Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg

Kir: Da sind es wieder fünf

Kir: Da sind es wieder fünf

Rotenburg - Von Guido Menker. Kino, Tanzhaus, Konzerte, La Strada oder musikalische Lesungen: Die Kulturinitiative Rotenburg (Kir) stellt Jahr für Jahr ein vielfältiges Programm auf die Beine. Dass dafür hinter den Kulissen sehr viel Arbeit und Zeit investiert werden muss, ist bei der Jahreshauptversammlung am Mittwochabend überaus deutlich geworden.
Kir: Da sind es wieder fünf
La Strada 2019: Keine große Hoffnung mehr

La Strada 2019: Keine große Hoffnung mehr

Rotenburg - Von Guido Menker. Andreas Weber (SPD) ist bekanntermaßen ein Optimist. Doch als Bürgermeister der Stadt Rotenburg muss er auch Realist sein. Und als solcher geht er in diesen Tagen an das Thema La Strada 2019 heran.
La Strada 2019: Keine große Hoffnung mehr
TuS Kirchwalsede wird 100

TuS Kirchwalsede wird 100

Kirchwalsede - Dieses Jahr feiert der 458 mitgliederstarke TuS Kirchwalsede seinen 100. Geburtstag verbunden mit dem Tag der Endspiele, an dem alle Fußball-Pokalfinalspiele ausgetragen werden. Zeitgleich feiert der FC Walsede sein 20-jähriges Bestehens. Der Club war 1999 aus den beiden Fußballsparten des SV Westerwalsede und des TuS Kirchwalsede gegründet worden.
TuS Kirchwalsede wird 100
Mit seinen Gedichten erfreut Curt Schröder nicht nur Ingeburg Beuck-Dittmer

Mit seinen Gedichten erfreut Curt Schröder nicht nur Ingeburg Beuck-Dittmer

Scheeßel/Fintel - Von Ursula Ujen. Mit ihren 86 Jahren wirkt Ingeburg Beuck-Dittmer erstaunlich vital. Ihre körperlichen Einschränkungen durch ein Rheumaleiden seit der Kindheit überstrahlt die Seniorin mit ihrer optimistischen Einstellung: „Aus der Musik schöpfe ich meine Kraft“, erzählt die rüstige Scheeßelerin und nimmt ihre beeindruckend große und sehr schwere Bassflöte zur Hand, für die sie sich selbst eine Art Rucksack gebastelt hat, um das Gewicht besser zu verteilen.
Mit seinen Gedichten erfreut Curt Schröder nicht nur Ingeburg Beuck-Dittmer
Hegering Sottrum setzt Drohne zur Kitzrettung ein

Hegering Sottrum setzt Drohne zur Kitzrettung ein

Sottrum - Von Matthias Röhrs. Es ist eine Situation, die in der Regel vermeidbar ist. Ein Landwirt erntet gerade das Feld ab, doch plötzlich gerät ein Rehkitz in den Mähdrescher. „Eine eklige Geschichte“, sagt Friedel Lossau, Vorsitzender des Sottrumer Hegerings - schließlich gelangen Kadaverteile und Blut auch in die Ernte selbst. Wenn der Bauer das Tier bemerkt, ist es in der Regel schon zu spät.
Hegering Sottrum setzt Drohne zur Kitzrettung ein
Start an der Lindenstraße

Start an der Lindenstraße

Lauenbrück - Von Lars Warnecke. Die gute Nachricht vorweg: Wenn es um die Sicherheit geht, schneiden die öffentlichen Spielplätze in Lauenbrück gut ab. Alle Anlagen werden regelmäßig durch den Tüv kontrolliert. Beim Blick auf die Qualität der Spielangebote offenbaren sich jedoch gravierende Unterschiede. Das ist das Ergebnis einer im Vorjahr erfolgten Inspektion, zu der die Gemeindeverwaltung Eltern eingeladen hatte, Änderungsvorschläge und Wünsche bezüglich der Ausstattung mit zusätzlichen Geräten vorzubringen. Die haben allesamt auf einer Liste Einzug gefunden, mit der sich jetzt der gemeindliche Sozialausschuss zu befassen hatte.
Start an der Lindenstraße
Digitales Leben: Die digitale Diagnose

Digitales Leben: Die digitale Diagnose

Rotenburg - Von Michael Krüger. Husten, Schnupfen und Kopfschmerzen bleiben ein analoges, rein menschliches Problem - da helfen keine Apps und digitale Strategien. Und doch ist das Gesundheitswesen einer der von der Digitalisierung am massivsten betroffenen Bereiche unserer Gesellschaft.
Digitales Leben: Die digitale Diagnose
Es wird scharf geschossen

Es wird scharf geschossen

Hellwege - Von Matthias R–hrs. Die Schüsse sind bereits von Weitem zu hören. Direkt an der Grenze zu Haberloh und damit zum Landkreis Verden üben die Soldaten des Jägerbataillons 91 aus der Rotenburger Lent-Kaserne. An der kleinen Kreuzung ist der Schießstand noch einige hundert Meter weg; denkt man sich die Schüsse einmal weg, ist es idyllisch in diesem Wald. Die Bäume stehen dicht beieinander, wirken aber naturbelassen. Und die Straße, die hier vorbei führt, ist zwar unverhältnismäßig breit, dafür ist sie aber wenig befahren. Nur Ortskundige kennen diesen Quasi-Schleichweg zwischen Völkersen und Hellwege.
Es wird scharf geschossen
Konzern Vermilion vermutet Lagerstätte: Neue Suche nach Gas

Konzern Vermilion vermutet Lagerstätte: Neue Suche nach Gas

Visselhövede - Von Jens Wieters. Eine Dea-Verpressstelle in Grapenmühlen bei Wittorf, eine geplante Reststoffbehandlungsanlage in Bellen sowie eine Menge Bohrlöcher im Norden und einige im Süden, dazu viele Kilometer Gasleitungen unter der Erde: Visselhövede ist quasi umzingelt von Produktionsstätten der Erdgasindustrie.
Konzern Vermilion vermutet Lagerstätte: Neue Suche nach Gas
Bremer Ehepaar bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Bremer Ehepaar bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Tarmstedt - Ein Ehepaar aus Bremen ist am Mittwochabend bei einem Unfall auf der Kreisstraße 113 zwischen Wilstedt und Tarmstedt schwer verletzt worden. 
Bremer Ehepaar bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Hauptnutzer der „Alten Sparkasse“ sind sich über Raumgestaltung uneins

Hauptnutzer der „Alten Sparkasse“ sind sich über Raumgestaltung uneins

Lauenbrück - Von Lars Warnecke. Zeit für eine erste Bilanz: Am Dienstagabend legte der Verein Simbav den Mitgliedern des Lauenbrücker Sozialausschusses Rechenschaft darüber ab, wie das in der Gemeinde beheimatete Fintau-Familienforum, welches erst im Februar vergangenen Jahres an den Start gegangen war, angenommen wird. Die hohen Teilnehmerzahlen am Eltern-Kind-Frühstück, an der Baby- und an der Waldgruppe, die Koordinatorin Petra von Spreckelsen nebst ihrer Kollegin Ina Helwig in der Sitzung vortrugen, stimmten die Politiker jedenfalls zufrieden.
Hauptnutzer der „Alten Sparkasse“ sind sich über Raumgestaltung uneins
Zukunft der Lauenbrücker Bahnhofskneipe ist ungewiss

Zukunft der Lauenbrücker Bahnhofskneipe ist ungewiss

Lauenbrück - Von Lars Warnecke. Einst war das Lokal eine Goldgrube, ein sozialer Treffpunkt für jene, die sich nach Feierabend noch gerne ein Bierchen genehmigen wollten: die seit den 1940-Jahren bestehende Bahnhofskneipe in Lauenbrück. Doch im Laufe der Zeit ist es hier ruhiger geworden. Gegenwärtig steht Esperanza Freude-Quade noch hinter dem Tresen.
Zukunft der Lauenbrücker Bahnhofskneipe ist ungewiss
„Unser Dorf hat Zukunft“: Bötersen nimmt wieder Fahrt auf

„Unser Dorf hat Zukunft“: Bötersen nimmt wieder Fahrt auf

Bötersen - Von Matthias Röhrs. In der Gemeinde Bötersen laufen am Wochenende die Vorbereitungen für den anstehenden Bundesentscheid des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ an. Bei ihrer Präsentation im Sommer wollen die Organisatoren mehr Schwerpunkte setzen.
„Unser Dorf hat Zukunft“: Bötersen nimmt wieder Fahrt auf
Kühe trotzen der Hitze

Kühe trotzen der Hitze

Jeddingen - Von Angela Kirchfeld. Der lange und sehr heiße Sommer 2018 hatte keinen Einfluss auf die Qualität der Milch, die in der Region produziert wird. „Die trockene Hitze hat den Kühen nicht zugesetzt“, bestätigte Friedhelm Härtel, Geschäftsführer des Milchkontrollvereins Visselhövede, während der Generalversammlung im Jeddinger Hof.
Kühe trotzen der Hitze
AfD wird zum Prüffall: Wie geht die Partei vor Ort damit um?

AfD wird zum Prüffall: Wie geht die Partei vor Ort damit um?

Rotenburg - von Guido Menker. Die AfD wird zum Prüffall. Sie rückt ins Visier des Verfassungsschutzes. Parteichef Alexander Gauland kündigt juristische Schritte an. Die Co-Fraktionsvorsitzende im Bundestag spricht von „Wettbewerbsverzerrung im politischen Wettbewerb“. Und wie geht die AfD hier vor Ort mit der Nachricht um? Wir haben nachgefragt.
AfD wird zum Prüffall: Wie geht die Partei vor Ort damit um?
Austauschschüler probieren indisches Essen von Aditi Bhaiya

Austauschschüler probieren indisches Essen von Aditi Bhaiya

Rotenburg - Von Michael Schwekendiek. Austauschschüler aus drei verschiedenen Ländern sind für ein Jahr zu Gast bei Mitgliedern des Rotary-Clubs Rotenburg. Besonders, wenn es ums Essen geht, stellen sie Unterschiede fest. Sie alle haben sich bei Familie Ehlermann getroffen, um das indische Essen von Aditi Bhaiya zu probieren.
Austauschschüler probieren indisches Essen von Aditi Bhaiya
Neujahrsempfang in Scheeßel: Gute Gespräche, gute Vernetzung

Neujahrsempfang in Scheeßel: Gute Gespräche, gute Vernetzung

Scheeßel - Wenn die Gemeinde Scheeßel wie am Dienstag zum Neujahrsempfang lädt, wird beim Gastvortrag in guter Tradition das Augenmerk auf einen Aspekt des Gemeindelebens gelegt.
Neujahrsempfang in Scheeßel: Gute Gespräche, gute Vernetzung
Hochzeitsmesse in Stemmen bringt 20 Anbieter zusammen

Hochzeitsmesse in Stemmen bringt 20 Anbieter zusammen

Stemmen. Kaskaden aus weißem Schleier, die neuesten Eröffnungstänze, aktuelle Frisuren, Styling und das ganze „Drumherum“: Die Hochzeitsmesse im Landgut Stemmen lässt keine Wünsche für Brautpaare offen.
Hochzeitsmesse in Stemmen bringt 20 Anbieter zusammen
Traditioneller Neujahrsempfang im Scheeßeler Hof

Traditioneller Neujahrsempfang im Scheeßeler Hof

Zum traditionellen Neujahrsempfang im Scheeßeler Hof durfte Rathauschefin Käthe Dittmer-Scheele zahlreiche Vertreter der Vereine, des Rats, der Feuerwehr und örtlicher Gewerbetreibender begrüßen. (hey)
Traditioneller Neujahrsempfang im Scheeßeler Hof
Nach Sichtung in Hepstedt: Auf den Spuren der Wölfe

Nach Sichtung in Hepstedt: Auf den Spuren der Wölfe

Steinfeld/Hepstedt - Von Bert Albers und Joris Ujen. Der vermeintliche Wolfsbiss von Steinfeld wird vermutlich immer ein Mysterium bleiben. Gleichzeitig zeichnet sich ab, dass sich Wölfe wieder vermehrt in Richtung der Samtgemeinde Tarmstedt orientieren. Das niedersächsische Umweltministerium will die Tiere nun mit Peilsendern versehen, um herauszufinden, wie nah sie den Menschen tatsächlich kommen.
Nach Sichtung in Hepstedt: Auf den Spuren der Wölfe
Neuer Pastor ist da: St.-Johannis-Kirchengemeinde begrüßt Florian Hemme

Neuer Pastor ist da: St.-Johannis-Kirchengemeinde begrüßt Florian Hemme

Visselhövede - Von Angela Kirchfeld. „Wir sind zwar die Hauptamtlichen, aber bei einer Gemeinde mit sechseinhalbtausend Mitgliedern, können wir nicht alles leisten! Es gibt viele, die Gaben haben, es besser machen können als ich und sich einbringen wollen. Und genau dass will ich auch fördern.“
Neuer Pastor ist da: St.-Johannis-Kirchengemeinde begrüßt Florian Hemme
EU-Region Hohe Heide: Die Kasse ist voll

EU-Region Hohe Heide: Die Kasse ist voll

Bothel - Von Tobias Woelki. Geld ist da - und zwar reichlich. „Bis 2023 haben wir noch Zeit, verschiedene Projekte zu realisieren“, sagt Guido Pahl aus Bothel, Regionalmanager der EU-Region Hohe Heide, die von Schneverdingen bis Kirchlinteln und von Hemsbünde bis Visselhövede reicht. „Dazu stehen uns 2,4 Millionen Euro zur Verfügung.“
EU-Region Hohe Heide: Die Kasse ist voll
So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

Von Mara Schumacher. Kohlfahrt – das Heiligtum der Norddeutschen. Latscherei durch die Prärie in treuer Begleitung eines Kurzen-Glases, das fröhlich um den Hals baumelt, und in voller Vorfreude, sich ein paar Stunden später durchgefroren und hackestramm Kohl und Pinkel reinzupfeifen, noch weitere 35 Kurze zu trinken und dann auf der Tanzfläche wirklich alle norddeutschen Hemmungen fallen zu lassen. Mit unserem Kohlfahrt-Survival-Guide kann dabei aber gar nichts schiefgehen und ihr erlebt den kohlsten Abend eures Lebens.
So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden
Für ein prima Klima - ohne Störung

Für ein prima Klima - ohne Störung

Scheeßel - Von Lars Warnecke. Behaglichkeit ist Trumpf: Die St.-Lucas-Kirche bekommt eine neue Heizungsanlage. Unvorhersehbare Ausfälle, wie sie sich zuletzt gehäuft haben, sollen damit der Vergangenheit angehören.
Für ein prima Klima - ohne Störung
Nichts ist mehr, wie es war - Rolf Wockenfuss ist Dialyse-Patient

Nichts ist mehr, wie es war - Rolf Wockenfuss ist Dialyse-Patient

Rotenburg - Von Guido Menker. Rolf Wockenfuss hadert nicht mit seiner Krankheit. Vor rund sechs Jahren haben seine Nieren ihre Arbeit eingestellt. Seitdem ist er Dialyse-Patient. Das verändert das Leben. Nichts ist mehr so, wie es einmal wahr. „Ich akzeptiere das“, sagt der 78-Jährige. Das ist schwer genug, aber dennoch hilft er mit seiner Frau Ruth Pawellek anderen Betroffenen.
Nichts ist mehr, wie es war - Rolf Wockenfuss ist Dialyse-Patient
Digitales Leben: Wie Pflegeeinrichtungen den Herausforderungen begegnen

Digitales Leben: Wie Pflegeeinrichtungen den Herausforderungen begegnen

Rotenburg - Von Olaf Lang. Rotenburger Pflegeeinrichtungen sind am Puls der Zeit. Auch in der Pflegebranche schreitet die digitale Entwicklung mit großen Schritten voran. Die Convivo-Gruppe betreibt in Rotenburg die beiden Pflegeeinrichtungen „Seniorenhaus Matthias Claudius“ und das „Seniorenhaus Hemphöfen“. Daneben sind in Scheeßel das „Seniorenhaus Beekepark“ sowie in Brockel das „Seniorenhaus Sonnenschein“ Mitglieder in diesem Verbund, der mit ungefähr 400 Mitarbeitern auch ein großer Arbeitgeber in der Region ist.
Digitales Leben: Wie Pflegeeinrichtungen den Herausforderungen begegnen
Hospizverein eröffnet Ausstellung über ehrenamtliche Arbeit der Helfer

Hospizverein eröffnet Ausstellung über ehrenamtliche Arbeit der Helfer

Rotenburg - Im Rotenburger Rathausfoyer ist am Montag eine Ausstellung des Hospizvereins der Region Rotenburg eröffnet worden. „Gezeigt wird nicht nur die Wanderausstellung vom Deutschen Hospiz- und Palliativ-Verband aus Berlin, sondern auch Dokumentationen der Hospizarbeit in der Kreisstadt und umzu“, erklärt die Koordinatorin Sandra Köbe. Die Ausstellung ist bis zum 31. Januar im Rathaus zu sehen.
Hospizverein eröffnet Ausstellung über ehrenamtliche Arbeit der Helfer
Zusammenstoß zwischen Auto und Fußgänger - Polizei sucht Verursacherin und Zeugen 

Zusammenstoß zwischen Auto und Fußgänger - Polizei sucht Verursacherin und Zeugen 

Bremervörde - Nach einem Verkehrsunfall, der sich am Freitag gegen 12 Uhr im Einmündungsbereich der Parkplatzausfahrt des Rewe-Marktes an der Industriestraße ereignet hat, suchen die Ermittler der Bremervörder Polizei eine noch unbekannte Autofahrerin.
Zusammenstoß zwischen Auto und Fußgänger - Polizei sucht Verursacherin und Zeugen 
Zeugen verhindern Flucht von Taschendieb im OsteMed Klinikum

Zeugen verhindern Flucht von Taschendieb im OsteMed Klinikum

Bremervörde - Vier couragierten Zeugen ist es am Montag gelungen im OsteMed Klinikum Bremervörde einen Handtaschendieb zu stellen. Dabei wurden zwei Mitarbeiterinnen des Krankenhauses verletzt.
Zeugen verhindern Flucht von Taschendieb im OsteMed Klinikum
Neujahrsempfang der Kirchengemeinde Fintel

Neujahrsempfang der Kirchengemeinde Fintel

Zum sechsten Mal jährte sich am Sonntag der Neujahrsempfang der Kirchengemeinde Fintel, der nach dem Gottesdienst erneut großen Anklang bei den Teilnehmern im Haus der Begegnung fand. Aus kirchlicher wie aus politischer Sicht gab es Rückblicke auf 2018 und Aussichten auf das laufende Jahr.
Neujahrsempfang der Kirchengemeinde Fintel
Kurs weiter rechts -Rotenburger CDU-Mitglied will konservatives Profil schärfen

Kurs weiter rechts -Rotenburger CDU-Mitglied will konservatives Profil schärfen

Rotenburg - Von Michael Krüger. Innerhalb der CDU läuft die Debatte um den künftigen Kurs der Partei. Nach Bundesparteitag und Vorstandsklausur will ein Bündnis um den Rotenburger Stadtrat und Kreistagabgeordneten Klaus Rinck Zeichen setzen - hin zu konservativeren Werten.
Kurs weiter rechts -Rotenburger CDU-Mitglied will konservatives Profil schärfen
Rotenburger Stadtbibliothek: Richtungswechsel

Rotenburger Stadtbibliothek: Richtungswechsel

Rotenburg - Von Guido Menker. Mit Dieben haben sie es in der Rotenburger Stadtbibliothek eigentlich nicht zu tun. Eigentlich. Denn der gesamte Bestand an Medien ist gesichert. Das gilt allerdings nicht so ganz für die Fallrohre aus Kupfer, die an der Außenfassade angebracht sind.
Rotenburger Stadtbibliothek: Richtungswechsel
Penny-Pläne stoßen auf Skepsis

Penny-Pläne stoßen auf Skepsis

Scheeßel - Der Supermarkt „Penny“ an der Bremer Straße in Scheeßel will erweitern. Das geht aus einer Vorlage für den Bau- und Planungsausschuss hervor, der Mittwochabend öffentlich ab 18.30 Uhr im Rathaus tagt.
Penny-Pläne stoßen auf Skepsis
Bürgerbusverein verabschiedet Fahrer der ersten Stunde

Bürgerbusverein verabschiedet Fahrer der ersten Stunde

Scheeßel - Rund 400.000 Kilometer in fünf Jahren, zwei Mal vier Stunden Einsatz täglich an den Wochentagen und der 10 000. Fahrgast, der im vergangenen Jahr begrüßt werden durfte: Die Bilanz des Scheeßeler Bürgerbusvereins nach fünfjährigem Bestehen liest sich recht stattlich.
Bürgerbusverein verabschiedet Fahrer der ersten Stunde
Technisch, emotionslos, schnell: Wilfried Vajen ist Tierzuchttechniker

Technisch, emotionslos, schnell: Wilfried Vajen ist Tierzuchttechniker

Hassendorf - Von Tobias Woelki. Es ist wohl einer der eigenartigeren Berufe in der Landwirtschaft: der Fachagrarwirt für Besamungstechnik oder: Tierzuchttechniker. Wilfried Vajen ist so einer und Tag für Tag, auch an den Wochenenden, im Einsatz. Gemeinsam mit seinen Kollegen Wilfried Bassen und Andreas Meyer betreut er die Landwirte in einem Bereich zwischen Scheeßel, Sottrum und sogar bis nach Bremen.
Technisch, emotionslos, schnell: Wilfried Vajen ist Tierzuchttechniker
Speisen wie die alten Ritter

Speisen wie die alten Ritter

Visselhövede - Die nächste kulinarische Rundreise „mit gutem Essen Gutes tun“ des Visselhöveder Lions-Clubs ist jetzt endgültig auf den Samstag, 2. Februar, ab 18 Uhr im Jeddinger Hof terminiert. Das Organisationsteam der Lions und die Mannschaft des Hotels Jeddinger Hof stehen bereits voll in den Detailplanungen für das Rittermahl, an dem natürlich noch viele Gäste teilnehmen können.
Speisen wie die alten Ritter
„2050 genauso viel Plastik im Meer wie Fisch“

„2050 genauso viel Plastik im Meer wie Fisch“

Sottrum – „Fahret fort, um euren Berg zu verseuchen und im eigenen Müll zu ersaufen“, zitierte Sabine Holsten als neue Kreissprecherin der Grünen aus einer Rede des Häuptlings Seattle zum Einstieg beim Neujahrsempfang der Partei im Sottrumer Gasthaus Röhrs. In den Beiträgen ging es rund um die Belastung der Umwelt mit Plastikmüll, mit dem Fokus auf die Weltmeere. Der fachlich fundierte Vortrag des Meeresbiologen Dr. Lars Gutow vom Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven lockte sogar Parteifreunde aus Bremen nach Sottrum in den restlos gefüllten Saal.
„2050 genauso viel Plastik im Meer wie Fisch“
Premiere „Twee Börgermester för een Hallelujah“

Premiere „Twee Börgermester för een Hallelujah“

Jeddingen - Heiners Laienschauspieltruppe feierte ihre 25. Premiere mit dem plattdeutschen Lustspiel „Twee Börgermester för een Hallelujah“. Beste Unterhaltung bei dem Dreiakter war wieder mal garantiert und das Publikum war begeistert von den herrlich vorgetragenen Pointen.
Premiere „Twee Börgermester för een Hallelujah“
Saisonstart im Waldhof Unterstedt: Bollerwagen und platte Füße

Saisonstart im Waldhof Unterstedt: Bollerwagen und platte Füße

Wenn in den kommenden Wochen größere und kleine Gruppen frohgelaunt mit Bollerwagen bei Wind und Wetter mit heißen und kalten Getränken unterwegs sind und Köche sowie Bedienungen in der Gastronomie so richtig ins Schwitzen kommen, dann läuft die Kohlball-Saison auf vollen Touren. Die Kreiszeitung war beim Saisonstart im Waldhof Unterstedt dabei.
Saisonstart im Waldhof Unterstedt: Bollerwagen und platte Füße
Bollerwagen und platte Füße

Bollerwagen und platte Füße

Unterstedt – Von Heinz Goldstein. Wenn in den kommenden Wochen größere und kleine Gruppen frohgelaunt mit Bollerwagen bei Wind und Wetter mit heißen und kalten Getränken unterwegs sind und Köche sowie Bedienungen in der Gastronomie so richtig ins Schwitzen kommen, dann läuft die Kohlball-Saison auf vollen Touren. Die Kreiszeitung war beim Saisonstart im Waldhof Unterstedt dabei.
Bollerwagen und platte Füße
AfD lädt zum Infoabend ein - Rund 30 Zuhörer

AfD lädt zum Infoabend ein - Rund 30 Zuhörer

Rotenburg – Freitagabend in der „Oase“ am Luhner Forst. Vor der Tür einige „Sicherheitskräfte“ sowie Polizei. Die AfD hat eingeladen. „Für Sie unterwegs“ sind die beiden süd-niedersächsischen Bundestagsabgeordneten Jens Kestner (47), Generalsekretär der AfD Niedersachsen, sowie Armin-Paulus Hampel (61) ehemaliger Landesvorsitzender. Etwa 30 Personen haben sich eingefunden, als es mit leichter Verspätung und deftiger Rockmusik losgeht. Maik Schmitz, Büroleiter von Kestner, begrüßt die Anwesenden. Per Videoeinspielung werden die beiden Hauptredner, die noch gar nicht im Saal sind, vorgestellt: Hampel, außenpolitischer Sprecher der AfD, und Kestner als Mitglied des Verteidigungsausschusses zeigt man bei Auftritten im Bundestag. Dann – Marschmusik. Das Niedersachsenlied ertönt, Text wird eingeblendet und die Redner erscheinen singend im Saal: „Wir sind die Niedersachsen, sturmfest und erdverwachsen.“
AfD lädt zum Infoabend ein - Rund 30 Zuhörer
Scheeperabend  Scheeßeler Trachtengruppe

Scheeperabend  Scheeßeler Trachtengruppe

Scheeperabend  Scheeßeler Trachtengruppe
Heinrich Romundt informiert über Entwicklungen beim Pflanzenschutz

Heinrich Romundt informiert über Entwicklungen beim Pflanzenschutz

Sottrum – Das Thema des alternativen Pflanzenschutzes beschäftigt die Landwirte immer mehr. „Viele Wirkstoffe brechen weg“, erklärt Heinrich Romundt. Der Taakener ist Pflanzenschutzberater bei der Landwirtschaftkammer in Bremervörde und hat diesem Thema zuletzt einen Vortrag bei den interessierten Landwirten in Sottrum gewidmet.
Heinrich Romundt informiert über Entwicklungen beim Pflanzenschutz
Scheeperabend der Original Scheeßeler Trachtengruppe

Scheeperabend der Original Scheeßeler Trachtengruppe

Wittkopsbostel – Angesichts der zurzeit in Bayern herrschenden Schneekatastrophe freuten sich die gut 90 Teilnehmer des 45. Scheeperabends der Original Scheeßeler Trachtengruppe am Samstag über das milde norddeutsche Wetter und somit eine problemlose Anfahrt zum Dorfgemeinschaftshaus Wittkopsbostel. Traditionell feiern die Mitglieder seit der Gründung im Jahr 1974 jeden zweiten Samstag des neuen Jahres dieses Fest. „Wir gestalten den Scheeperabend immer komplett in eigener Regie“, unterstrich der Vorsitzende Heiko Klee. „Dazu gehören der Aufbau des Scheeperhauses mit Sektbar und Bärenfang-Hütte, die komplette Saal- und Tischdekoration, wir stellen das Bedienungspersonal und auch den Fahrdienst – das alles trägt zur besonderen Atmosphäre in fast familiärer Runde bei.“
Scheeperabend der Original Scheeßeler Trachtengruppe
Neujahrskonzert des Kultur- und Heimatvereins

Neujahrskonzert des Kultur- und Heimatvereins

Visselhövede – Von Johann Strauß bis Duke Ellington reichten die Melodien des Bremer Kaffeehaus-Orchesters, dessen Musiker am Samstag im voll besetzten Heimathaus bei ihrem dritten Auftritt in Visselhövede einen beschwingten Einstieg in die Veranstaltungsreihe des Kultur-und Heimatvereins boten. Dieses Mal als Neujahrskonzert überschrieben. Die fünf Musiker, ließen schon durch ihren Auftritt im Frack keinen Zweifel an ihrer Professionalität aufkommen. Wie es sich für ein Kaffeehaus-Orchester gehört, zielte das Programm auf gute Laune und Schmunzeln. Walzer, Oper, Schlager, Wiener Charme und Evergreen-Pop wurden dazu auf hohem Niveau vorgetragen.
Neujahrskonzert des Kultur- und Heimatvereins
Wasserdörfer Schützen ohne Führung

Wasserdörfer Schützen ohne Führung

Hastedt – Wohin steuert der Schützenverein Wasserdörfer? Seit dem Jahrestreffen des 136 Mitglieder zählenden Schützenvereins im Dörfergemeinschaftshaus Hastedt am Freitag hat der Verein keinen ersten Vorsitzenden mehr. Der bisherige Amtsinhaber Lothar Irmscher hatte bereits frühzeitig bekannt gegeben, dass er nicht wieder für das Amt kandidieren werde. „Ich habe immer gesagt: Wenn ich 70 Jahre alt werde, höre ich auf. Das ist in diesem Jahr der Fall. Neun Jahre habe ich den Verein geleitet, bin zu vielen Veranstaltungen in der Gemeinde, der Samtgemeinde und dem Landkreis hingefahren. Nun kann das ein anderer, jüngerer machen“, betonte Irmscher.
Wasserdörfer Schützen ohne Führung
Mehr als nur „Molly Malone“

Mehr als nur „Molly Malone“

Lauenbrück – Beschlagene Scheiben, wilde Geigen-Kaskaden, eine volle Kneipe mit vielen tanzenden Gästen: Jahr für Jahr verwandelt der Wahl-Hamburger Larry Mathews mit seiner Band Blackstone die Scheune in Lauenbrück in einen irischen Pub. Dabei hatte der Ire am Samstag auch in der 15. Auflage des musikalischen Jahresauftakts – Wirt Angelos Matsis hatte 2018 unter anderem eine Bluegras-Band und die Coverband Tripod verpflichtet – so viel mehr zu bieten als „Molly Malone“ und „Whiskey in the Jar“: Feinstes Songwriting, eingestreute Instrumentalstücke zum Tanzen und eine bestens eingespielte Band, die so alle traditionellen Instrumente von der Pipe über Banjo bis zur irischen Trommel Bodráhn beherrscht.
Mehr als nur „Molly Malone“
Landwirtschaftlicher Verein entscheidet sich erneut für Heiko Twiefel 

Landwirtschaftlicher Verein entscheidet sich erneut für Heiko Twiefel 

Visselhövede – Die Mitglieder des Landwirtschaftlichen Vereins Visselhövede haben ihren Vorsitzenden Heiko Twiefel aus Egenbostel für eine weitere Amtszeit von drei Jahren gewählt. Außerdem bestätigten sie die Vorstandsmitglieder Mark Schunert und Matthias Warncke ebenfalls einstimmig.
Landwirtschaftlicher Verein entscheidet sich erneut für Heiko Twiefel 
Masterplan für Lauenbrücker Spielplätze soll her

Masterplan für Lauenbrücker Spielplätze soll her

Lauenbrück – Ein gepflegter Kinderspielplatz kann ein Ort von hoher Aufenthaltsqualität sein. Nicht nur für die Kinder, die bei gutem Wetter ausgelassen toben können. Auch die erwachsene Begleitperson kommt beim Schwätzchen mit anderen Eltern in den Genuss eines Naherholungsvergnügens. 
Masterplan für Lauenbrücker Spielplätze soll her
Flüchtlingshilfe eröffnet Fotoausstellung mit Porträts Geflüchteter

Flüchtlingshilfe eröffnet Fotoausstellung mit Porträts Geflüchteter

Scheeßel – Multikulturell ging es am Donnerstagnachmittag in der Kundenhalle der Sparkasse Scheeßel zu. Die Vernissage zur ersten Ausstellung im neuen Jahr sei etwas Besonderes, verriet Direktor Olaf Achtabowski den zahlreichen Gästen: „Wo haben Sie schon einmal Gelegenheit, die Porträtierten persönlich zu treffen?“
Flüchtlingshilfe eröffnet Fotoausstellung mit Porträts Geflüchteter

Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg