Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg

Junger Bremer schreibt in Sottrum eine bundesweite Datenbank fort

Junger Bremer schreibt in Sottrum eine bundesweite Datenbank fort

Sottrum - Von Wieland Bonath. Wenn Heiligabend die Glocken zur Christvesper und Weihnachten zum Gottesdienst rufen, wenn die Glocken das alte Jahr verabschieden und das Jahr 2019 begrüßen, dann denkt Hendrik Hopfenblatt aus Bremen an den Urlaub mit seinen Eltern vor sieben Jahren in dem kroatischen Dorf Okrug Ghorni. Damals, im Juli 2011, erinnert er sich, sei der Beginn einer großen Leidenschaft und der Anfang seines ungewöhnlichen Hobbys gewesen: „Auf dem Weg zum Einkaufsladen läutete die Glocke der dortigen Kirche. Die Glockenstube war offen, sodass ich die Glocke auch sehen konnte. Dabei breitete sich in mir ein wohliges Gefühl aus. Das war der Beginn meiner Leidenschaft für die Stimmen Gottes.“
Junger Bremer schreibt in Sottrum eine bundesweite Datenbank fort
Innenstadt: Stadtplaner und Bürgermeister beharren auf Zweigeschossigkeit

Innenstadt: Stadtplaner und Bürgermeister beharren auf Zweigeschossigkeit

Rotenburg - Von Joris Ujen. Dort, wo früher das Bistro „Carthago“ stand, ist seit mehreren Wochen eine große Lücke an der Großen Straße in Rotenburg gegenüber der Post. Unternehmerin Jette Grewe hatte das Grundstück, das sich direkt neben ihrem Geschäft „Jette C.“ befindet, gekauft und will dort Gewerbeflächen, ein Parkturm sowie rund 15 Wohnungen bauen lassen. Prinzipiell ganz zur Freude der Stadtverwaltung. „Wir sind dankbar, dass es Investoren wie Frau Grewe gibt. Aber die Optik muss auch stimmen“, erzählt Stadtplaner Clemens Bumann und meint damit die Anzahl der Stockwerke. Grewe möchte dreigeschossig mit einem zurückspringendem Staffelgeschoss samt Flachdach bauen, die Stadt beharrt auf die im Bebauungsplan festgelegte Zweigeschossigkeit mit einem Sattel- oder Walmdach.
Innenstadt: Stadtplaner und Bürgermeister beharren auf Zweigeschossigkeit
Verein GEH setzt sich für den Erhalt heimischer Haustierrassen ein

Verein GEH setzt sich für den Erhalt heimischer Haustierrassen ein

Meckelstedt/Rotenburg - Von Joris Ujen. Seien es das bedrohte Sumatra-Nashorn, der Berggorilla, der südchinesische Tiger und viele weitere exotische Lebewesen auf unserem Planeten. Das weltweite Artensterben trifft zurecht auf öffentliches Interesse. Doch was ist mit dem Brillenschaf, dem Leicoma Schwein oder der Leinegans? Noch nie gehört?
Verein GEH setzt sich für den Erhalt heimischer Haustierrassen ein
Neubau an der Integrierten Gesamtschule: 2019 ziehen die Schüler ein

Neubau an der Integrierten Gesamtschule: 2019 ziehen die Schüler ein

Rotenburg - Von Farina Witte. Am ersten Schultag im neuen Jahr nach den Ferien ziehen Schüler und Lehrer in den Neubautrakt der Integrierten Gesamtschule (IGS) in Rotenburg ein. Am Donnerstag weihte der Bauherr, die Stadt Rotenburg, mit Lehrkräften, Architekten sowie einigen Ratsmitgliedern die Räume ein – inklusive der symbolischen Schlüsselübergabe.
Neubau an der Integrierten Gesamtschule: 2019 ziehen die Schüler ein
Zeven feilt an der medizinischen Perspektive nach dem Martin-Luther-Krankenhaus

Zeven feilt an der medizinischen Perspektive nach dem Martin-Luther-Krankenhaus

Rotenburg/Bremervörde - Von Michael Krüger. Die Gesundheitsversorgung in und rund um Zeven und damit im gesamten Nordkreis bleibt ein zentrales Thema der Kreispolitik – nicht nur wegen des Geldes.
Zeven feilt an der medizinischen Perspektive nach dem Martin-Luther-Krankenhaus
Gebäudewirtschaftsfachmann Udo Drees wird nach 27 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet

Gebäudewirtschaftsfachmann Udo Drees wird nach 27 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet

Scheeßel - Wenn Udo Drees dieser Tage durch „sein“ Scheeßel geht (oder als passionierter Pedalritter fährt), könnte er sentimental werden. Überall finden sich Spuren seines Schaffens. Drei Schulen, neun Kindergärten, vier Dorfgemeinschaftshäuser, fünf Sporthallen, dazu Rathaus, Meyerhof, Gemeindebücherei und Feuerwehrhäuser – die Liste der Gebäude, bei deren Entwürfen der ehemalige Gemeindearchitekt und frisch gebackene Pensionär die Hand im Spiel hatte, ist lang.
Gebäudewirtschaftsfachmann Udo Drees wird nach 27 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet
VBN-Tickets gibt es jetzt auch im Bürgerbus

VBN-Tickets gibt es jetzt auch im Bürgerbus

Visselhövede - Von Jens Wieters. Fahrgäste, die in der vergangenen Woche von Visselhövede aus per Zug nach Bremen oder Uelzen fahren wollten, guckten ein wenig ratlos aus der Wäsche. Denn der Ticketautomat am Bahnhof war nicht mehr da. Also blieb den Fahrgästen nur die Möglichkeit, in den Zug einzusteigen und dem Schaffner das Dilemma zu erklären. Aber es gibt eine weitere Alternative: Denn im Bürgerbus kann man ab sofort VBN-Fahrkarten lösen.
VBN-Tickets gibt es jetzt auch im Bürgerbus
Sottrumer FDP will Hausbesitzer entlasten

Sottrumer FDP will Hausbesitzer entlasten

Sottrum - Von Matthias Röhrs. Was in den vergangenen Wochen bereits im hannoverschen Landtag immer wieder Streitthema war, kommt im neuen Jahr auch auf die Gemeinde Sottrum zu. Die FDP möchte die Straßenausbaubeitragssatzung, mit der Kommunen Straßenbauprojekte zum großen Teil gegenfinanzieren, im Wieste-Ort abschaffen und hat einen entsprechenden Antrag gestellt. Damit führt FDP-Politiker Jan-Christoph Oetjen einen Kampf auf lokaler Ebene fort, den er und seine Partei im Landtag wohl verloren haben.
Sottrumer FDP will Hausbesitzer entlasten
Keine Benjes-Hecke am Kirchwalseder Diershop

Keine Benjes-Hecke am Kirchwalseder Diershop

Kirchwalsede - Von Tobias Woelki. Die Atmosphäre im Kirchwalseder Gemeinderat knisterte ein wenig. Allerdings nicht aus Freude über das bevorstehende Weihnachtsfest, sondern eher aus Frust. Besonders bei Gabriele Hornhardt (GBLK), denn aus ihren beantragten Benjes-Hecke in der Gemarkung Diershop wird erstmal nichts.
Keine Benjes-Hecke am Kirchwalseder Diershop
Lieferengpass verzögert Brückenbau am Aral-Kreisel

Lieferengpass verzögert Brückenbau am Aral-Kreisel

Rotenburg - Die marode, hölzerne Radfahrer- und Fußgängerbrücke beim Aral-Kreisel in Rotenburg musste Ende Juli abgerissen werden. Der Neubau aus Beton und Stahl sollte ursprünglich schon im November fertiggestellt sein, bisher stehen aber lediglich die neuen Widerlager auf beiden Seiten der Bundesstraße 440. Das Tragwerk in der Mitte samt Weg fehlt weiterhin. Laut dem Straßenverkehrsamt in Verden liegt das an einem Lieferengpass. Wann der Brückenbau fortgesetzt wird, ist momentan noch unklar.
Lieferengpass verzögert Brückenbau am Aral-Kreisel
Kreistag verabschiedet 300-Millionen-Euro-Haushalt 2019

Kreistag verabschiedet 300-Millionen-Euro-Haushalt 2019

Rotenburg/Bremervörde - Von Michael Krüger. Der 300 Millionen Euro schwere Haushalt 2019 des Landkreises ist beschlossen. Die Töpfe sind randvoll gefüllt, die Wirtschaft brummt, Steuereinnahmen sprudeln, es bleibt Luft für zahlreiche freiwillige Leistungen, Investitionen und die Entlastung der Kommunen. Und doch sind an diesem Mittwochnachmittag bei der Abstimmung des Kreistags im Bremervörder Kreishaus nicht alle zufrieden: Die SPD stimmt mit dem Abgeordneten der Linken gegen das Zahlenwerk.
Kreistag verabschiedet 300-Millionen-Euro-Haushalt 2019
Familien unterstützen Spenden-Aktion des Gemeinde-Elternrats: „Der absolute Wahnsinn“

Familien unterstützen Spenden-Aktion des Gemeinde-Elternrats: „Der absolute Wahnsinn“

Scheeßel - „Der absolute Wahnsinn!“ – so fasst Mitinitiatorin Peggy Miesner den Erfolg der vorweihnachtlichen Spendenaktion des Gemeindeelternrats zusammen. Gemeinsam mit der Vorsitzenden Claudia Kröger hatte sie vor allem Kindergarteneltern dazu aufgerufen, Spielzeug, Kleidung und andere Gegenstände des täglichen Bedarfs für Familien zu spenden und dazu neben Annahmestellen in den Kindergärten und Krippen sogar eine zentrale Annahmestelle im Kernort organisiert.
Familien unterstützen Spenden-Aktion des Gemeinde-Elternrats: „Der absolute Wahnsinn“
Der Lausbub aus Lönneberga auf der Bühne

Der Lausbub aus Lönneberga auf der Bühne

Rotenburg - Von Henrik Pröhl. „Der Michel rennt, so schnell er kann“, singt der Chor eine Liedzeile zurückliegender Aufführungen in den Rotenburger Werken. Von Michel aus Lönneberga ist die Rede, der an sieben adventlichen Abenden im Haus Niedersachsen, zuletzt am Dienstag, von seinem cholerischen Vater über die Bühne gejagt wird. Grund, seinem Sprössling hinterherzurennen, hat der leidgeprüfte Anton Svensson allemal. Schließlich hat der Lausejunge nichts Besseres als Streiche im Kopf.
Der Lausbub aus Lönneberga auf der Bühne
Unterstützung für angehende Erzieher: Verwaltung prüft Optionen

Unterstützung für angehende Erzieher: Verwaltung prüft Optionen

Scheeßel - Von Lars Warnecke. Was Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) und die SPD/UGS-Gruppe im Scheeßeler Gemeinderat gemein haben? Beide wollen die Erzieherausbildung in Zeiten des Fachkräftemangels attraktiver machen.
Unterstützung für angehende Erzieher: Verwaltung prüft Optionen
Weiße Weihnacht bleibt ein Wunschtraum

Weiße Weihnacht bleibt ein Wunschtraum

Rotenburg - Von Reinhard Zakrzewski. Die Würfel sind gefallen: Statt romantisch weiß, steht die Ampel für die Weihnachtstage auf Grün. Alle Wettermodelle simulieren deutliche Plusgrade. Nur wie mild es wirklich wird, ist noch nicht ganz eingetütet. Für die Region Rotenburg und umzu liegen die Prognosen an Heiligabend derzeit bei mehr oder weniger nassen und trüben fünf bis sechs Grad maximal, in der Weihnachtsnacht bei null Grad.
Weiße Weihnacht bleibt ein Wunschtraum
Weihnachtliches Kunsthandwerk, das tatsächlich noch welches ist

Weihnachtliches Kunsthandwerk, das tatsächlich noch welches ist

Visselhövede - Von Angela Kirchfeld. Zurzeit gibt es in fast jedem Dorf und in jeder Stadt in irgendeiner Form Weihnachtsmärkte. Dort wird allerhand Kunsthandwerk verkauft, das aber manchmal diesen Namen nicht verdient. Denn immer öfter wird Schund aus asiatischer Massenfertigung als eigenes Handwerk deklariert.
Weihnachtliches Kunsthandwerk, das tatsächlich noch welches ist
Mehr Krebs an Erdgas-Förderstätten - doch die Gründe bleiben unklar

Mehr Krebs an Erdgas-Förderstätten - doch die Gründe bleiben unklar

Rotenburg/Bothel - Von Michael Krüger und Jens Wieters. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den erhöhten Krebszahlen in Bothel und Rotenburg und der Erdgasförderung vor Ort? Das Land hatte Anfang des Jahres neue Untersuchungen in Auftrag gegeben. Mit der sogenannten Abstandsstudie wurden statistische Daten des Epidemiologischen Krebsregisters neu ausgewertet. Nun liegt das Ergebnis vor. Und es beantwortet die Frage nach einem Zusammenhang mit: „Könnte sein“.
Mehr Krebs an Erdgas-Förderstätten - doch die Gründe bleiben unklar
Frauenchor der St.-Lucas-Kirchengemeinde überzeugt bei Adventskonzert mit Vielfalt

Frauenchor der St.-Lucas-Kirchengemeinde überzeugt bei Adventskonzert mit Vielfalt

Scheeßel - „Einen kleinen Augenblick der Ruhe, des Innehaltens in der vorweihnachtlichen Hektik zu bescheren“ – dazu hatte, wie Moderatorin Anja Schürmann es ausdrückte, der Frauenchor der Gemeinde Scheeßel mit seinem Adventskonzert am Sonntagabend eingeladen. Ein Bedürfnis, das vielen aus der Seele zu sprechen schien, war die St.-Lucas-Kirche doch mit rund 200 Zuschauern gut gefüllt.
Frauenchor der St.-Lucas-Kirchengemeinde überzeugt bei Adventskonzert mit Vielfalt
Äußerungen von SPD-Ratsfrau Angelika Dorsch schlagen hohe Wellen

Äußerungen von SPD-Ratsfrau Angelika Dorsch schlagen hohe Wellen

Scheeßel - Kein Blatt vor den Mund genommen hat Ratsfrau Angelika Dorsch (SPD) im Zusammenhang mit dem im Gemeinderat diskutierten Thema „Freier Eintritt für aktive Feuerwehrleute ins Beekebad“. Auf die von ihr im Nachgang der Sitzung geäußerten Bemerkungen, die in unsere Berichterstattung vom vergangenen Montag mit eingeflossen waren, haben die Redaktion nun zwei für sich alleinstehende Stellungnahmen von Bürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele (CDU) sowie von Arthur Lempert, Vorsitzender der Grünen-Fraktion, erreicht, die wir an dieser Stelle im Wortlaut abdrucken.
Äußerungen von SPD-Ratsfrau Angelika Dorsch schlagen hohe Wellen
Gegen den Trend: Kegelsportverein in Sottrum feiert 50-Jähriges

Gegen den Trend: Kegelsportverein in Sottrum feiert 50-Jähriges

Sottrum - Von Matthias Röhrs. Mit sieben Sportlern hat es 1968 einmal angefangen, mittlerweile zählt der Kegelsportverein (KSV) Sottrum stolze 50 Jahre. Die großen Zeiten gehören im Jubiläumsjahr allerdings der Vergangenheit an. Immer mehr Bahnen verschwinden aus den Gaststätten in der Region, ebenfalls geht die Anzahl der Aktiven nach unten. Dennoch bleibt Kegeln eine Angelegenheit, die an der Wieste sehr ernst genommen wird.
Gegen den Trend: Kegelsportverein in Sottrum feiert 50-Jähriges
Keine Betreuung für Containerkrippen-Kinder beim Umzug Ende März

Keine Betreuung für Containerkrippen-Kinder beim Umzug Ende März

Scheeßel - Von Lars Warnecke. Es bleibt dabei: Für die zwei „Zwergennest“-Kleinkindgruppen, die bis zum Einzug in die neue Kita Fuhrenkamp am 1. April kommenden Jahres noch in der provisorischen Containerkrippe hinter der Beekeschule untergebracht sein werden, findet in der letzten Märzwoche keine Betreuung statt. An der zeitlichen Planung werde sich nichts ändern, gab Bürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele (CDU) auf der letzten Sitzung des Gemeinderates bekannt. Das habe nach intensiver Diskussion auch der nicht-öffentlich tagende Verwaltungsausschuss so beschlossen.
Keine Betreuung für Containerkrippen-Kinder beim Umzug Ende März
Pyrotechnik-Lagerverkauf: Silvester kann kommen

Pyrotechnik-Lagerverkauf: Silvester kann kommen

Westervesede/Rotenburg - Einmal im Jahr wird es laut und bunt am Himmel, denn immer zu Silvester darf nach Herzenslust geböllert werden. Wer den Jahreswechsel stilecht begehen möchte, findet auch in diesem Jahr, vom 28. bis 31. Dezember, wieder beim Lagerverkauf der Firma Bothmer Pyrotechnik auf dem Betriebsgelände in Westervesede ein riesiges Sortiment an Feuerwerk- und Silvester-Artikeln – ein Publikumsmagnet, wie sich in der Vergangenheit herausgestellt hat. Allerdings mussten Besucher auf das von den großen Silvesterevents bekannte Produktvorschießen die letzten Male verzichten.
Pyrotechnik-Lagerverkauf: Silvester kann kommen
Schimmel in Rettungswache: Klage wohl unvermeidlich

Schimmel in Rettungswache: Klage wohl unvermeidlich

Visselhövede - Von Jens Wieters. Vor gut zweieinhalb Jahren wurde Schimmel in der damals nur knapp vier Jahre alten Rettungswache des Landkreises an der Nindorfer Straße in Visselhövede festgestellt. Nasse Wände in dem relativ neuen Haus mit Fahrzeughalle und Aufenthaltsräumen für die Sanitäter waren der Grund. Aber bis heute gibt es offiziell noch keinen Schuldigen für den Pfusch am Bau. Darum wird der Rettungswagen weiterhin in der ehemaligen Kaserne untergebracht sein.
Schimmel in Rettungswache: Klage wohl unvermeidlich
Rotenburger Werke stoßen mit Plänen für Fachpflegeeinrichtung weiter auf Widerstand

Rotenburger Werke stoßen mit Plänen für Fachpflegeeinrichtung weiter auf Widerstand

Rotenburg - Von Michael Krüger. Dass Jutta Wendland-Park sauer wird, dürfte als eher seltenes Ereignis eingestuft werden. An diesem Montagabend im Ausschuss für Planung und Hochbau des Rotenburgers Stadtrats kann die Pastorin und Vorstandsvorsitzende der Rotenburger Werke ihren Ärger aber nicht mehr verhehlen: „Ich schätze die Menschen hier in Rotenburg und die Stadt, aber im Moment komme ich mir vor wie auf einem türkischen Basar“, poltert sie in Richtung der Ausschussmitglieder.
Rotenburger Werke stoßen mit Plänen für Fachpflegeeinrichtung weiter auf Widerstand
Braucht die Innenstadt ganz oben „Zipfelmützen“?

Braucht die Innenstadt ganz oben „Zipfelmützen“?

Rotenburg - Von Michael Krüger. Pünktlich zur Weihnachtszeit entfacht in der Kreisstadt der Streit darüber, ob die Innenstadt „Zipfelmützen“ braucht. Norbert Behrens, stimmgewaltiger Architekt, ist strikt dagegen und wirft der Stadtplanung im Hause von Bürgermeister Andreas Weber (SPD) etwas in die Jahre gekommene Ansichten vor. Zu diesen gehört laut Behrens das Beharren auf strikte Höhenbegrenzungen von Neubauten, und diese dann auch noch mit Sattel-, Walm- oder Krüppelwalmdächern. Für Behrens: „Zipfelmützen“. Er hat ganz andere Vorstellungen.
Braucht die Innenstadt ganz oben „Zipfelmützen“?
Schulprojekt belastet Haushalt mit mehr als zwei Millionen Euro

Schulprojekt belastet Haushalt mit mehr als zwei Millionen Euro

Bothel - Von Henning Leeske. Der Samtgemeinderat Bothel hat den Haushalt für das kommende Jahr während seiner vergangenen Sitzung auf die Schienen gestellt. Zuvor stellte Kämmerer Michael Fehling die Eckdaten des Zahlenwerks vor. Dabei ist der innersamtgemeindliche Finanzausgleich bemerkenswert, weil hier wie beim großen Länderfinanzausgleich der Bundesländer zwischen den Mitgliedsgemeinden Steueraufkommen verteilt wird.
Schulprojekt belastet Haushalt mit mehr als zwei Millionen Euro
Streit zwischen Hundebesitzern eskaliert

Streit zwischen Hundebesitzern eskaliert

Helvesiek - Zu einem heftigen Streit zwischen zwei Hundebesitzern ist es am Montagnachmittag in Helvesiek gekommen. Ausgelöst wurde der Streit durch eine Auseinandersetzung ihrer Hunde.
Streit zwischen Hundebesitzern eskaliert
„tobbi“-Projekt an den Berufsbildenden Schulen: Gefragte Integration

„tobbi“-Projekt an den Berufsbildenden Schulen: Gefragte Integration

Rotenburg - Von Joris Ujen. Dass sich die Berufsbildenden Schulen (BBS) Rotenburg schon in vielerlei Hinsicht als eine innovative Einrichtung gezeigt haben, wissen wahrscheinlich vor allem die Menschen aus der näheren Umgebung. Die CDU-Landtagsabgeordnete Mareike Wulf kam am Montag auf Einladung ihres Parteikollegen Eike Holsten zum ersten Mal in die Schule und staunte nicht schlecht. Schwerpunkt des Treffens war das Thema Inklusion. Die wird in den BBS spätestens seit der Einführung des Berufsbildungsbereichs „tobbi“ gelebt. Eine Ausbildung für Berufsschüler mit geistiger Behinderung, die bundesweit auf Interesse stößt.
„tobbi“-Projekt an den Berufsbildenden Schulen: Gefragte Integration
„Northern Spirit“ sorgt für besondere Klangerlebnisse

„Northern Spirit“ sorgt für besondere Klangerlebnisse

Hellwege - Von Heidi Stahl. Mit einer so großen Zahl von erwartungsvollen Zuhörern hatte der Veranstalter und Hellweger Musiker Edwin Bohlmann nicht gerechnet. So mussten zu den liebevoll mit rotem Samt, Tannenzweigen und Kerzen gedeckten Tischen im Heimat- und Kulturhaus in Hellwege noch jede Menge Stühle dazu geholt werden, um die fast 200 Gäste unterzubringen. Auch Jared Chaloon, Leiter des jungen Kammerchors „Northern Spirit“, stellte hoch erfreut fest, dass die Sänger in Hellwege in den vergangenen Jahren noch nie vor so vielen Zuhörern aufgetreten sind.
„Northern Spirit“ sorgt für besondere Klangerlebnisse
Landkreis sucht Anschluss

Landkreis sucht Anschluss

Rotenburg - Von Michael Krüger und Stephan Oertel. Im Landkreis Rotenburg gibt es immer noch zu viele Gebiete, die den Anschluss verloren oder noch nie erreicht haben – zumindest, was eine schnelle Versorgung mit Internet betrifft. Ein entscheidender Wettbewerbsvorteil für Unternehmen und Gewerbe, aber auch ein Thema der Lebensqualität. Wie der Landkreis dem gegensteuern kann, wird unter anderem Thema der Kreistagssitzung am Mittwoch sein.
Landkreis sucht Anschluss
Nebeneinander, hintereinander, miteinander

Nebeneinander, hintereinander, miteinander

Visselhövede - Von Angela Kirchfeld. „Was steckt hinter dem nächsten Türchen?“, fragen sich viele Interessierte zurzeit auf dem Gewerbe-Campus Lehnsheide, wo im Haus der vier erstmalig ein Kulturkalender stattfindet. „Ab und zu auch mal Tänze aus dem Westen Amerikas“, lautet die Antwort.
Nebeneinander, hintereinander, miteinander
Zwischen Mattengebirgen und Barrenbalance

Zwischen Mattengebirgen und Barrenbalance

Scheeßel - Ein mit Kreppband auf den Boden geklebter Tannenbaum, einige mit Reis gefüllte Säckchen zum Zielwerfen – manchmal braucht es nicht viel, um die Fantasie von Kindern anzuregen – und ihren Bewegungsdrang.
Zwischen Mattengebirgen und Barrenbalance
Im Zeichen der grünen Nadel

Im Zeichen der grünen Nadel

Westeresch - Ein ganzes Dorf hängt an der Nadel – und zwar der grünen. Denn beim Tannenbaumverkauf auf dem Gelände des Westerescher Hofs am dritten Advent, der in der 18. Auflage schon zu einer Art kleiner Tradition geworden ist, war am Sonntag fast das ganze Dorf auf den Beinen. Dabei gilt es nicht nur, frühmorgens die 190 Christbäume in spe abzuladen – „viele Besucher stehen pünktlich zum Start auf der Matte“ , weiß Helmut Wahlers.
Im Zeichen der grünen Nadel
TuS Bothel sagt Faschingsparty ab

TuS Bothel sagt Faschingsparty ab

Bothel - Von Jens Wieters. Viele junge Partygänger, ältere Musikfans und auch jede Menge Kinder halten sich in jedem Jahr den dritten Samstag im Januar frei, um es bei der Botheler Faschingsparty – für die Kinder am Nachmittag, für die Erwachsenen am Abend – so richtig krachen zu lassen. Diesen Termin können jetzt alle streichen, denn der TuS Bothel hat die Party abgesagt.
TuS Bothel sagt Faschingsparty ab
Rotenburger Weihnachtsmärkte am dritten Advent

Rotenburger Weihnachtsmärkte am dritten Advent

Am dritten Advent waren wieder viele Bürger aus Rotenburg und umzu auf einem der am Wochenende angebotenen zauberhaften Weihnachtsmärkte unterwegs. Ob im Wachtelhof-Landhausgarten, dem Rotenburger Heimathaus oder am Neuen Markt jeder hatte die Möglichkeit, ein wenig vorweihnachtliche Atmosphäre zu schnuppern. Wer bisher noch kein Geschenk für den Gabentisch eingekauft hatte, ist sicherlich fündig geworden. Die meisten Anbieter waren mit dem Besuch der Märkte zufrieden.
Rotenburger Weihnachtsmärkte am dritten Advent
Krippengebühren werden vorerst nicht angepasst

Krippengebühren werden vorerst nicht angepasst

Hellwege - Von Farina Witte. In der Gemeinde Sottrum ist die Diskussion über die Anpassung der Benutzungsgebühren der Krippen bereits angelaufen. Dort wird nicht nur über eine Anpassung, sondern auch über eine mögliche neue Staffelung nachgedacht. Auch die Gemeinde Hellwege hat sich während der vergangenen Gemeinderatssitzung darüber Gedanken gemacht. Gemäß eigener Richtlinie sollen diese Gebühren jährlich entsprechend der Kostensteigerung angepasst werden.
Krippengebühren werden vorerst nicht angepasst
Rotenburgs Bürgermeister Andreas Weber blickt zurück auf das Jahr 2018

Rotenburgs Bürgermeister Andreas Weber blickt zurück auf das Jahr 2018

Rotenburg - Von Guido Menker. Mit dem bevorstehenden Jahresende ist es an der Zeit, beim Rotenburger Bürgermeister Andreas Weber (SPD) nachzufragen. Wie ist das Jahr aus seiner Sicht gelaufen? Womit war er zufrieden, womit nicht? Welche Pläne hat er für das kommende Jahr?
Rotenburgs Bürgermeister Andreas Weber blickt zurück auf das Jahr 2018
Weihnachtsbaumverkauf in Westeresch

Weihnachtsbaumverkauf in Westeresch

Auch in der 18. Auflage erwies sich der Weihnachtsbaumverkauf des Dörpsvereins Westeresch mit einigen Buden und Darbietungen als voller Erfolg. - hey
Weihnachtsbaumverkauf in Westeresch
Erinnerung an die Aufnahme der Boatpeople vor 40 Jahren 

Erinnerung an die Aufnahme der Boatpeople vor 40 Jahren 

Rotenburg - Von Wieland Bonath. Ein Abend des Erinnerns, des Dankens und der Zuneigung: 40 Jahre Boatpeople in Rotenburg. Vor vier Jahrzehnten mussten nach einem grausamen Krieg Hunderttausende Vietnamesen aus ihrer Heimat flüchten und sich in fremder Welt integrieren. Diese Erinnerungen wurden am Samstag in der Pausenhalle der Rotenburger Realschule wieder lebendig. Bescheiden lächelnd bekannte Cam Loan Do vor ihrer „großen Familie“, vor zahlreichen Landsleuten aus vielen Teilen Deutschlands und Europas, vor Vertretern der Stadt Rotenburg und des ehemaligen Versorgungskrankenhauses Unterstedt sowie den Ehrengästen: „Vor 40 Jahren sind wir nach Rotenburg gekommen, ohne eine Ahnung zu haben, wie es weitergeht.“
Erinnerung an die Aufnahme der Boatpeople vor 40 Jahren 
Konzert des Hassendorfer Singkreises: Weihnacht mit vielen Gesichtern

Konzert des Hassendorfer Singkreises: Weihnacht mit vielen Gesichtern

Hassendorf - Von Matthias Daus. Wer wissen möchte, warum es sich lohnt, in einem Chor mitzusingen, der sollte vielleicht einmal eines der Konzerte des Hassendorfer Singkreises besuchen. So wie beispielsweise das alljährliche Weihnachtskonzert, das am vergangenen Freitag wieder im örtlichen Dorfgemeinschaftshaus stattfand.
Konzert des Hassendorfer Singkreises: Weihnacht mit vielen Gesichtern
Gemeinderat diskutiert über freien Eintritt ins Beekebad für Feuerwehrleute

Gemeinderat diskutiert über freien Eintritt ins Beekebad für Feuerwehrleute

Scheeßel - Von Lars Warnecke. Die Grünen im Rat lehnen den Antrag ab – jedenfalls so, wie er von der SPD/UGS-Guppe gestellt worden ist. Ebenso hat CDU-Fraktion ihre Bedenken. Dabei wollen die Antragssteller lediglich das Ehrenamt ehren. Nicht irgendeines, sondern im Speziellen das der Freiwilligen Feuerwehr. Deren Helfer sollen, quasi als Wertschätzung der Gemeinde für ihre oft kräftezehrenden Einsätze, freien Eintritt ins Beekebad bekommen. „Das würde allerdings nicht weit genug greifen“, meinen die Zweifler in der Politik. Ein Thema, das während der jüngsten Gemeinderatssitzung hohe Wellen schlug.
Gemeinderat diskutiert über freien Eintritt ins Beekebad für Feuerwehrleute
Weihnachtskonzert der Eichenschule ist Abschied und Wiedersehen

Weihnachtskonzert der Eichenschule ist Abschied und Wiedersehen

Scheeßel - Wenn die Scheeßeler Eichenschule ihr traditionelles Weihnachtskonzert zelebriert, dann ist das für einige Schüler ein vorgezogener Abschied, für andere ein Wiedersehen – nämlich die zahlreichen Ehemaligen, die es auch am Freitag neben Eltern, Geschwistern und Lehrern in die voll besetzte St.-Lucas-Kirche zog.
Weihnachtskonzert der Eichenschule ist Abschied und Wiedersehen
Deutsche Antwort auf Sister Act: Schwester Teresa bei den Landfrauen

Deutsche Antwort auf Sister Act: Schwester Teresa bei den Landfrauen

Hiddingen - Von Angela Kirchfeld. „In einem sozialen Brennpunkt in Frankfurt mit 70 Prozent Ausländeranteil, vielen Arbeitslosen und dort, wo die Nutten an den Ecken stehen, kommt man mit frommen Sprüchen nicht weit“, so Ordensschwester Teresa über ihr ersten Einsätze. Daher sei sie kurzerhand auf ihr Skateboard gestiegen, um das entsprechende Klientel zu erreichen. So wurde die Nonne weltweit berühmt. Nun war „die deutsche Antwort auf Sister Act“, wie sie oft genannt wird, einer Einladung des Visselhöveder Landfrauenvereins gefolgt und berührte mit ihrem Referat „Jeder ist normal, bis du ihn kennst“ auch die Herzen der rund 200 Zuhörerinnen im Gasthaus Röhrs in Hiddingen.
Deutsche Antwort auf Sister Act: Schwester Teresa bei den Landfrauen
Wortpoeten liefern im Landpark beim Weihnachtsslam ab

Wortpoeten liefern im Landpark beim Weihnachtsslam ab

Lauenbrück - Ein Tannenbaum, der von der Decke hängt, ein mit Glitzergirlande geschmückter Mikroständer und die obligatorischen curryfarbenen Lampen der zehn Sommer-Slams –beim Weihnachtsslam im Landpark Lauenbrück ging es am Freitagabend nicht nur optisch schräg zu. Auch beim zweiten vorweihnachtlichen Pendant zur großen Schwester „Poetry im Park“ hatte Organisator und Moderator Hauke Prigge lauter namhafte und hörens- und sehenswerte Slammer aus ganz Deutschland vor 130 Zuschauern in der Orangerie versammelt.
Wortpoeten liefern im Landpark beim Weihnachtsslam ab
Weihnachtsmarkt in Kirchwalsede

Weihnachtsmarkt in Kirchwalsede

Der Weihnachtsmann reiste nicht alleine. Ihn begleitete auf dem Weihnachtsmarkt, diesmal organisiert von Sönke Winkelvos und Jan Meinke am Samstag auf dem Platz vor der Turnhalle eine außergewöhnliche Gestalt: und zwar ein Engel mit Flügeln in der Gestalt von Bärbel Osterholz-Norff. Im Interview berichtet der himmlische Bote: „Der Weihnachtsmann und ich kommen gerne hier her, weil der Markt so gemütlich ist. Seit Jahren werde wir immer von vielen Kindern umringt, die ich mit ‚Engelsstaub‘ bemale.“
Weihnachtsmarkt in Kirchwalsede
Weihnachtsturnen des TV Scheeßel 

Weihnachtsturnen des TV Scheeßel 

Großen Anklang fand auch in diesem Jahr die bewegte Weihnachtsfeier, bei der sich die Jüngsten vom TV Scheeßel mit ihren Eltern an 18 Stationen richtig auspowern durften.
Weihnachtsturnen des TV Scheeßel 
Weihnachtskonzert der Eichenschule

Weihnachtskonzert der Eichenschule

Feierlich, schwungvoll und ergreifend ging es beim diesjährigen Weihnachtskonzert der Eichenschule am Freitagabend in der vollbesetzten St.-Lucas-Kirche zu.
Weihnachtskonzert der Eichenschule
Rat verabschiedet Haushalt 2019

Rat verabschiedet Haushalt 2019

Scheeßel - The same procedure as every year – das gleiche Vorgehen wie jedes Jahr: In ihrer Funktion als Vorsitzende des Finanzausschusses blieb es Angelika Dorsch (SPD) vorbehalten, eine Rede zum Haushalt des kommenden Jahres zu halten. Der ausgeglichene Etat, und auch das war ebenfalls keine Überraschung, wurde am Donnerstagabend von den Mitgliedern des Scheeßeler Gemeinderates einstimmig beschlossen.
Rat verabschiedet Haushalt 2019
Erweiterung des HVV-Tarifs: Scheeßel legt sich bei der Finanzierung fest

Erweiterung des HVV-Tarifs: Scheeßel legt sich bei der Finanzierung fest

Scheeßel - Die Vereinbarung zwischen Scheeßel und dem Landkreis hinsichtlich der Finanzierung der Erweiterung des HVV-Tarifs ist besiegelt – und das im gleich doppelten Sinne. Setzte am Freitag Bürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele (CDU) ihre Unterschrift unter den Vertrag, war es am Vorabend der Rat, der einer Beteiligung an den Kosten – gegenwärtig ist davon auszugehen, dass die Gemeinde jährlich 134 .000 Euro für den ab 2020 geltenden Tarifzoneneintritt aufbringen muss, einstimmig grünes Licht erteilte.
Erweiterung des HVV-Tarifs: Scheeßel legt sich bei der Finanzierung fest
Kreis-Melkwettbewerb auf dem Hof Wichern

Kreis-Melkwettbewerb auf dem Hof Wichern

Ran an die Melkzeuge - fertig - los! Acht angehende Landwirte der BBS Rotenburg traten am Donnerstag beim Kreis-Melkwettbewerb auf dem Hof Wichern in Westervesede gegeneinander an.
Kreis-Melkwettbewerb auf dem Hof Wichern