Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg

Pastorin Gunda Handrich wird in der St.-Lucas-Kirche in den Ruhestand verabschiedet

Pastorin Gunda Handrich wird in der St.-Lucas-Kirche in den Ruhestand verabschiedet

Scheeßel - Nach knapp 30 Jahren voller Konfirmationen, Trauungen, um die 1 000 Beerdigungen, aber auch Andachten im Altersheim oder dem persönlichen Gespräch stieg sie am Wochenende zum letzten Mal als „verpflichtete“ Pastorin auf die Kanzel: Gunda Handrich wurde am Sonntagnachmittag von Matthias Wilke offiziell entpflichtet und in den Ruhestand geschickt. „Das heißt aber nur, dass Du immer noch kannst, aber nicht mehr musst“, betonte der stellvertretende Superintendent im Hinblick auf vorgenannte Pflichten.
Pastorin Gunda Handrich wird in der St.-Lucas-Kirche in den Ruhestand verabschiedet
Neue Nisthilfe für Weißstörche

Neue Nisthilfe für Weißstörche

Jeersdorf - In Jeersdorf, etwa zwei Kilometer von den Büffelweiden von Landwirt Jürgen Wahlers entfernt, wurde an der Wümme bereits vor etwa zehn Jahren ein sogenannter „Storchenmast“ unweit des Mühlteiches errichtet. Diese Nisthilfe für Weißstörche blieb jedoch über Jahre hinweg ungenutzt.
Neue Nisthilfe für Weißstörche
Drohnenpilot bekommt Ärger mit der Polizei

Drohnenpilot bekommt Ärger mit der Polizei

Visselhövede - Was eigentlich als Spielzeug gedacht war, bringt einem 40-jährigen Visselhöveder jetzt Ärger mit der Polizei ein. Denn er ließ am Sonntagabend eine Drohne aufsteigen, die weder versichert noch ordnungsgemäß gekennzeichnet war. Obendrein hat das kleine Fluggerät die Bahngleise überquert, was nicht erlaubt ist.
Drohnenpilot bekommt Ärger mit der Polizei
26-Jähriger bei Unfall im Familienbad Delfino schwer verletzt

26-Jähriger bei Unfall im Familienbad Delfino schwer verletzt

Bremervörde - Ein 26 Jahre alter Mann ist bei einem Unfall im Familienbad Delfino am Sonntag schwer verletzt worden. Die Polizei schließt im Moment ein Fremdverschulden aus.
26-Jähriger bei Unfall im Familienbad Delfino schwer verletzt
Kindergärten und Schule profitieren von Lions-Aktion

Kindergärten und Schule profitieren von Lions-Aktion

Visselhövede - Als eine rundum gelungene Aktion empfanden sowohl Gäste als auch der Lions-Club Visselhövede und Gastgeber Thimo Trespe vom Restaurant Mito die erste kulinarische Rundreise, die der Visselhöveder Lions-Club im März auf die Beine gestellt hatte.
Kindergärten und Schule profitieren von Lions-Aktion
Exotik in Höperhöfen: Kultur-Land-Kultur im Thölkes Hus

Exotik in Höperhöfen: Kultur-Land-Kultur im Thölkes Hus

Höperhöfen - Das indische Verkehrssystem ist ein chaotisches Nebeneinander von Autos, Bussen, Motorrädern, Fußgängern, Radfahrern, Schienenfahrzeugen, Ziegen und Kühen, das bei uns wohl so nicht möglich wäre.
Exotik in Höperhöfen: Kultur-Land-Kultur im Thölkes Hus
Junge Brandschützer sammeln beim „Waschtag“ Spenden

Junge Brandschützer sammeln beim „Waschtag“ Spenden

Scheeßel - Einen Einsatz mit Putzlappen, Staubsauger und vielen Info-Flyern absolvierte am Samstag ein gutes Dutzend Freiwilliger der Jugendfeuerwehr Scheeßel, um die Autos an der „Beeketank“ auf Hochglanz zu bringen.
Junge Brandschützer sammeln beim „Waschtag“ Spenden
Hellwege verschenkt Bushäuschen

Hellwege verschenkt Bushäuschen

Hellwege - Schon seit einiger Zeit stehen neue Bushäuschen an der Haltestelle „Ortsmitte“ in Hellwege. In Richtung Ahausen steht wenige Meter weiter, inmitten einer Hecke, noch das Alte. Und das soll nun weg, so hat es der Gemeinderat am Mittwochabend entschieden.
Hellwege verschenkt Bushäuschen
Jubiläum auf dem Heidefriedhof

Jubiläum auf dem Heidefriedhof

Hemsbünde - Der Hemsbünder Gemeinderat hat jetzt beschlossen, das Jubiläum des Heidefriedhofs in Hassel zu unterstützen. Diesem Ort der Trauer wird zwischen Anfang August und Anfang September bei einer Jubiläumsfeier im würdigen Rahmen gedacht.
Jubiläum auf dem Heidefriedhof
Betrunkener E-Bike-Fahrer stürzt in Graben

Betrunkener E-Bike-Fahrer stürzt in Graben

Kirchwalsede - Ein betrunkener E-Bike-Fahrer ist am Sonntagabend von einem Radweg in Kirchwalsede in einen Graben gestürzt. Zwei Polizisten auf Streifenfahrt sahen den Sturz und halfen dem Mann, der anschließend eine Blutprobe abgeben musste.
Betrunkener E-Bike-Fahrer stürzt in Graben
Neunte Rowdinale in Rotenburg

Neunte Rowdinale in Rotenburg

Die neunte Rowdinale in Rotenburg lockte am Wochenende zahlreiche Interessenten an. Auf der Handwerkermesse konnten sich die Besucher unter anderem über Energieversorgung, Wärmedämmung, Haustechnik, Finanzierung oder Kachelöfen informieren und sich beraten lassen.
Neunte Rowdinale in Rotenburg
Kulturfest in Scheeßel 

Kulturfest in Scheeßel 

Das Kulturfest mit Straßenflohmarkt des Scheeßeler Waldorfkindergartens zog auch in der 17. Auflage viele hundert Besucher in die Friedrichstraße. 
Kulturfest in Scheeßel 
Grüne starten wieder durch

Grüne starten wieder durch

Visselhövede - Von Angela Kirchfeld. Bei den Visselhöveder Grünen sitzt der Stachel der Enttäuschung über die letzten Wahlschlappen auf Bundes- und Landesebene immer noch recht tief. Das wurde während der Jahreshauptversammlung deutlich. Aber es gibt auch Aufbruchstimmung.
Grüne starten wieder durch
Zu gutes Wetter für die Rowdinale

Zu gutes Wetter für die Rowdinale

Rotenburg - Von Joris Ujen. Familienfreundlicher wollten die Organisatoren die neunte Rowdinale gestalten, erklärt Vorsitzender der Rotenburger Handwerkerkooperation „Solides Bauen“, Wilfried Schindowski. Denn die Handwerkermesse bot an beiden Wochenendtagen nun auch abseits von Bauen und Wohnen einige Aussteller an. So richtig gefruchtet hat das neue Konzept allerdings nicht. Samstag und Sonntag waren die Zuschauerzahlen überschaubar. Hörte man sich an den Ständen um, wurde häufig das zu gute Wetter als Ursache für die mäßige Resonanz genannt.
Zu gutes Wetter für die Rowdinale
Sommerlicher Landmarkt: Entspannung war die Trumpfkarte

Sommerlicher Landmarkt: Entspannung war die Trumpfkarte

Lauenbrück - Wenn der Dudelsackspieler zwischen Alium und blühendem Hollunder durch die Parkanlagen schreitet, ein Pfau lautstark in die schottischen Klänge einfällt und die Verkäuferin am Stand für Feigensenf staunt, wie schnell ein Esel mitsamt Führung vorbei galoppiert – dann ist wieder Landmarkt im Landpark Lauenbrück. Dabei erwiesen sich die siebte Auflage für die rund 50 Aussteller, aber auch die ob der Temperaturen leicht zurückgegangene Zahl der Besucher als heiße Angelegenheit, und das nicht nur am Grill mit den frischen Würstchen.
Sommerlicher Landmarkt: Entspannung war die Trumpfkarte
Deutsche Meisterschaft im Bierkisten-Querstapeln geht an die Favoriten

Deutsche Meisterschaft im Bierkisten-Querstapeln geht an die Favoriten

Rotenburg - Von Joris Ujen. Das Konstrukt aus 60 Bierkästen wackelt. Nur noch eine Kiste fehlt für den Weltrekord. Dann krachen die aneinander quergestapelten Kunststoff-Kästen zu Boden. Ein Raunen geht durch die Zuschauermenge in der Rotenburger Fußgängerzone. Dann folgt Applaus für die fünf Männer vom Werkstattclub aus Scheeßel.
Deutsche Meisterschaft im Bierkisten-Querstapeln geht an die Favoriten
Kulturfest im Waldorfkindergarten zieht Ehemalige und Schnäppchenjäger an

Kulturfest im Waldorfkindergarten zieht Ehemalige und Schnäppchenjäger an

Scheeßel - Ein Wüstenbussard, der über den Flohmarkt spaziert, Rekorde im Verkauf von Slush-Eis und Klassik unter schattigen Bäumen – bunt ging es auch in diesem Jahr beim Kulturfest des Waldorfkindergartens am Sonntag an der Friedrichstraße in Scheeßel zu.
Kulturfest im Waldorfkindergarten zieht Ehemalige und Schnäppchenjäger an
Kampf ums Storchennest

Kampf ums Storchennest

Hellwege - Von Wieland Bonath. Ein kleines „Drama“ im Storchenhorst der Gastwirtsfamilie Kaiser am Rande von Hellwege, gleich neben der Wümme-Niederung: Nach heftigen Kämpfen mussten die Störche Barbara und Berni ihr Nest räumen und den neuen „Hausherren“ Donald und Melania das Nest überlassen.
Kampf ums Storchennest
Peter Paulitsch und Dustin Drosdziok im Auditorium

Peter Paulitsch und Dustin Drosdziok im Auditorium

Rotenburg - Von Henrik Pröhl. In einem wesentlichen Punkt sollte die Volkshochschule (VHS) Rotenburg als Veranstalter des musikalischen Abends mit Peter Paulitsch und Dustin Drosdziok recht behalten: Das Publikum durfte mit unerwarteten Überraschungen im Auditorium rechnen. Wie beschreibt man diesen Abend? Vielleicht mit einem Überraschungsei, bei dem man nie weiß, was drinsteckt.
Peter Paulitsch und Dustin Drosdziok im Auditorium
Stadtradeln in Rotenburg 

Stadtradeln in Rotenburg 

Die Freude ist groß, als sich die Teilnehmer bei herrlichem Sonnenschein und Temperaturen von fast 25 Grad am Sonntagmittag auf dem Neuen Markt treffen. Mehr als 80 Fahrradfahrer kommen zum Stadtradel-Start zusammen und eröffnen damit die für die Kreisstadt vierte Auflage dieser Aktion.
Stadtradeln in Rotenburg 
Stadtradeln startet sonnig

Stadtradeln startet sonnig

Rotenburg - Von Guido Menker. Die Freude ist groß, als sich die Teilnehmer bei herrlichem Sonnenschein und Temperaturen von fast 25 Grad am Sonntagmittag auf dem Neuen Markt treffen. Mehr als 80 Fahrradfahrer kommen zum Stadtradel-Start zusammen und eröffnen damit die für die Kreisstadt vierte Auflage dieser Aktion. Ziel ist das „Haus der Zukunft“ in Mulmshorn. Jeder Teilnehmer wird sich nach der Rückkehr in Rotenburg 30 Kilometer auf dem Konto gutschreiben können.
Stadtradeln startet sonnig
Landmarkt im Landpark Lauenbrück

Landmarkt im Landpark Lauenbrück

Mit allerlei neuen Angeboten wie Hamburger Deckchairs, Vitalpilzen für Vierbeiner und Craftbier wartete der diesjährige Landmarkt im Landpark Lauenbrück auf.
Landmarkt im Landpark Lauenbrück
Feuerwehren gefordert: Bahndamm und Wald brennen

Feuerwehren gefordert: Bahndamm und Wald brennen

Süderwalsede - Von Jens Wieters. Mehrere Böschungsbrände auf dem Bahndamm der Strecke von Rotenburg nach Verden haben am Freitagnachmittag gegen 15 Uhr zu Großeinsätzen von Feuerwehr und Polizei bei Süderwalsede geführt. Der Bahnverkehr in dem Bereich wurde komplett eingestellt. Die Löschmaßnahmen gestalteten sich schwierig, weil sich die Feuer teilweise in unwegsamen Gelände befanden. Gegen 19 Uhr wurden die Feuerwehren aus dem Raum Visselhövede zu einem Waldbrand bei Drögenbostel gerufen.
Feuerwehren gefordert: Bahndamm und Wald brennen
Mit Präzision, Kraft und ausgefeilter Technik

Mit Präzision, Kraft und ausgefeilter Technik

Scheeßel - Stille, ein gelegentlicher Befehl. „Mehr Druck!“ oder „Ich übernehme!“. Und am Ende ein Poltern, wenn nach gefühlten zehn Minuten mehr als 50 leere Bierkisten zu Boden gehen: Dieses Ritual spielt sich seit einigen Wochen immer am Mittwochabend auf dem Hof der Rathjens in der Friedrichstraße ab.
Mit Präzision, Kraft und ausgefeilter Technik
Bundesverdienstkreuz für Christine Behrens

Bundesverdienstkreuz für Christine Behrens

Scheeßel - Von Lars Warnecke. Warm war es, voll war es, denkwürdig war es. Im Mittelpunkt stand eine, die das Rampenlicht eher scheut: Christine Behrens. Ihr überreichte Landrat Hermann Luttmann (CDU) am Freitagnachmittag auf der Meyerhofdiele das Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Sie, die in den vergangenen Jahrzehnten dem Heimatmuseum Scheeßel und dem Heimatverein viel gegeben hat, war nun die Beschenkte. Zurecht, wie die Redner unisono fanden. Wenn eine die Auszeichnung verdient habe, dann sie, so der Tenor.
Bundesverdienstkreuz für Christine Behrens
Böschungsfeuer an Bahnlinie bei Bothel

Böschungsfeuer an Bahnlinie bei Bothel

Süderwalsede. An der Bahnstrecke Verden-Rotenburg hatten die Feuerwehren aus den Samtgemeinden Bothel und Sottrum drei Einsatzort abzuarbeiten. 80 Einsatzkräfte waren laut Abschnittsleiter Jürgen Runge, der persönlich die Nachlöscharbeiten überwachte, vor Ort.
Böschungsfeuer an Bahnlinie bei Bothel
Stromautobahn „SuedLink“: Bauern wollen regelmäßig Geld

Stromautobahn „SuedLink“: Bauern wollen regelmäßig Geld

Visselhövede - Von Jens Wieters. Windstrom möglichst schnell auf kurzem Weg vom Norden der Republik 800 Kilometer weit in den Süden zu transportieren, das ist die Aufgabe der Trasse „SuedLink“. Aber wo genau verläuft das Erdkabel? Und wie werden die Landwirte entschädigt, in dessen Grund und Boden die rund zehn Milliarden teure Gleichstromautobahn verläuft? Antworten darauf versuchte Lex Hartman, Geschäftsführer des holländischen Staatsunternehmens Tennet zu geben, das gemeinsam mit „TransnetBW“ die Trasse baut.
Stromautobahn „SuedLink“: Bauern wollen regelmäßig Geld
„Kinder sollten sich ausprobieren“

„Kinder sollten sich ausprobieren“

Rotenburg - Von Joris Ujen. Wenn ein Kind krank wird, ist die Sorge oft groß bei den Eltern und der Weg zum Arzt nicht weit. Einer, der sich auf junge Patienten spezialisiert hat, ist Dr. Jens Siegel. Seit über anderthalb Jahren ist er als Chefarzt der Kinderklinik am Agaplesion Diakonieklinikum Rotenburg tätig, hat dabei schon viel Positives aber auch Negatives erlebt. Im Gespräch mit der Kreiszeitung erzählt Siegel von seinem Erfahrungsschatz.
„Kinder sollten sich ausprobieren“
Grünes Licht für Krebsstudie

Grünes Licht für Krebsstudie

Rotenburg - Von Stephan Oertel. Sie kann losgehen, die Krebsstudie im Landkreis Rotenburg. Nach Auskunft des niedersächsischen Sozialministeriums haben sich sowohl in der Region Bothel als auch im Nordkreis genügend Personen dafür gefunden. Es können aber auch kurzfristig noch Freiwillige mitmachen. So werden im Raum Bothel noch Raucher gesucht.
Grünes Licht für Krebsstudie
Jetzt haben die Bürger das Wort

Jetzt haben die Bürger das Wort

Bötersen - Von Matthias Daus. Wie wichtig Wolfgang Gröll von der Gesellschaft multifunktionaler Dorfläden für das Bötersener Projekt eines eben solchen Dorfladens ist, zeigte sich beim zweiten Treffen des dazugehörigen Arbeitskreises auf vielfache Weise. Vielleicht am deutlichsten, als es darum ging, aus dem Arbeitskreis verschiedene Gruppen zu bilden, die für die unterschiedlichsten Bereiche zuständig sind. 
Jetzt haben die Bürger das Wort
Bebauungsplan: Mehrheit stimmt für B-Plan

Bebauungsplan: Mehrheit stimmt für B-Plan

Rotenburg - Von Joris Ujen. Eine monatelange Debatte in den politischen Gremien und in der Öffentlichkeit sowie eine Infoveranstaltung, aus der eine Bürgerinitiative (BI) entstanden ist: Der Bebauungsplan an der Wittorfer Straße und Appelhorn teilte die Gemüter. Das wurde am Donnerstag auch bei der letzten Instanz, dem Rotenburger Stadtrat, deutlich. Mit 18 Ja- und elf Nein-Stimmen sowie einer Enthaltung fand der Bebauungsplan dennoch eine knappe Mehrheit. Betroffene Anwohner in den Zuschauerreihen schienen davon nicht begeistert gewesen zu sein.
Bebauungsplan: Mehrheit stimmt für B-Plan
Kita ohne Gebühren: „Eine unheimlich soziale Leistung“

Kita ohne Gebühren: „Eine unheimlich soziale Leistung“

Rotenburg - Von Guido Menker. „Die Beitragsfreiheit kommt. Junge Familien werden ab dem kommenden Kindergarten-Betreuungsjahr deutlich entlastet.“ Mit diesen Worten kommentiert der Rotenburger CDU-Landtagsabgeordnete Eike Holsten die jüngste Einigung zwischen den kommunalen Spitzenverbänden und der Landesregierung zur Beitragsfreiheit in den Kindertagesstätten.
Kita ohne Gebühren: „Eine unheimlich soziale Leistung“
Aktionstag an der Bötersener Grundschule: Der Umgang mit dem Feuer

Aktionstag an der Bötersener Grundschule: Der Umgang mit dem Feuer

Bötersen - Viel Aufregung gab es am Freitagmorgen für die Drittklässler der Grundschule in Bötersen. Die Brandschützer aus dem Ort selbst, aus Schleeßel und aus Höperhöfen waren zu Besuch und haben den Kindern beim Feuerwehraktionstag einen Einblick in ihre Arbeit gegeben und Wissenswertes für Gefahrensituationen vermittelt.
Aktionstag an der Bötersener Grundschule: Der Umgang mit dem Feuer
Nach Zwischenfall an Kita: Verwirrter Mann erneut mit Messer unterwegs

Nach Zwischenfall an Kita: Verwirrter Mann erneut mit Messer unterwegs

Rotenburg - Ein offenbar verwirrter Mann hat in am Donnerstagabend Rotenburg randaliert und eine Frau mit einem Küchenmesser bedroht. Vermutlich handelt es sich um denselben Mann, der kürzlich an einer Kindertagesstätte für Unruhe gesorgt hatte - ebenfalls mit einem Messer in der Hand. 
Nach Zwischenfall an Kita: Verwirrter Mann erneut mit Messer unterwegs
Horstedt und Reeßum treiben Tempo-30-Zonen voran

Horstedt und Reeßum treiben Tempo-30-Zonen voran

Horstedt/Reeßum - Von Antje Holsten-Körner und Matthias Röhrs. Der Trend geht in die Fläche. Der Horstedter Gemeinderat hat sich am Montagabend dafür ausgesprochen, alle drei Ortsteile komplett als Tempo-30-Zonen auszuweisen – von den Kreisstraßen einmal abgesehen. Eine Idee, die auch in der Nachbargemeinde Reeßum bereits seit einigen Monaten diskutiert wird. Ursprünglich war in beiden Kommunen immer nur angedacht, jeweils nur auf einer Straße die Geschwindigkeit der Autofahrer auf 30 Stundenkilometer zu drosseln. Doch die Lokalpolitik bevorzugt „große Lösungen“.
Horstedt und Reeßum treiben Tempo-30-Zonen voran
Traktor brennt auf Acker aus

Traktor brennt auf Acker aus

Hassendorf - Von Matthias Röhrs. Auf einem Acker neben der Bahnlinie Bremen-Hamburg ist am Donnerstagnachmittag ein Trecker auf einem Feld beinahe komplett ausgebrannt. Wie Feuerwehr-Sprecher Erik Robin mitteilte, war dem Landwirt gegen 15 Uhr bei der Arbeit eine Rauchentwicklung an seinem Fahrzeug aufgefallen. Diese wurde so stark, dass die Feuerwehren aus Hassendorf, Bötersen und Sottrum auf Sicht anfahren konnten. Die 22 Einsatzkräfte konnten den Brand schnell eindämmen, der Einsatzleiter ließ gegen 15.45 Uhr „Feuer aus“ an die Leitstelle melden. Anschließend deckten sie den Traktor noch mit Löschschaum ein, um auch ein Wiederentzünden ausschließen zu können. Als Ursache wird ein technischer Defekt vermutet, die Schadenssumme ist nicht bekannt. Eine zunächst befürchtete Beeinträchtigung des Bahnverkehrs durch den Rauch konnte die Feuerwehr durch den schnellen Einsatz verhindern.
Traktor brennt auf Acker aus
Kreis hofft auf mehr Geld für Rettungswachen

Kreis hofft auf mehr Geld für Rettungswachen

Rotenburg - Von Michael Krüger. Der Landkreis kann auf eine deutliche finanzielle Entlastung bei seinen Rettungswachen hoffen. Ein Gutachten der Bonner Planungsgesellschaft Forplan hat den Bedarf im Landkreis auf sieben Standorte neu festgeschrieben. Der Zuschuss des Landkreises für die insgesamt neun Wachen im Kreisgebiet, die mit dem Bürgerentscheid im Jahr 2009 festgelegt wurden, könnte dadurch deutlich sinken.
Kreis hofft auf mehr Geld für Rettungswachen
Ein Leben für die Musik

Ein Leben für die Musik

Rotenburg - Von Ralf G. Poppe. Klaus Balzer lebt seit Jahren in einem beschaulichen Ort kurz vor der Kreisstadt im Landkreis Rotenburg. Als das erste Hurricane-Festival 1997 startete, war der heute 57-Jährige noch für das Marketing im Bereich Promotion des damaligen Headliners Rammstein verantwortlich. Seitdem hat er sich um viele große Namen in der Branche gekümmert. Viele Menschen träumen davon, im Leben etwas zu bewegen. Klaus Balzer hat das getan.
Ein Leben für die Musik
Francemobil zu Gast in der Oberschule

Francemobil zu Gast in der Oberschule

Visselhövede - Von Henning Leeske. „Bonjour, mesdames et messieurs“, hieß es in den fünften Klassen der Visselhöveder Oberschule, als Loic Pointeaux mit dem Francemobil in der Visselstadt vorbeischaute. Und die Schüler staunten, dass die Franzosen tatsächlich zuerst die Männer und dann die Frauen begrüßen.
Francemobil zu Gast in der Oberschule
„Der Schritt war überfällig“ - Rotenburger Werke jetzt eine gGmbH

„Der Schritt war überfällig“ - Rotenburger Werke jetzt eine gGmbH

Rotenburg - Von Guido Menker. Die Entscheidung ist alles andere als eine Überraschung, schließlich hatte Jutta Wendland-Park als Vorstandsvorsitzende der Rotenburger Werke die Veränderung bereits beim Neujahrsempfang im Haus Niedersachsen angekündigt. Jetzt ist die Sache allerdings unter Dach und Fach: Die Rotenburger Werke basieren nicht mehr auf einem Verein, sondern firmieren als gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung (gGmbH). Wir haben dazu ein Interview mit Jutta Wendland-Park geführt – die jetzt als Geschäftsführerin der Rotenburger Werke grüßt. Genauso wie auch der bisherige Vorstandskollege Thorsten Tillner.
„Der Schritt war überfällig“ - Rotenburger Werke jetzt eine gGmbH
Rückschau auf 50 Jahre Beeke-Kindergarten: „Man muss mit der Zeit gehen“

Rückschau auf 50 Jahre Beeke-Kindergarten: „Man muss mit der Zeit gehen“

Scheeßel - Von Ulla Heyne. 1968 war es, da haben sich am Beekstieg zum ersten Mal die Türen des Scheeßeler Beeke-Kindergartens geöffnet. Ungezählte Kinder haben in den vergangenen 50 Jahren dort zum ersten Mal das Gefühl der großen Gemeinschaft auch außerhalb der Familie erfahren. Ihr Jubiläum feiert die Einrichtung im Kreise der Kinder und ihren Eltern sowie geladenen Gästen aus Rat und Verwaltung sowie ehemaligen Erzieherinnen mit einem fröhlichen Fest – ein Anlass, um mit der langjährigen Leiterin Petra Haunhorst Rückschau zu halten.
Rückschau auf 50 Jahre Beeke-Kindergarten: „Man muss mit der Zeit gehen“
Exxon-Pläne in Bellen: Falscher Zeitpunkt, falscher Ort

Exxon-Pläne in Bellen: Falscher Zeitpunkt, falscher Ort

Brockel - Von Jens Wieters. „Die zentrale Bearbeitung und Entsorgung der Reststoffe, die bei der Erdgasförderung hier bei uns vor der Haustür anfallen, ist ein echter Kritikpunkt“, sagt Lothar Sause, Fraktionsvorsitzender der CDU im Brockeler Gemeinderat. Er meint damit die geplante Reststoffbehandlungsanlage, die der Konzern „ExxonMobil“ auf der Betriebsstätte in Bellen einrichten will. „Vor allem der Zeitpunkt der angekündigten Genehmigung durch das Landesbergamt ist absolut falsch“, ergänzt Susanne Hastedt von der Bürgerliste Brockel.
Exxon-Pläne in Bellen: Falscher Zeitpunkt, falscher Ort
Stadt Rotenburg ehrt „stille Stars“

Stadt Rotenburg ehrt „stille Stars“

Rotenburg - Von Guido Menker. Die Stadt Rotenburg hat Mittwochabend im Rathaus neun „stille Stars“ geehrt. Es handelt sich dabei um Auszeichnungen an Menschen aus der Kreisstadt, die sich auf ganz unterschiedlichen Ebenen sozial engagieren. Eines haben sie alle gemeinsam: Sie wirken eher im Hintergrund.
Stadt Rotenburg ehrt „stille Stars“
Neu auf der Rap-Landkarte

Neu auf der Rap-Landkarte

Rotenburg - Von Michael Krüger. Rotenburg war in der Szene bislang nicht unbedingt als Hip-Hop- und Deutschrap-Hochburg bekannt. Es gibt Hurricane und Heimat Festival in Scheeßel mit dem Schwerpunkt Gitarrenmusik, Ferdinands Feld auf dem Flugplatz für den elektronischen Bereich, und nun kommt noch das Nordinary Open Air hinzu. Am Vorabend des Feuerfestes am 31. August versprechen die Veranstalter ein Festival, welches die Hip-Hop- und Deutschrap-Herzen höherschlagen lässt. Aber auch bei der Polizei wird aufgehorcht.
Neu auf der Rap-Landkarte
Ein Defi für Abbendorf

Ein Defi für Abbendorf

Abbendorf - Von Lars Warnecke. In einer handlichen roten Tasche hängt das Gerät unter einem grünen Schild mit einem Herz, einem Blitz und einem Kreuz an der Wand. Im Ernstfall kann es Leben retten. In der Einheitsgemeinde gibt es Defibrillatoren, kurz Defis, schon an vielen öffentlichen Orten im Notfall griffbereit – sowohl im Kernort als auch in den Ortschaften. Nun will auch Abbendorf nachziehen. Auf Antrag des Dörpsvereins soll der kleine Lebensretter angeschafft werden, der auf Knopfdruck einen Elektroschock abgibt, um ein aus dem Takt geratenes Menschenherz wieder in seinen normalen Rhythmus zu bringen.
Ein Defi für Abbendorf
Landkreis streicht geplanten Windpark bei Wittorf

Landkreis streicht geplanten Windpark bei Wittorf

Wittorf - Von Jens Wieters. Der bisher im Entwurf des Regionalen Raumordnungsprogramms (RROP) des Landkreises vorgesehene Windpark zwischen Lüdingen und Wittorf ist offenbar vom Tisch. Die Bundeswehr reklamiert das auserkorene Gebiet, auf dem fünf Windräder mit jeweils 230 Meter Höhe gebaut werden sollten, für sich. Es handelt sich nämlich um eine Hubschraubertiefflugzone.
Landkreis streicht geplanten Windpark bei Wittorf
„Das ist ein richtiges Elend“

„Das ist ein richtiges Elend“

Sottrum - Von Matthias Röhrs. Um die Zahl der verwilderten Hauskatzen zu verringern, plant die Samtgemeinde, eine Kastrations- und Kennzeichnungspflicht einzuführen. Sie wäre im Südkreis Rotenburg erst die zweite Kommune, die diesen Schritt macht. Doch während Tierschützer die Pläne aus Sottrum begrüßen, gibt es anderorts Zweifel an der Wirksamkeit und der Notwendigkeit einer entsprechenden Verordnung.
„Das ist ein richtiges Elend“
Landpartie mit Kunst, Kreativität und Kulinarik

Landpartie mit Kunst, Kreativität und Kulinarik

Lauenbrück - Der Landpark Lauenbrück ist immer einen Besuch wert – gerade im Frühjahr, wo die Natur im angelegten Park sich farbenfroh präsentiert und viele der alten Nutztierarten Nachwuchs bekommen. An diesem Wochenende gibt es für viele tausend Besucher nicht nur aus dem gesamten Landkreis, sondern auch aus dem Umland, noch einen weiteren Grund, Lauenbrück zum Zielort einer Landpartie zu machen. Dann nämlich steht am Samstag und Sonntag der nächste Landmarkt auf dem Programm.
Landpartie mit Kunst, Kreativität und Kulinarik
Planspiel zur Nitratbelastung soll Lösungsansätze liefern

Planspiel zur Nitratbelastung soll Lösungsansätze liefern

Rotenburg - Von Joris Ujen. Lösungen finden zum Nährstoffüberschuss in der Landwirtschaft. Das ist das gesetzte Ziel eines Planspiels der agrarwissenschaftlichen Fakultät Göttingen, das von Freitag bis Sonntag, 25. bis 27. Mai, in den Berufsbildenden Schulen (BBS) Rotenburg stattfindet. 35 Teilnehmer haben sich für das Experiment bereits angemeldet, weitere sind laut Projektleiterin Gerlinde Wiese ausdrücklich erwünscht.
Planspiel zur Nitratbelastung soll Lösungsansätze liefern
Landwirt aus Helvesiek nimmt Rücksicht und erhält dafür Prämie

Landwirt aus Helvesiek nimmt Rücksicht und erhält dafür Prämie

Helvesiek - Kuno Kumpins kennt die Zwänge: Auf der einen Seite steht der Naturschutz, auf der anderen Seite stehen die Interessen der Landwirtschaft. Beides unter einen Hut zu bekommen sei aber möglich, teilt der Obmann für Öffentlichkeitsarbeit bei der Jägerschaft Rotenburg mit und verweist auf den Vogelschutz in der Gemarkung Helvesiek. Der sei vorbildlich.
Landwirt aus Helvesiek nimmt Rücksicht und erhält dafür Prämie