Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg

47 Schüler sind richtig fit

47 Schüler sind richtig fit

Lauenbrück - VON HANNELORE RUTZEN. „Wir freuen uns, dass sich wieder so viele Schüler den Bedingungen des Sportabzeichens gestellt haben. 47 Schüler haben es geschafft, und wir sind mit ihnen stolz“, sagten Heino Peters und Christa Berndt, die die Schüler Woche für Woche trainiert haben. „Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Es ist nahezu identisch mit dem Rekordergebnis des vergangenen Jahres“, berichtete Peters.
47 Schüler sind richtig fit
Große Straße mit Kurve

Große Straße mit Kurve

Visselhövede - VON JENS WIETERS. Hartmut Wallin liegen die Kastanien, die der Visselhöveder Grundschule ihren Namen gaben, sehr am Herzen. „Und genau darum möchte ich, dass der Ausbau der Landesstraße 171, die in dem Bereich Große Straße heißt, zwischen der Kurzen Straße und der Fußgängerampel um einen knappen Meter in Richtung Osten verschwenkt wird“, sagt der Schwitscher, der für die Grünen im Visselhöveder Stadtrat sitzt. Die Straßenverkehrsbehörde in Verden ist nämlich zurzeit an den Vorplanungen für die Sanierung der maroden Landesstraße von Visselhövede bis nach Neuenkirchen im Heidekreis. 2021 ist als grobes Ziel für den Baubeginn anvisiert.
Große Straße mit Kurve
Eine würdevolle Schau

Eine würdevolle Schau

Scheeßel - VON LARS WARNECKE. Aufs Ganze gesehen kam die deutsche Revolution von 1918/19 auf halbem Weg zum Stehen. Aber sie brachte einen bis dahin in Deutschland einzigartigen Demokratisierungsschub hervor. Zum 19. Januar 1919 erlangten die Frauen, also rund die Hälfte der Bevölkerung, die politische Gleichberechtigung und erhielten das gleiche, geheime und direkte Wahlrecht. 100 Jahre liegt das zurück - für einen Großteil der Gleichstellungsbeauftragten der Städte und Gemeinden im Kreis ein guter Grund, anhand von Text-Bild-Tafeln die hiesige Geschichte des Frauenwahlrechts auf spannende Weise zu dokumentieren. „Ratsfrau! - Frauen in den Räten der Kommunen im Landkreis Rotenburg“ heißt die von ihnen gemeinsam erarbeitete Wanderausstellung, die nach Rotenburg, Bremervörde und Visselhövede am Mittwoch nun für einen Abend im Scheeßeler Rathaus Station machte.
Eine würdevolle Schau
Ein Leitfaden für die Innenstadt soll her

Ein Leitfaden für die Innenstadt soll her

Wie soll sich die Rotenburger Innenstadt weiterentwickeln? Eine Frage, die zurzeit intensiv diskutiert wird. Architekt Norbert Behrens (PGN) hat bereits vor längerer Zeit einen Masterplan für Rotenburg gefordert. Bürgermeister Andreas Weber (SPD) spricht indes von einem Leitfaden als Ziel eines Workshops für Baukultur, der am 8. April stattfindet.
Ein Leitfaden für die Innenstadt soll her
Wenn der Drache kommt

Wenn der Drache kommt

Sottrum - VON MATTHIAS RÖHRS. Rund 30 Meter groß, wie im Buch, ist der Drache nicht. Aber dennoch schafft er es, die Figuren im Stück „Wachen! Wachen!“ auf Trab zu halten. In den Proben der Oberstufen-Theater-AG des Gymnasiums Sottrum wird das schon gut deutlich. Dort fiebert man der Premiere am Freitag, 15. März, entgegen. Aber auch Lehrer und Regisseur Orphéo Dominique Hipp hat bereits gemerkt: „So langsam ist die Truppe angespannt, es gibt nur noch wenige Probentermine.“ Nach dem es in „Soul 4 Sale“ im vergangenen Schuljahr musikalisch zuging, widmet sich die AG dieses Mal der Fantasy-Welt des britischen Autoren Terry Prachett.
Wenn der Drache kommt
Die Künstler haben freie Bahn

Die Künstler haben freie Bahn

Einmal im Jahr wird es richtig voll in der Bildnerischen Werkstatt der Rotenburger Werke. Immer dann nämlich, wenn die Künstler im Rahmen einer Ausstellung zeigen, was sie im Laufe der zurückliegenden Monate gemacht haben. Die nächste Jahresausstellung beginnt am 6. März um 19.30 Uhr mit einer großen Vernissage. Der Bürgermeister und die Geschäftsführerin der Werke begrüßen die Gäste.
Die Künstler haben freie Bahn
Polizei betreibt Prävention

Polizei betreibt Prävention

Rotenburg - VON FARINA WITTE. Musik und Präventionsarbeit lassen sich verbinden - mit dem Auftrag besucht das Polizeiorchester Niedersachsen regelmäßig Schulen. Am Donnerstag sind die Musiker mit ihren Instrumenten in die Aula der Kantor-Helmke-Schule in Rotenburg gekommen. Polizeihauptkommissar Detlef Krenz hat den Schülern der dritten und vierten Klassen der Grundschule die Geschichte vom Mädchen Namene erzählt, und das Orchester hat ihn musikalisch begleitet.
Polizei betreibt Prävention
Feuerwehr löscht Flächenbrand in Büschelskamp

Feuerwehr löscht Flächenbrand in Büschelskamp

Büschelskamp - Schlimmeres verhindern konnten die Feuerwehren aus Scheeßel und Westervesede, als sie am Mittwoch gegen 13 Uhr zu einer Rauchentwicklung am Büschelweg in Büschelskamp gerufen wurden.
Feuerwehr löscht Flächenbrand in Büschelskamp
Spielhallen-Ansiedlung unerwünscht - rechtlich aber aktuell kein Problem

Spielhallen-Ansiedlung unerwünscht - rechtlich aber aktuell kein Problem

Wie weit kann die Stadt Rotenburg in die Entwicklung seiner Innenstadt eingreifen? Diese Frage wird aktuell bei vielen Projekten gestellt. Die Gesellschaft für soziale Hilfen (Geso) hätte auch gerne eine Antwort. Denn der gemeinnützige Träger baut derzeit ein Haus, in das auch Spielsüchtige einziehen könnten - während nebenan eine Spielhalle entstehen soll.
Spielhallen-Ansiedlung unerwünscht - rechtlich aber aktuell kein Problem
Künstlerideen

Künstlerideen

Visselhövede - VON JENS WIETERS. Es wurde dort gefeiert, gesungen, gemalt, ausgestellt und sogar geheiratet - aber seit dem vergangenen Jahr mit nur einer begrenzten Zahl von Kunstausstellungen ist es Stück für Stück ruhiger geworden im und am Visselhöveder Wasserturm auf dem ehemaligen Sonnentaugelände, der sich im Besitz der Stadt befindet.
Künstlerideen
Lotte vor dem Aus

Lotte vor dem Aus

Rotenburg/Kirchwalsede - VON GUIDO MENKER. Mit der Wiederbelebung des Pavillons am Bullensee wird es wohl nichts - zumindest nicht unter der Regie des Vereins Lotte am Bullensee. Der ist nämlich am Ende und befindet sich in Auflösung - wenn man einem Post des WFB-Kreisvorsitzenden Hubert Fiedler glauben darf, den er bei Facebook veröffentlicht hat: „Dem Verein Lotte am Bullensee ist die Puste ausgegangen und wird aufgelöst.“ Klarheit wird es wohl erst am Donnerstagabend geben, dann gibt es die Mitgliederversammlung. Die Vorsitzende Sassa Weyandt steht allerdings nicht mehr zur Wahl. Und sie sagt: „Alles andere entscheiden die Mitglieder.“ Auch Marion Walpert, die Betreiberin des Kiosks am Pavillon, weiß zurzeit nicht viel mehr. „Ich habe das nur am Rande mitbekommen.“
Lotte vor dem Aus
Buhlen um den Sauna-Gigolo

Buhlen um den Sauna-Gigolo

Fintel - Seit einigen Wochen laufen die Proben der Theatergruppe „De Finteler“ für ihr aktuelles Stück „De Sauna Gigolo“. In der Komödie von Andreas Wening verwandelt sich die Bühne im Gasthaus Röhrs in eine Saunalandschaft. In der Damensauna lästern Theresa (Heidi Ruschmeyer)), Lisbeth (Maria Kürstner) und Ursel (Doris Golücke) am liebsten über Geschehnisse und Einwohner ihrer Gemeinde. Saunameisterin Rita Raffke (Christine Aselmann) ist schon total genervt. Doch es kommt noch schlimmer, als der neue Kollege Sandro Kern (Felix Aselmann) ihr die Kunden abspenstig macht.
Buhlen um den Sauna-Gigolo
Auf ein Wort mit Nack und Co.

Auf ein Wort mit Nack und Co.

Was war, was ist, was wird? Fragen, mit denen sich am Dienstagabend die St.-Lucas-Kirchengemeinde bei ihrer jährlichen Versammlung beschäftigte.
Auf ein Wort mit Nack und Co.
Seilspringen statt Rollmops und Zitrone

Seilspringen statt Rollmops und Zitrone

Scheeßel - Leicht rückläufige Zahlen im Stadion Waidmannsruh - ein Grund zur Kümmernis bei der jüngsten Sportabzeichenverleihung des TV Scheeßel? Nicht für Friedrich Cordes, den Meister der Zahlen, der aus der Tiefe der Statistiken immer einen Rekord aus dem Ärmel zieht. So konnte „Mr. Sportabzeichen“ dieses Jahr mit insgesamt 524 Abzeichen einen neuen Rekord vermelden. Auch wenn in der vergangenen Saison „nur“ 231 aktive Scheeßeler den Fitnessbeweis angetreten hatten (gegenüber 244 im Jubiläumsjahr mit zwei Sonderveranstaltungen), haben die Schulen dieses Jahr nicht unwesentlich zum Rekord beigetragen.
Seilspringen statt Rollmops und Zitrone
Solide

Solide

Reeßum - VON MATTHIAS DAUS. Der Haushalt für das Jahr 2019 stellt sich in der Gemeinde Reeßum solide dar. Das ist das Fazit der Haushaltsberatungen des Rates. Allerdings üben einige Mitglieder auch Kritik am Papier. So stehen im Ergebnishaushalt den Ausgaben von insgesamt 1 723 400 Euro Einnahmen in Höhe von 1 749 700 Euro gegenüber. Was zu einem ordentlichen Ergebnis von 26 300 Euro führt. Im Finanzhaushalt ist das Ergebnis noch eindeutiger. Hier sind Einnahmen von insgesamt 1 714 000 Euro zu verbuchen, wovon allein schon 1 246 900 Euro Steuereinnahmen sind. Die Ausgaben belaufen sich hier auf 1 621 200 Euro, was zu einem Saldo aus Verwaltungstätigkeit von 92 800 Euro führt.
Solide
Schüler des Ratsgymnasiums erkunden Berufe

Schüler des Ratsgymnasiums erkunden Berufe

Rotenburg - Von Jakob Schulz. Als Schüler des Rotenburger Ratsgymnasiums kommt man viel herum. Egal ob in Berlin, Bremen oder München, die Praktikanten haben sich verschiedene Orte in Deutschland ausgesucht, um Einblicke in die Berufswelt zu erhalten. Mit zwei Schülern, die für ihr zweiwöchiges Praktikum in der Kreisstadt geblieben sind, hat sich die Kreiszeitung unterhalten, um von ihren Erlebnissen zu berichten.
Schüler des Ratsgymnasiums erkunden Berufe
Sportabzeichenverleihung in Scheeßel

Sportabzeichenverleihung in Scheeßel

Mit 524 absolvierten Prüfungen konnte „Mr. Sportabzeichen“ Friedrich Cordes am Dienstagabend bei der Urkundenverleihung im Scheeßeler Hof einen Teilnahmerekord vermelden.
Sportabzeichenverleihung in Scheeßel
19-jähriger Autofahrer schleudert gegen Baum und wird schwer verletzt

19-jähriger Autofahrer schleudert gegen Baum und wird schwer verletzt

Ein 19-jähriger Fahranfänger ist bei einem Unfall in Borchel schwer verletzt worden. Der junge Mann verlor die Kontrolle über seinen Wagen.
19-jähriger Autofahrer schleudert gegen Baum und wird schwer verletzt
Neues Mehrzweckgebäude der Eichenschule wartet mit ausgefeilter Technik auf

Neues Mehrzweckgebäude der Eichenschule wartet mit ausgefeilter Technik auf

Scheeßel - Einige graue Haare hat er Stephan Anders schon gekostet, der neue Theatersaal. Der Geschäftsführer der Eichenschule streicht sich über das Haupt: „Bei jedem Bauvorhaben geht etwas schief - hier war es so viel wie bei Solitär und Sporthalle zusammen.“
Neues Mehrzweckgebäude der Eichenschule wartet mit ausgefeilter Technik auf
Fintel muss enorm investieren: Rat beschließt Haushalt 2019

Fintel muss enorm investieren: Rat beschließt Haushalt 2019

Fintel - Von Hans-Georg Ujen. Es ging um viel Geld in der Sitzung des Gemeinderates Fintel am Montagabend. Geld, das die Kommunalpolitiker in entsprechenden Beschlüssen für gemeindeinterne Projekte und Bauvorhaben auf den Weg bringen mussten. Die fünf Tagesordnungspunkte, um die es dabei ging, sind in den entsprechenden Fachausschüssen diskutiert und beraten worden und lagen jetzt als Beschlussempfehlungen den Ratsmitgliedern zur Entscheidung vor. Überwiegend herrschte Einigkeit, für Diskussionsstoff sorgten aber die Sanierungskosten des Finteler Freibads.
Fintel muss enorm investieren: Rat beschließt Haushalt 2019
Rotes Kreuz schult Kinder der Kantor-Helmke-Schule in Rotenburg

Rotes Kreuz schult Kinder der Kantor-Helmke-Schule in Rotenburg

Rotenburg - Von Farina Witte. Die Kinder kommen aufgeregt aus der Pause zurück in den Klassenraum. Denn Sascha Kray vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) Rotenburg hat ihnen schon vorher verraten, dass jetzt die stabile Seitenlage geübt wird. Kray schult derzeit die Klassen der Jahrgangsstufen zwei bis vier an der Kantor-Helmke-Schule in Erster Hilfe. Damit kann man nie früh genug anfangen, meint er. Und Kinder gingen auch sehr unbefangen damit um. Oft hätten sie schon im jungen Alter einige Vorkenntnisse.
Rotes Kreuz schult Kinder der Kantor-Helmke-Schule in Rotenburg
Sottrum will Kinderbetreuung teils schon ab Sommer ausweiten

Sottrum will Kinderbetreuung teils schon ab Sommer ausweiten

Sottrum - Von Matthias Röhrs. Die Betreuungszeiten in den Sottrumer Kindergärten und -krippen sollen ausgeweitet werden. Das hat der Ausschuss der Gemeinde für Kinder, Jugend, Sport, Soziales und Kultur am Montagabend einstimmig empfohlen. Die Mitglieder folgen damit einem Konzept der Verwaltung. Nach Möglichkeit soll dieses in Teilen bereits früher eingeführt werden als geplant.
Sottrum will Kinderbetreuung teils schon ab Sommer ausweiten
Tourow-Projekt „Private Gärten“ geht in eine neue Saison

Tourow-Projekt „Private Gärten“ geht in eine neue Saison

Rotenburg - Von Guido Menker. Für die einen ist es der bereichernde Austausch, für die anderen die Freude über das große Interesse der Besucher. Der eine ist stolz auf seine vielen Rosen, der andere unterstreicht, vor allem insektenfreundlichen Blumen viel Raum zu geben. Doch unter dem Strich haben sie alle eines gemeinsam: die Freude daran, ihre Gärten auf ganz eigene Art zu gestalten.
Tourow-Projekt „Private Gärten“ geht in eine neue Saison
250 Beschäftige der Rotenburger Werke und des Diako protestieren

250 Beschäftige der Rotenburger Werke und des Diako protestieren

Gelbe Westen als Symbol des Protests: Einige wenige der rund 250 Beschäftigten aus den Rotenburger Werken und des Agaplesion Diakonieklinikums Rotenburg tragen sie, während sie sich am Krankenhaus-Kreisel zu einer aktiven Mittagspause versammeln, um Stellung in der Tarifauseinandersetzung mit den Arbeitgebern in der Diakonie zu beziehen.
250 Beschäftige der Rotenburger Werke und des Diako protestieren
Keine Einigung auf Abfindung für Chefarzt Prankel

Keine Einigung auf Abfindung für Chefarzt Prankel

Rotenburg/Stade - Von Michael Krüger. Der Streit um die fristlose Kündigung des Kinderpsychiatrie-Chefarztes Dr. Bernhard Prankel durch das Agaplesion Diakonieklinikum Rotenburg wird vor Gericht fortgesetzt.
Keine Einigung auf Abfindung für Chefarzt Prankel
Die „SuedLink“-Trasse führt auch durch Bothel

Die „SuedLink“-Trasse führt auch durch Bothel

Bothel - Von Henning Leeske. Nach langer Diskussion und Abwägung der einzelnen Raumhindernisse stellte der Investor Tennet nun seine endgültige Variante für den Trassenverlauf der neuen Stromautobahn „SuedLink“ von Nord nach Süd vor.
Die „SuedLink“-Trasse führt auch durch Bothel
Protest der Diakonie-Beschäftigten in Rotenburg

Protest der Diakonie-Beschäftigten in Rotenburg

Rund 250 Beschäftigte aus dem Agaplesion Diakonieklinikum Rotenburg und der Rotenburger Werke haben am Dienstag mit einer aktiven Mittagspause Position in den seit Dezember laufenden Tarifverhandlungen für die Beschäftigten in der niedersächsischen Diakonie bezogen. Forderungen der Arbeitgeberseite nach einer Rückkehr zur 40-Stunden-Woche bei sechs Arbeitstagen erteilen sie eine klare Absage. Die Gewerkschaft Verdi fordert stattdessen eine Beibehaltung der Wochenarbeitszeit (38,5 Stunden) und sechs Prozent mehr Lohn.
Protest der Diakonie-Beschäftigten in Rotenburg
Jugendlicher mit Messer beleidigt zehnjährige Kinder rassistisch

Jugendlicher mit Messer beleidigt zehnjährige Kinder rassistisch

Ein unbekannter Jugendlicher hat in Rotenburg drei Kinder beleidigt und sie mit einem Messer bedroht. Er soll ihnen gesagt haben, dass sie in ihr Land zurückgehen sollen.
Jugendlicher mit Messer beleidigt zehnjährige Kinder rassistisch
Das Messergebnis ist da

Das Messergebnis ist da

Visselhövede - VON JORIS UJEN. Es ist amtlich: Die Luftqualität an der viel befahrenen Visselhöveder Goethestraße ist im grünen Bereich - ebenso wie an allen anderen Messstandorten im Altkreis. Das hat die Auswertung der Aktion „Was atmest du?“ vom Norddeutschen Rundfunk ergeben. 18 Mikrogramm Stickstoffdioxid pro Kubikmeter wurden in Visselhövede gemessen. Zum Vergleich: Der Spitzenwert der Luftmessaktion liegt an den Hamburger Landungsbrücken. Dort wurden 149 Mikrogramm pro Kubikmeter gemessen - dem fast Vierfachen über dem Grenzwert für Stickstoffdioxid. Der Luftkurort Tönning (Schleswig-Holstein) weist den niedrigsten Wert mit nur zwei Mikrogramm auf.
Das Messergebnis ist da
Heiße Bräute machen Beute

Heiße Bräute machen Beute

Lauenbrück - VON MARIÈ DETLEFSEN. Mit der plattdeutschen Kriminalkomödie „Wenn Froons dörbrennt“ hat die Lauenbrücker Speeldeel auch in diesem Jahr ganz offenbar den Geschmack des Publikums getroffen. Die rund 100 Premierengäste in der Aula der Fintauschule kamen am Samstag auf ihre Kosten, erlebten einen amüsanten, kurzweiligen und witzigen Theaterabend. Eine Inszenierung mit viel Herzblut, die Protagonisten haben restlos überzeugt.
Heiße Bräute machen Beute
Neubau-Pläne der Rotenburger Werke wecken Unmut der Nachbarn

Neubau-Pläne der Rotenburger Werke wecken Unmut der Nachbarn

Die geplante Fachpflegeeinrichtung der Rotenburger Werke an der Brockeler Straße sorgt weiter für Unruhe. Anwohner haben vor der Beratung am Donnerstag im Planungsausschuss einen offenen Brief an die Politik geschrieben. Sie fühlen sich „im Stich gelassen“. Die Werke können das „nur bedingt nachvollziehen“.
Neubau-Pläne der Rotenburger Werke wecken Unmut der Nachbarn
Eine Leiche im Moorexpress

Eine Leiche im Moorexpress

Rotenburg - VON BETTINA DIERCKS. Ganz dicht an Heimat und Leben entlang hangelt sich Krimiautorin Christa Picard aus Grasberg. Sie tauchte am Sonntagabend im Dunklen des Rotenburger Heimathauses unter, um aus zwei ihrer Bücher zu lesen. Aufhellende aber auch melancholische Momente schuf dazwischen das Trio „Nat King Thomas“ bei „Jazz & Crime“ der Kulturinitiative Rotenburg.
Eine Leiche im Moorexpress
Vorstoß für den Moorexpress

Vorstoß für den Moorexpress

Bremervörde - VON STEPHAN OERTEL. Ginge es nach den Vertretern der Region Moorexpress-Stader Geest, fahren zwischen Bremervörde und Stade bald wieder täglich Züge. Bremervördes Bürgermeister Detlev Fischer ist optimistisch, dass es so kommt. Aufmerksam verfolgt wird dieser Vorstoß auch in Gnarrenburg, wo manch einer auf eine Reaktivierung der Bahnstrecke bis Bremen hofft. Das könnte der nächste Schritt sein. Derzeit ist der Moorexpress ausschließlich für Touristen an Wochenenden und Feiertagen zwischen Bremen und Stade unterwegs. Versuche, die Strecke darüber hinaus für den öffentlichen Nahverkehr zu reaktivieren, scheiterten bislang. Nun setzen Vertreter aus der Region auf eine verkürzte Variante: Zwischen Bremervörde und Stade sollen Fahrgäste wieder jeden Tag in den Zug steigen können.
Vorstoß für den Moorexpress
Die Niederungen von de Wümm

Die Niederungen von de Wümm

Westeresch - Schon die Feuerkörbe an der Landstraße verrieten es: Im Westerescher Hof zelebrierten die Rotarier vom Club Wümmeland ihr Kulturformat „Feuer und Flamme“. Und das birgt immer mal wieder Überraschungen. Nach einer eher melancholischen zehnten Auflage mit einem durchgehenden Act war Organisator Georg Trauernicht wieder zum bewährten Variété-Konzept zurückgekehrt. Vor ausverkauftem Haus, darunter sogar Gäste aus Dänemark, sollte es wieder einen Funkenflug ganz unterschiedlicher Beiträge geben.
Die Niederungen von de Wümm
Prunksitzung des Veeser Rosenmontagsvereins

Prunksitzung des Veeser Rosenmontagsvereins

Mit einer stimmungsvollen Prunksitzung zum 50-jährigen Bestehen zelebrierte der Veeser Rosenmontagsverein vor 350 begeisterten Zuschauern ein karnevalistisches Feuerwerk der guten Laune im seit Wochen ausverkauften Saal des DGH Ostervesede.
Prunksitzung des Veeser Rosenmontagsvereins
Von Showtanz bis Comedy

Von Showtanz bis Comedy

Ostervesede - Wenn aus mehreren hundert Kehlen das „Vees helau“ erschallt und „Raketen“ gezündet werden, dann ist man mittendrin im legendären Veeser Karneval. So haben 350 begeisterte Zuschauer am Samstagabend die Prunksitzung im seit Wochen ausverkauften Saal des Dorfgemeinschaftshauses in Ostervesede erlebt. Mit der 42. Prunksitzung hat der Veeser Rosenmontagsverein (VRV) einen weiteren Glanzpunkt in seiner 50-jährigen Vereinsgeschichte gesetzt. Charmant und souverän führte Präsident Rainer Bassen durch ein vierstündiges Jubiläums-Programm bester närrischer Unterhaltung mit Comedy, Shows, Garde- und Showtanz, Sketchen, Schunkelrunden, Gesang, Musik und Promi-Talk.
Von Showtanz bis Comedy
Hut ab vor musikalischen Multitalenten

Hut ab vor musikalischen Multitalenten

Scheeßel - Konzert, Kabarett, Lesung, Performance? Was die Zollhausboys am Freitagabend auf der Bühne des Scheeßeler Hofs genau machen würden, hatten nicht mal die Organisatoren der örtlichen Kulturinitiative „KIS“ in Kooperation mit der Scheeßeler Flüchtlingshilfe im Vorfeld zu sagen vermocht. Das Interesse an der Aufarbeitung des Themas Flucht und Ankommen aus der Sicht von vier syrischen Flüchtlingen, ergänzt und angeleitet durch zwei „Bio-Bürger“, den Bremer Schauspieler und Regisseur Pago Balke und Gerhard Stengert als musikalisches Mastermind an Marimba und mehr, war indessen groß: mehr als 200 Besucher erlebten im nahezu ausverkauften Saal die sehr persönliche Annäherung an das Thema mit ganz unterschiedlichen Stilmitteln.
Hut ab vor musikalischen Multitalenten
Zwischen Einhorn und Trecker

Zwischen Einhorn und Trecker

Scheeßel - Einhorn, Trecker oder doch lieber Schmetterling als Motiv auf dem Schulranzen? Dies war die Frage, die sich am Freitagnachmittag insgeheim wohl die meisten der kleinen Besucher der Einschulungsmesse in der Aula der Grundschule stellten. Für Helge und Bernd Kolkmann, Fachleute in Sachen Schulranzen und mit mehr als 30 Modellen vor Ort, zählt eher die Passform - „und die ist so individuell wie die Vorlieben“, weiß Helge Kolkmann. Allgemein gehe der Trend wieder zu gedeckteren Farben, hat er festgestellt, „die werden auch nicht so leicht schmutzig“.
Zwischen Einhorn und Trecker
Einsatz für Erika

Einsatz für Erika

Rotenburg - VON HEINZ GOLDSTEIN. Nur einige Hundert Meter südlich hinter der Rotenburger Stadtgrenze befindet sich direkt an der Bundesstraße 440 Richtung Wittorf ein 24 Hektar großes naturgeschütztes Waldgebiet. Daran grenzt wiederum eine rund acht Hektar große Heidefläche mit der typischen Erika - dem Heidekraut - und urwüchsigen Wacholderbäumen. Allgemein bekannt als Hastedter Schnuckenheide, steht das gesamte Gebiet seit 1940 unter Landschaftsschutz. Um die Natürlichkeit des Heide-Areals weiter zu gewährleisten, haben sich am Samstagvormittag rund 40 umweltbewusste Bürger auf Initiative der unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Rotenburg und des Nabu getroffen, um die Heidefläche vom Auswuchs an Birken und Kiefern zu befreien. So soll die typische Heidelandschaft auch für die Zukunft weiter erhalten bleiben.
Einsatz für Erika
Schulausschuss stellt Weichen für Umbau der Grundschule Lauenbrück

Schulausschuss stellt Weichen für Umbau der Grundschule Lauenbrück

Vier Varianten für die bauliche Zukunft der Grundschule Lauenbrück standen zur Diskussion. Die Mitglieder des Schulausschusses haben sich nun gegen einen Umzug ausgesprochen.
Schulausschuss stellt Weichen für Umbau der Grundschule Lauenbrück
Diesel-Grenzwerte: Tom Schaberg übt Kritik an Dieter Köhlers Grenzwertvorstoß

Diesel-Grenzwerte: Tom Schaberg übt Kritik an Dieter Köhlers Grenzwertvorstoß

Rotenburg - Von Guido Menker. Wie gefährlich ist das, was aus dem Auspuff eines Diesels kommt? Gerichte entscheiden inzwischen über Fahrverbote in besonders stark betroffenen Städten, in denen die geltenden Grenzwerte überschritten werden. Eben diese Grenzwerte hält der 69-jährige Lungenfacharzt Dieter Köhler für überzogen.
Diesel-Grenzwerte: Tom Schaberg übt Kritik an Dieter Köhlers Grenzwertvorstoß
Aktion „Vissel kocht“: Ein Hauch von „Bella Italia“

Aktion „Vissel kocht“: Ein Hauch von „Bella Italia“

Visselhövede - Von Angela Kirchfeld. Da flossen am vergangenen Sonnabend in der Küche der Oberschule reichlich Tränen. Nicht etwa, weil die Aktion „Vissel kocht“ so traurig war, sondern: „Beim Schälen von zwei Kilo roter und weißer Zwiebeln, kann das schon mal passieren“, gesteht Inge Licher, die sich mit Mitstreiterin Irene Westermann und Hiltraud Bode an „Panzanella“ wagte. „21 Köche, die für 100 Gäste Essen zubereiten. Die Anmeldungen liefen im Vorfeld wunderbar, die Resonanz war sehr groß“, freut sich Mitorganisatorin Kirsten Licher-Hellberg.
Aktion „Vissel kocht“: Ein Hauch von „Bella Italia“
Hartmut Stauch engagiert sich in der AG Hilfe für Tschernobylkinder

Hartmut Stauch engagiert sich in der AG Hilfe für Tschernobylkinder

Winkeldorf - Von Matthias Röhrs. Auf der Bank vor der Haustür steht ein Karton. Das passiert oft. In Winkeldorf und umzu wissen die Leute, dass man Hartmut Stauch damit eine Freude machen kann. Oft sind es Klamotten oder Spielzeug, dieses Mal sind es Computerteile. Die wird Stauch auseinandernehmen, die Altmetalle verkauft er. Zugunsten von Kindern in Weißrussland, die in der Nähe von Tschernobyl aufwachsen. Dort, wo sich 1986 die Reaktorkatastrophe abspielte.
Hartmut Stauch engagiert sich in der AG Hilfe für Tschernobylkinder
Sportlerwahl Rotenburg 2018: Die Gala
Video

Sportlerwahl Rotenburg 2018: Die Gala

Die Gala zur Sportlerwahl im Landkreis Rotenburg war eine Mischung aus tollem Showprogramm und der Ehrung vieler verdienter Athleten. Ein Beitrag von Matthias Freese
Sportlerwahl Rotenburg 2018: Die Gala
11. „Feuer & Flamme“ in Westeresch

11. „Feuer & Flamme“ in Westeresch

Mehr als 200 Gäste erlebten am Wochenende die elfte Auflage des Varietés „Feuer & Flamme“ im Westerescher Hof, bei der Organisator Georg Trauernicht auf eine Mischung aus Musik und Comedy setzte.
11. „Feuer & Flamme“ in Westeresch
Einschulungsmesse in der Grundschule Scheeßel

Einschulungsmesse in der Grundschule Scheeßel

Auf große Resonanz stieß am Freitagnachmittag die Einschulungsmesse in der Aula der Grundschule Scheeßel, bei der neben Schulranzen auch Vereine und Institutionen präsentiert wurden.
Einschulungsmesse in der Grundschule Scheeßel
Klärschlamm-Notstand

Klärschlamm-Notstand

Bothel - VON TOBIAS WOELKI. Viel Geld hat die Samtgemeinde Bothel im vergangenen Jahr in die Kläranlage gesteckt, um sie für die Zukunft zu auszustatten. Das erklärten Volker Behr, Bauamtsleiter der Samtgemeinde, und Andreas Denell, der Betriebsleiter der Kläranlage, bei einem Ortstermin. „Als eine große Maßnahme haben wir im vergangenen Jahr das zweite von drei Beeten der Vererdungsanlage räumen lassen. Wir waren glücklich, dass wir einen Abnehmer in der Nähe von Mölln in Schleswig-Holstein gefunden haben“, berichtet Volker Behr.
Klärschlamm-Notstand
Rat möchte alle drei Optionen prüfen

Rat möchte alle drei Optionen prüfen

Scheeßel - VON FARINA WITTE. War die Diskussion um das Domizil der Dorfjugend Westerholz im Feuerwehrausschuss Anfang des Monats noch sehr intensiv, ist der Scheeßeler Rat in seiner Sitzung am Donnerstagabend zügig zu einer Entscheidung gekommen. Wie es sich auch schon in der Fachausschusssitzung ergeben hat, möchte man in Scheeßel nicht nur die Planung eines Anbaus für die Jugend am neuen Feuerwehrhaus prüfen, sondern auch die beiden Alternativen nicht aus den Augen verlieren. Denn die Dorfjugend könnte auch am Sporthaus des TuS oder am alten Feuerwehrhaus unterkommen.
Rat möchte alle drei Optionen prüfen
Das lange Warten

Das lange Warten

Nach dem Abgang von Pastor Theodor Adam vor knapp einem Monat ist die zweite Pfarrstelle in Sottrum immer noch vakant. Im gesamten Kirchenkreis gibt es Probleme, Pastoren zu bekommen. Die Situation scheint in den kommenden Jahren noch schwieriger zu werden.
Das lange Warten
Ab Herbst wachsen Bäume

Ab Herbst wachsen Bäume

Visselhövede - VON JENS WIETERS. „Es wird wieder alles so sein, wie es mal war, nur mit Laub- und Nadelbäumen statt einer Monokultur.“ Hans-Hermann Nack, Chef der Unternehmenskommunikation des Konzerns „ExxonMobil“ ist ganz sicher, dass die Visselhöveder in ein paar Jahren beim Spaziergang in der idyllischen Gilkenheide zwischen Riepholm und der Kreisgrenze nichts mehr davon sehen, was seit 1985 eher für Stirnrunzeln gesorgt hat: Nämlich die Verpressanlage für Lagerstättenwasser, das bei der Gasproduktion anfällt.
Ab Herbst wachsen Bäume

Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg