Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg

Feuerwehr Fintel: Mehr Einsätze und hohes Engagement

Feuerwehr Fintel: Mehr Einsätze und hohes Engagement

Fintel - Ein aktives und einsatzreiches Jahr der Freiwilligen Feuerwehr Fintel ist zu Ende und gibt Anlass, in der jährlichen Hauptversammlung neben dem Darstellen der aktuellen Zahlen und dem Einsatzgeschehen, auch Angehörige für ihre Dienste zu ehren und zu befördern.
Feuerwehr Fintel: Mehr Einsätze und hohes Engagement
Shana Thies hört als künstlerische Leiterin bei den Landfrauen auf

Shana Thies hört als künstlerische Leiterin bei den Landfrauen auf

Hemsbünde - 38 Jahre lang leitete die Hemsbünder Künstlerin Shana Thies den Arbeitskreis Kunst des Landfrauenvereins Rotenburg und Umgebung. Etwa 1 500 Schülerinnen aus vielen Gemeinden des Südkreises trafen sich in den fast vier Jahrzehnten, um unter Anleitung der renommierten Künstlerin Thies die Aquarellmalerei zu erlernen.
Shana Thies hört als künstlerische Leiterin bei den Landfrauen auf
16 Anregungen zur Kreiselgestaltung im Rathaus angekommen

16 Anregungen zur Kreiselgestaltung im Rathaus angekommen

Visselhövede - Von Joris Ujen. Im vergangenen Sommer war der Verkehrskreisel an der Goethestraße mit bunten Blumen übersät – ganz zur Freude der Visselhöveder Bürger. Doch sobald der Herbst nahte, verwelkten die Sommerblumen und damit auch der schöne Anblick. 2016 hatte sich der Ausschuss für Stadtentwicklung mit der Umgestaltung des Verkehrsknotens befasst und ein Bürgervotum vorgeschlagen. 
16 Anregungen zur Kreiselgestaltung im Rathaus angekommen
Was denken Bürger von ihrem Visselhövede?

Was denken Bürger von ihrem Visselhövede?

Visselhövede - Was denken die Bürger über ihre Stadt Visselhövede. Wo gibt es Verbesserungspotenzial, wo ist es bereits schön? Fragen, die der Präventionsrat der Stadt Visselhövede am Mittwoch den Bürgern mithilfe eines Fragebogens stellte. Gustav Stegmann und Christine Hummers vom Präventionsrat platzierten dafür einen Stand beim Combi-Markt, dort wo immer reges Treiben ist, und befragten rund 50 Interessierte.
Was denken Bürger von ihrem Visselhövede?
„Sottrum 2030“: Was darf’s denn sein?

„Sottrum 2030“: Was darf’s denn sein?

Sottrum - Von Matthias Röhrs. Die Gemeinde Sottrum habe kein Ziel, kein Konzept für das Jahr 2030. Die Kritik aus den Reihen der Grünen vor einigen Tagen hat für Diskussionen gesorgt. An Ideen, wie der Wieste-Ort in zwölf Jahren aussehen und wofür er stehen könnte, mangelt es nicht.
„Sottrum 2030“: Was darf’s denn sein?
Bewegtbildtheater „Herzkeime“ gibt im Rotenburger Ratssaal Denkanstöße

Bewegtbildtheater „Herzkeime“ gibt im Rotenburger Ratssaal Denkanstöße

Rotenburg - Eine Frau im abgewetzten Mantel mit Koffer vor einer Dialeinwand, die durch ein vergittertes Fenster Ausblick auf eine düstere Straße gewährt, im Halbdunkel ein Gitarrist – es brauchte am Dienstagabend im Rotenburger Ratssaal nur wenige Requisiten, um knapp 200 Besucher in eine fremde Welt der Betroffenheit zu versetzen.
Bewegtbildtheater „Herzkeime“ gibt im Rotenburger Ratssaal Denkanstöße
Scheeßeler Gewerbeverein: Droht die Auflösung?

Scheeßeler Gewerbeverein: Droht die Auflösung?

Scheeßel - Von Lars Warnecke. Wenn am Donnerstagabend die Mitglieder des Gewerbe- und Verkehrsvereins Scheeßel (GVS) zu ihrer Hauptversammlung zusammen kommen, wird es ernst. Auf der Tagesordnung finden sich die Punkte „Wahlen“ und „Diskussion zur Zukunft des GVS – Müssen wir über eine Auflösung des Vereins sprechen?“.
Scheeßeler Gewerbeverein: Droht die Auflösung?
Rotenburg bemüht sich um Kino-Grundstück

Rotenburg bemüht sich um Kino-Grundstück

Rotenburg - Schon länger schwebt Bürgermeister Andreas Weber (SPD) vor, ein Kino nach Rotenburg zu holen. Seit fast zwei Jahren verfolgt er diese Idee. Bislang sind die Pläne allerdings an einem geeigneten Grundstück gescheitert. Zuletzt bestand seitens der Stadt und eines Kinobetreibers Interesse an einem Grundstück an der Mühlenstraße, das nach wie vor unbebaut ist. Der Kinobetreiber hält diesen Standort auch für geeignet, wie Weber erklärt. Denn falls ein Kino in der Kreisstadt gebaut wird, sollte es zentral liegen. Der Eigentümer hat zwischenzeitlich allerdings beschlossen, das Grundstück selbst zu bebauen, wie er der Redaktion mitteilte.
Rotenburg bemüht sich um Kino-Grundstück
Afrikanische Schweinepest: Keine Schonzeit mehr für Wildschweine

Afrikanische Schweinepest: Keine Schonzeit mehr für Wildschweine

Rotenburg - Von Michael Krüger. Die Zahl der Wildschweine soll auch im Landkreis Rotenburg vor dem Hintergrund eines drohenden Ausbruchs der Afrikanischen Schweinepest (ASP) drastisch verringert werden. Die Kreisverwaltung hat dazu die Schonfrist für Schwarzwild in diesem Jahr aufgehoben. Auch Keiler und mehrjährige Bachen dürfen damit ab Februar weiter geschossen werden. Ob das ausreicht, um die Seuche auf dem Weg Richtung Westen aufzuhalten, bleibt abzuwarten.
Afrikanische Schweinepest: Keine Schonzeit mehr für Wildschweine
Was wird aus der alten Ahauser Krippe?

Was wird aus der alten Ahauser Krippe?

Ahausen - Von Matthias Röhrs. Schon seit fast zwei Jahren stehen die Räume neben dem Ahauser Gemeindebüro leer. Vor zwei Jahren war dort noch die Heimat des Kindergartens „Sonnenblume“, der im April 2016 neben die Grundschule an den Verdener Weg gezogen ist. Seitdem zerbricht man sich in Ahausen den Kopf darüber, wie man die Gebäude inklusive den ehemaligen Krippenräumen am besten nutzen kann. Nun kommt Bewegung in die Sache.
Was wird aus der alten Ahauser Krippe?
Fünf Schüler qualifizieren sich für den Regionalentscheid

Fünf Schüler qualifizieren sich für den Regionalentscheid

Rotenburg - Von Heinz Goldstein. Einen etwas anderen Unterrichtstag haben rund 50 Schüler der Berufsbildenden Schulen in Rotenburg am Montagnachmittag erlebt. Die Auszubildenden im dritten Lehrjahr der Fachstufe II Landwirtschaft haben an einem Vortragswettbewerb teilgenommen.
Fünf Schüler qualifizieren sich für den Regionalentscheid
Manfred Radtke gegen Bebauungsplanänderung „Wiesenstraße/Pappelweg“

Manfred Radtke gegen Bebauungsplanänderung „Wiesenstraße/Pappelweg“

Rotenburg - Von Guido Menker. In der Sitzung des Rotenburger Ausschusses für Planung und Hochbau geht am Mittwochabend Abend von 18.30 Uhr an auch um die Änderung des Bebauungsplanes „Wiesenstraße / Pappelweg“, um den Weg für die Bebauung eines Grundstückes am Kiefernweg freizumachen. Wir haben darüber mit dem Rotenburger BUND-Vorsitzenden Manfred Radtke gesprochen.
Manfred Radtke gegen Bebauungsplanänderung „Wiesenstraße/Pappelweg“
Rotenburg: Immer wieder „Land unter“ im Neubaugebiet

Rotenburg: Immer wieder „Land unter“ im Neubaugebiet

Rotenburg - Von Guido Menker. Das Problem ist unverkennbar. In den Seitenbereichen des Emsländer Weges steht das Wasser in zum Teil riesengroßen Pfützen. Es ist nicht die einzige Straße im Neubaugebiet an der Brockeler Straße, die davon betroffen ist. Fast überall das gleiche Bild, wenn es stark und anhaltend geregnet hat: „Dann brauchen Sie wirklich Gummistiefel, um auf das Grundstück zu kommen“, sagt Karl-Heinz Kappler. 
Rotenburg: Immer wieder „Land unter“ im Neubaugebiet
Erste Hilfe für das Finteler Freibad

Erste Hilfe für das Finteler Freibad

Fintel - Von Hannelore Rutzen. Die Frage, wie es mit dem Finteler Freibad „Am Wiesengrund“ weitergeht, beschäftigt die Gemeinde schon lange. Fakt ist: Die Liste der Mängel ist lang. Dies bestätigt ein in Auftrag gegebenes Gutachten. Fakt ist aber auch: Die Politiker wollen das mehr als 40 Jahre alte Bad unbedingt erhalten wissen. Nur um welchen Preis?
Erste Hilfe für das Finteler Freibad
„Beekelöwen“ planen zum Tag der Kinderhospizarbeit so viele Aktionen wie noch nie

„Beekelöwen“ planen zum Tag der Kinderhospizarbeit so viele Aktionen wie noch nie

Scheeßel - Bundesweit wird am 10. Februar der Tag der Kinderhospizarbeit begangen. Warum der äußerst aktive Scheeßeler Unterstützerkreis des Syker Kinder- und Jugendhospizes Löwenherz, die „Beekelöwen“, an diesem Tag so viele Aktionen wie noch nie plant, verrät Mitbegründer Thomas Voß.
„Beekelöwen“ planen zum Tag der Kinderhospizarbeit so viele Aktionen wie noch nie
Zeitreise durch Visselhövede

Zeitreise durch Visselhövede

Visselhövede - Von Joris Ujen. Jeder Ort hat seine ganz eigene Historie. Diese nachzuvollziehen, birgt jedoch oft einen hohen Aufwand an Recherchearbeiten. Das gilt auch für Visselhövede. Gut, dass die Stadt Almuth Quehl und Hanna Tamke hat. Die beiden Gästeführerinnen erzählen Interessierten seit Jahren Wissenswertes über die Geschichte und Menschen, die einen großen Teil zu der Entwicklung der Stadt beigetragen haben. Da passt auch das diesjährige Motto des Weltgästeführertags „Menschen, die Geschichte schrieben“ ideal. Sechs große Persönlichkeiten aus Visselhövede stellen die zwei Frauen am Sonnabend, 24. Februar, den Teilnehmern bei einem Spaziergang durch die Stadt vor.
Zeitreise durch Visselhövede
13-Jähriger plant offenbar Auto-Spritztour: Polizei sucht Schlüssel-Eigentümer

13-Jähriger plant offenbar Auto-Spritztour: Polizei sucht Schlüssel-Eigentümer

Sittensen - Die Polizei ist in den Besitz eines Autoschlüssels gelangt, mit dem ein 13-Jähriger offenbar eine nächtliche Spritztour plante. Die Beamten suchen nun den Eigentümer des Schlüssels.
13-Jähriger plant offenbar Auto-Spritztour: Polizei sucht Schlüssel-Eigentümer
Jahreshauptversammlung bei den Lauenbrücker Brandschützern

Jahreshauptversammlung bei den Lauenbrücker Brandschützern

Lauenbrück - Die erste Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Lauenbrück im neuen Gerätehaus am Schwarzen Weg wurde etwas überschattet von den Rücktritten des Ortsbrandmeisters Dietmar Wahlers und seines Stellvertreters Helge Wahlers, den beide wenige Tage zuvor aus privaten Gründen bekanntgaben. Auf einer kurzfristig angesetzten Kommandositzung soll jetzt die Neubesetzung der beiden Führungsposten angestrebt werden.
Jahreshauptversammlung bei den Lauenbrücker Brandschützern
Jugendfeuerwehr kümmert sich um Weihnachtsüberreste

Jugendfeuerwehr kümmert sich um Weihnachtsüberreste

Alte Kalender, das Geschenkpapier sowie die Verpackungskartons von Weihnachten und nicht zu vergessen die vielen Zeitungen. So war mancher Haushalt froh, als am Sonnabend die Jugendfeuerwehr Visselhövede die zahlreichen Kartons mit Altpapier in der Innenstadt und umzu abholte. „Die Beteiligung der Bevölkerung ist durchschnittlich. Es könnte mehr sein, aber dafür haben wir gutes Wetter“, so Florian Pahl, der sich bereits in dritter Generation an der Altpapiersammlung beteiligte und diesmal das Feuerwehrauto mit Anhänger fuhr. Für die Leihgabe der Fahrzeuge bedankte sich die Jugendfeuerwehr: „Ohne deren Unterstützung wäre die Sammlung nicht möglich.“ Mit drei zusätzlichen Fahrzeugen hiesiger Unternehmen waren rund 20 Jugendliche und zehn Mitglieder aus der aktiven Wehr unterwegs. Für Benett Kolbach (Foto, l.) war es das erste Mal, für Luca Luboch (r.) bereits die zweite Sammelaktion in Visselhövede. Das Team von Jugendwartin Tanja Heins sorgte für die Verpflegung mit belegten Brötchen und zum Schluss warme Würstchen und Getränke im Feuerwehrhaus. Mit dem eingenommenen Geld werden die Jugendfreizeiten finanziert. - Foto: Kirchfeld
Jugendfeuerwehr kümmert sich um Weihnachtsüberreste
Rotenburger Werke machen mit etwas anderem Neujahrsempfang Appetit

Rotenburger Werke machen mit etwas anderem Neujahrsempfang Appetit

Rotenburg - Von Michael Krüger. Am Ende von Neujahrsempfängen geht es meist vor allem darum, endlich ans Büfett zu dürfen. Das ist aufgrund der bekanntermaßen dort hervorragenden Küche alljährlich auch bei den Rotenburger Werken nicht ganz anders, hatte am Montag allerdings noch eine den Hunger treibende inhaltliche Note.
Rotenburger Werke machen mit etwas anderem Neujahrsempfang Appetit
Der Hamburger Autor Krischan Koch liest aus seinem neuen Krimi

Der Hamburger Autor Krischan Koch liest aus seinem neuen Krimi

Rotenburg - Von Bettina Diercks. Bizarre Alltagssituationen, die viel zu oft zum Großteil der realen Welt entsprechen, verknüpft der Hamburger Autor Krischan Koch gekonnt mit den Todesfällen in seinen Krimis. Der Filmkritiker gastierte am Freitag mit seinem fünften Band „Backfischalarm“ im Wachtelhof.
Der Hamburger Autor Krischan Koch liest aus seinem neuen Krimi
Elly Schneider feiert ihren 103. Geburtstag

Elly Schneider feiert ihren 103. Geburtstag

Mulmshorn - Von Heinz Goldstein. Elly Schneider (geborene Hartmann) hat am Sonntag ihren 103. Geburtstag gefeiert. Viele Gäste haben der ältesten Rotenburgerin persönlich gratuliert und selbst Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat ein Glückwunschschreiben aus Hannover geschickt. Ortsbürgermeisterin Mattina Berg (SPD) überbrachte die Grüße des Landkreises, der Stadt Rotenburg sowie der Gemeinde und überreichte einen Präsentkorb. Pastorin Heike Gleede aus Horstedt und Elisabeth Detjen von DRK-Ortsverein Mulmshorn gehörten ebenso zu den Gratulanten wie einige Nachbarn.
Elly Schneider feiert ihren 103. Geburtstag
Clüversborsteler Feuerwehr weiht Anbau und neues Fahrzeug ein

Clüversborsteler Feuerwehr weiht Anbau und neues Fahrzeug ein

Clüversborstel - Von Matthias Daus. Der Erneuerungsbedarf für die Clüversborsteler Feuerwehr war unübersehbar. Mit der Einweihung der neuen Fahrzeughalle und der damit verbundenen Übergabe eines neuen und dringend benötigten Einsatzfahrzeuges, konnte dieses Kapitel am Sonntag aber erfolgreich abgeschlossen werden.
Clüversborsteler Feuerwehr weiht Anbau und neues Fahrzeug ein
Finanzierung des Jeddinger Schützenhauses steht zu 99,9 Prozent

Finanzierung des Jeddinger Schützenhauses steht zu 99,9 Prozent

Jeddingen - Wahlen, Ehrungen und ein zuversichtlicher Blick in die Zukunft standen bei der Jahreshauptversammlung des Jeddinger Schützenvereins auf dem Programm. „Die Finanzierung unseres Sport- und Schützenhauses steht zu 99,9 Prozent. Daher streben wir in diesem Frühjahr den ersten Spatenstich an“, berichtete der Vorsitzende Jürgen Dunecke, der aber auch betonte: „Das Vereinsheim wird für rein sportliche Zwecke genutzt. Es wird keine Konkurrenz zu der hiesigen Gastwirtschaft geben.“ Denn der Verein sei froh, die Familie Vollmer und den Jeddinger Hof hier im Ort zu haben. Dort werden auch weiterhin die Feste gefeiert – ein Festsaal ist im neuen Sport- und Schützenhaus nicht vorgesehen.
Finanzierung des Jeddinger Schützenhauses steht zu 99,9 Prozent
Eekenkring begeistert mit Komödie „Steenriek oder wunschlos glücklich?“

Eekenkring begeistert mit Komödie „Steenriek oder wunschlos glücklich?“

Westerholz - Von Hannes Ujen. So mancher Ehemann wird sich schon mal gewünscht haben, dass seine bessere Hälfte endlich den Sabbel hält. Friedhelm Griebels Wunsch geht in Erfüllung, und seiner Jutta bleibt die Stimme gleich ganz weg. So zumindest im Theaterstück „Steenriek oder wunschlos glücklich“, mit dem der Westerholter Eekenkring am Wochenende für eine Menge Amüsement bei den Zuschauern aller Generationen sorgte.
Eekenkring begeistert mit Komödie „Steenriek oder wunschlos glücklich?“
Hochzeitsmesse im Stemmer Landgut gibt Überblick über Trends und Leistungen

Hochzeitsmesse im Stemmer Landgut gibt Überblick über Trends und Leistungen

Stemmen - Kleidung, Frisur, Styling, Einladungen, Ringe, Location, Deko – bei der Planung einer Hochzeit gilt es vieles zu bedenken. Eine gebündelte Übersicht über die Leistungen regionaler Anbieter gab am Sonntag die Hochzeitsmesse im Landgut Stemmen. Und mehr noch: Sie macht Lust – auch bei denen unter den mehreren hundert Besuchern, die „nur“ zum Gucken und Staunen gekommen waren.
Hochzeitsmesse im Stemmer Landgut gibt Überblick über Trends und Leistungen
Neujahrsempfang der Rotenburger Werke

Neujahrsempfang der Rotenburger Werke

Rund 260 Gäste sind am Montagvormittag zum Neujahrsempfang der Rotenburger Werke in das Haus Niedersachsen gekommen. Diesmal drehte sich (fast) alles um das Thema "Gesundheit im Alltag". Wie sehr sich auch die Werke damit beschäftigten, ist in den einzelnen Beiträgen auf der Bühne deutlich geworden. Die Moderation haben Rüdiger Wollschlaeger und Henrik Pröhl übernommen.
Neujahrsempfang der Rotenburger Werke
24-Jähriger mit Tempo 182 auf der Bundesstraße 75 unterwegs

24-Jähriger mit Tempo 182 auf der Bundesstraße 75 unterwegs

Sottrum - Alles andere als gemächlich ist ein 24 Jahre alter Rotenburger am Freitag auf der B75 bei Sottrum durch eine Radarkontrolle der Polizei gerast. Zu dem Zeitpunkt hatte er mehr als 100 Kilometer pro Stunde zu viel auf dem Tacho.
24-Jähriger mit Tempo 182 auf der Bundesstraße 75 unterwegs
Unfallfahrer auf der Flucht: Suche mit Hubschrauber und Hunden

Unfallfahrer auf der Flucht: Suche mit Hubschrauber und Hunden

Bülstedt/Zeven - Die Polizei in Tarmstedt und Zeven sucht seit dem vergangenen Samstag nach einem Autofahrer, der sich am Samstag bei einem Unfall vermutlich verletzt hatte und kurz darauf flüchtete.
Unfallfahrer auf der Flucht: Suche mit Hubschrauber und Hunden
Hochzeitsmesse im Landgut Stemmen

Hochzeitsmesse im Landgut Stemmen

Die neunte Hochzeitsmesse im Landgut Stemmen mit Brautmodenschau, Tanzdarbietungen und zahlreichen Anbieters rund um den schönsten Tag des Lebens fand am Sonntag rege Resonanz.
Hochzeitsmesse im Landgut Stemmen
Wasserrahmenrichtlinie: EU-Vorgaben auch nach 16 Jahren nicht umgesetzt

Wasserrahmenrichtlinie: EU-Vorgaben auch nach 16 Jahren nicht umgesetzt

Zeven - Von Thorsten Kratzmann. In der Aue zwischen Hesedorf und Zeven haben 87 Tier- und Pflanzenarten ihr Zuhause. Der Fluss schlängelt sich an Gyhum und Brüttendorf vorbei, bevor er in Zeven seinen Namen in Mehde ändert. Das ist die Vorstellung, der die EU-Kommission seit 2000 zur Realisierung verhelfen möchte.
Wasserrahmenrichtlinie: EU-Vorgaben auch nach 16 Jahren nicht umgesetzt
Neujahrsempfang des SPD-Ortsvereins Visselhövede blickt nach Berlin

Neujahrsempfang des SPD-Ortsvereins Visselhövede blickt nach Berlin

Visselhövede - Von Angela Kirchfeld. Viel Glück und Erfolg für das neue Jahr wünschte Torsten Burmester, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Visselhövede, am Sonntag beim Neujahrsempfang den Gästen und Besuchern und begrüßte insbesondere den SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil und die Landtagsabgeordnete Dörte Liebetruth aus Kirchlinteln.
Neujahrsempfang des SPD-Ortsvereins Visselhövede blickt nach Berlin
„Digitale Tage“ der Sparkasse: Die Zukunft wird Alltag

„Digitale Tage“ der Sparkasse: Die Zukunft wird Alltag

Scheeßel - „Einen Roboter streicheln? Nie im Leben!“ Viele Besucher im Foyer der Sparkasse Scheeßel tätscheln Emma, dem Flaggschiff der Hausmesse „Digitale Trends“, am Sonntag dann doch den Kopf – einfach zu niedlich, wenn die großen Augen über der Stupsnase aufleuchten.
„Digitale Tage“ der Sparkasse: Die Zukunft wird Alltag
CDU-Neujahrsempfang  in Sottrum: Drei Neue und ein Ehrenwort

CDU-Neujahrsempfang  in Sottrum: Drei Neue und ein Ehrenwort

Sottrum - Von Matthias Röhrs. Die Christdemokraten haben genug. Beim Neujahrsempfang der Samtgemeinde-CDU am Freitagabend im Sottrumer Gasthaus Röhrs haben die Redner deutlich gemacht, was sie von einer möglichen Neuwahl des Bundestages halten würden: wenig. Die erste Wahl im September und die vorgezogene Landtagswahl haben Spuren hinterlassen.
CDU-Neujahrsempfang  in Sottrum: Drei Neue und ein Ehrenwort
Rotenburgs Kantor Karl-Heinz Voßmeier nach 34 Jahren verabschiedet

Rotenburgs Kantor Karl-Heinz Voßmeier nach 34 Jahren verabschiedet

Rotenburg - Wie hätte sich der scheidende Kantor der Stadtkirche Karl-Heinz Voßmeier am Samstagabend anders verabschieden können als mit einem Abgesang? Für seinen Verabschiedungs- und Entpflichtungsgottesdienst vor vollem Haus hatte sich „Vossi“, wie er von seinen Wegbegleitern fast liebevoll genannt wird, die Form des „Evensongs“ nach anglikanischem Vorbild mit englischer Chor- und Orgelmusik ausgesucht.
Rotenburgs Kantor Karl-Heinz Voßmeier nach 34 Jahren verabschiedet
Holocaust-Gedenkfeier in der Kirche „Zum Guten Hirten“

Holocaust-Gedenkfeier in der Kirche „Zum Guten Hirten“

Rotenburg - Mahnendes Erinnern an die Opfer nationalsozialistischer Gewaltherrschaft: Fahnen waren am Sonnabend auf halbmast gesetzt, die Stadt Rotenburg und die Rotenburger Werke – vertreten durch Bürgermeister Andreas Weber und die Werke-Vorstandsvorsitzende Jutta Wendland-Park – hatten zu ihrer jährlichen Gedenkfeier in die Kirche „Zum Guten Hirten“ eingeladen.
Holocaust-Gedenkfeier in der Kirche „Zum Guten Hirten“
„Digitale Tage“ in der Sparkasse Scheeßel

„Digitale Tage“ in der Sparkasse Scheeßel

Am Sonntag kamen die viertägigen „Digitalen Tage“ in der Scheeßeler Sparkasse mit zahlreichen Vorträgen, einem Fifa-Turnier und einer Messe zum Abschluss.
„Digitale Tage“ in der Sparkasse Scheeßel
Abschied von Kantor Voßmeier in Rotenburg

Abschied von Kantor Voßmeier in Rotenburg

Ebenso fulminant wie leidenschaftlich wurde Karl-Heinz Voßmeier nach 34 Jahren als Kantor der Rotenburger Stadtkirche mit einem Gottesdienst und Empfang verabschiedet.
Abschied von Kantor Voßmeier in Rotenburg
Schwerer Unfall auf der A1: Polizei vermutet medizinischen Notfall

Schwerer Unfall auf der A1: Polizei vermutet medizinischen Notfall

Sottrum - Ein 57-jähriger Mann wurde am Samstag bei einem Unfall auf der A1 in Höhe Sottrum schwer verletzt. Couragierte Ersthelfer befreiten den Verletzten aus seinem Wagen.
Schwerer Unfall auf der A1: Polizei vermutet medizinischen Notfall
Neujahrsempfang des SPD-Ortsvereins in Visselhövede

Neujahrsempfang des SPD-Ortsvereins in Visselhövede

Viel Glück und Erfolg für das neue Jahr, wünschte Torsten Burmester, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Visselhövede, am Sonntag beim Neujahrsempfang den Gästen und Besuchern und begrüßte insbesondere den SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil und die Bundestagsabgeordnete Dörte Liebetruth aus Kirchlinteln, die später auch langjährige Vereinsmitglieder ehrte.
Neujahrsempfang des SPD-Ortsvereins in Visselhövede
Einbrecher fahren mit gestohlenem Audi in Elektronikmarkt

Einbrecher fahren mit gestohlenem Audi in Elektronikmarkt

Hetzwege/Buchholz - Unbekannte Täter brachen in der Nacht zu Samstag in ein Wohnhaus im Hoffreeg in Hetzwege ein. Neben hochwertigem Schmuck und Bargeld nahmen sie auch den Schlüssel eines Audi A4 Avant und stahlen das Auto.
Einbrecher fahren mit gestohlenem Audi in Elektronikmarkt
Faschingsparty in Wittorf

Faschingsparty in Wittorf

Rund 500 Gäste verwandelten am Sonnabend das Dorfgemeinschaftshaus Wittorf (DGH) in die Karnevalshochburg des Nordens. Die Wittorfer Eiersucher richteten entsprechend das DGH her und die ProSound Eventcrew gab ihr Bestes, und brachte durch die aufgelegten Classics der letzten Jahre und den aktuellen Charts die Tanzfläche zum Beben! Egal ob mit ausgefallenem Kostüm oder in Zivil – hier hatte jeder seinen Spaß!
Faschingsparty in Wittorf
Kreis-Veterinär Dr. Joachim Wiedner über die Afrikanische Schweinepest

Kreis-Veterinär Dr. Joachim Wiedner über die Afrikanische Schweinepest

Rotenburg - Von Guido Menker. Die deutschen Behörden mahnen weiter zu besonderer Wachsamkeit bei Reisenden und Landwirten, um ein Einschleppen der Afrikanischen Schweinepest aus Osteuropa zu verhindern.
Kreis-Veterinär Dr. Joachim Wiedner über die Afrikanische Schweinepest
Oberschüler kreieren das „Bothelbrot“

Oberschüler kreieren das „Bothelbrot“

Nein, dieses Brot ist nicht verschimmelt, sondern eine Kreation von Siebtklässlern der Wiedau-Schule Bothel. Matthias Punkeich, Lehramtsanwärter an der Oberschule, hat im Wirtschaftsunterricht nach einer theoretischen Einführung zur Planung von Beschaffung, Produktion und Absatz mit der Klasse 7.3 die Theorie in die Praxis umgesetzt. Als nächstes planen die Schüler die Vermarktung ihres Produktes „Bothelbrot“. Der Verkauf soll in der Pausenhalle der Schule stattfinden, um den Erlös an „Brot für die Welt“ zu spenden. „Die Schüler haben sehr engagiert, kreativ und begeistert an dem Projekt teilgenommen“, freut sich Punkeich.
Oberschüler kreieren das „Bothelbrot“
Verurteilter Straftäter nach zwei Wochen wieder gefasst

Verurteilter Straftäter nach zwei Wochen wieder gefasst

Wilhelmshaven/Zeven - Der seit 12. Januar flüchtige Benjamin S. ist wieder gefasst. Der wegen Einbruchsdiebstahls verurteilte 30-Jährige war bei einem begleiteten Arztbesuch in Zeven entkommen. Ein aufmerksamer Zeuge hat nach der Öffentlichkeitsfahndung der Polizei das Auto, in dem der Mann unterwegs war, entdeckt und sofort die Polizei informiert, hieß es am Freitagabend in einer Meldung.
Verurteilter Straftäter nach zwei Wochen wieder gefasst
Große Baustellen und ein geräuschloser Übergang

Große Baustellen und ein geräuschloser Übergang

Rotenburg - Von Michael Krüger. Der Abiball 2020 fällt aus – fast überall. Wenn die beiden letzten Jahrgänge des „Turbo-Abiturs“ in Niedersachsen und damit auch in Scheeßel, Rotenburg und Sottrum in diesem und im kommenden Jahr ihre Prüfungen abgelegt haben, wird es an den regulären Gymnasien in zwei Jahren eine Pause geben. 2021 macht dann der erste Jahrgang wieder nach 13 Jahren Abitur. Für die Schulen ist das eine große Herausforderung: eine Umstellung des Lehrplans, mehr Raumbedarf und komplizierte Regelungen für die Übergangszeit.
Große Baustellen und ein geräuschloser Übergang
An der Tochter der Partnerin vergangen

An der Tochter der Partnerin vergangen

Paderborn/Zeven - Von Ulrich Pfaff. Sexuelle Übergriffe erfolgen häufig innerhalb von Familien. So war es auch in diesem Fall: Ein 36-Jähriger aus Zeven hatte die Tochter seiner Verlobten missbraucht. Die Quittung vom Landgericht Paderborn sind drei Jahre und vier Monate Haft.
An der Tochter der Partnerin vergangen
Unterwegs auf den Nordpfaden

Unterwegs auf den Nordpfaden

Fintel - Menschen treffen, aufeinander zugehen und Gemeinschaften bilden – das ist die Idee hinter einem Wandertag, den die Gemeinde Fintel am 26. Mai veranstalten möchte. Bewandert werden sollen die Nordpfade des Touristikverbands des Landkreises (Tourow). In einem Sachstandsbericht in der jüngsten Ausschusssitzung zum Dorfleben erklärte Bürgermeister Wilfried Behrens (SPD) die Idee, den Plan und die Umsetzung zu der Aktion: „Die Bürger werden demnächst per Flyer über den Wandertag informiert, an dem jeder teilnehmen kann. Der Plan ist, dass wir nachmittags gegen 14 Uhr am Heimathaus unsere Wanderung aufnehmen und etwa drei Stunden wandern. Zum Abschluss wollen wir gemütlich zusammensitzen und den Tag ausklingen lassen.“
Unterwegs auf den Nordpfaden
Schwitscher Wehr mit hoher Dienstbeteiligung

Schwitscher Wehr mit hoher Dienstbeteiligung

Schwitschen - Für die Schwitscher Kameraden stand wieder die alljährliche Mitgliederversammlung im Schwitscher Haus an. Ortsbrandmeister Torben Beutner sprach in seiner Rede von einem „Jahr voller Wandel, ein Jahr der Veränderung“. Sogar von einer „180-Grad-Wendung der Feuerwehr Schwitschen“.
Schwitscher Wehr mit hoher Dienstbeteiligung
Jahreshauptversammlung unter neuem Namen: Maschinenring Mitte-Niedersachsen

Jahreshauptversammlung unter neuem Namen: Maschinenring Mitte-Niedersachsen

Unterstedt - Von Heinz Goldstein. Der Maschinenring (MR) Rotenburg-Verden hat sich nach der Fusion mit dem Ring Asendorf-Bruchhausen-Hoya 2017 schlagartig vergrößert. Unter der neuen Bezeichnung Maschinenring Mitte-Niedersachsen ist der Verein als landwirtschaftliches Dienstleistungsunternehmen um mehr als 500 auf aktuell 1 464 Mitglieder angewachsen und sei zu einer elementaren Zukunftssicherung bäuerlicher Betriebe geworden, erklärte Geschäftsführer Thomas Christeleit. Am Donnerstagabend ging im Waldhof in Unterstedt die erste Jahreshauptversammlung nach dem Zusammenschluss über die Bühne.
Jahreshauptversammlung unter neuem Namen: Maschinenring Mitte-Niedersachsen