Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg

Ein Auftakt nach Maß

Ein Auftakt nach Maß

Scheeßel – Herzlich begrüßt von Christine-Kai Humrich, Vorsitzende der gastgebenden Beekscheepers, und auf Plattdeutsch moderiert von Uwe Wahlers sowie Co-Moderator Jörn Klee, zuständig fürs Hochdeutsche und Englische, erlebten rund 500 begeisterte Zuschauer am Mittwochabend auf dem Scheeßeler Meyerhofgelände einen maßgeschneiderten Eröffnungsabend zum 23. Internationalen Beeke-Festival. „Das ist absoluter Mittwoch-Rekord“, freute sich das Orga-Team.
Ein Auftakt nach Maß
„Das hätte nicht passieren dürfen“

„Das hätte nicht passieren dürfen“

Rotenburg – In der Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit vom 1. April bis zum 15. Juli gilt nicht nur eine Anleinpflicht für Hunde. Sondern in diesen Zeitraum sind auch Tiere und Pflanzen zu schützen. Der Rotenburger Stadtrat hatte in seiner Sitzung am 14. September 2015 ausdrücklich festgelegt, dass erst ab dem 15. Juli gemäht werden darf. Auch der Landkreis hatte mit zwei Schreiben 2015 und 2016 auf die gesetzlichen Grundlagen hingewiesen. Das unterstreicht der Rotenburger Landschaftswart und Vorsitzende des BUND-Kreisverbandes, Manfred Radtke, in einer E-Mail an die Redaktion der Kreiszeitung. Hintergrund: „Ich habe in letzter Zeit mehrere Hinweise bekommen und es auch selbst festgestellt: In den vergangenen Wochen sind an Feldwegen und untergeordneten Straßen im Gemeindegebiet die Seitenränder gemäht worden.“ Fotos dokumentieren das.
„Das hätte nicht passieren dürfen“
Bötersen muss noch warten

Bötersen muss noch warten

Sottrum - Von Matthias Röhrs. In den Schulen und anderen Gebäuden der Samtgemeinde Sottrum heißt es „Ferienzeit ist Arbeitszeit“. An mehreren Orten lässt die Verwaltung aktuell Sanierungsprojekte durchführen. Allerdings müssen einige Vorhaben hinten angestellt werden. Manches kann die Kommune aber erst in den Herbstferien in Angriff nehmen, an der Grundschule Bötersen muss man zudem ein Jahr länger auf die neuen Sanitäranlagen warten. Deren Sanierung ist umfangreicher als gedacht, so der Leiter der Schul- und Liegenschaftsverwaltung, Holger Bahrenburg gegenüber der Kreiszeitung.
Bötersen muss noch warten
Blumen gegen das Insektensterben

Blumen gegen das Insektensterben

Lieber selbst machen, anstatt darauf zu warten, dass andere etwas tun. Der Hellweger Peter Erfurt möchte mit einer einen Hektar großen Wildblumenwiese etwas gegen das Bienensterben tun. Damit will er ein Zeichen setzen, dass jeder seinen Beitrag leisten kann. Er ist auf der Suche nach Paten für sein Projekt.
Blumen gegen das Insektensterben
In den Startlöchern

In den Startlöchern

Visselhövede - Von Ann-christin Beims. Gemeinwesenarbeiter Christian Oddoy und Irene Wachtmann vom Verein Freilauf Visselhövede stehen in den Startlöchern: Sie planen eine gemeinsame Aktion während des Visselhöveder Apfelmarkts am 3. Oktober. Dafür möchten sie sowohl Läufer als auch Sponsoren für einen Spendenlauf gewinnen. Und auch sonst hat der Präventionsrat noch einiges vor.
In den Startlöchern
10901 Kilometer von zu Hause: Läuft!

10901 Kilometer von zu Hause: Läuft!

Rotenburg - Von Michael Schwekendiek. Rückblende: Im August 2016 landet Thiago Kerkhoff auf dem Bremer Flugplatz. Er ist gerade 16 Jahre alt geworden, war noch nie weg aus seiner Heimat in Santo Cristo im Süden Brasiliens. Und nun gleich ein Sprung über fast 11 000 Kilometer. Über persönliche Kontakte hatte ihm der Rotaryclub Rotenburg ein Jahr als Gastschüler ermöglicht. Es wird ein Jahr, das sein Leben verändert. Er lernt mit dem Ratsgymnasium eine deutsche Schule kennen, macht aktiv bei den Beekscheepers mit, lebt in drei rotarischen Gastfamilien und wird von einem kleinen, schüchternen Jungen aus einem winzigen Dorf in Südbrasilien zu einem aufgeschlossenen, gewandten jungen Mann.
10901 Kilometer von zu Hause: Läuft!
Lastwagen rammt 93-Jährige: Seniorin schwer verletzt

Lastwagen rammt 93-Jährige: Seniorin schwer verletzt

Bei einem Unfall in Zeven ist eine 93 Jahre alte Frau schwer verletzt worden. Die Seniorin war mit ihrem elektrischen Krankenfahrstuhl mit einem Lastwagen zusammengestoßen.
Lastwagen rammt 93-Jährige: Seniorin schwer verletzt
23. Beeke-Festival in Scheeßel

23. Beeke-Festival in Scheeßel

Einen tollen Eröffnungsabend zum 23. Beeke-Festival mit dem Thema „Drei Hochzeiten in Europa“ erlebten rund 500 Zuschauer mit den Beekscheepers, „Purpuri“ aus Finnland und „Koidupuna“ aus Estland.
23. Beeke-Festival in Scheeßel
Schwerer Unfall auf der A1: Sattelzug rammt Wohnwagen-Gespann - fünf Verletzte

Schwerer Unfall auf der A1: Sattelzug rammt Wohnwagen-Gespann - fünf Verletzte

Ein Unfall auf der Autobahn 1 bei Stuckenborstel (Landkreis Rotenburg) hat am Dienstagabend ein Trümmerfeld hinterlassen. Ein Lastwagen kollidierte mit einem Wohnwagen-Gespann.
Schwerer Unfall auf der A1: Sattelzug rammt Wohnwagen-Gespann - fünf Verletzte
Maus im Glück

Maus im Glück

Da staunte der Visselhöveder Helmut Pilchowski nicht schlecht, als er jetzt im Garten saß und so ganz nebenbei auf seinen Swimmingpool blickte: Eine kleine Feldmaus hatte sich auf das runde Thermometer gerettet, das an der Badeleiter befestigt ist.
Maus im Glück
Trend: Mallorca, Türkei und Griechenland

Trend: Mallorca, Türkei und Griechenland

Rotenburg – „Sommer, Sonne, Strand“, so lautet in den meisten Familien das Motto, wenn es um den wohlverdienten Sommerurlaub geht. In den Sommerferien vereisen erfahrungsgemäß immer schließlich die meisten Menschen. Und Monika Bruns, Inhaberin des Reisebüros Holiday Land am Neuen Markt in Rotenburg, kennt sich berufsbedingt sehr gut mit den besten Reisedeals und Reisezielen aus. Seit Jahren seien Länder wie Griechenland und die Türkei sowie die spanische Mittelmeerinsel Mallorca die beliebtesten Reiseziele der Deutschen.
Trend: Mallorca, Türkei und Griechenland
Flohmarkterlös sorgt für Kinoabend

Flohmarkterlös sorgt für Kinoabend

Wittorf – „Guck mal, so eine hatte ich früher auch!“, zeigt eine Passantin auf eine Trockenhaube aus längst vergangener Zeit. Hier ein altes Raphael-Druck-Gemälde, dort ein ausrangierter Mixer, so manches Teil wechselte beim Flohmarkt in Wittorf für wenig Geld den Besitzer.
Flohmarkterlös sorgt für Kinoabend
13 Arztpraxen in 15 Minuten erreichbar

13 Arztpraxen in 15 Minuten erreichbar

Bothel – Die hausärztliche Versorgung im Landkreis Rotenburg ist zu 99 Prozent sichergestellt. Das erklärte Michael Schmitz, Diplom-Betriebswirt der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen von der Bezirksstelle Verden, während der vergangenen Sitzung des Seniorenbeirates der Samtgemeinde Bothel. Die Ärzteversorgung bewertete der Referent als „sehr gut“. Allerdings mindere sich der Versorgungsgrad auf 89 Prozent, wenn man die Ärzte, die 63 Jahre und älter seien, nicht berücksichtige, schränkte Schmitz ein.
13 Arztpraxen in 15 Minuten erreichbar
Rotenburger Gitarrenwoche: Gemeinsam ohne Druck

Rotenburger Gitarrenwoche: Gemeinsam ohne Druck

Rotenburg/Ahausen – Seit 37 Jahren verankert die Rotenburger Gitarrenwoche renommierte Musikkunst, Workshops und Konzerte in Rotenburg und Ahausen. Hans Wilhelm Kaufmann hat das Festival gegründet – und berichtet im Interview, was Teilnehmer und Besucher vom 27. Juli bis 4. August erwartet.
Rotenburger Gitarrenwoche: Gemeinsam ohne Druck
Hilfe, wo sie benötigt wird - auch beim Hurricane Festival

Hilfe, wo sie benötigt wird - auch beim Hurricane Festival

Rotenburg - Seit fast 30 Jahren gibt es in der Bundesrepublik die Notfallseelsorge. Dieser organisierte Bereitschaftsdienst der Kirchen ist längst zur Selbstverständlichkeit geworden. Auch im Bereich des Kirchenkreises Rotenburg, wo die Notfallseelsorge maßgeblich von Uwe Keilhack, ehemals Pastor der Stadtkirchengemeinde, aufgebaut worden ist. Seine Nachfolgerin als Leitende Notfallseelsorgerin im Kirchenkreis ist seit fünf Jahren Pastorin Karin Klement aus Visselhövede.
Hilfe, wo sie benötigt wird - auch beim Hurricane Festival
Abschied nach fast drei Jahrzehnten

Abschied nach fast drei Jahrzehnten

Fast 30 Jahre lang hat sich Gisela Holsten der Betreuung von Kindern gewidmet. Nun ist Schluss, die Reeßumerin hat sich in den Ruhestand verabschiedet. Im Kindergarten Wurzelzwerge wurde sie gebührend verabschiedet. Allerdings kann sie ihrem Weggang auch etwas Positives abgewinnen.
Abschied nach fast drei Jahrzehnten
Nachwuchs kegelt mit Schwung um die Wette

Nachwuchs kegelt mit Schwung um die Wette

Lauenbrück – Gut in Schwung – so zeigte sich am Montag der Nachwuchs beim Kegeln in der Lauenbrücker Scheune. Wurde die Aktion in den vergangenen Jahren noch von der örtlichen SPD angeboten, führte diesmal Melanie Kambach die Tradition unter dem Namen „Kegeln mit dem SV Lauenbrück“ fort. Mehr als zehn Jahre hat sie aktiv das Kinderturnen geleitet und ist nun in der Spartenleitung des Sportvereins. „Bei den vergangenen Kinderferienprogrammen waren wir immer dabei. Einmal waren wir mit den Kindern im Wald und mehrere Male schon in der Turnhalle“, so Kambach. „Leider schwindet die Beteiligung immer mehr“.
Nachwuchs kegelt mit Schwung um die Wette
Misthaufen mit Mehrwert

Misthaufen mit Mehrwert

Wie weit geht der Artenschutz bei Insekten? Für Jürgen Wahlers und Hans-Georg Wagner vom Jeersdorfer Monkenhof sehr weit. Dafür greifen die Eheleute auf Maßnahmen zurück, die auf den ersten Blick eher unpopulär erscheinen mögen, allerdings aus Sicht der beiden durchaus Sinn ergeben.
Misthaufen mit Mehrwert
Die nächste Vollsperrung

Die nächste Vollsperrung

Visselhövede - Von Jens Wieters. Und weiter geht‘s mit der Baustelle auf der Landesstraße 171. Nachdem die Straße vom Ortsausgang Visselhövede bis nach Schwitschen in den vergangen Tagen komplett dicht war, sorgt ab Montag der zweite Bauabschnitt für eine Vollsperrung. Und der betrifft den Bereich zwischen Schwitschen und Hiddingen. Und zwar vom Knotenpunkt Dohrmanns Horst, Hauptstraße, Ostendestraße in Schwitschen bis zum Ortseingang Hiddingen.
Die nächste Vollsperrung
Wechsel bei Rotenburger Lions: Klar folgt auf Meyer

Wechsel bei Rotenburger Lions: Klar folgt auf Meyer

Rotenburg – Speditionskaufmann Thomas Klar ist neuer Präsident des Lions Clubs Rotenburg und löst nach einem Jahr routinemäßig Versicherungskaufmann Holger Meyer ab. Zum Präsidentschaftswechsel hatte sich der Club im Mehrgenerationenhaus Waffensen getroffen, heißt es in einer Mitteilung.
Wechsel bei Rotenburger Lions: Klar folgt auf Meyer
24 Pestalozzischüler erhalten ihre Abschlusszugnisse

24 Pestalozzischüler erhalten ihre Abschlusszugnisse

Rotenburg – Die Rotenburger Pestalozzischule hat 24 Absolventen und ihre Leiterin Nicola Feil verabschiedet. Unter dem Motto „Next Level“ hat die scheidende Rektorin nach sieben Jahren an der Spitze der Schule ein letztes Mal die Zeugnisse verteilt. Traditionell organisierten die Schüler der achten Klasse mit Unterstützung der ganzen Schulgemeinschaft die Abschlussfeier, heißt es in einer Pressemitteilung der Schule.
24 Pestalozzischüler erhalten ihre Abschlusszugnisse
Mit gemischten Gefühlen auf nach Norwegen

Mit gemischten Gefühlen auf nach Norwegen

Seit 1994 lebt Melanie Stolpe in der Samtgemeinde Bothel. Jetzt packt sie ihre Sachen. Zusammen mit ihren beiden Töchtern Samah (11) und Sophia (5) wandert sie nach Norwegen aus. Für den 5. August hat sie zu einer Abschiedsparty eingeladen, am Tag darauf stehen zwei Kleinlaster vor der Tür. Seit drei Monaten steht der Entschluss fest – Zeit genug, sich mit dem Gedanken anzufreunden, die geliebte Umgebung zu verlassen. Doch leicht fällt es der 41-Jährigen nicht.
Mit gemischten Gefühlen auf nach Norwegen
60 Minuten bei der Lebenshilfe: Die Welt der Langlöcher

60 Minuten bei der Lebenshilfe: Die Welt der Langlöcher

Rotenburg - Die Ansage von Jörg Selleneit ist freundlich, aber bestimmt. „Stuhl her, Schutzbrille auf, Gehörschutz“, sagt der Gruppenleiter mit einem Lächeln im Gesicht. Mario Woytal wechselt den Arbeitsplatz. Routiniert und konzentriert sägt er eine Metallplatte nach der anderen ein. So entstehen Langlöcher. Er bearbeitet Unterfütterungsbleche für einen Schiffsausrüster. Der hat 20.000 Stück davon bestellt.
60 Minuten bei der Lebenshilfe: Die Welt der Langlöcher
Lina Huthmann ist Kinderbürgermeisterin in Scheeßel

Lina Huthmann ist Kinderbürgermeisterin in Scheeßel

Scheeßel - „Jung“ und „dynamisch“ – das sind Attribute, die wahrscheinlich viele Politiker gerne im Zusammenhang mit ihrem Namen in der Zeitung lesen würden. Wenn diese Attribute auf jemanden zutreffen, dann sind es Lina Huthmann, elf Jahre alt, und Jette Raithel, neun Jahre alt. Über ihre Jugend lässt sich also nicht streiten, die Dynamik gehört in diesem Alter sowieso zum Paket. Dementsprechend sprudelte es bei der Wahl eines neuen Kinderbürgermeisters oder einer neuen Kinderbürgermeisterin für die Gemeinde Scheeßel auch gleich fast ungebremst aus den beiden Mädchen heraus, warum sie denn gerne das Amt übernehmen möchten. Ihre Handlungsfelder haben sie jedenfalls schon recht konkret abgesteckt.
Lina Huthmann ist Kinderbürgermeisterin in Scheeßel
Ein grünes Siegel für naturnahes Gärtnern

Ein grünes Siegel für naturnahes Gärtnern

Lauenbrück – Vor 20 Jahren wurde von Österreich aus das internationale Netzwerk „Natur im Garten“ ins Leben gerufen. Seitdem setzt sich die Bewegung für die Ökologisierung von Gärten und Grünräumen sowie die Förderung der Artenvielfalt auf privater und kommunaler Ebene ein. Die Kernkriterien wurden schon im Gründungsjahr festgelegt: Gärtnern ohne chemisch-synthetische Pestizide und Düngemittel sowie Torf. Initiator dieser Aktion ist Wolfgang Sobotka, damals Umweltlandesrat, heute Präsident des österreichischen Nationalrats. Der war jetzt gemeinsam mit Niederösterreichs Landtagspräsident Karl Wilfing, Niederösterreichs Landesrat Martin Eichtinger sowie weiteren hochrangigen Delegationsmitgliedern zu Besuch im Landpark Lauenbrück. Eike Holsten, der heimische CDU-Landtagsabgeordnete, nahm ebenfalls an dem Treffen teil.
Ein grünes Siegel für naturnahes Gärtnern
Schulterblick geht verloren

Schulterblick geht verloren

Visselhövede - Von Angela Kirchfeld. „So lange wie möglich mobil zu sein und Auto zu fahren besonders hier auf dem platten Land, das ist der sehnlichste Wunsch vieler Senioren“, verdeutlichte Helmut Sündermann, Vorsitzender des Visselhöveder Seniorenbeirats, der sich über ein volles Haus bei dieser besonderen Veranstaltung freute.
Schulterblick geht verloren
Weihnachten im Juli

Weihnachten im Juli

Sottrum - Von Matthias Röhrs. Endgegner Fröbel-stern. Rund 45 Minuten dauert es für den Laien, diese kleinen, aber zugegeben recht hübschen Weihnachtssternchen, in diesem Fall aus Geschenkbändern herzustellen. Wie auch gleich demonstriert wird, geht das mit Übung auch deutlich schneller – und sogar ohne sich die Finger zu verknoten. Auch die beste Anleitung offenbart die Unterschiede zwischen der geübten Könnerin und dem grobmotorischen Laien.
Weihnachten im Juli
mittendabei-Stiftung hofft auf 40 000 Euro

mittendabei-Stiftung hofft auf 40 000 Euro

Rotenburg – Der Anruf erreicht Lutz Kellermeier auf Reisen im nördlichen Portugal: „Was für eine schöne Überraschung!“, sagt der Vater der 26-jährigen Alessa Kellermeier, die seit 2011 in den Rotenburger Werken lebt. Er hat das Hollandrad gewonnen, das jetzt im Rahmen der Kleingeldsammlung „Mäuse für mittendabei“ verlost worden ist. Diese Sammlung ist Teil der Aktion „Aus 3 Mach 4“ der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, heißt es in einer Mitteilung.
mittendabei-Stiftung hofft auf 40 000 Euro
Feuerwehr Borchel: Tobias Brase übernimmt das Kommando

Feuerwehr Borchel: Tobias Brase übernimmt das Kommando

Borchel – Ein neues Führungsteam hat bei der Freiwilligen Feuerwehr Borchel das Kommando übernommen. Den Posten des scheidenden Ortsbrandmeisters Helgo Schieber hat sein bisheriger Stellvertreter Tobias Brase übernommen. Florian Böhling hat das vakant gewordene Amt des Vize angenommen.
Feuerwehr Borchel: Tobias Brase übernimmt das Kommando
Der Flugplatz im Fokus

Der Flugplatz im Fokus

Bötersen/Rotenburg – EDXQ – das ist die korrekte Bezeichnung für den Rotenburger Flugplatz. Genau diesen hat die Bötersener CDU im Rahmen ihrer jährlichen Landpartie einmal genauer unter die Lupe genommen. Eine Fahrradtour, deren Ziel immer der Blick hinter die Kulissen von ansässigen Firmen oder dergleichen aus dem Umland ist.
Der Flugplatz im Fokus
83-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Polizei lobt Ersthelfer

83-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Polizei lobt Ersthelfer

Eine 83 Jahre alte Autofahrerin ist bei einem Unfall im Landkreis Rotenburg schwer verletzt worden. Die Polizei lobt ausdrücklich das Verhalten der Ersthelfer, die die Verletzte versorgten.
83-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Polizei lobt Ersthelfer
Rekord: 117.000 Besucher bei der Tarmstedter Ausstellung

Rekord: 117.000 Besucher bei der Tarmstedter Ausstellung

Tarmstedt - Die digitale Technik ist das ganz große Thema. Auch in der Landwirtschaft – und damit eben auch bei der Tarmstedter Ausstellung, die am Montagabend zu Ende gegangen ist. 117.000 Besucher sind in den zurückliegenden Tagen auf das Ausstellungsgelände geströmt – Rekord.
Rekord: 117.000 Besucher bei der Tarmstedter Ausstellung
„Toller Tag“ auf den Pferderücken

„Toller Tag“ auf den Pferderücken

Bothel – Das Sprichwort „Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“ wurde beim Kinderferienprogramm der Gemeinde Bothel voll bestätigt: An zwei Tagen fühlten sich 50 Kinder im Alter zwischen fast vier und 16 Jahren auf dem Rücken von kleinen und größeren Ponys pudelwohl. Unterstützt von den aktiven Jugendreitern der Mounted-Games-Mannschaften „KiBro“ des Reitvereins Kirchwalsede lernten die kleinen Ferienprogramm-Teilnehmer auf dem Trainingsplatz am Botheler Eschfeldweg die abwechslungsreichen Reiterspiele kennen.
„Toller Tag“ auf den Pferderücken
Shotgun verspricht Überraschungen

Shotgun verspricht Überraschungen

Visselhövede - Von Jens Wieters. Mit einem kühlen Bier, einer Brause oder einem Cocktail in der Hand der coolen Musik lauschen und dann mit den Freunden den neuesten Schnack austauschen: Für all das bieten die Vissel-Freitage die beste Gelegenheit. Unter dem Motto „Wir holen den Sommer mit viel Musik nach Visselhövede!“ steigt die erste Veranstaltungsreihe dieser Art auf dem Marktplatz, die von der Rotenburger Kreiszeitung/Visselhöveder Nachrichten in enger Zusammenarbeit mit der Visselhöveder Stadtverwaltung organisiert wird.
Shotgun verspricht Überraschungen
Ein paar Wochen Abstand

Ein paar Wochen Abstand

Horstedt/Winkeldorf  – Obwohl weit mehr als 1 500 Kilometer Horstedt von Gomel in Weißrussland trennen, gibt es seit fast drei Jahrzehnten eine Verbindung. Der Grund ist die Nuklearkatastrophe in Tschernobyl im Jahr 1986. Da auch nach so viel Jahren die Folgen deutlich zu spüren sind, lädt der Kirchenkreis Rotenburg jeden Sommer Kinder, teilweise mit ihren Eltern, aus der betroffenen Region für vier Wochen in den Landkreis ein. „Dieses Mal haben wir 17 Personen zu Gast“, erzählt Hartmut Stauch, bei dem für die Horstedter Johannes-der-Täufer-Kirchengemeinde die Fäden zusammenlaufen.
Ein paar Wochen Abstand
Zu viele Fundkatzen

Zu viele Fundkatzen

Im April hat der Rat der Stadt Rotenburg eine Entscheidung getroffen: Wer freilaufende Katzen hält oder diese regelmäßig füttert, ist verpflichtet, sie ab einem Alter von fünf Monaten kastrieren zu lassen sowie zu chippen und registrieren. Doch anscheinend setzen diese Maßnahme nur wenige Halter um.
Zu viele Fundkatzen
Fichtenmopedführerschein und das „personifizierte Sie“

Fichtenmopedführerschein und das „personifizierte Sie“

Scheeßel – Für drei Lehrer der Eichenschule werden diese Sommerferien die längsten ihres Lebens: Denn Martin Block, Jutta Cordes und Michael Lemke wurden mit einer Feierstunde im Rahmen des Kollegiums in den Ruhestand entlassen.
Fichtenmopedführerschein und das „personifizierte Sie“
Die Trends im Blick

Die Trends im Blick

Scheeßel - Von Ursula Ujen. „Wir erhalten seit einigen Monaten viele Anmeldungen gerade junger Leser und Familien. Das bedeutet, dass das Interesse am Lesen nach wie vor vorhanden ist und sich neben allen elektronischen Medien gut behauptet“, zeigen sich die Bücherei-Mitarbeiterinnen Anja Grobrügge und Heike Kommnick erfreut über die jüngste Entwicklung. Damit dieser Trend sich fortsetzt, informieren sich beide ständig über neue Entwicklungen im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur und erweitern das Angebot für die jüngere Generation.
Die Trends im Blick
Tarmstedter Ausstellung: Das Showprogramm

Tarmstedter Ausstellung: Das Showprogramm

Die Tarmstedter Ausstellung ist nicht nur für innovative Technik im Bereich der Landwirtschaft bekannt, sondern auch für atemberaubendes Showprogramm. Das Publikum sah Hundeartistik vom Feinsten, Pferdevorführungen oder auch Ritterspiele.
Tarmstedter Ausstellung: Das Showprogramm
Gute Musik und viele Besucher

Gute Musik und viele Besucher

Söhlingen – Unter seinem schwarzen Cowboyhut hellte sich sein Gesicht auf. Heino Heckemüller schaute zufrieden aus. „Ich habe mit diesem guten Besucherandrang gerechnet“, resümierte der Veranstalter des Ranchfestes am Samstagabend auf seinem Hof, der Double H Ranch in Söhlingen. Viele Gäste erschienen dabei mit Cowboyhut. Seit Jahren hat sich das Ranchfest über die Kreisgrenzen hinweg in der Heideregion als Countrymusikfestival etabliert. Weil er mit vielen Musikern der Szene befreundet ist, kommen immer wieder Gruppen zu ihm, die in der Szene bundesweit und international Rang und Namen haben, wie die Gruppe Chuck and the Cashgang als eine der erfolgreichsten deutschen Johnny Cash Coverbands, die auf Großveranstaltungen wie dem Hamburger Hafengeburtstag spielt. Cashgang, das sind drei Musiker, die sich um Carsten „Chuck“ Meyer versammeln. Chuck mit seiner tiefen Stimme, die jener von Johnny Cash verblüffend ähnelt, gab die Songs authentisch wieder. Danach trat die Country-Band Reunion auf, aktuell eine der gefragtesten Top-Acts der deutschen Country-Szene, die mit einem Mix aus aktuellen und älteren Songs ihr Publikum begeistern. Als Headliner sorgten Eddy & The Backfires für erstklassige Stimmung. Sie spielten authentischen Rockabilly.  woe
Gute Musik und viele Besucher
Landwirte für den Nebenerwerb gerüstet

Landwirte für den Nebenerwerb gerüstet

Hellwege – Stolz verkündete Ausbildungsberater Bernd Helms, dass alle 17 Lehrgangsteilnehmer die Prüfung zur Berufsausbildung als Landwirt bestanden haben. Der Landesvize des Landvolks, Jörn Ehlers, begrüßte extra betont mit „Liebe Berufskollegen“ die frischgebackenen Landwirte, die ihre Ausbildung in einer nebenberuflichen Ausrichtung absolviert haben. „Ich freue mich, dass ihr jetzt auch richtige Landwirte seid, zusätzlich zur schon fertigen Berufsausbildung“, sagte Ehlers.
Landwirte für den Nebenerwerb gerüstet
Kollektives Schmettern wie unter der Dusche

Kollektives Schmettern wie unter der Dusche

Westeresch – Einmal „La Paloma“ heulen, „Mamma Mia“ grölen oder „Shape of You“ schmettern? Das geht nicht nur unter der Dusche, sondern mit vielen Gleichgesinnten mit professioneller musikalischer Begleitung. Der Trend, den die Organisatoren vom „W‘escher Kult“ am 14. September ab 19.30 Uhr nach Westeresch holen, heißt „Rudelsingen“.
Kollektives Schmettern wie unter der Dusche
58 Jahre ein Teil der Filmgeschichte

58 Jahre ein Teil der Filmgeschichte

Hellwege - Von Wieland Bonath. Zufall oder eine Bestätigung der Aussage „Die Welt kann klein sein?”. Wie auch immer: Radio-Bremen-Kameramann Günther Wedekind drehte 1974 zusammen mit Regisseur Karl Fruchtmann drei Wochen lang in einem alten Stuckenborsteler Schweinestall Teile des Spielfilms „Krankensaal 6”. Eine Geschichte vom russischen Erzähler Anton Tschechow geschrieben, die Ende des 19. Jahrhunderts spielt und als einer der stärksten Filme von Fruchtmann gilt. Die Hauptrolle spielte damals Helmut Qualtinger. Wedekind hat nicht damit gerechnet, dass er 26 Jahre später „gleich um die Ecke”, nämlich in Hellwege, seinen Lebensabend verbringen wird. Heute feiert er seinen 90. Geburtstag.
58 Jahre ein Teil der Filmgeschichte
Immer das Meer vor Augen

Immer das Meer vor Augen

Rotenburg – In sechs Stunden von Braunlage nach Rotenburg, das ist manchmal selbst mit dem Auto kaum zu schaffen. Kräftig in die Pedale trat am Samstag für diese beeindruckende Zeit Pascal Spitkowski aus Osterode. Er war der Erste des „WattWurm-Rennradabenteuers vom Harz bis ans Meer“ des Funsport-Vereins Cuxland, der bei der Zwischenstation am Rotenburger Rathaus eintrudelte.
Immer das Meer vor Augen
Spendenaktion der Kirchengemeinde läuft gut: Wieder ein paar Liter Farbe mehr

Spendenaktion der Kirchengemeinde läuft gut: Wieder ein paar Liter Farbe mehr

Visselhövede - Ein grau-blauer Anstrich, der seinen Namen nicht mehr verdient. Von der Sonne verwitterte Holzbretter, die gerissen sind und Löcher haben. Dort, wo das Regenwasser auf den hölzernen Querstreben stehen bleibt, beginnen die langsam zu faulen. Keine Frage, der Kirchturm der Visselhöveder St.-Johannis-Kirche braucht dringend eine Schönheitskur.
Spendenaktion der Kirchengemeinde läuft gut: Wieder ein paar Liter Farbe mehr
Sanierung in der Beekeschule: Sommerzeit ist Bauzeit

Sanierung in der Beekeschule: Sommerzeit ist Bauzeit

Scheeßel – Wer derzeit durch den Landkreis Rotenburg fährt, bekommt schnell den Eindruck, dass dieser momentan eine einzige Baustelle ist. Und so ganz trügt er nicht: Die Sommermonate und insbesondere die Ferienzeit sind ein guter Zeitpunkt, dringende Sanierungsarbeiten zu erledigen. Das sieht auch die Gemeinde Scheeßel so und führt derzeit unter anderem Maßnahmen an den Schulen sowie demnächst am Rathaus im Beekeort durch. Die größte Schulmaßnahme ist derzeit die Sanierung der WC-Anlagen im A-Trakt der Beekeschule.
Sanierung in der Beekeschule: Sommerzeit ist Bauzeit
Tierschau auf der Tarmstedter Ausstellung: Ein Vergnügen für alle

Tierschau auf der Tarmstedter Ausstellung: Ein Vergnügen für alle

Tarmstedt - Irgendwie sind sie alle zufrieden: die Besucher, die staunend die beiden Ringe säumen, die vielen Akteure, die ein vielfältiges, informatives und zugleich unterhaltsames Programm auf die Beine gestellt haben, sowie nicht zuletzt auch die Geschäftsleitung der Tarmstedter Ausstellung. „Die Tierschau ist inzwischen unser zweites Standbein. Sie genießt einen hohen Stellenwert“, sagt Geschäftsführer Frank Holle.
Tierschau auf der Tarmstedter Ausstellung: Ein Vergnügen für alle
„Oper auf dem Bauernhof“ übertrifft in der 19. Auflage alle Besucherrekorde

„Oper auf dem Bauernhof“ übertrifft in der 19. Auflage alle Besucherrekorde

Waffensen – 30000 Besucher oder 600 Reisebusse in 19 Jahren – „Wie gut, dass die nicht alle gleichzeitig in hier sind“, witzelte der Sottrumer Volksbank-Vorstand Stefan Hunsche am Freitagabend beim ersten von drei Konzerten von „Oper und Operette in Waffensen“. Auch in der 19. Auflage hieß es in der Scheune von Familie Holsten in allen drei Konzerten mit je 500 Zuschauern „ausverkauft“. Viele Stammgäste, aber auch immer wieder neue Zuhörer seien dabei, konstatierte Gastgeberin Annelore Holsten, neben dem Landvolk – gemeinsam mit der Volksbank auch in diesem Jahr Veranstalter – auch viele Privatpersonen, zum Teil sogar mit gecharterten Reisebussen.
„Oper auf dem Bauernhof“ übertrifft in der 19. Auflage alle Besucherrekorde
Tarmstedter Ausstellung am Samstag

Tarmstedter Ausstellung am Samstag

Die Tarmstedter Ausstellung läuft. Tausende Menschen besuchen belagern das Areal. Besonders die Tiershows locken die Besucher.
Tarmstedter Ausstellung am Samstag
Oper auf dem Bauernhof in Waffensen

Oper auf dem Bauernhof in Waffensen

Waffensen - 1500 Zuschauer erlebten am Wochenende bei "Oper auf dem Bauernhof" in der 19. Auflage stimmgewaltige Sänger und ein gut eingespieltes Ensemble in der liebevoll dekorierten Scheune der Familie Holsten in Waffensen.
Oper auf dem Bauernhof in Waffensen