Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg

Exxon-Erdarbeiten eine „geplante Baustelle“

Exxon-Erdarbeiten eine „geplante Baustelle“

Bellen - Von Jens Wieters. Umfangreiche Erdarbeiten im Bereich der „ExxonMobil“-Betriebsstelle in Bellen sorgen angesichts der vielen Vorkommnisse rund um die Erdgasförderung in den vergangenen Jahren für Aufsehen bei der Bevölkerung. So haben Anwohner in der vergangenen Woche eine Leckage der Rohrleitungen vermutet, weil an der Kreisstraße 210 zwischen Rosebruch und Brockel Bagger und Radlader aktiv waren.
Exxon-Erdarbeiten eine „geplante Baustelle“
Heavy-Metal-Band dreht Musikvideo im Beekebad

Heavy-Metal-Band dreht Musikvideo im Beekebad

Noch der Saisoneröffnung wurde das Beekebad am Wochenende zur Kulisse für den ersten Videodreh der örtlichen Heavy-Metal-Band „Enemy to Go".
Heavy-Metal-Band dreht Musikvideo im Beekebad
Cabrio-Fahrer erschnuppert Cannabis-Wolke aus vorausfahrendem Auto

Cabrio-Fahrer erschnuppert Cannabis-Wolke aus vorausfahrendem Auto

Sittensen - Ein Cabrio-Fahrer hat am Wochenende die berauschte Fahrt eines 32-Jährigen auf der A1 gestoppt. Er hatte die Polizei verständigt, nachdem ihm Cannabis-Geruch aus dem vorausfahrenden Auto aufgefallen war.
Cabrio-Fahrer erschnuppert Cannabis-Wolke aus vorausfahrendem Auto
Polizei stoppt 15-Jährigen bei nächtlicher Spritztour im Auto

Polizei stoppt 15-Jährigen bei nächtlicher Spritztour im Auto

Zeven/Sittensen - Eine Streifenbesatzung der Zevener Polizei hat in der Nacht zum Sonntag auf dem Vitus-Platz in Zeven die nächtliche Spritztour eines 15-jährigen Jugendlichen aus Sittensen mit dem Auto seiner Angehörigen gestoppt.
Polizei stoppt 15-Jährigen bei nächtlicher Spritztour im Auto
Zwangsmaßnahmen im Diakonieklinikum „absolute Ausnahmesituationen“

Zwangsmaßnahmen im Diakonieklinikum „absolute Ausnahmesituationen“

Rotenburg - Von Guido Menker. Ein in einer beliebigen Krankenhausabteilung untergebrachter Mann steht vollkommen neben sich. Er hat sich nicht mehr unter Kontrolle und greift das Pflegepersonal an sowie zu allem, was ihm in die Finger kommt. Er wirft damit um sich. Es fliegen Tassen, Teller und Gläser. Der Mann ist nicht zu beruhigen, seine Aggression nimmt zu, auch andere Patienten sind gefährdet, auf Zuspruch reagiert er nicht mehr. Am Ende wird der Mann gegen seinen Willen fixiert.
Zwangsmaßnahmen im Diakonieklinikum „absolute Ausnahmesituationen“
Zahlreiche Teilnehmer kommen zum 5. Rieper Ackertraining

Zahlreiche Teilnehmer kommen zum 5. Rieper Ackertraining

Riepe - Von Wieland Bonath. Die Schleswiger Kaltblutstuten „Beeke“ (6) und „Anni“ (7) hatten am Sonnabend wieder ihren großen Tag. Als Hauptakteurinnen des 5. Rieper Ackertrainings hatte Landwirtschaftsmeister und Züchter Klaus-Peter Hagel (53) den schweren Zugpferden quasi „Sonntagskleidung“ angelegt: Ledergeschirr mit blitzendem Metall aus Nordamerika. Dazu landwirtschaftliches Gerät – vom einfachen Pflug bis zur schlichten aus Eisen geschmiedeten Egge.
Zahlreiche Teilnehmer kommen zum 5. Rieper Ackertraining
Schäferidylle, Stadttor oder Findling in Visselhövede?

Schäferidylle, Stadttor oder Findling in Visselhövede?

Visselhövede - Von Jens Wieters. Zunächst einmal passiert nichts auf dem Verkehrskreisel an der Visselhöveder Kreuzung Goethestraße/Rotenburger Straße. Denn die bunten Sommerblumen, die Bauhofgärtner Jürgen Karußeit angesät hat, brauchen noch eine Weile, bis sie ihre ganze Pracht entfalten. So lange hat ein Gremium also noch Zeit, sich über die künftige Gestaltung der Fläche Gedanken zu machen.
Schäferidylle, Stadttor oder Findling in Visselhövede?
Scheeßeler Heimatverein zeigt expressionistische Bilder von Holger Hertwig

Scheeßeler Heimatverein zeigt expressionistische Bilder von Holger Hertwig

Scheeßel - Die Bilder von Holger Hertwig stießen am Freitagabend bei der Ausstellungseröffnung im Scheeßeler Kunstgewerbehaus auf großes Interesse und sorgten für Begeisterung – umso mehr überraschte die Besucher die Aussage von Leiterin Birgit Ricke, dass er wohl „einer der letzten Vertreter des Expressionismus“ sei. Titel der Ausstellung: „Unter flammenden Himmeln“.
Scheeßeler Heimatverein zeigt expressionistische Bilder von Holger Hertwig
Scheeßeler Hof wird nach mehrmonatiger Umbaupause neu eröffnet

Scheeßeler Hof wird nach mehrmonatiger Umbaupause neu eröffnet

Scheeßel - Die letzten Baugerüste stehen noch, doch der geschwungene weiße Schriftzug hängt schon und verheißt, worauf viele Scheeßeler monatelang gewartet hatten: Der „Scheeßeler Hof“ feierte nach mehrmonatiger Umbaupause am Freitag Neueröffnung.
Scheeßeler Hof wird nach mehrmonatiger Umbaupause neu eröffnet
Häuserpreise steigen weiter

Häuserpreise steigen weiter

Sottrum/Rotenburg - Von Matthias Röhrs. Wer Freunde und Bekannte in Hamburg oder Bremen hat, wird das Stöhnen kennen: Wohnen ist ganz schön teuer in der Großstadt. Die Mieten sind hoch, und wer über ein Eigenheim nachdenkt, wandert zunehmend ins ländliche Umland ab. Mit der Folge, dass insbesondere im Südkreis Rotenburg die Kosten für Wohnimmobilien und Baugrundstücke in die Höhe steigen. Das geht aus dem aktuellen Landesgrundstücksmarktbericht hervor, den vergangene Woche das Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen (LGLN) herausgegeben hat.
Häuserpreise steigen weiter
Freibad in Sottrum öffnet seine Türen

Freibad in Sottrum öffnet seine Türen

Sottrum - Von Antje Holsten-Körner. Das Warten hat ein Ende: Dienstag früh um 8 Uhr öffnet nach sieben Monaten Winterpause das Sottrumer Freiband wieder seine Türen. Die Schwimmer dürfen sich auf 23 Grad warmes Wasser freuen. „In den ersten beiden Wochen arbeiten wir mit eingeschränkten Öffnungszeiten“, erklärt Schwimmmeister Henry Kraft, der sich zusammen mit seinem Kollegen Patrick Wallbaum um die Sicherheit der Badegäste kümmert.
Freibad in Sottrum öffnet seine Türen
Luftbilder stoßen auf Interesse

Luftbilder stoßen auf Interesse

Sottrum - Von Antje Holsten-Körner. Der Sottrumer Heimatverein erwägt den Kauf von Luftbildern aus den 1950er-Jahren. Bei der Jahreshauptversammlung stellte Heinz Kipp eine Auswahl der Fotos vor, die dem Verein zum Kauf angeboten wurden.
Luftbilder stoßen auf Interesse
Heavy-Metal-Bands ließen es krachen

Heavy-Metal-Bands ließen es krachen

Rotenburg - Das historische Gemäuer des Rotenburger Heimathauses musste am Samstagabend einiges aushalten, hat aber seine Standfestigkeit unter Beweis gestellt. Unter dem Motto „Kir goes Metal“ starteten mit Mudhead, Distream und Drone gleich drei Bands mit Musik der etwas härteren Gangart ihre Angriffe nicht nur auf das Gemäuer, sondern auch auf das Trommelfell der Metal-Fans.
Heavy-Metal-Bands ließen es krachen
Volles Haus bei der Oldie-Nacht

Volles Haus bei der Oldie-Nacht

Rotenburg - Auch die achte Auflage der Oldie-Night hat den Leas am Samstagabend im Gemeindehaus der Stadtkirche ein volles Haus beschert. Die Partynacht mit einer musikalischen Reise zurück in die Zeit der 1950er- bis 1990er-Jahre mit den großen Hits von damals hat bei den Fans kein bisschen an Beliebtheit verloren.
Volles Haus bei der Oldie-Nacht
Feiner Jazz im Auditorium

Feiner Jazz im Auditorium

Rotenburg - Von Henrik Pröhl. Volkshochschule und Kultur-Bahnhof hatten für Freitagabend zu feinem Jazz ins Auditorium des Kantor-Helmke-Hauses eingeladen. Ruckzuck war der Laden voll.
Feiner Jazz im Auditorium
Heavy-Metal-Konzert im Rotenburger Heimathaus

Heavy-Metal-Konzert im Rotenburger Heimathaus

Das historische Gemäuer des Rotenburger Heimathauses ist am Samstagabend kräftig ins Beben gekommen und hat seine Standfestigkeit unter Beweis gestellt. Unter dem Motto „Kir goes Metal“ gab es gleich von drei Bands der Musik der etwas härteren Gangart kräftig was die Ohren.
Heavy-Metal-Konzert im Rotenburger Heimathaus
Disco-Fox, Twist und Rock'n'Roll in Rotenburg

Disco-Fox, Twist und Rock'n'Roll in Rotenburg

Knapp 300 Besucher haben am Samstagabend im Gemeindehaus der Stadtkirche ausgelassen getanzt und gefeiert. Die Leas vom Rotenburger Lionsclub haben alle Hände voll zu tun gehabt, um die vom Tanzen durstig gewordenen Gäste mit Getränken zu versorgen.
Disco-Fox, Twist und Rock'n'Roll in Rotenburg
Eröffnung des Scheeßeler Hofes nach dem Umbau

Eröffnung des Scheeßeler Hofes nach dem Umbau

Nach mehrmonatiger Umbaupause wurde am Freitagabend der Scheeßeler Hof mit geladenen Gästen wieder eröffnet.
Eröffnung des Scheeßeler Hofes nach dem Umbau
Für mehr Sicherheit beim Hurricane Festival: Per App gegen die Schlange

Für mehr Sicherheit beim Hurricane Festival: Per App gegen die Schlange

Scheeßel - Der Eichenring im Juni 2017, kurz vor Festivalbeginn. Ein Gewitter just zum Zeitpunkt der Anreise macht den Einlass zu den Zeltplätzen zu einer Nervenprobe für Besucher und Organisatoren des Hurricane.
Für mehr Sicherheit beim Hurricane Festival: Per App gegen die Schlange
Dachstuhlbrand beschädigt Einfamilienhaus in Zeven stark

Dachstuhlbrand beschädigt Einfamilienhaus in Zeven stark

Zeven - Ein Einfamilienhaus in Zeven ist am Freitagnachmittag durch ein Feuer so schwer beschädigt worden, dass es unbewohnbar ist. Die Brandursache ist unterdessen noch unklar, teilt die Feuerwehr am Samstag mit.
Dachstuhlbrand beschädigt Einfamilienhaus in Zeven stark
Dorfverein Stuckenborstel stellt Kugelbusch-Projekt fertig

Dorfverein Stuckenborstel stellt Kugelbusch-Projekt fertig

Stuckenborstel - sfWenn am Himmelfahrtstag die Gruppen mit Bollerwagen unterwegs sind, gibt es für sie am Kugelbusch, ein Platz in der Feldmark zwischen Stuckenborstel und Reeßum, einen neuen Anlaufpunkt. Dort lädt dann eine Sitzecke zum Verweilen ein. Außerdem schmücken zehn Obstbäume das 400 Quadratmeter große Areal. Zu verdanken ist dies dem Engagement des Dorfvereins Stuckenborstel sowie den 132 Sponsoren, die sich am Crowdfunding der Volksbank Wümme-Wieste an dem Projekt finanziell beteiligt haben.
Dorfverein Stuckenborstel stellt Kugelbusch-Projekt fertig
„Wir knüpfen noch echte soziale Kontakte“

„Wir knüpfen noch echte soziale Kontakte“

Wittorf - Von Jens Wieters. Unterscheiden sich junge Menschen auf dem Land von denen aus der Stadt? Was machen Heranwachsende zwischen Schweinestall und Dorfkirche am Wochenende? Geht es nur darum, die nächste Schützenfest-Disco gut vorzubereiten? Antworten geben die Land- und Dorfjugenden, die zurzeit eine Art Wiederauferstehung feiern. Heute ist es nämlich wieder „hip“, Teil einer Dorfgemeinschaft zu sein. Unsere Zeitung hat mal bei den Wittorfer Eiersuchern, so nennt sich die örtliche Dorfjugend, nachgefragt, was diese Art von Zusammenschluss so besonders macht. Joachim Mahnke, Sprecher der Eiersucher, bezieht Stellung.
„Wir knüpfen noch echte soziale Kontakte“
30 neue Bundesbürger

30 neue Bundesbürger

Rotenburg - Nour Al-Tamimie aus Jordanien ist aufgeregt. Sie ist eine von 30 Ausländern aus 17 Ländern, die in wenigen Minuten ihre Einbürgerungsurkunde im Rotenburger Kreishaus vom Landrat Hermann Luttmann (CDU) und dem Landtagsabgeordneten Jan-Christoph Oetjen (FDP) erhalten werden.
30 neue Bundesbürger
Der Baustellen-Sommer beginnt

Der Baustellen-Sommer beginnt

Scheeßel/Königsmoor - Von Lars Warnecke. Die Sanierung der Bundesstraße 75 wird fortgesetzt. Nachdem im vergangenen Sommer bereits der Bereich rund um den Kreisel am Feuerwehrhaus erneuert wurde, steht jetzt der nächste Abschnitt auf dem Plan der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. „Die Fahrbahn und der parallel dazu verlaufende Radweg sind in schlechtem Zustand“, begründet Gisela Schütt, Leiterin des Geschäftsbereichs Verden, das Großprojekt. Der aktuelle Sanierungsabschnitt reicht von Scheeßel bis nach Königsmoor. Die Baukosten belaufen sich auf rund 1,6 Millionen Euro.
Der Baustellen-Sommer beginnt
75 Prozent vom Landkreis für Sanierung der Grünsammelplätze

75 Prozent vom Landkreis für Sanierung der Grünsammelplätze

Rotenburg - Von Michael Krüger. Die 18 Plätze gehören zu den beliebtesten Wochenendtreffpunkten aller Hobbygärtner im Landkreis: die kreiseigenen Grünsammelstellen. So dicht wie in keinem anderen Landkreis im Umkreis ist hier das Netz der Plätze, so groß ist die Menge an abgelieferten Grünschnitt pro Bürger fast nirgendwo. Der Andrang sorgt aber auch für hohe Kosten. Wie mit der Sanierung der Plätze künftig verfahren wird, ist jetzt politisch festgezurrt worden.
75 Prozent vom Landkreis für Sanierung der Grünsammelplätze
Fachausschuss sagt „Nein“ zum Bebauungsplan

Fachausschuss sagt „Nein“ zum Bebauungsplan

Rotenburg - Von Farina Witte. Die Stimmung in den Zuschauerreihen war angespannt. Die meisten von ihnen waren zu der Sitzung des Planungsausschusses der Stadt Rotenburg gekommen, um zu hören, was der Planungsausschuss der Stadt zu dem Bebauungsplan an der Wittorfer Straße und Appelhorn zu sagen hat. Nicht zuletzt wollten sie sich selbst noch einmal Gehör verschaffen.
Fachausschuss sagt „Nein“ zum Bebauungsplan
Campus-Bus: Vier Varianten zur Wahl

Campus-Bus: Vier Varianten zur Wahl

Visselhövede - Von Jens Wieters. Eine neue Kindertagesstätte für fünf Gruppen wird zwischen der Visselhöveder Kastanien-Grundschule und dem Kindergarten Fabula gebaut. Da ließ sich der Bauausschuss während einer Besichtigung vor Ort auch nicht mehr reinreden. Aber über welche Straßen die Schulbusse dann den sogenannten Prima(r)-Campus ansteuern sollen, das will die Verwaltung jetzt mit Hochdruck prüfen. Vier Varianten stehen dabei zur Wahl.
Campus-Bus: Vier Varianten zur Wahl
Endstation: HVV-Aufnahme

Endstation: HVV-Aufnahme

Lauenbrück - Von Lars Warnecke. Nun also doch: Die Samtgemeinde Fintel wird den hälftigen Anteil der kommunalen Kosten für das Zeit- und Einzelkartenmodell im Hamburger Verkehrsverbund (HVV) für den Bahnhof Lauenbrück übernehmen. Darauf verständigte sich am Donnerstagabend der Rat. Leicht gefallen war den Damen und Herren Lokalpolitikern die Entscheidung angesichts der derzeit angespannten Haushaltslage nicht. Aber, wie sagt man doch so schön: Wat mutt, dat mutt. Und die Kommune, quasi das Zünglein an der Waage, „mutt“, will sie das Vorhaben der Nachbargemeinde Scheeßel, für ihren Bahnhof auch Einzelkarten anzubieten, nicht blockieren.
Endstation: HVV-Aufnahme
Hurricane-Macher setzen auf Steuerung der Besuchermassen per App

Hurricane-Macher setzen auf Steuerung der Besuchermassen per App

Von vielen Besuchern nicht wahrgenommen, aber im vergangenen Jahr feierte es Premiere beim Hurricane Festival auf dem Eichenring in Scheeßel: Das System „Colocator“, das zum Crowd Management, also zur Beobachtung und Lenkung von Besucherströmen bei Großveranstaltungen eingesetzt wird. Wir zeigen Euch, wie das funktioniert und was es kann.
Hurricane-Macher setzen auf Steuerung der Besuchermassen per App
Wirtschaftsförderungsausschuss begrüßt dreiwöchigen Weihnachtsmarkt

Wirtschaftsförderungsausschuss begrüßt dreiwöchigen Weihnachtsmarkt

Rotenburg - Von Joris Ujen. Das ein mehrwöchiger Weihnachtsmarkt außerhalb der Großstädte funktionieren kann, beweist Verden seit mehreren Jahren. Nun möchte auch Rotenburg diesen Schritt wagen, um mehr Besucher in die Wümmestadt zu locken. Am Mittwochabend hat sich der Wirtschaftsförderungs- und Fremdenverkehrsausschuss als erstes Gremium mit dem Vorhaben befasst, einen dreiwöchigen Weihnachtsmarkt zu verwirklichen. Der Zuspruch seitens der Ausschussmitglieder war groß und einstimmig. Einige wichtige Fragen galt es aber vor dem Votum zu beantworten.
Wirtschaftsförderungsausschuss begrüßt dreiwöchigen Weihnachtsmarkt
Die Schlammköpfe

Die Schlammköpfe

Rotenburg - Von Farina Witte. In einem der Räume im „Kuba“, dem Kulturbahnhof Rotenburg, treffen sich die vier Musiker der Band „Mudhead“ einmal in der Woche zum Proben. Erst seit Anfang des vergangenen Jahres spielen Berry, Muddin, Kante und Takki zusammen. Mit ihrer Metalband haben sie noch viel vor.
Die Schlammköpfe
Zeven schließt früher

Zeven schließt früher

Zeven/Rotenburg - Von Michael Krüger. Das Zevener Martin-Luther-Krankenhaus (MLK) schließt seine stationäre Versorgung früher als geplant. Am 11. April hatte der Kreistag in einer Sondersitzung beschlossen, die verbliebenen 80 Betten des Hauses Anfang 2019 größtenteils in das benachbarte Krankenhaus nach Bremervörde im Ostemed-Verbund zu verlagern, nun ist klar: Es passiert schon bis Ende Juni. Chirurgie, die Klinik für Innere Medizin und die Notfall-Intensivstation werden bis dahin geschlossen.
Zeven schließt früher
Exxon unterstützt Urin-Studie

Exxon unterstützt Urin-Studie

Bothel - Von Jens Wieters und Stephan Oertel. Noch bis Montag können sich Interessierte beim Rotenburger Gesundheitsamt melden, die an der sogenannten Human-Biomonitoring-Studie des Niedersächsischen Sozialministeriums teilnehmen wollen. Dabei geht es um Urinproben, mit denen geklärt werden soll, ob Menschen, die in der Nähe von Gasförderanlagen leben, mit Quecksilber und Benzol belastet sind. „Wir unterstützen die Studie voll und ganz“, sagt Klaus Torp, Sprecher von „ExxonMobil“ aus Hannover.
Exxon unterstützt Urin-Studie
Geld, das Kinder glücklich macht

Geld, das Kinder glücklich macht

Scheeßel - Von Lars Warnecke. Einmal Buntstifte oder Bilderbücher für die Kleinen kaufen, ohne dass der Taschenrechner im Kopf jedes Mal mitrechnet, wie viel Geld noch zur Verfügung steht: Für die Erzieher der gemeindlichen Kindertagesstätten ist dieser Wunsch seit Beginn des laufenden Betreuungsjahres in Erfüllung gegangen. Mehr als zwei Jahrzehnte war das sogenannte Milch- und Bastelgeld, ein monatlich von Eltern der Kindergarten- und Krippenkinder zu leistender Obolus, nicht mehr erhöht worden – und das, obwohl die Materialkosten im Laufe der Zeit keinesfalls billiger geworden sind. Eine Anpassung musste her: Statt monatlich fünf sind inzwischen zehn Euro fällig. Und die würden sich laut Petra Haunhorst, Leiterin des Scheeßeler Beeke-Kindergartens, und Claudia Kröger, Vorsitzende des Gemeindeelternrates, auch in jeder Hinsicht auszahlen.
Geld, das Kinder glücklich macht
Abendlauf: Söffker will es mit 80 Jahren nochmal wissen

Abendlauf: Söffker will es mit 80 Jahren nochmal wissen

Sottrum - Von Matthias Röhrs. Mit 80 Jahren will es Jörg Söffker noch einmal wissen: Als ältester Teilnehmer in der Geschichte des Volkslaufs – mittlerweile in der 24. Auflage – nimmt der Sottrumer am Freitag, 4. Mai, am Abendlauf teil. Auf der Strecke über fünf Kilometer und natürlich mit entsprechender Startnummer. Groß vorbereiten wird er sich aber nicht, sagt er.
Abendlauf: Söffker will es mit 80 Jahren nochmal wissen
Illegal Müll im Hatzter Moor entsorgt

Illegal Müll im Hatzter Moor entsorgt

Hatzte-Scheeßel - Unbekannte Umweltsünder haben im Hatzter Moor illegal reichlich Müll entsorgt. Nun bittet die Polizei um Hinweise auf die Täter.
Illegal Müll im Hatzter Moor entsorgt
Hassendorfer Schutthaufen: Ein Drama in fünf Akten

Hassendorfer Schutthaufen: Ein Drama in fünf Akten

Hassendorf - Von Matthias Röhrs. Vielleicht ist es der bekannteste Schutthaufen der Region, der der Samtgemeinde ist es bestimmt. Mehr als ein Haufen Geröll ist von der ehemaligen Hotel-Gaststätte „Zum Stürberg“ in Hassendorf, direkt an der Bundesstraße 75, nicht übrig geblieben. So ähnlich hatte diese Zeitung das vor elf Monaten, als die Abrissarbeiten begannen, aber auch schon formuliert. Es war bereits der dritte Akt eines schon Jahre währenden Dramas.
Hassendorfer Schutthaufen: Ein Drama in fünf Akten
Neue Geschäftsordnung für den Seniorenbeirat der Samtgemeinde Fintel

Neue Geschäftsordnung für den Seniorenbeirat der Samtgemeinde Fintel

Lauenbrück - Von Lars Warnecke. Der demografische Wandel macht auch vor der Samtgemeinde Fintel nicht Halt, aber die Kommune ist gerüstet, gibt es doch einen Seniorenbeirat. Und der hat, sollte der Samtgemeinderat in seiner Sitzung am Donnerstagabend (20 Uhr, Rathaus Lauenbrück) den Plänen der Verwaltung zur Einführung einer neuen Wahl- und Geschäftsordnung zustimmen, künftig eine höhere Legitimation.
Neue Geschäftsordnung für den Seniorenbeirat der Samtgemeinde Fintel
Landkreis stellt Straßenabholung von Sperrmüll im kommenden Jahr ein

Landkreis stellt Straßenabholung von Sperrmüll im kommenden Jahr ein

Rotenburg - Von Michael Krüger. Die klassische Straßensammlung von Sperrmüll mit vorgegebenen Terminen für ganze Dörfer geht zu Ende. Zum 1. Januar stellt der Landkreis das System wie lange diskutiert auf ein Anforderungssystem um. Zweimal jährlich können Bürger künftig die Müllwagen fürs Grobe kostenlos bestellen. Das hat der Kreistagsausschuss für Abfallwirtschaft bei einer Gegenstimme empfohlen.
Landkreis stellt Straßenabholung von Sperrmüll im kommenden Jahr ein
Westerwalseder Multifunktionsgebäude im Zeitplan

Westerwalseder Multifunktionsgebäude im Zeitplan

Westerwalsede - Von Tobias Woelki. Der Bau des neuen Feuerwehrgerätehauses geht zügig voran. Weil die Gemeinde ebenfalls mit im Boot ist, ist es offiziell ein Multifunktionsgebäude, das in der Ortsmitte entsteht. „Wir sind gut im Plan“, sagt Volker Behr, Bauamtsleiter der Samtgemeinde Bothel. „Witterungsbedingt durch starke Niederschläge und Frost gibt es nur minimale Verzögerungen.“
Westerwalseder Multifunktionsgebäude im Zeitplan
Touristikverband informiert sich über Digitalisierung

Touristikverband informiert sich über Digitalisierung

Mulmshorn - Von Joris Ujen. Das digitale Zeitalter hat längst begonnen. Das weiß auch der Touristikverband Landkreis Rotenburg (Tourow). Bei der Mitgliederversammlung am Dienstag im Heidejäger in Mulmshorn waren die neuen Anforderungen der Digitalisierung im Tourismus das beherrschende Thema. Um für die nahe Zukunft gewappnet zu sein, hatte der Verband Frank Tentler eingeladen. Der Berater und Projektentwickler für digitale Kommunikations- und Marketing-Projekte aus Köln hat den rund 60 Anwesenden über die Konkurrenz aufgeklärt und erklärt, wie der Tourow nicht an Relevanz verliert.
Touristikverband informiert sich über Digitalisierung
Erst Kuchen, dann Urkunden

Erst Kuchen, dann Urkunden

Rotenburg - Von Guido Menker. Was wäre der Ortsverein Rotenburg im Deutschen Roten Kreuz (DRK) nur ohne Heinz-Günter Bargfrede? Seit 1987 – also seit mehr als 30 Jahren – führt er als Vorsitzender Regie. Ihm gelingt es nicht nur, dass pünktlich zur Jahreshauptversammlung reichlich Kaffee und Kuchen auf den Tischen stehen. Er schafft es außerdem immer wieder, Menschen dafür zu begeistern, im Vorstand oder auch an anderer Stelle des Vereins Verantwortung zu übernehmen. Und: Es muss eine glückliche DRK-Familie sein, für die er selbst verantwortlich zeichnet. Denn auch diesmal waren wieder 22 der 668 Mitglieder für ihre langjährige Treue zum DRK zu ehren.
Erst Kuchen, dann Urkunden
Neuer Plan zur Rettung der Visselquelle

Neuer Plan zur Rettung der Visselquelle

Visselhövede - Von Jens Wieters. Mindestens 75 Prozent der Wasserfläche des Visselquellenteichs in der Visselhöveder Innenstadt bleiben nach dem neuesten Sanierungsplan erhalten. So viel vorweg. Aber um das Gewässer und den Park drumrum zumindest optisch aufzuwerten, werden einige Trockenzonen eingerichtet. 60 000 Euro sollen die Maßnahmenblöcke kosten, Fördergelder sind dabei einkalkuliert.
Neuer Plan zur Rettung der Visselquelle
Sparkasse zeigt Ausstellung „Kriegskinder und Regenbogen“ von Serife Tarakci

Sparkasse zeigt Ausstellung „Kriegskinder und Regenbogen“ von Serife Tarakci

Scheeßel - Von Ursula Ujen. Auf einen bewegten Lebenslauf blickt Serife Tarakci zurück, und das spiegelt sich in ihren Bildern wider, die zurzeit in der Kundenhalle der Sparkasse Scheeßel ausgestellt werden.
Sparkasse zeigt Ausstellung „Kriegskinder und Regenbogen“ von Serife Tarakci
Drei Wochen Weihnachtsmarkt

Drei Wochen Weihnachtsmarkt

Rotenburg - Von Guido Menker und Michael Krüger. Jedes Jahr das gleiche Spiel: Immer dann, wenn in der Rotenburger Innenstadt der dreitätige Nikolausmarkt über die Bühne geht, fragen sich viele Besucher, warum es die Kreisstadt nicht schafft, einen Weihnachtsmarkt auf die Beine zu stellen, der sie durch die gesamte Adventszeit begleitet. Genau das soll sich schon in diesem Jahr ändern – so ist zumindest der Plan der Firma Event-24 aus Verden, die zusammen mit Felix Tiedemann aus Scheeßel den Markt plant. Stattfinden soll er voraussichtlich vom 1. bis zum 22. Dezember auf dem Neuen Markt in Rotenburg.
Drei Wochen Weihnachtsmarkt
Feuerfest zieht nach Rotenburg um

Feuerfest zieht nach Rotenburg um

Rotenburg - Von Guido Menker. Die Rammstein-Cover-Band Feuerengel um Boris Delic aus Griemshoop spielt in diesem Jahr zum dritten Mal beim Feuerfest – aber nicht in Scheeßel, sondern in Rotenburg. Geplant ist das Spektakel für Samstag, 1. September, auf einem 20.000 Quadratmeter großen Gelände an der Karl-Göx-Straße im Gewerbegebiet Hohenesch. „Scheeßel ist zu klein dafür“, sagt Felix Tiedemann. Das Verdener Unternehmen Event-24 veranstaltet das Feuerfest – Tiedemann ist mit von der Partie. Die Tickets sind für 22,50 Euro vom 1. Mai an zu haben – ab 2. Mai auch im Pressehaus der Mediengruppe Kreiszeitung an der Großen Straße.
Feuerfest zieht nach Rotenburg um
Kita fehlt das Personal

Kita fehlt das Personal

Brockel - Von Tobias Woelki. Die Zahl der Kinder steigt, aber es fehlt überall an Personal für die Betreuung in den Kindergärten. Das ist auch in Brockel so. Die Suche nach Erzieherinnen wird immer schwerer, besonders für kleine Kommunen. „Der Markt ist wie leer gefegt“, erklären Bürgermeister Rolf Lüdemann (CDU) sowie Rita Maier und Lisanne Witte, die beiden Leiterinnen der Kindertagesstätte in Brockel.
Kita fehlt das Personal
„Goldene Brücke“ feiert 20-jähriges Bestehen

„Goldene Brücke“ feiert 20-jähriges Bestehen

Der Verein „Goldene Brücke hat sein 20-jähriges Bestehen mit einem fröhlichen und manchmal auch bewegenden Bühnenprogramm in der Aula der Kantor-Helmke-Schule gefeiert. Neben den Mitgliedern und deren Verwandten, Bekannten, Freunden sowie Förderern, sind auch Ehrengäste aus Politik und Verwaltung auf der Geburtstagsfeier dabei gewesen.
„Goldene Brücke“ feiert 20-jähriges Bestehen
Frischzellenkur für traditionelle Tänze

Frischzellenkur für traditionelle Tänze

Scheeßel - Von Ulla Heyne. Die letzte Gruppenbestätigung aus den Niederlanden ist vor einigen Tagen eingetrudelt, das Line-up steht, die Gastgeschenke – dieses Mal sind es Taschen aus Original-Blaudruck – sind in Arbeit, die Apfelbäumchen im Klee‘schen Garten wurden vor Monaten veredelt und wachsen fleißig vor sich hin: Der 17. Internationalen Trachtenbegegnung der Original Scheeßeler Trachtengruppe am 28. und 29. Juli steht eigentlich nichts mehr im Wege.
Frischzellenkur für traditionelle Tänze
Schule und Kita: WiV fordert „zurück auf Anfang“

Schule und Kita: WiV fordert „zurück auf Anfang“

Visselhövede - „Wir stehen einem Durcheinander von diversen verschiedenen Meinungen gegenüber und steuern auf eine unverantwortliche Kostenexplosion zu.“ Das sagt Eckhard Langanke, Vorsitzender der Fraktion „Wir in Visselhövede“ (WiV) im Rat der Stadt.
Schule und Kita: WiV fordert „zurück auf Anfang“