Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg

Neues Gerätehaus: Freiwillige Feuerwehr Waffensen feiert Schlüsselübergabe

Neues Gerätehaus: Freiwillige Feuerwehr Waffensen feiert Schlüsselübergabe

Grund zum Feiern hat es bei der Freiwilligen Feuerwehr Waffensen gegeben: Rotenburgs Bürgermeister Andreas Weber (SPD) und Ortsbürgermeister Hartmut Leefers (CDU) übergaben den Kameraden den symbolischen Schlüssel für das neue Gerätehaus.
Neues Gerätehaus: Freiwillige Feuerwehr Waffensen feiert Schlüsselübergabe
Autofahrer kollidiert mit Baum: 50-Jähriger schwer verletzt

Autofahrer kollidiert mit Baum: 50-Jähriger schwer verletzt

Ein 50-jähriger Toyota-Corolla-Fahrer ist am Samstag auf der B75 in Rotenburg frontal mit einem Baum kollidiert. Der Mann verletzte sich dabei schwer.
Autofahrer kollidiert mit Baum: 50-Jähriger schwer verletzt
Schütte gewinnt erneut

Schütte gewinnt erneut

Visselhövede - Von Henning Leeske. Gerade das regnerische Wetter am Samstag hat die Visselhöveder Herbstrallye für die Zuschauer interessant gemacht. Denn die kurzen Schauer hielten das Geläuf auf den Strecken der Wertungsprüfungen stets rutschig und schwer befahrbar. Am besten zurecht mit diesen Bedingungen kam Martin Schütte, der wie schon in vielen Vorjahren als schnellster auf den ersten Platz fuhr.
Schütte gewinnt erneut
Bauarbeiten für Radweg haben begonnen

Bauarbeiten für Radweg haben begonnen

Kirchwalsede/Lüdingen - Von Farina Witte. Lange haben die Gemeinde Kirchwalsede und Lüdingen darauf gewartet, nun sind sie gestartet, die Arbeiten für den Fahrradweg an der Kreisstraße 205 zwischen den beiden Ortschaften.
Bauarbeiten für Radweg haben begonnen
E-mobil ans Ziel: Michael Schwekendiek testet Car-Sharing-Angebot

E-mobil ans Ziel: Michael Schwekendiek testet Car-Sharing-Angebot

Nein, ich habe eigentlich kein schlechtes Gewissen: Mein – zugegeben etwas großer – Diesel, den ich mir vor sechs Jahren gekauft habe, wurde mir damals als Auto der Zukunft angepriesen: sauber, wenig Verbrauch, langlebig. In der Tat – ich komme mit weniger als 6,5 Liter durchs Land, habe inzwischen mehr als 150.000 Kilometer auf dem Tacho und kann das Ding außerdem nicht verkaufen. Potenzielle Käufer (Händler) verdrehen regelhaft die Augen und bieten, wenn überhaupt, mal gerade die Hälfte von meinem (keineswegs überzogenen) Vorstellungspreis. Also: „Totfahren“ – was bleibt sonst?!
E-mobil ans Ziel: Michael Schwekendiek testet Car-Sharing-Angebot
Die fein sezierte Realität

Die fein sezierte Realität

Rotenburg - Von Ulf Buschmann. Die Wirklichkeit ist manchmal wie ein frisch geschlachtetes Tier: Im Stück ist sie nur schwer verdaulich. Aber in Stücke zerlegt geht es schon besser. Und es geht noch besser: Die Filetstücke sind am besten. Sie werden vom riesigen Stück nicht einfach nur abgetrennt, sondern auch fein seziert. Einer, der dies schafft, ist der Kabarettist Frank Lüdecke. Der Berliner ist am Freitagabend mit seinem Programm „Über die Verhältnisse“ im bis auf den letzten Platz gefüllten Kantor-Helmke-Haus zu Gast gewesen.
Die fein sezierte Realität
Eine Drohne ist nicht ohne

Eine Drohne ist nicht ohne

Westerholz - Von Maren Ewert. Das unbemannte Flugobjekt steht in fünf Metern Höhe über dem Sportplatz in Westerholz und wartet auf Anweisungen. Der kleine grüne Pfeil auf dem Display, das Thomas Bödecker in den Händen hält, zeigt die Position an. Vorsichtig spielt er an den kleinen Sticks herum – und tatsächlich: die zwei Kilogramm schwere Drohne setzt sich in Bewegung, surrend, wie eine dicke Hummel. „Nähert sie sich dem Erdboden auf einen Meter, kommt es zu einem sogenannten Downwash, wie es bei einer Hubschrauberlandung der Fall wäre“, erklärt Bödecker. „Die aufgewirbelte Luft lässt die Drohne schwanken und sie kippt um.“ Schlimm sei das nicht, versichert er, und doch habe ihm ein solches Manöver schon so manchen Rotorenflügel gekostet.
Eine Drohne ist nicht ohne
„In bester Gesellschaft“: Wahlkampf im Schlafanzug

„In bester Gesellschaft“: Wahlkampf im Schlafanzug

Sottrum - Von Antje Holsten-Körner. Theaterfreunde, die gerne lachen, haben sich sicherlich schon den Zeitraum Ende Oktober/Anfang November im Kalender reserviert. Dann präsentiert die Laienspielgruppe des TV Sottrum immer ihr Theaterstück im Gasthaus Röhrs. Dieses Mal dürfen sich die Zuschauer auf „In bester Gesellschaft“ aus der Feder von Jan Krückemeyer freuen.
„In bester Gesellschaft“: Wahlkampf im Schlafanzug
Gründungsfeier der Kinderfeuerwehr „Westerlöschis“

Gründungsfeier der Kinderfeuerwehr „Westerlöschis“

Mit einem großen Fest wurde Samstag die Gründung der Kinderfeuerwehr „Westerlöschis“ am Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Westeresch ausgiebig gefeiert.
Gründungsfeier der Kinderfeuerwehr „Westerlöschis“
10. Herbstrallye in Visselhövede

10. Herbstrallye in Visselhövede

Bei der 10. Herbstrallye in Visselhövede gab es trotz Regenwetters viele Zuschauer. Auf der regennassen Fahrbahn der acht Wertungsprüfungen gab es nämlich einige Ausrutscher der Rallyefahrer zu sehen. Von den 47 Teilnehmern kamen folglich auch nicht alle ins Ziel, aber Martin Schütte siegte am Ende.
10. Herbstrallye in Visselhövede
Gäste bedroht und Polizisten beleidigt: Mann in Handschellen von Party abgeführt

Gäste bedroht und Polizisten beleidigt: Mann in Handschellen von Party abgeführt

In Handschellen endete die Nacht für einen Mann aus der Gemeinde Fintel am frühen Sonntagmorgen bei Scheeßel. Er hatte Gäste einer Party bedroht und später Beamte der Polizei angegangen und beleidigt.
Gäste bedroht und Polizisten beleidigt: Mann in Handschellen von Party abgeführt
Illuminierte herbstliche Natur in Waffensen

Illuminierte herbstliche Natur in Waffensen

Das Areal um das Taranga-Tagungszentrum in Waffensen hat am Wochenende ein stimmungsvolles buntes Ambiente erhalten. Die Besucher der Veranstaltung mit den bunten Lichteffekten waren trotzt der Regens und unangenehm kühlen Temperaturen zahlreich vertreten und erfreuten sich am ausdrucksvollen Lichterspiel in der freien Natur.
Illuminierte herbstliche Natur in Waffensen
Theater-Premiere in Wensebrock: „Meine Frau, die Wechseljahre und ich“

Theater-Premiere in Wensebrock: „Meine Frau, die Wechseljahre und ich“

Die Theatergruppe des Wensebrocker Schützenvereins präsentierte am Freitagabend das 13. Stück in der gelungenen Premiere vor ausverkauftem Haus des Gasthofs Waidmann´s Ruh. Die Komödie „Meine Frau, die Wechseljahre und ich“ ließ das Publikum vor lauter Lachern und Pointen kaum zur Ruhe kommen. Nach den drei Akten dankten die Zuschauer den Laienschauspielern mit einem großem Applaus.
Theater-Premiere in Wensebrock: „Meine Frau, die Wechseljahre und ich“
Visselhöveder Herbstrallye: „Immer neue Herausforderungen“

Visselhöveder Herbstrallye: „Immer neue Herausforderungen“

Ab Samstagmittag wird eszeitweise laut und es geht rasant zu auf Visselhövedes Straßen und denen der Ortschaften. Dann nämlich startet die zehnte Visselhöveder ADAC-Herbstrallye – eine Motorsportveranstaltung, die für viele Fahrer fest im Wettbewerbskalender verankert ist.
Visselhöveder Herbstrallye: „Immer neue Herausforderungen“
Es sieht mau aus

Es sieht mau aus

Rotenburg - Von Wieland Bonath. Als Napoleon Bonapartes Truppen am 18. Juni 1815 in der Nähe des Dorfes Waterloo, 15 Kilometer südlich von Brüssel, von den Alliierten vernichtend geschlagen wurden, gab es noch keine Telegrafie und Telefonie, mit denen die Siegesnachricht hätte übermittelt werden können: Ein mittelgroßer Vogel, eine Brieftaube, wurde bei Waterloo aufgelassen, der die sensationelle Meldung, auf einem Röllchen am Bein fixiert, über den Ärmelkanal nach London trug. Nachrichtenübermittlung nicht so rasant schnell wie heute, aber immerhin. Fliegende Nachrichtenboten, zuletzt eingesetzt von der Schweizer Armee, gibt es nicht mehr. Liebhabern sportlicher Wettbewerbe, zusammengeschlossen in zahlreichen Brieftaubenzuchtvereinen und Reisevereinigungen, gehört das Feld. Im Landkreis Rotenburg, im Heidekreis, in benachbarten Bereichen, überall in Deutschland und in vielen anderen Ländern. Ein Hobby, das die meisten nicht loslässt, eine Leidenschaft, die jedoch an einem krankt: Der Nachwuchs fehlt.
Es sieht mau aus
Wenn sich Kinder öffnen

Wenn sich Kinder öffnen

Rotenburg – Es gibt Menschen, die schaffen es immer wieder, die Seelen der Kinder und Jugendlichen zu öffnen, die ins Krankenhaus müssen. Es sind die Bremer Klinikclowns. Impressionen ihrer Arbeit sind bis 4. November im Foyer des Agaplesion Diakonieklinikum zu sehen.
Wenn sich Kinder öffnen
Es dauert noch

Es dauert noch

Rotenburg - Von Ulf Buschmann. Andreas Weber hat Visionen. Ein leistungsfähiges Fahrradwegenetz wünscht sich der Rotenburger Bürgermeister. Und es dürfen gleich neue Verkehrsführungen sein. Damit steht Weber nicht alleine. Auch viele Lokalpolitiker der Kreisstadt bewegt das Thema Verkehr und Mobilität. Eines der großen Projekte ist dabei die Umgestaltung der Harburger Straße. Ginge es nach der Stadt, hätte diese längst ein neues Gesicht.
Es dauert noch
Einer von wenigen Selbstständigen

Einer von wenigen Selbstständigen

Schwitschen – 25 Jahre Selbstständigkeit im Steinmetzbetrieb ist schon eine Hausnummer. Das haben Freunde, Mitarbeiter der Branche, die Handwerkskammer und Visselhövedes Bürgermeister Ralf Goebel anerkannt und mit Dieter Löding das silberne Jubiläum seines Steinmetzbetriebes „Naturstein Schaab“ in Schwitschen gefeiert. Der Hauptsitz des Unternehmens liegt in Buchholz in der Nordheide. Daher waren unter den zahlreichen Gästen auch 30 Mitarbeiter der Branche aus ganz Norddeutschland.
Einer von wenigen Selbstständigen
Es geht weiter für die Vissel-Freitage

Es geht weiter für die Vissel-Freitage

Visselhövede - Von Angela Kirchfeld. Vier erfolgreiche Vissel-Freitage hat die Rotenburger Kreiszeitung/Visselhöveder Nachrichten in Zusammenarbeit mit der Visselhöveder Stadtverwaltung vielen Besuchern im Sommer beschert.
Es geht weiter für die Vissel-Freitage

Trennung vom Schwimmmeister

Fintel – Mit Beginn der Freibadsaison in Fintel war Badleiterin Michaela Bosse in diesem Jahr mit Carsten Baumann eine unterstützende Schwimmfachkraft zur Seite gestellt worden. Der brachte zwar ausreichend Erfahrung mit, die Gemeinde, die ihn zum 1. Mai eingestellt hatte, hat sich nun aber trotzdem von ihm getrennt. „Es hat sich nicht so bewährt, wie wir uns das vorgestellt haben“, teilte Bürgermeister Wilfried Behrens (SPD) am Mittwoch in einer Sitzung des Gemeinderates mit. Also sei sein Vertrag nach einem halben Jahr Probezeit nicht mehr verlängert worden.
Trennung vom Schwimmmeister
DRK-Damenteam sucht Verstärkung

DRK-Damenteam sucht Verstärkung

Scheeßel – Der Ortsverein Scheeßel vom Roten Kreuz kann mit der jüngsten Blutspendenaktion zufrieden sein: 172 Spender ließen sich am Dienstag in der Grundschule Blut abzapfen, darunter neun Erstspender.
DRK-Damenteam sucht Verstärkung
Geschichtsquiz statt Geschichtsstunde

Geschichtsquiz statt Geschichtsstunde

Scheeßel - Von Ursula Ujen . Obwohl es für ehemalige Eichenschüler ein gewohntes Bild aus alten Zeiten gewesen sein mag – Karsten Müller-Scheeßel steht vorne und hält ein Referat über die Geschichte Scheeßels – so war doch in der Begegnungsstätte an der Fliederstraße dieses Mal alles völlig anders: Anstelle der Schüler saßen vor dem ehemaligen Eichenschulrektor rund 40 VdK- und Awo-Mitglieder. Sie alle waren gespannt auf die Ausführungen des Gemeindearchivars. Wer eine trockene Abhandlung von Geschichtsdaten befürchtet hatte, atmete erleichtert auf, als der „alte Schulmeister“ (wie er sich selbst bezeichnete) verkündete, stattdessen eine Art Scheeßel-Quiz zu veranstalten. Diese Form des „Geschichtsunterrichts“ kam an, denn alle Teilnehmer wurden mit einbezogen und konnten frei von der Leber weg ihren Beitrag zur Diskussion leisten.
Geschichtsquiz statt Geschichtsstunde
Rathaus und Sottrumer Mitgliedsgemeinden planen Verwaltungsreform

Rathaus und Sottrumer Mitgliedsgemeinden planen Verwaltungsreform

Sottrum - Die Samtgemeinde und ihre Mitgliedsgemeinden wollen ihre Aufgabenbereiche neu ordnen. Entsprechende Pläne, die intern augenscheinlich schon länger diskutiert werden, sind während der Finanzausschusssitzung des Samtgemeinderates am Donnerstagabend erstmals öffentlich geworden. Demnach sollen im Januar kommenden Jahres, wenn die Haushaltsberatungen abgeschlossen sind, Gespräche in dieser Sache zwischen der Samtgemeindeverwaltung und den Mitgliedsgemeinden über die Bühne gehen. Bei der ersten Lesung des Haushaltsplans 2020 am Donnerstag hat die SPD-Fraktion Anträge eingereicht, die das Finanzielle in dieser Sache klären sollen und den dann notwendigen Ausbau des Rathauses auf den Weg bringen.
Rathaus und Sottrumer Mitgliedsgemeinden planen Verwaltungsreform
HSV-Fußballschule in Scheeßel ist erneut ein Riesenerfolg

HSV-Fußballschule in Scheeßel ist erneut ein Riesenerfolg

Scheeßel - Trainieren wie ein Profi: Fünf Tage lang drehte sich diese Woche im Beeke-Ort alles um den Fußball. Auf der Sportanlage im Stadion Waidmannsruh und in der Turnhalle der Beekeschule ging es mächtig zur Sache. Dort machte im dritten Jahr in Folge die Fußballschule des HSV Station und 64 Kinder aus dem Landkreis gingen unter professioneller Anleitung auf Torejagd.
HSV-Fußballschule in Scheeßel ist erneut ein Riesenerfolg
Hassendorf baut

Hassendorf baut

Hassendorf – Einen Überblick über die aktuellen und zukünftigen Baumaßnahmen in Hassendorf hat Ingenieur Hermann de Riese, der diese Projekte plant und begleitet, auf der Ratssitzung am Montag gegeben. Dazu gehört die Sanierung des Gehwegs an der Bahnhofstraße vom Postweg bis zum Wümmeweg. Eine Maßnahme, wegen der auch einige Bäume weichen mussten, da die Wurzeln den neuen Weg in absehbarer Zeit wieder beschädigen würden.
Hassendorf baut
Das Ziel: Grenzen überwinden

Das Ziel: Grenzen überwinden

Rotenburg – Die Ayasofya Moschee Rotenburg, die Heilpädagogischen Kinder- und Jugendheime Rotenburg, der Landkreis sowie das Projekt „viel MEHR“ des Vereins Lebensraum Diakonie führen gemeinsam ein Jugend-Kultur-Projekt für in Rotenburg lebende junge Menschen mit und ohne Migrationshintergrund durch.
Das Ziel: Grenzen überwinden
Kunsthandwerkermarkt mit mehr als 40 Ausstellern

Kunsthandwerkermarkt mit mehr als 40 Ausstellern

Scheeßel – Freunde des Kunsthandwerks finden Ende November auf dem Meyerhof in Scheeßel wieder alles, was das Herz begehrt. Darunter Schmuck aus Silberbestecken, Adventsdekorationen und naschbare kleine Kunstwerke.
Kunsthandwerkermarkt mit mehr als 40 Ausstellern
Unbekannte verwüsten Sportplatz - Gemeinde und Sportverein verärgert

Unbekannte verwüsten Sportplatz - Gemeinde und Sportverein verärgert

Hemslingen – Tiefe Spurrillen sind auf den Hemslinger Sportplatz zu sehen. Der ganze Platz ist übersät mit den Reifenspuren. Die Fußballer des TuS Hemslingen-Söhlingen sind sauer, auch die Gemeinde ist verärgert. Unbekannte sind mit dem Auto über den Sportplatz neben der Grundschule gefahren und haben somit den Rasen beschädigt.
Unbekannte verwüsten Sportplatz - Gemeinde und Sportverein verärgert
Prädikat „hervorragend“

Prädikat „hervorragend“

Rotenburg - Als hervorragende Buchhandlung ist „C. J. Müller’s Buchhandlung“ in Rotenburg ausgezeichnet worden. Den Preis hat Inhaberin Cornelia Mansfeld in Rostock von Kultusministerin Monika Grütters (CDU) entgegen genommen.
Prädikat „hervorragend“
Fünf Thesen zum Ortskern

Fünf Thesen zum Ortskern

Mit dem Sottrumer Ortskern hat sich am Mittwochabend das erste von vier sogenannten Dialogforen zum Entwicklungskonzept „Sottrum 2030“ beschäftigt. In zwei Arbeitskreisen haben sich rund 40 Teilnehmer mit der Identität des Zentrums sowie mit Mobilität und Verkehr auseinandergesetzt. Wir haben einige Thesen des Abends zusammengetragen.
Fünf Thesen zum Ortskern
Sanierung des Finteler Freibades soll in zwei Abschnitten erfolgen

Sanierung des Finteler Freibades soll in zwei Abschnitten erfolgen

Fintel - 45 Jahre ist das Finteler Freibad alt. Dass die Freizeitanlage saniert werden soll, ist längst beschlossene Sache. Allerdings nur in Teilen, dort nämlich, wo wirklich der Schuh drückt. Schließlich würde eine Gesamtsanierung für 2,7 Millionen kostenmäßig schon beinahe einem Neubau gleichkommen. Geld, das die Gemeinde nicht hat. Also soll sich nun alles auf den Austausch der Wasseraufbereitungstechnik konzentrieren. Und auf Tiefbauarbeiten rund um die Wasserhydraulik, um so eine bessere Durchströmung zu generieren.
Sanierung des Finteler Freibades soll in zwei Abschnitten erfolgen
Wider die Altersarmut

Wider die Altersarmut

Rotenburg - Von Ulf Buschmann. Katja Weße absolviert ihre Vorstellung souverän. Dabei ist es ihr erstes Pressegespräch. Immerhin, der Anfang ist gemacht, denn Katja Weße wird sich in sicherlich nicht allzu ferner Zukunft immer wieder öffentlich äußern oder zeigen. Die 41-Jährige ist seit dem 1. September neue Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Rotenburg. „Zurzeit bin ich noch in der Kennlernphase“, ist Katja Weße offen. Ihre Netzwerke aufzubauen, stehe für sie an erster Stelle. Doch Anfang kommenden Jahres möchte Katja Weße durchstarten.
Wider die Altersarmut
Die Geschichte dahinter

Die Geschichte dahinter

Bothel - Von Farina Witte. Sonderprägungen, Notgeldmünzen und -scheine und etliche Urlaubsmitbringesel – Erich Gans hat in seinem Leben einiges angesammelt. Aber nicht mehr alles davon ist noch in seinem Besitz. Die D-Mark-Münzen etwa, von denen er aus den Jahren 1951 bis 89 alle aus den jeweiligen Münzprägeanstalten hatte, hat er schon abgegeben. Dafür hat er etliche Zwei-Euro-Sonderprägungen. Diese wird er sicherlich auch am Sonntag in der Ausstellung des Vereins Botheler Briefmarkenfreunde zeigen.
Die Geschichte dahinter
Mann mit Klappmesser bedroht: Polizei stellt Täter wenig später

Mann mit Klappmesser bedroht: Polizei stellt Täter wenig später

Ein Mann ist in Rotenburg von einem polizeibekannten 28-Jährigen bedroht worden. Der Täter hatte sein Opfer mit einem Messer bedroht.
Mann mit Klappmesser bedroht: Polizei stellt Täter wenig später
Die Klimawandel-Alternative

Die Klimawandel-Alternative

Wilstedt - Von Ulf Buschmann. Holger Oest zieht die Blätter auseinander. Der Pflanzenberater der Landwirtschaftskammer (LWK) Niedersachsen am Standort Bremervörde ist auf einem Versuchsfeld unterwegs. Sein prüfender Blick gilt den Zuckerrüben, die noch nicht gerodet worden sind. Ein Teil der Früchte ist noch im Boden, ein Teil liegt noch auf einem großen Haufen am Rand des Feldes. Fachleute wie Oest und die Landwirte nennen sie Mieten.
Die Klimawandel-Alternative
„Sie wissen, was auf sie zukommt“

„Sie wissen, was auf sie zukommt“

Rotenburg – Wenn die Aula der Realschule am letzten Oktober-Wochenende vom Klang der rund 50 Trompeten, Querflöten, Saxofone und Hörner erfüllt wird, dann sind sie wieder da: die Wümmphoniker. Auf was sich Zuschauer am Sonntag, 27. Oktober, ab 16 Uhr freuen können und warum diese öffentliche Probe etwas anders verlaufen wird als sonst, verrät Dirigent Christian Kirchfeld im Gespräch.
„Sie wissen, was auf sie zukommt“
Fliegen, das ist ihr Ding: Lea Hens holt sich mit 14 ihre A-Lizenz

Fliegen, das ist ihr Ding: Lea Hens holt sich mit 14 ihre A-Lizenz

Rotenburg - Lea Hens aus Hesedorf hat an ihrem 14. Geburtstag die A-Lizenz im Segelfliegen auf dem Rotenburger Flugplatz gemacht. „Jetzt ist Lea eine richtige Pilotin, und das Abenteuer Segelfliegen kann beginnen“, erkärte Hans-Joachim Neupert vom Segelflugverein. „Das ist das schönste Geschenk zu meinem Geburtstag“, freute sich die junge Schülerin nach ihrem ersten Alleinflug.
Fliegen, das ist ihr Ding: Lea Hens holt sich mit 14 ihre A-Lizenz
Laster kommt von der Straße ab

Laster kommt von der Straße ab

Ein Lkw-Fahrer ist am Mittwochvormittag auf der B 440 bei Hassel von der Straße abgekommen und hat dabei einen Baum am Straßenrand beschädigt. Dabei ist ein großer Ast auf die Fahrbahn gefallen und hat auch den Gegenverkehr behindert.
Laster kommt von der Straße ab
Wasser droht in Wohnung zu fließen

Wasser droht in Wohnung zu fließen

Scheeßel – Das Wasser stand schon mehr als 20 Zentimeter vor der Tür: Starkregen bescherte der Freiwilligen Feuerwehr Scheeßel in der Nacht zu Mittwoch einen anderhalbstündigen Einsatz. Gegen 3.15 Uhr, heißt es im Bericht der Brandschützer, war die Wehr in Kenntnis gesetzt worden, dass in einer Erdgeschosswohnung an der Bremer Straße Wasser geflossen sei.
Wasser droht in Wohnung zu fließen
Droht dem Erlebnispfad das Aus?

Droht dem Erlebnispfad das Aus?

Lauenbrück - Von Hannes Ujen. Heino Peters, der Vorsitzende des Verkehrsvereins der Samtgemeinde Fintel, ist in Sorge. Das Kreisamt für Naturschutz und Landschaftspflege will zeitnah ein FHH-Gebiet ausweisen, die sogenannte Wümmeniederung. Die Fläche, die künftig möglichst nicht mehr betreten werden soll, umfasst unter anderem den Hauptlauf der Wümme im Landkreis Rotenburg von der Grenze des Landkreises Harburg bis zur Grenze des Landkreises Verden – also auch die Gemarkung Lauenbrück.
Droht dem Erlebnispfad das Aus?
Gesang trifft auf Literatur

Gesang trifft auf Literatur

Ahausen - Von Matthias Röhrs. Es ist ein kleines bisschen chaotisch in der Scheune des Ahauser Kulturhofes. Direkt am Eingang wird gerade eine neue Ausstellung aufgebaut, ein Vorbote des Ahauser Herbstes, der in der kommenden Woche (24. bis 27. Oktober) wieder Kulturinteressierte aus der Region ins Dorf zieht. Stolz führt Christina Fry, sozusagen die Hausherrin, durch den liebevoll mit klassischen Möbeln ausgestatteten, großen Raum. Es sind sozusagen die begehrten Plätze, die Sängerin weiß genau, wer wo seinen Stammplatz beansprucht, wenn Fry mal wieder zu Konzerten einlädt. Auch beim Ahauser Herbst gibt es drei Auftritte, auch wenn sie selbst nicht Gastgeberin ist, sondern der Heimatverein. Doch eines ist sichergestellt: Das Programm ist trotzdem „Kulturhof-typisch“.
Gesang trifft auf Literatur
Umbau der Wiedauschule in Bothel: Voll im Zeitplan

Umbau der Wiedauschule in Bothel: Voll im Zeitplan

Bothel - Seit dem Sommer wird in der Wiedauschule umfangreich umgebaut, und mit den Maßnahmen liegt die Samtgemeinde im Zeitplan. Darüber hat Bürgermeister Dirk Eberle in der vergangenen Sitzung des Samtgemeinderates informiert. Rund 4,4 Millionen Euro werden in der Oberschule der Samtgemeinde verbaut.
Umbau der Wiedauschule in Bothel: Voll im Zeitplan
Schweine-Lkw-Fahrer übersieht Stauende: A1 zwölf Stunden gesperrt

Schweine-Lkw-Fahrer übersieht Stauende: A1 zwölf Stunden gesperrt

Infolge eines Auffahrunfalls auf der Autobahn 1 bei Bockel musste die Strecke dort rund zwölf Stunden gesperrt werden. Mehrere Tiere in einem Schweinetransporter starben, der Fahrer des Lkw wurde leicht verletzt.
Schweine-Lkw-Fahrer übersieht Stauende: A1 zwölf Stunden gesperrt
Autofahrer gerät mit Joint in der Hand in Polizeikontrolle

Autofahrer gerät mit Joint in der Hand in Polizeikontrolle

Ein Mann ist ein Rotenburg mit einem Joint am Steuer seines Autos von der Polizei angehalten worden. Sein Versuch, sein Vergehen zu verbergen, schlug fehl.
Autofahrer gerät mit Joint in der Hand in Polizeikontrolle
Unfall an Einmündung bei Abbendorf: Drei Verletzte und hoher Schaden

Unfall an Einmündung bei Abbendorf: Drei Verletzte und hoher Schaden

Drei Verletzte und mehrere Tausend Euro Blechschaden – das ist die Bilanz eines Unfalls am Montagnachmittag an der Einmündung der K 238 zur Hesedorfer Straße. Nach Auskunft der Polizei war eine 58-jährige Opel-Fahrerin auf der Kreisstraße von Abbendorf in Richtung Hesedorf unterwegs. Als die Frau nach links in Richtung Borchel abbiegen wollte, übersah sie den entgegenkommenden Volvo einer 44-jährigen Autofahrerin. Nach dem Aufprall wurde der Volvo gegen den im Einmündungsbereich wartenden VW-Bus eines 55-Jährigen geschoben. Die Unfallverursacherin zog sich schwere Verletzungen zu. Die Fahrerin des Volvos und ihre 16-jährige Tochter erlitten leichte Verletzungen. Alle wurden in das Rotenburger Diakonieklinikum gebracht. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf mehr als 20 000 Euro. Fotos: Polizei
Unfall an Einmündung bei Abbendorf: Drei Verletzte und hoher Schaden
Pilzexperte teilt Erfahrung

Pilzexperte teilt Erfahrung

Bretel/Hemslingen - Von Wieland Bonath. Anna Matysiak und ihr Bekannter Jozef Zborowski sind an diesem trüben, regnerischen Tag am Rand eines Wanderweges zwischen Bothel und Wittorf unterwegs. Beide stammen aus dem polnischen Teil der Karpaten und arbeiten seit zwei Jahren in einer Hengststation in Bretel. Sie sind ausgerüstet mit einem kleinen Messer und blicken suchend in den laubbedeckten Seitenraum. Eine Marone und ganz in der Nähe mehrere Pfifferlinge, die zu anderen gesammelten Pilzen in die Plastiktaschen gesteckt werden. Zum Mittag sollen die Pilze zu einer leckeren Mahlzeit gebraten werden. Aber hat sich nicht ein ungenießbarer oder gar ein giftiger Pilz eingeschlichen? Die beiden, die zum ersten Mal zum Pilze suchen aufgebrochen sind, wollen auf jeden Fall vorher einen Pilzkenner fragen, ob der Genuss ohne Risiko ist und nicht etwa beim Arzt endet. Nach zwei extrem trockenen Jahren sind die Wildpilze nach den Niederschlägen der letzten Wochen geradezu aus dem Erdreich geschossen.
Pilzexperte teilt Erfahrung
Schafe verbeißen Kräuter

Schafe verbeißen Kräuter

Unterstedt - Von Ulf Buschmann. Schafe und Ziegen auf der Unterstedter Binnendüne. Dieses Bild soll möglichst schon ab kommendem Jahr zum Bild des Rotenburger Ortsteils gehören. Das zumindest hofft Sarina Pils. Die Landschaftsökologin ist nicht nur Leiterin der Ökologischen Station Oste-Region des Nabu. Ihr obliegt es zudem, dortige Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen zu leiten und entsprechend zu koordinieren. Was genau geplant ist, erfahren die Mitglieder des Unterstedter Ortsrates und des Umweltausschusses der Stadt Rotenburg am Donnerstag ab 17 Uhr bei einem Ortstermin.
Schafe verbeißen Kräuter
Klangvolle Perspektiven

Klangvolle Perspektiven

Scheeßel - Von Lars Warnecke. Völlig unabhängig vom Einsatzgeschehen handelt es sich bei der Freiwilligen Feuerwehr Scheeßel nicht gerade um eine der musikalischsten Feuerwehren in der Region. Dieser Eindruck drängt sich zumindest auf, wenn man die 140-jährige Geschichte der Beeke-Brandschützer Revue passieren lässt. Ein richtiges großes Feuerwehrorchester mit Pauken, Trompeten und Dirigenten, wie man es beispielsweise vom Wacken-Festival kennt – das gibt es nicht. Von einem Verband einiger nicht mehr ganz junger Musiker, die sich eher auf die einer Feuerwehrkapelle ursprünglich zugerechneten Marschmusik verstehen und hier und da mal vor kleinem Publikum auftreten, einmal abgesehen.
Klangvolle Perspektiven
Dennis Cordes holt Sieg im Vergleichsschießen

Dennis Cordes holt Sieg im Vergleichsschießen

Waffensen – Es soll eine kleine Überraschung sein, schreibt Michael Ehrlinger als erster Schützenmeister der Königlich privilegierten Schützengilde 1374 Rothenburg ob der Tauber. In seiner E-Mail an unsere Redaktion schickt er uns einen Bericht vom Besuch einer Abordnung des Schützenvereins Waffensen unter der Leitung der Vorsitzenden Luise Klee im Frankenland. Dort in Rothenburg standen die traditionelle Hammelübergabe und der Schützenball auf dem Programm. „Am Nachmittag wurde noch ein Vergleichsschießen mit dem KK-Gewehr zwischen den Vereinen ausgetragen“, berichtet Ehrlinger. Den besten Schuss gab der Waffensener Dennis Cordes ab – mit einem 570,0 Teiler gewann er den Wettkampf. Der Besuch aus dem Norden muss den Freunden in Rothenburg gut gefallen haben. Ehrlinger: „Wäre schön wenn Sie dies in Ihrer Kreiszeitung veröffentlichen könnten, es wäre eine Überraschung für unsere Freunde aus Waffensen.“ Machen wir doch gerne!  men
Dennis Cordes holt Sieg im Vergleichsschießen
Zwischen Pest und Cholera

Zwischen Pest und Cholera

Hassendorf - Von Matthias Daus. So ein einstimmiger Ratsbeschluss ist an sich etwas Unspektakuläres. Doch der Diskussionsbedarf um die Rücknahme der Stellungnahme pro Freileitung vom 1. Oktober 2018 ist weitaus größer. Geht es doch um das derzeit heißeste Thema in der Gemeinde. Die Trassenführung des Ersatzneubaus der Stromtrasse Stade-Landesbergen im Bereich Hassendorf.
Zwischen Pest und Cholera