto und Birgit Lutz. Wenige Meter davon entfernt komplettiert außerdem noch Jan-Luca Donhöfner das Team. Das Trio aus dem Ordnungsamt besetzt bis zum 24. September Rotenburgs größtes Wahllokal – es ist seit Montag für Briefwähler geöffnet. Für die Kommunalwahl sowie für die Bundestagswahl.
Rekord unter Dach und Fach
Die Kosten der Kandidaten

Die Kosten der Kandidaten

Wie viel Geld muss man investieren, um eine Chance zu haben, Landrat zu werben? Die Voraussetzungen beim Thema Geld sind für die drei Bewerber Marco Prietz, Gabriele Hornhardt und Stefan Klingbeil im Wahlkampf gänzlich unterschiedlich. Klar ist: Es kann teuer werden.
Die Kosten der Kandidaten
Buchholzer Feuerwehr packt an

Buchholzer Feuerwehr packt an

Buchholz – Hier noch ein paar Pflastersteine verlegen, dort noch Kloschüsseln anschrauben und einige Fliesen verkleben, und dann sind die gröbsten Arbeiten am Buchholzer Feuerwehrgerätehaus bereits erledigt.
Buchholzer Feuerwehr packt an
Sottrum: Einigkeit bei Zweitwohnungssteuer vertagt

Sottrum: Einigkeit bei Zweitwohnungssteuer vertagt

In der Samtgemeinde soll es in Zukunft eine einheitliche Zweitwohnungssteuer geben. Der Gemeinderat Bötersen hat das Thema aber erstmal auf nach der Wahl vertagt.
Sottrum: Einigkeit bei Zweitwohnungssteuer vertagt
Transall geht in Rotenburg in Rente

Transall geht in Rotenburg in Rente

Der Rotenburger Flugplatz hat eine neue Attraktion: Eine Transall C-160 wird zum Ausstellungsstück.
Transall geht in Rotenburg in Rente
Ausstellung im Visselhöveder „ArtOutlet“

Ausstellung im Visselhöveder „ArtOutlet“

Visselhövede – Ganz dunkel ist es in dem Raum, der als einziger in dem langen und hohen Gebäude mit Teppichboden ausgelegt ist. Wer ihn betritt, kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus, denn die Decke des Raumes ähnelt einem Sternenhimmel, an den Wänden verändern sich je nach Sichtweise die fluoreszierenden Farben der Gemälde von Claudia Acksteiner.
Ausstellung im Visselhöveder „ArtOutlet“
Einzige Zahnärztin in Lauenbrück gibt Ende des Jahres ihre Praxis auf

Einzige Zahnärztin in Lauenbrück gibt Ende des Jahres ihre Praxis auf

Lauenbrück – Ein kleines Stück Arztgeschichte in Lauenbrück geht zu Ende: Nach mehr als 37 Jahren hängt Christiane Lichte den Kittel an den Nagel und schließt ihre Zahnarztpraxis an der Lindenstraße. Mit 68 Jahren verabschiedet sich die gebürtige Hamburgerin Ende Dezember in den wohlverdienten Ruhestand. Ein Problem bleibt allerdings bestehen: Es gibt noch keinen Nachfolger.
Einzige Zahnärztin in Lauenbrück gibt Ende des Jahres ihre Praxis auf
Mediziner Telman Aliev: Ohne Auto in die Zukunft

Mediziner Telman Aliev: Ohne Auto in die Zukunft

Rotenburg – Telman Aliev kommt zu Fuß direkt von der Arbeit im Agaplesion Diakonieklinikum Rotenburg. Wir treffen uns mit ihm am Stadtstreek. „Mit den Medien habe ich noch keine Erfahrung“, sagt der 38-jährige Neurochirurg. Das ändert sich jetzt. Schließlich ist er der einzige parteilose Einzelbewerber, der am 12. September bei der Kommunalwahl den Sprung in den Rotenburger Stadtrat schaffen möchte. Das ist doch einen Beitrag wert.
Mediziner Telman Aliev: Ohne Auto in die Zukunft
Sottrum: Neue Schilder sollen Lkws fernhalten

Sottrum: Neue Schilder sollen Lkws fernhalten

An der Autobahn-Abfahrt Stuckenborstel stehen neue Schilder. Das hat eine gewisse Vorgeschichte, zumal die Dorfbewohner sehr lange darauf warten mussten.
Sottrum: Neue Schilder sollen Lkws fernhalten
In der Sottrumer Zionsgemeinde übernehmen die Mitglieder

In der Sottrumer Zionsgemeinde übernehmen die Mitglieder

Seit April hat die Sottrumer Zionsgemeinde keinen eigenen Pastor. Man weiß sich zu helfen. Nächstes Jahr kommt ein Neuer.
In der Sottrumer Zionsgemeinde übernehmen die Mitglieder
Newsletter für den Kreis Rotenburg: Jeden Samstag kostenlos per Mail

Newsletter für den Kreis Rotenburg: Jeden Samstag kostenlos per Mail

Einmal pro Woche liefert unser neuer Newsletter für den Landkreis Rotenburg die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region – ausgewählt von unserer Redaktion. Hier erfahren Sie, wie Sie das Angebot abonnieren können.
Newsletter für den Kreis Rotenburg: Jeden Samstag kostenlos per Mail
Einblicke, die weitererzählt werden sollen

Einblicke, die weitererzählt werden sollen

Große Freude bei Inge Hansen-Schaberg sowie bei allen, die durch ihre Mitarbeit mit der Cohn-Scheune, dem jüdischen Museum in Rotenburg, eng verbunden sind. Unter dem Titel „Weitererzählen“ ist jetzt ein zweiter Sammelband des Fördervereins erschienen.
Einblicke, die weitererzählt werden sollen
Sottrum: Erntefest unter Vorbehalt

Sottrum: Erntefest unter Vorbehalt

Trotz Corona möchte man in Sottrum das Erntefest feiern. Ein Datum gibt es schon, aber die Pläne sind erwartbar grob.
Sottrum: Erntefest unter Vorbehalt
Ein „Zentrum für Familien“ in Rotenburg

Ein „Zentrum für Familien“ in Rotenburg

Rotenburg – Endlich ist wieder Leben in der Bude: Aus dem Rotenburger Bürgersaal, der lange leer stand, hat der Verein Simbav ein „Zentrum für Familien“ gemacht. Nach knapp einem Jahr Planung und Umbau sind die Mitglieder dort nun eingezogen – „und bis auf die Kochkurse laufen bereits alle gewohnten Angebote. Das Beste daran: nun ist alles unter einem Dach“, freut sich Leiterin Ina Helwig.
Ein „Zentrum für Familien“ in Rotenburg
Eine SUP-Tour auf der Wümme offenbart neue Perspektiven auf Scheeßel

Eine SUP-Tour auf der Wümme offenbart neue Perspektiven auf Scheeßel

Scheeßel – Die Idee; eine dieser Schnapsideen, das Ergebnis eines lauen Sommerabends. Vermutlich war auch das ein oder andere Glas Wein im Spiel. Man müsste einfach mal mit dem SUP, also einem dieser schwimmenden Flöße, auf denen nur Wegbereiter Robby Naish wirklich gut aussieht, die Wümme runter. Stand-up-paddling nennt man das. Klar, warum nicht? Mit dem Kanu war das in der Schulzeit doch auch kein Thema – auch wenn die Böschungen später bei so manchem Kindergeburtstag etwas in Mitleidenschaft gezogen wurden.
Eine SUP-Tour auf der Wümme offenbart neue Perspektiven auf Scheeßel
Nachtwache beim Hütthofer Theater Metronom

Nachtwache beim Hütthofer Theater Metronom

Hartböhn/Hütthof – Es ist Samstagabend gegen 22.30 Uhr. Der Mond über dem Piratenplatz in Hartböhn erscheint als eine schmale Sichel wie im Kinderbuch „Der kleine Häwelmann“. Gerade haben die beiden Musikerinnen von „Ladys Ahoi“ mit Gesang und Quetschkommode ihre letzte Zugabe ins Zuschauerrund geschmettert. Innerhalb von Minuten leert sich der Schauplatz des Sommertheaters des Hütthofer Metronom.
Nachtwache beim Hütthofer Theater Metronom
Wahlkampf mit Bierdeckel

Wahlkampf mit Bierdeckel

Rotenburg – Weinköniginnen, die mit Bierdeckeln werfen, ein Generalsekretär, der seine Stärke beim Armdrücken demonstriert und zwei Bürgermeisterkandidaten, die ihren Wahlkampf mit fliegenden Holzklötzen austragen: Der erste Aktionstag der Mistböcke am Sonntag wartete mit allerlei Kuriositäten auf. Ursprünglich habe man einen Nordic-Walking-Wettbewerb auf die Beine stellen wollen, berichtete Mitinitiator Heinz Gehnke, dessen „Mistböcke“ mit Aktionen wie einer Tombola Spenden für die Kenia-Hilfe einwarben.
Wahlkampf mit Bierdeckel
Landfrauen in Westervesede: Weg vom Torten-Klischee

Landfrauen in Westervesede: Weg vom Torten-Klischee

Westervesede – 22 Jahre als Ortsvertreterin, oder vielmehr: als Ortsvertrauensfrau, wie es bis vor Kurzem noch hieß, sind genug, findet Kerstin Heitmann. „Es reicht, jetzt braucht es frischen Wind“, sagt die 55-Jährige, die seit mehr als zwei Jahrzehnten den Westerveseder Landfrauen, die zum Landfrauenverein Rotenburg und Umgebung gehören, vorsteht.
Landfrauen in Westervesede: Weg vom Torten-Klischee
Frau mit vielen Zielen: Hornhardt will Landrätin werden

Frau mit vielen Zielen: Hornhardt will Landrätin werden

Kurz vor Fristende hat Gabriele Hornhardt ihre Kandidatur für den Landratsposten eingereicht. Die Kirchwalsederin ist keine Unbekannte in der Politik im Landkreis, eckt gerne mal an. Sie möchte sich mehr für den Umweltschutz einsetzen, erläutert sie.
Frau mit vielen Zielen: Hornhardt will Landrätin werden
Kandidat Carsten Büttinghaus: „Zu 100 Prozent auf Sieg gepolt“

Kandidat Carsten Büttinghaus: „Zu 100 Prozent auf Sieg gepolt“

Carsten Büttinghaus ist 2013 mit dem Ziel in die CDU eingetreten, für den Bundestag zu kandidieren. 2017 ließ er noch Kathrin Rösel den Vortritt: Nun möchte er per Direktmandat ins Parlament in Berlin einziehen.
Kandidat Carsten Büttinghaus: „Zu 100 Prozent auf Sieg gepolt“
Rotenburg: 22-Jähriger rettet trächtigen Igel aus Zaun

Rotenburg: 22-Jähriger rettet trächtigen Igel aus Zaun

Rotenburg – Ein Hauch von Enttäuschung ist noch zu spüren, als sich am frühen Morgen Merwel Otto-Link von der Igelpflege Rotenburg mit Bewohner Dennis und der pädagogischen Fachkraft Jaqueline Hoffmann auf dem Gelände der Rotenburger Werke am Königskamp trifft, um Mamma Mia, ein properes Igelweibchen, auszuwildern.
Rotenburg: 22-Jähriger rettet trächtigen Igel aus Zaun
„Wildes Blech“ für bundesweiten Ehrenamtspreis nominiert

„Wildes Blech“ für bundesweiten Ehrenamtspreis nominiert

Es gab Vorzeichen, daher ist die Nominierung für den bundesweiten Ehrenamtspreis beim Ensemble „Wildes Blech“ keine allzu große Überraschung gewesen. Dennoch freut sich Leiter Benjamin Faber sehr darüber. Die Nominierung sei schon eine Auszeichnung an sich.
„Wildes Blech“ für bundesweiten Ehrenamtspreis nominiert
Erlebnisbad Ronolulu in Rotenburg beginnt mit großem Umbau

Erlebnisbad Ronolulu in Rotenburg beginnt mit großem Umbau

Vieles im Rotenburger Ronolulu ist in die Jahre gekommen. Nun beginnt der große Umbau. Erst einmal geht es ums Grobe.
Erlebnisbad Ronolulu in Rotenburg beginnt mit großem Umbau
Von Fakten und Legenden

Von Fakten und Legenden

Rotenburg – „Wir schaffen das“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel am 31. August 2015 auf der Bundespressekonferenz mit Blick auf die Flüchtlingspolitik. Ein Satz, der sich im kollektiven Gedächtnis der Republik verankert hat und ebenso dazu beiträgt, das sich mittlerweile so einige Legenden um die Kanzlerin und ihre Haltung in der Flüchtlingsfrage ranken – findet zumindest der Rotenburger Gerd Hachmöller. Er hat sich jetzt in einem Buch mit diesen Legenden auseinandergesetzt: „Mutti wars nicht“ heißt es und ist ab sofort erhältlich. Wir haben mit dem Autor über sein Werk gesprochen.
Von Fakten und Legenden
Lars Klingbeil: Richtung Runde vier

Lars Klingbeil: Richtung Runde vier

Scheeßel – Es regnet. Mal in Nieseltröpfchen, mal etwas heftiger, sodass im letzteren Fall die Schritte schnell zu einer Remise ins Trockene führen. „Wir haben typisches Hurricane-Wetter“, sagt Lars Klingbeil. Wir treffen den SPD-Bundestagsabgeordneten und Kandidaten für den Wahlkreis Rotenburg I-Heidekreis auf dem Scheeßeler Eichenring. Dort, wo vor Corona jedes Jahr die Motorräder des MSC Eichenring ihre Runde drehten – und natürlich, wo in Hochzeiten bis zu 78 000 Festivalgänger beim Hurricane feierten.
Lars Klingbeil: Richtung Runde vier
Die Rotenburger Katzenpatrouille

Die Rotenburger Katzenpatrouille

Frei lebende Katzen haben keine große Lobby. Aber es gibt Menschen, die sich um sie kümmern - jede Nacht auch in Rotenburg.
Die Rotenburger Katzenpatrouille