Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg

Frauen bereiten Weltgebetstag vor

Frauen bereiten Weltgebetstag vor

Das Ziel für den Weltgebetstag 2019 ist Slowenien - und die meisten Frauen in der Kirchenregion Scheeßel/Fintel/Lauenbrück ließen sich auf dieser Reise auch nicht vom Eisregen aus der Spur bringen.
Frauen bereiten Weltgebetstag vor
Mit dem Gendersternchen gegen die Gewalt der Sprache

Mit dem Gendersternchen gegen die Gewalt der Sprache

Die Landeshauptstadt Hannover führt in der Verwaltung eine geschlechtergerechte Sprache ein, und das Gendersternchen ist der „Anglizismus des Jahres“. Gibt’s keine drängenderen Probleme als eine Debatte um männlich, weiblich und neuerdings auch divers in der Sprache? „Das ist überhaupt nicht albern“, sagt Rotenburgs neue Gleichstellungsbeauftragte Kerstin Blome. Und liefert dafür einige gewichtige Argumente.
Mit dem Gendersternchen gegen die Gewalt der Sprache
Katharina Scherer und Nadja Bammann bieten „BuggyFit“ in Rotenburg an

Katharina Scherer und Nadja Bammann bieten „BuggyFit“ in Rotenburg an

Rotenburg - Von Farina Witte. Sich im Winter zum Sport zu motivieren, ist nicht immer einfach - gerade wenn es draußen stattfinden soll. Eine Gruppe von Frauen trifft sich auch trotz dieser winterlichen Temperaturen wie jeden Donnerstag vor der Stadtbibliothek, um gemeinsam Sport zu machen. Sie warten in Sportklamotten, mit Stirnband und Handschuhen, bis alle eingetroffen sind. Alle haben ihre kleinen Kinder mitgebracht, denn auch die sind dabei und sitzen meistens im Kinderwagen oder einem Buggy - daher auch der Name des Programms: „buggyFit“.
Katharina Scherer und Nadja Bammann bieten „BuggyFit“ in Rotenburg an
Kosten für Radweg steigen erneut - auf 120.000 Euro

Kosten für Radweg steigen erneut - auf 120.000 Euro

Visselhövede - Beim Neubau des geplanten Radweges von Kirchwalsede nach Lüdingen ergeben sich erneut deutliche Mehrkosten. So betrage der städtische Anteil jetzt 120.000 Euro, geht aus einer aktuellen Kostenschätzung des Landkreises hervor. Im Dezember 2014 waren noch 56.000 Euro kalkuliert worden, im August 2017 stieg diese Summe bereits auf 94.800 Euro an. Bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung hat der Visselhöveder Bauausschuss dennoch für den neuen Beschlussvorschlag gestimmt.
Kosten für Radweg steigen erneut - auf 120.000 Euro
Verkehrsverbund klärt seine Kunden auf

Verkehrsverbund klärt seine Kunden auf

Visselhövede - Von Henning Leeske. Seit August 2018 sind Visselhövede und die Samtgemeinde Bothel Mitglied im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN). Aber auch nach einem halben Jahr wollen viele Bürger noch wissen, welche Fahrtkarten oder Verbindungen am besten geeignet sind. Grund genug für den Transportdienst aus der Hansestadt, am Markttag sein VBN-Infomobil aufzustellen und die potenziellen Fahrgäste direkt über sein Angebot des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) zu informieren.
Verkehrsverbund klärt seine Kunden auf
Nun gibt es Gewissheit: Ein Jahr ohne La Strada in Rotenburg

Nun gibt es Gewissheit: Ein Jahr ohne La Strada in Rotenburg

Die Hängepartie hat ein Ende. Jetzt gibt es Gewissheit. La Strada wird es in diesem Jahr in Rotenburg nicht geben, aber die Stadt und die Kulturinitiative Rotenburg (Kir) sind sich auch darin einig, dass im kommenden Jahr auf alle Fälle ein Kulturfestival in der Kreisstadt stattfinden soll.
Nun gibt es Gewissheit: Ein Jahr ohne La Strada in Rotenburg
Ehrungen in Westerholz: „Protector“ ist bester Bulle

Ehrungen in Westerholz: „Protector“ ist bester Bulle

Westerholz - Von Hannelore Rutzen. Einen informativen Vormittag mit Züchterehrungen, einem Fachvortrag und vielen statistischen Zahlen aus dem vergangenen Berichtsjahr erlebten die Teilnehmer der gut besuchten gemeinsamen Generalversammlung des Rindviehzuchtvereins Rotenburg und des Besamungsvereins Scheeßel, Visselhövede und Rotenburg in den Räumen des Dorfgemeinschaftshauses in Westerholz.
Ehrungen in Westerholz: „Protector“ ist bester Bulle
B 215 wird im Bereich der Brückenbaustelle gesperrt

B 215 wird im Bereich der Brückenbaustelle gesperrt

Rotenburg - Die Arbeiten an der Fußgänger- und Radfahrbrücke über der B 215 am Aral-Kreisel nähern sich dem Ende. Nachdem es im Dezember einen Baustopp aufgrund von Lieferschwierigkeiten gegeben hatte, hat die beauftragte Baufirma die Arbeiten bereits Mitte Januar wieder aufgenommen.
B 215 wird im Bereich der Brückenbaustelle gesperrt
58-Jährige stürzt und verletzt sich schwer

58-Jährige stürzt und verletzt sich schwer

Rotenburg - Eine 58-jährige Radfahrerin hat sich am  Mittwochmittag bei einem Sturz in der Goethestraße schwer verletzt.
58-Jährige stürzt und verletzt sich schwer
Kita-Neubau: Der Zwiespalt wird immer deutlicher

Kita-Neubau: Der Zwiespalt wird immer deutlicher

Visselhövede - Von Joris Ujen. Falsche Behauptungen, empörte Eltern auf den Zuschauerplätzen und weiterhin die Ungewissheit, wo und wie der Kita-Neubau in Visselhövede realisiert werden soll.
Kita-Neubau: Der Zwiespalt wird immer deutlicher
Landkreis beschlagnahmt 104 Kaninchen

Landkreis beschlagnahmt 104 Kaninchen

Rotenburg - Von Guido Menker. Das Veterinäramt des Landkreises Rotenburg hat 104 Kaninchen beschlagnahmt. Die Tiere waren nicht artgerecht untergebracht. Das bestätigt Kreisveterinär Dr. Joachim Wiedner auf Anfrage unserer Redaktion. Demnach sei der Besatz in den Käfigen zu hoch gewesen. Darüber hinaus sei eine unzureichende Versorgung mit Wasser und Futter festgestellt worden. Die Käfige seien auch nicht sauber gewesen. Wiedner spricht außerdem von unzureichenden Lichtverhältnissen.
Landkreis beschlagnahmt 104 Kaninchen
„Gerd“ geht: Hausmeister der Eichenschule in Ruhestand verabschiedet

„Gerd“ geht: Hausmeister der Eichenschule in Ruhestand verabschiedet

Die Eichenschule – das ist ein langes Kapitel im Leben von Gerd Friedrich. 38 Jahre lang hat er an dem Scheeßeler Privatgymnasium als Hausmeister gearbeitet. Mittwoch nun ist er während einer Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet worden. Die Reden auf ihn gerieten dabei recht humorvoll.
„Gerd“ geht: Hausmeister der Eichenschule in Ruhestand verabschiedet
Hemsbünder Feuerwehr hält ihr 31 Jahre altes Löschfahrzeug in Schuss

Hemsbünder Feuerwehr hält ihr 31 Jahre altes Löschfahrzeug in Schuss

Hemsbünde - Von Henning Leeske. Aus der Oldtimerszene sind die besondere Fürsorge und gute Obhut der betagten Fahrzeuge schon bekannt. Jedoch in der Ortsfeuerwehr Hemsbünde gibt es auch ein Löschfahrzeug, das schon fast zu jener Kategorie von Alteisen auf Rädern gezählt werden könnte, wäre da nicht der ernste Hintergrund und die dringende Notwendigkeit des LF 16 TS von Magirus Deutz.
Hemsbünder Feuerwehr hält ihr 31 Jahre altes Löschfahrzeug in Schuss
Großer Bahnhof in der Eichenschule für „den Gerd“

Großer Bahnhof in der Eichenschule für „den Gerd“

Scheeßel - Der Rahmen hätte nicht würdevoller sein können: Mit einer mit humorvollen Anekdoten gespickten Feierstunde sagte die Eichenschule ihrem „Gerd“ gestern Tschüss. Nach 38 Jahren als Hausmeister beginnt für Gerd Friedrich nun das wohlverdiente Leben als Ruheständler.
Großer Bahnhof in der Eichenschule für „den Gerd“
Wissenschaftler suchen den Wolf - und wollen Schlingenfallen einsetzen

Wissenschaftler suchen den Wolf - und wollen Schlingenfallen einsetzen

Rotenburg - Von Michael Krœger. Die Wissenschaft macht in Niedersachsen Jagd auf Wölfe. Und zwar künftig auch so, wie es bislang verboten war: mit Schlingenfallen. Die sollen helfen, die Tiere mit Peilsendern auszustatten, um deren Bewegungsrouten analysieren zu können. Für drei Fänge dieser Art hat das Landesamt für Verbraucherschutz der Tierärztlichen Hochschule Hannover artenschutzrechtlich grünes Licht gegeben.
Wissenschaftler suchen den Wolf - und wollen Schlingenfallen einsetzen
„Ein gepflegtes Halbwissen reicht“

„Ein gepflegtes Halbwissen reicht“

Westeresch - Von Ursula Ujen. In Westeresch wird wieder gemordet. Wie viele Menschen Chris Krause an seinem Schreibtisch inzwischen um die Ecke gebracht hat, kann er auf Anhieb gar nicht sagen. Fakt ist: Seit Erscheinen seines siebten Krimis „Staller und die ehrbare Familie“ vor wenigen Tagen sind es wieder ein paar mehr. Ein Gespräch mit dem Westerescher Autoren über die Kunst des Schreibens, den Bezug zur Realität und warum ihm ausgerechnet im Scheeßeler Freibad die Muse küsst.
„Ein gepflegtes Halbwissen reicht“
Neuanträge für kleine Waffenscheine im Landkreis rückläufig

Neuanträge für kleine Waffenscheine im Landkreis rückläufig

Der bundesweite Trend ist eindeutig. Das Interesse der Deutschen, sich zu bewaffnen, wächst. Bundesweit waren im vergangenen Jahr 610.938 Inhaber des sogenannten kleinen Waffenscheins im nationalen Waffenregister gemeldet - zehn Prozent mehr als im Jahr zuvor. Im Landkreis hingegen geht die Zahl der Anträge zurück.
Neuanträge für kleine Waffenscheine im Landkreis rückläufig
Austauschschülerin bekommt kein Visum für Englandbesuch

Austauschschülerin bekommt kein Visum für Englandbesuch

Rotenburg/Scheeßel - Von Michael Schwekendiek. Aditi Bhaiya ist seit einem halben Jahr in Scheessel. Über den Rotenburger Rotaryclub nimmt die 16-Jährige hier an einem Schüleraustausch teil. Zu Weihnachten hat sie von ihrer deutschen Gastfamilie ein besonderes Geschenk bekommen: ein paar Tage London während der Zeugnisferien im Februar.
Austauschschülerin bekommt kein Visum für Englandbesuch
Die Bahn geht: Reisezentrum bleibt geschlossen

Die Bahn geht: Reisezentrum bleibt geschlossen

Rotenburg - Guido Menker. Die Bahn kommt, hieß es einst in der Werbung. Ein vielfach belächelter Slogan - wegen der vielen Verspätungen, die die Kunden auch heute noch beklagen. In Rotenburg heißt es jetzt: Die Bahn geht. Denn von Mittwoch an bleibt das DB-Reisezentrum am Bahnhof der Kreisstadt geschlossen.
Die Bahn geht: Reisezentrum bleibt geschlossen
Noten oder keine Noten, das ist hier die Frage -  Halbjahreszeugnisse stehen an

Noten oder keine Noten, das ist hier die Frage -  Halbjahreszeugnisse stehen an

Rotenburg - Von Michael Krüger. Hunderte junger Menschen gehen am heutigen Mittwoch auch in Rotenburg mit einem etwas anderen Gefühl zur Schule. Freude? Angst? Es gibt Halbjahreszeugnisse. Die erbrachte Leistung wird zur Zahl, auch wenn das nicht jedem gefällt. Die Vergleichbarkeit der Leistungen wird schwerer - und die Aufgabe für Lehrer nicht einfacher. Braucht es das Notensystem überhaupt noch?
Noten oder keine Noten, das ist hier die Frage -  Halbjahreszeugnisse stehen an
Offizielle Verabschiedung vom Stadtbrandmeister

Offizielle Verabschiedung vom Stadtbrandmeister

Visselhövede - Von Joris Ujen. Im Feuerwehrwesen der Stadt Visselhövede und ihren Ortschaften ist momentan viel los: Am Sonnabend stellte sich die Kinderfeuerwehr zum ersten Mal vor, neue Baumaßnahmen und Fahrzeuge sollen vorangebracht werden und ab Freitag leitet ein neuer Stadtbrandmeister die Freiwilligen Feuerwehren. Kai-Olaf Häring wird dann die Arbeit von Heiko Hermonies aufnehmen und weiterführen. Und das Erreichte des scheidenden 59-Jährigen hat es in sich: Vor allem seine Akribie bei der Erstellung des Brandschutzbedarfsplanes und seine Überzeugungsarbeit bei der Stadtverwaltung für die Umsetzung erforderlicher Mittel wird noch lange nachwirken. Das haben die Redner bei seiner Verabschiedung am Montagabend im Rathaus nicht nur einmal betont.
Offizielle Verabschiedung vom Stadtbrandmeister
Freiwillige Schuluniform für Schüler der Fintauschule stärkt das Wir-Gefühl

Freiwillige Schuluniform für Schüler der Fintauschule stärkt das Wir-Gefühl

Lauenbrück - Von Lars Warnecke. Sie soll das Wir-Gefühl stärken, die einheitliche Schulkleidung an der Fintauschule Lauenbrück. Seit Beginn dieses Schuljahres können sich die Oberschüler mit T-Shirts oder Kapuzenjacken mit aufgesticktem Schullogo einkleiden - falls sie das möchten.
Freiwillige Schuluniform für Schüler der Fintauschule stärkt das Wir-Gefühl
Drei Schulen messen sich beim Winterkonzert im Singen

Drei Schulen messen sich beim Winterkonzert im Singen

Sottrum - Von Matthias R–hrs. Man nimmt es mit Humor. Wie schafft man es, dass das Winterkonzert der Gymnasien Sottrum und Ottersberg sowie der Oberschule an der Wieste nicht wieder so ausufert wie im vergangenen Jahr? Vier Stunden hat es damals gedauert - ein Mammutkonzert. „Wir sind gar nicht mit dem Stühleschleppen hinterhergekommen. Und die Pause war länger als geplant“, sagt Marvin Heinrich schmunzelnd, sogenannter Bufdi an der Oberschule und Teil des Organisationsteams des Winterkonzerts. Die Schwachstellen sind also bekannt. Dieses Jahr, am Freitag, 15. Februar, will man besser vorbereitet sein.
Drei Schulen messen sich beim Winterkonzert im Singen
Diebesgut von Dodenhof: Beamte stoppen Ladendieb auf der A1

Diebesgut von Dodenhof: Beamte stoppen Ladendieb auf der A1

Sittensen/Posthausen - Beamte der Autobahnpolizei Sittensen haben am Montag bei einer Verkehrskontrolle auf der A1 einen professionellen Ladendieb geschnappt.
Diebesgut von Dodenhof: Beamte stoppen Ladendieb auf der A1
Musiker im Wettstreit

Musiker im Wettstreit

Rotenburg - Das monatelange Proben und Einstudieren von klassischer Musik hat sich für einige Solisten, Duos und Ensembles aus den Landkreisen Rotenburg, Verden und dem Heidekreis gelohnt. Insgesamt 37 Teilnehmer überzeugten beim 56. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ am Sonnabend in der Rotenburger Kreismusikschule (KMS) durch gute Leistungen. „Vier Teilnehmer oder Teams aus dem Landkreis Rotenburg haben die Qualifikation zum Landesentscheid Ende März in Hannover geschafft“, freute sich der Leiter der gastgebenden Musikschule, Gert Lueken. In seinem Resümee lobte er die guten Leistungen aller Teilnehmer am Wettbewerb.
Musiker im Wettstreit
Holocaust-Gedenktag: Ernste Mahnung für die Zukunft

Holocaust-Gedenktag: Ernste Mahnung für die Zukunft

Rotenburg - Ein kleine brennende Kerze vor sich, saß der Häftling Nummer 898, Willi Sommerfeld (dargestellt von Zarah Palmanak), im Konzentrationslager Sachsenhausen. Das Szenenbild löste bei den mehr als 60 Besuchern der Holocaust-Gedenkfeier am Sonntagabend im Rotenburger Ratssaal eine bedrückende Stimmung aus.
Holocaust-Gedenktag: Ernste Mahnung für die Zukunft
Gedenken der Opfer des Holocausts in Rotenburg

Gedenken der Opfer des Holocausts in Rotenburg

Vor 74 Jahren, am 27. Januar, haben Soldaten der Roten Armee das KZ Auschwitz betreten und dort rund 7000 Häftlinge befreit. Das Leiden hatte für die Menschen ein Ende gefunden. Seitdem wird jedes Jahr an diesem Datum dem Holocaustopfern gedacht. Auch die Stadt Rotenburg lädt seit einigen Jahren in Kooperation mit den Rotenburger Werken zu einer Gedenkfeier ein.
Gedenken der Opfer des Holocausts in Rotenburg
Neujahrsempfang der Rotenburger Werke: „Wir müssen jetzt vordenken“

Neujahrsempfang der Rotenburger Werke: „Wir müssen jetzt vordenken“

Rotenburg - Von Michael Krœger (Text) Und Guido Menker (Fotos). Als Emma auf die Bühne rollt, geht ein Raunen durchs Publikum. Sie ist 1,20 Meter groß, wiegt rund 45 Kilo und hat kugelrunde Augen - total knuddelig! Dabei ist das Thema, das der Roboter der Fachhochschule Kiel verkörpert, ganz und gar kein kuschelweiches, sondern ein sehr ernstes, und es steht an diesem Montagvormittag im Mittelpunkt des Neujahrsempfangs der Rotenburger Werke im Haus Niedersachsen: Wie leben wir in 50 Jahren und wie lässt sich die Pflege im Jahr 2069 gestalten? Nicht wenige glauben, dass angesichts einer alternden Gesellschaft und des massiven Fachkräftemangels Roboter dabei eine zentrale Rolle spielen werden.
Neujahrsempfang der Rotenburger Werke: „Wir müssen jetzt vordenken“
Neujahrsempfang der Rotenburger Werke

Neujahrsempfang der Rotenburger Werke

Rund 200 Gäste sind am Montagvormittag zum Neujahrsempfang der Rotenburger Werke in das Haus Niedersachsen an der Lindenstraße gekommen. Unter den Gästen war auch Emma. Steht sie etwa für die Zukunft der Pflege?
Neujahrsempfang der Rotenburger Werke
Jan-Christoph Oetjen auf Platz fünf der FDP-Liste zur Europawahl

Jan-Christoph Oetjen auf Platz fünf der FDP-Liste zur Europawahl

Berlin/Sottrum - Von Matthias R–hrs. Nein, groß gefeiert habe er nicht, sagt Jan-Christoph Oetjen. Gegen 23 Uhr sei er aus Berlin nach Hause zurückgekehrt und habe dann noch mit seiner Frau angestoßen, aber das sei es auch gewesen. Einige Stunden zuvor hat der FDP-Landtagsabgeordnete aus Sottrum den angestrebten fünften Platz auf der Bundesliste für die Europawahl Ende Mai bekommen. „Aber das ist kein Moment zum Genießen, jetzt geht das Schlag auf Schlag“, sagt Oetjen. Jetzt ist „Wahlkampf, Wahlkampf, Wahlkampf“.
Jan-Christoph Oetjen auf Platz fünf der FDP-Liste zur Europawahl
Alles für den großen Tag

Alles für den großen Tag

Stemmen - Von Ursula Ujen. Damit am wichtigsten Tag im Leben von glücklichen Paaren auch alles stimmt, bedarf es viel Planung. Einen ersten Anstoß hat am Sonntag die gut besuchte Hochzeitsmesse im Landgut Stemmen gegeben.
Alles für den großen Tag
Jeder ist verdächtig - beim Krimidinner im Scheeßeler Hof

Jeder ist verdächtig - beim Krimidinner im Scheeßeler Hof

Scheeßel - Von Mari‰ Detlefsen. „Herzlich willkommen zu Ihrem vielleicht letzten Abendessen“, lautete die eher ungewöhnliche Begrüßung zum Krimidinner im Scheeßeler Hof. Unter dem Motto „Dinner Kriminale - Das letzte Mahl“ zog es am Samstag mehr als 80 Gäste zum 50. Geburtstag von Mimi Durst, welcher im Verlauf des Abends eine tödliche Wendung nehmen sollte.
Jeder ist verdächtig - beim Krimidinner im Scheeßeler Hof
Gags am laufenden Band mit Olympiasieger Dieter Baumann

Gags am laufenden Band mit Olympiasieger Dieter Baumann

Visselhövede - Vor 27 Jahren gewann er olympisches Gold im 5000-Meter-Lauf, inzwischen zieht der Schwabe als Kabarettist durchs Land. Dieter Baumann gefällt mit Selbstironie und komödiantischem Talent, das ihn früher schon in den Trainingslagern auszeichnete, schreibt der Visselhöveder Kulturverein „EigenArt“ in einer Pressemitteilung. Seit zehn Jahren ist der Athlet ein gern gesehener Gast auf der Bühne der Kulturtreibenden. Am Samstag, 9. Februar, ist er ab 20 Uhr wieder im Heimathaus in Visselhövede zu sehen - Witze reißend auf dem Laufband.
Gags am laufenden Band mit Olympiasieger Dieter Baumann
„Jugend musiziert“ in Rotenburg

„Jugend musiziert“ in Rotenburg

Das monatelange Proben und Einstudieren von klassischer Musik hat sich für einige Solisten, Duos oder Ensembles aus den Landkreisen Rotenburg, Verden und dem Heidekreis gelohnt. Insgesamt 37 Teilnehmer überzeugten die Juroren beim 56. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ am Samstag in der Rotenburger Kreismusikschule (KMS) durch gute Leistungen.
„Jugend musiziert“ in Rotenburg
Volle Pulle: Polizei kommt dreimal vorbei und nimmt Musikanlage mit

Volle Pulle: Polizei kommt dreimal vorbei und nimmt Musikanlage mit

Bremervörde - Wegen zu hoher Lautstärke haben Polizeibeamte in der Nacht zu Sonntag eine Musikanlage aus einer Wohnung in Bremervörde mitgenommen. Vorher waren sie bereits zweimal vor Ort, um die Bewohner zu verwarnen. Die drehten die Anlage allerdings schon wieder volle Pulle auf, als die Beamten noch im Treppenhaus waren.
Volle Pulle: Polizei kommt dreimal vorbei und nimmt Musikanlage mit
Auto steht in Ottingen in Vollbrand

Auto steht in Ottingen in Vollbrand

Ottingen - Ein Auto hat in der Nacht zu Montag auf einem Grundstück in Ottingen gebrannt. Verletzt wurde niemand.
Auto steht in Ottingen in Vollbrand
Öffentlicher Nahverkehr in Fintel: Mobilität auf dem Prüfstand

Öffentlicher Nahverkehr in Fintel: Mobilität auf dem Prüfstand

Lauenbrück - Von Lars Warnecke. Wie ist es gegenwärtig um den öffentlichen Nahverkehr in der Samtgemeinde Fintel bestellt? Eine Frage, die jetzt im Bau- und Planungsausschuss diskutiert wurde. Einig sind sich die Politiker darüber, dass es hier und da noch Optimierungsbedarf gibt.
Öffentlicher Nahverkehr in Fintel: Mobilität auf dem Prüfstand
Hochzeitsmesse auf dem Landgut Stemmen

Hochzeitsmesse auf dem Landgut Stemmen

Eintauchen in die Welt der Hochzeitspaare konnten Hunderte von Besuchern bei der zehnten Hochzeitsmesse im Landgut Stemmen, wo 20 Firmen ihre Dienstleistungen und Produkte rund um den schönsten Tag des Lebens offerierten und das Team vom Ballettstudio Ines Güttel zwei fantastische Hochzeitsmoden-Shows präsentierte.
Hochzeitsmesse auf dem Landgut Stemmen
Alter Marktplatz: Es ist still geworden ums Projekt

Alter Marktplatz: Es ist still geworden ums Projekt

Sottrum - Von Matthias Röhrs. Ein knappes Jahr ist es her, dass der Lions-Club Ottersberg-Wümme mit dem Plan, den Alten Marktplatz in Sottrum umzugestalten, vorstellig geworden ist. Mittlerweile ist es still geworden um das Projekt.
Alter Marktplatz: Es ist still geworden ums Projekt
Michael Zehl und „Wooden Music“ begeistern das Publikum

Michael Zehl und „Wooden Music“ begeistern das Publikum

Scheeßel - Von Hannes Ujen. Das Interesse am Konzert von Michael Zehls „Wooden Music“ war so groß, dass Karten nachgedruckt und am Samstagabend noch jede Menge Stühle im Scheeßeler Hof zusätzlich herbeigeschafft werden mussten. So begrüßte Bernd Braumüller von der Kulturinitiative Scheeßel fast 200 Zuhörer, und die kamen in dem gut zweistündigen Konzert voll auf ihre Kosten.
Michael Zehl und „Wooden Music“ begeistern das Publikum
Bewegung im Verfahren für das neue Feuerwehrhaus in Helvesiek 

Bewegung im Verfahren für das neue Feuerwehrhaus in Helvesiek 

Lauenbrück/Helvesiek - Die nächste Hürde für das neue Feuerwehrhaus in Helvesiek ist genommen: Ende vergangener Woche stimmten die Mitglieder des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses der Samtgemeinde Fintel einstimmig dafür, die für den Neubau vorgesehene Fläche am örtlichen Sportplatz als sogenanntes Sondergebiet Feuerwehr auszuweisen.
Bewegung im Verfahren für das neue Feuerwehrhaus in Helvesiek 
Martin Fabricius Group sorgt in der IGS für den „Wow“-Effekt

Martin Fabricius Group sorgt in der IGS für den „Wow“-Effekt

Rotenburg - Von Henrik Pr–hl. „Ich bin richtig gut aufgedreht“, sagt ein Mann am Eingang der Rotenburger IGS am Sonnabend. Was Michael Behr, den neuen Vorsitzenden des Just-Jazz-Clubs Rotenburg so aufwühlt, ist offensichtlich. Die Hütte ist voll, es müssen noch Stühle herangekarrt werden für dieses erste Konzert im Jahr 2019.
Martin Fabricius Group sorgt in der IGS für den „Wow“-Effekt
Erfolgreiche Premiere des Theaterstücks „Twee Kirls speelt Dame“

Erfolgreiche Premiere des Theaterstücks „Twee Kirls speelt Dame“

Westerholz - Mit großem Erfolg und Dauerbeschuss des Publikums mit urkomischen Szenen ist das Team des Westerholter Eekenkrings am Freitag im voll besetzten Dorfgemeinschaftshaus Westerholz in seine Theateraufführungen der plattdeutschen Komödie „Twee Kirls speelt Dame“ gestartet. Und diese bewies: Das uralte Rezept für Spaß und Trubel „Männer verkleiden sich als Frauen“ funktioniert immer noch.
Erfolgreiche Premiere des Theaterstücks „Twee Kirls speelt Dame“
Großer Andrang bei der Gründungsversammlung der Kinderfeuerwehr

Großer Andrang bei der Gründungsversammlung der Kinderfeuerwehr

Visselhövede - Von Angela Kirchfeld. „Wer hat nicht schon als Kind davon geträumt? Fahrzeuge mit Blaulicht und Sirenen, Feuer und Wasser. Und wer träumt nicht schon mal davon, ein Held zu sein?“, fragten Mareile Voß und Maurice Ofori-Thomas bei der Gründung der Visselhöveder Kinderfeuerwehr am Sonnabend. Der Andrang war so groß, dass die Veranstaltung kurzerhand vom Feuerwehrhaus in die Oberschule verlegt worden war.
Großer Andrang bei der Gründungsversammlung der Kinderfeuerwehr
Europawahl: Oetjens wichtiger Gang nach Berlin

Europawahl: Oetjens wichtiger Gang nach Berlin

Sottrum/Hannover - Von Matthias R–hrs. Am Mittwoch hat er sich noch mal vor die Kamera gestellt. Oder genauer: vors Handy. Mit dem Sachsenross an der Wand des Niedersächsischen Landtags im Hintergrund, steht der FDP-Abgeordnete Jan-Christoph Oetjen mit anthrazitfarbenem Anzug, weißem Hemd und pinker Krawatte gekleidet im Plenarsaal. Im Prinzip spricht er darüber, dass er dort weg will. Weg aus Hannover, ab nach Brüssel und Straßburg. Nach 16 Jahren im Landtag.
Europawahl: Oetjens wichtiger Gang nach Berlin
Ausbau des Gymnasiums: Bauauschuss stimmt Vorentwurf zu

Ausbau des Gymnasiums: Bauauschuss stimmt Vorentwurf zu

Sottrum - Von Farina Witte. Der Vorentwurf für die Erweiterung des Sottrumer Gymnasiums steht, und der Bauausschuss hat ihn in der Sitzung am Donnerstagabend einstimmig abgenickt - vorbehaltlich der Zustimmung des Landkreises.
Ausbau des Gymnasiums: Bauauschuss stimmt Vorentwurf zu
Anfänger und Forgeschrittene lernen Line-Dance im Scheeßeler Hof

Anfänger und Forgeschrittene lernen Line-Dance im Scheeßeler Hof

Scheeßel - Von Ursula Ujen. Keine ruhige Minute hatten Ilse Krohn und Margret Otte vom Café-Kult-Team am ersten Anmeldetag für den neuen Line-Dance-Kurs mit Gudrun und Friedrich (Fritzi) Meyer im Scheeßeler Hof. „Die Telefone glühten förmlich“, erinnern sich die beiden, „und nach zwei Stunden war der Kurs mit 30 Personen voll, was folgte war eine ellenlange Warteliste.“ Schon im vergangenen Jahr hatte das Ehepaar Meyer aus Lauenbrück für das Café Kult im Nötel-Haus einen solchen Kurs durchgeführt, doch wären sie dort platzmäßig sehr eingeschränkt gewesen.
Anfänger und Forgeschrittene lernen Line-Dance im Scheeßeler Hof
Helmut Kröger gibt seine 120. Spende ab Spitzenteam im Einsatz

Helmut Kröger gibt seine 120. Spende ab Spitzenteam im Einsatz

Bartelsdorf - Etwas außer Atem, aber rundum zufrieden zeigte sich Maike Riebesell am Mittwoch im Dorfgemeinschaftshaus Bartelsdorf. Die Leiterin des örtlichen DRK-Blutspendeteams war erst am Mittag aus einer mehrwöchigen Kur aus Bad Pyrmont zurückgekommen. 
Helmut Kröger gibt seine 120. Spende ab Spitzenteam im Einsatz
Die digitale Zukunft in der Region

Die digitale Zukunft in der Region

Visselhövede - Von Joris Ujen. Funklöcher sind in der ländlichen Region keine Seltenheit. Alle sprechen vom schnellen Netz der Zukunft, 5G, das ab 2020 deutschlandweit verfügbar sein soll. Aber ist das machbar, gerade in kaum bewohnten Gebieten? Oder überhaupt notwendig? „5G ist nicht an jeder Milchkanne nötig“, so die Meinung von Bildungsministerin Anja Karliczek (CDU) Ende November 2018. SPD-Bundestagsabgeordneter Lars Klingbeil habe sich über diese Äußerung „tierisch geärgert. 5G muss auch hier eine Bedeutung bekommen“, lautet seine Antwort, die er am Freitagvormittag bei der Breitband-Konferenz im „Café NebenAn“ in Visselhövede kundtat.
Die digitale Zukunft in der Region
Vorstand des Verkehrsvereins sucht Nachwuchs

Vorstand des Verkehrsvereins sucht Nachwuchs

Lauenbrück - Von Lars Warnecke. Vieles zwischen Fintau und Eurostrand trägt seine Handschrift - die des Verkehrsvereins der Samtgemeinde Fintel. Nun soll ein Generationswechsel eingeleitet werden. Der Vorstand ist auf der Suche nach Nachwuchs.
Vorstand des Verkehrsvereins sucht Nachwuchs

Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg