Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg

Die Ratsvorsitzende tritt nicht mehr an

Die Ratsvorsitzende tritt nicht mehr an

Rotenburg - Von Michael Krüger. So langsam geraten die Debatten in der lokalen Politik, wer auf den Listen für die Kommunalwahl am 11. September vertreten ist, in die heiße Phase. Spätestens am 48. Tag vor der Wahl um 18 Uhr müssen die Wahlvorschläge dem Wahlleiter vorliegen – also am Montag, 25. Juli. Ein sehr prominenter Name wird dann nicht mehr auf der Liste der Rotenburger CDU stehen: Mechthild Ross-Luttmann hat ihren Rückzug aus der Lokalpolitik angekündigt.
Die Ratsvorsitzende tritt nicht mehr an
Polizei sieht Zusammenhänge

Polizei sieht Zusammenhänge

Rotenburg - Eine heiße Spur gibt es im Fall der Juwelen-Räuber von Scheeßel und Rotenburg noch nicht, aber die Ermittler verfolgen mittlerweile Zusammenhänge. Das bestätigte gestern der Sprecher der Zentralen Kriminalinspektion Lüneburg, Thomas Mellentin. Die Taten von Scheeßel im November und in Rotenburg am 6. Januar dürften dem gleichen Täterduo zugeordnet werden.
Polizei sieht Zusammenhänge
Vom Donauwalzer bis John Lennon

Vom Donauwalzer bis John Lennon

Rotenburg - Von Manfred Klein. Vom Donauwalzer bis hin zu irischen Volksweisen, von der britischen Nationalhymne bis zu Sequenzen aus Tschaikowskys Nussknacker: Das Neujahrskonzert der Musikklassen und Ensembles des Ratsgymnasiums Rotenburg bot in der Stadtkirche Montagabend eine breite Palette an wunderschönen Klangbildern aus Klassik, Hymnen, Märschen und Pop.
Vom Donauwalzer bis John Lennon
Irisches Flair mit Grünkohl

Irisches Flair mit Grünkohl

Rotenburg - Wenn Grünkohl und grüne Insel zusammen treffen, dann ist im „Strandhouse“ am Rotenburger Weichelsee wieder das „Irish Green“ angesagt. Das bedeutet Grünkohlessen „satt“ verbunden mit irischer Live-Musik – in diesem Jahr am Samstag, 6. Februar, mit Larry Mathews und seiner Band Blackstone.
Irisches Flair mit Grünkohl
Polizei fahndet nach vier Lkw-Aufbrechern

Polizei fahndet nach vier Lkw-Aufbrechern

Hatzte - Eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Sittensen hat in der Nacht zum Dienstag auf dem Autobahnparkplatz Hatzte mehrere Lkw-Aufbrecher auf frischer Tat ertappt. Alle vier Täter suchten das Weite und befinden sich derzeit noch auf der Flucht.
Polizei fahndet nach vier Lkw-Aufbrechern
Rund 15 Tonnen Altpapier: Erlös für die Jugendfeuerwehr

Rund 15 Tonnen Altpapier: Erlös für die Jugendfeuerwehr

Visselhövede - Trotz des Eisregens und der glatten Nebenstraßen am Sonnabend konnten sich die Visselhöveder auf die Aktion der Jugendfeuerwehr verlassen. Mit mehreren Fahrzeugen sammelten die angehenden Brandschützer das Altpapier in Visselhövede ein.
Rund 15 Tonnen Altpapier: Erlös für die Jugendfeuerwehr
Mehr als nur ein Hobby

Mehr als nur ein Hobby

Scheeßel - Von Lars Warnecke. Vor 50 Jahren, am 6. Januar 1966 war es, als ein gutes Dutzend Briefmarkensammler im damaligen Hotel Paga beschlossen, sich künftig gemeinsam ihrem Hobby zu widmen. Sie gründeten den Verein der Scheeßeler Philatelisten. Zum runden Geburtstag haben sich die Mitglieder nun etwas Besonderes ausgedacht. Anstelle einer Torte mit Zackenrand oder eines Sektempfangs für Honoratioren ist seit gestern eine sehenswerte Briefmarken- und Münzausstellung in der Sparkasse Scheeßel zu sehen.
Mehr als nur ein Hobby
„Ja“ sagen – und das mit allem Drum und Dran

„Ja“ sagen – und das mit allem Drum und Dran

Stemmen - Hochzeitsmessen gibt es wie Sand am Meer. Warum noch eine davon im Stemmer Landgut? Johann Trau liebt diese Frage. Der Chef des Hotels ist Erfinder und Ausrichter des Formates und sagt: „Wir sind die Messe der Spezialisten.
„Ja“ sagen – und das mit allem Drum und Dran
82 Starter wollen die Pokale

82 Starter wollen die Pokale

Hemsbünde - „Die Beteiligung war sehr gut, besser als im vergangenen Jahr“, erklärte Klaus-Dieter Bohling, Schießwart der Kyffhäuserkameradschaft Kirchwalsede nach dem traditionellen Neujahrsschießen.
82 Starter wollen die Pokale
Es geht als Team weiter

Es geht als Team weiter

Sottrum - Von Jessica Tisemann. Es ist vollbracht: Nach dem angekündigten Rücktritt von Sottrums Gemeindedirektor André Bischof hat Bürgermeister Hans-Jürgen Krahn (CDU) die Nachfolge geregelt. Mit Holger Bahrenburg und Nils Bammann hat er gleich zwei Nachfolger gefunden. Auch die Ratsmitglieder haben dem Vorschlag in ihrer Sitzung Montagabend zugestimmt. Und die neue Doppel-Spitze hat sich auch schon ein Ziel gesetzt.
Es geht als Team weiter
Die Zukunft im Blick

Die Zukunft im Blick

Rotenburg - Von Heinz Goldstein. Seit Montag gehen am Rotenburger Ratsgymnasium die Berufsinformationstage über die Bühne. Auch noch am Dienstag haben die Schüler der Oberstufe die Möglichkeit, sich über verschiedene Berufe oder Universitäten zu informieren und ihre Zukunftspläne zu konkretisieren.
Die Zukunft im Blick
„Egal, wie jemand ist“

„Egal, wie jemand ist“

Rotenburg - Von Michael Krüger. „Arbeit“ war das große Thema gestern Vormittag beim Neujahrsempfang der Rotenburger Werke im Haus Niedersachsen. Die Werke als nach dem Diakonieklinikum zweitgrößter Arbeitgeber des Landkreises mit aktuell fast 1600 Angestellten, mit 350 Plätzen in den Behindertenwerkstätten, mit 214 jungen Menschen in den eigenen Berufsbildenden Schulen: „Rotenburg ist stark geprägt von den Werken“, brachte es Bürgermeister Andreas Weber in seinem Grußwort auf den Punkt.
„Egal, wie jemand ist“
„Fracking wird verharmlost“

„Fracking wird verharmlost“

Visselhövede - Die Visselhöveder Stadtratsgruppe „Wir in Visselhövede“ (WiV) kritisiert die gerade veröffentlichte Studie der Gesellschaft für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), wonach das umstrittene Fracking bei der Förderung von Erdgas mit dem Trinkwasserschutz vereinbar sei. „Soll das etwa bedeuten, dass die Erdgasförderung in der Region ab sofort wieder mit Fracking fortgesetzt oder aufgenommen wird?“, fragt sich WiV-Vorsitzender Eckhard Langanke in einer Mitteilung.
„Fracking wird verharmlost“
Rohrbruch legt Verkehr lahm

Rohrbruch legt Verkehr lahm

Visselhövede - Ein Wasserrohrbruch sorgt aktuell für eine Sperrung der Großen Straße in Visselhövede. Am Samstagvormittag war die Unterspülung entdeckt worden. Sofort rückten die Männer des Wasserversorgungsverbands Rotenburg an, um den Schaden zu begutachten.
Rohrbruch legt Verkehr lahm
Neujahrsempfang der Rotenburger Werke

Neujahrsempfang der Rotenburger Werke

Rund 200 Gäste hat der Vorstand der Rotenburger Werke am Montagmorgen zu seinem Neujahrsempfang im Haus Niedersachsen begrüßt. Henrik Pröhl und Rüdiger Wollschlaeger haben durch das rund anderthalbstündige Programm geführt, in dem es diesmal um den Schwerpunkt "Arbeit" ging. Fotos: Guido Menker
Neujahrsempfang der Rotenburger Werke
Rotenburger holen erste Preise

Rotenburger holen erste Preise

Rotenburg - Von Manfred Klein. „Es war ein schöner Wettbewerb, klein, aber fein“, resümierte Tilman Purrucker, Leiter der Kreismusikschule Rotenburg, den Regionalentscheid „Jugend musiziert“ angesichts der geringen Teilnehmerzahl. Lediglich 22 Kinder und Jugendliche aus den Kreisen Rotenburg, Verden und dem Heidekreis (Soltau/Bad Fallingbostel) stellten sich am Sonntag in der Kreismusikschule der Jury.
Rotenburger holen erste Preise
Das große Thema

Das große Thema

Sottrum - Das Thema Flüchtlinge dominiert das alltägliche Leben derzeit. Und natürlich hat am Freitagabend im Gasthof Röhrs auf dem Neujahrsempfang der Sottrumer CDU auch Landrat Hermann Luttmann das Dauerthema angesprochen.
Das große Thema
Plattdeutscher Publikumskracher

Plattdeutscher Publikumskracher

Westerholz - Einen Premieren-Auftakt nach Maß zauberte die plattdeutsche Theatergruppe „Westerholter Eeken-kring“ am Freitagabend mit dem Schwank „Arthur in annere Ümstänn“ auf die Bühnenbretter des ausverkauften Dorfgemeinschaftshauses.
Plattdeutscher Publikumskracher
Regieren statt meckern

Regieren statt meckern

Rotenburg - Von Michael Krüger. Dass beim Neujahrsempfang der Rotenburger CDU aus Kreis und Stadt zum Abschluss zur Mittagszeit im Haus am Luhner Forst stets Hochzeitssuppe serviert wird, ist inhaltlich nicht relevant – zeugt aber auch an diesem Sonntag von der Geschlossenheit und Sympathie füreinander in der mit 1450 Mitgliedern mit Abstand größten Partei im Kreis. Viel Lob und Schulterklopfen, dazu Mutmachen für die anstehenden Aufgaben und Themen, die zumindest unter den Anwesenden Konsens sind, was der stets laute Beifall der 200 Gäste für die Redebeiträge zeigt: Flüchtlinge natürlich, Fracking, ein bisschen Schulpolitik.
Regieren statt meckern
„Wir wollten helfen“

„Wir wollten helfen“

Fintel - 26 Einsätze hat die Freiwillige Feuerwehr Fintel im vergangenen Jahr geleistet. Das wurde am Wochenende bei der Jahreshauptversammlung der Kameraden im „Dorfkrug“ bilanziert. Unter den Gästen waren neben den Mitgliedern Ordnungsamtsleiterin Henrike Hoppe, Samtgemeindebrandmeister Klaus Intelmann, der Vorsitzende des Feuerwehrausschusses der Samtgemeinde Reinhard Trau und Fintels Bürgermeister Rüdiger Bruns.
„Wir wollten helfen“
Bescherung zum Jahresbeginn

Bescherung zum Jahresbeginn

Sottrum - Für den Sottrumer Helmut Intemann und Annemarie Schnackenberg aus Horstedt fängt das Jahr 2016 gut an: Die Beiden sind die Hauptgewinner der Tannenbäumchen-Aktion des Sottrumer Gewerbevereins. Ihre Lose zogen die Glücksfeen Lea (7) und Paula (5) sowie der vierjährige Thjorven als letzte aus der Trommel.
Bescherung zum Jahresbeginn
Kranke Frau randaliert

Kranke Frau randaliert

Rotenburg - Eine psychisch kranke Frau hat am Wochenende die Polizei in Rotenburg gleich mehrfach beschäftigt. Demnach habe sie sich am Freitag gegen Mitternacht im Bereich der Notaufnahme des Diakonieklinikums aufgehalten. Einem Beamten, der sie angesprochen hatte, verpasste sie eine Ohrfeige. Anschließend prellte sie einen Taxifahrer um sein Geld und beschädigte den Wagen. Gleiches hat sie nach Polizeiangaben schon zuvor mit dem Auto ihres Ehemannes getan. Aufgrund der „Gesamtumstände“ wurde sie in der psychiatrischen Station des Krankenhauses zwangseingewiesen. Dort randalierte sie weiter und legte ein Feuer, dass die Mitarbeiter jedoch schnell wieder löschen konnten. In dem entstandenen Gewusel konnte sich die Frau zunächst vom Krankenhausgelände entfernen, wurde jedoch kurz darauf erneut von der Polizei aufgegriffen und wieder im Diako untergebracht.
Kranke Frau randaliert
Trojaner, ein Master und die Umkehr von Sehgewohnheiten

Trojaner, ein Master und die Umkehr von Sehgewohnheiten

Rotenburg - Von Ulla Heyne. Ein Novum konnte Peter Mokrus vom Kunstverein Rotenburg stolz verkünden: Dort, wo sich am Samstagabend zahlreiche Kunstliebhaber zur Vernissage dreier Studierender der Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg einfanden, war 24 Stunden zuvor die erste Master-Prüfung in der Geschichte des Kunstturms erfolgreich abgenommen worden.
Trojaner, ein Master und die Umkehr von Sehgewohnheiten
Abwechslung in Topf und Ofen

Abwechslung in Topf und Ofen

Visselhövede - In der Visselhöveder Oberschule hieß es am Freitag wieder „internationales Kochen“. Der Präventionsrat hatte in Zusammenarbeit mit der Stadt Visselhövede bereits zum vierten Mal die multikulturelle Aktion auf die Beine gestellt.
Abwechslung in Topf und Ofen
Bitterböses zu Polka und Boogie

Bitterböses zu Polka und Boogie

Visselhövede - Von Ulla Heyne. „Drei Künstler in Einem“ hatte Eigenart-Vorsitzender Ralf Struck den rund 80 Besuchern am Samstagabend im gut gefüllten Visselhöveder Heimathaus versprochen – und damit gar nicht mal so Unrecht. Vereinte Tastenkabarettist Axel Pätz auch in seinem dritten Programm „Chill mal“ doch multiple Talente: eingängige, facettenreiche Kompositionen – mal Tango, mal Mambo oder Schlager, öfter jedoch Boogie –, ein virtuoses Tastenspiel auf Klavier und Akkordeon und eben den kabarettistischen Blick auf die Dinge.
Bitterböses zu Polka und Boogie
"Kochen der Kulturen" in der Oberschule in Visselhövede

"Kochen der Kulturen" in der Oberschule in Visselhövede

Am Freitag hieß es in der Oberschule wieder „internationales Kochen“. Der Präventionsrat stellte in Zusammenarbeit mit der Stadt Visselhövede bereits zum vierten Mal die multikulturelle Aktion auf die Beine.
"Kochen der Kulturen" in der Oberschule in Visselhövede
Wohnhaus in Flammen

Wohnhaus in Flammen

Unterstedt - Von Heinz Goldstein. In der Nacht auf Samtag ist gegen 2 Uhr unter dem Dach eines Einfamilienhauses an der Scheepers Riege in Unterstedt aus bislang ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Von den drei Bewohnern wurde niemand verletzt. Nach Angaben der Rotenburger Polizei nehmen die Brandermittler Montag früh ihre Arbeit auf. Auch die Höhe des Schadens steht bis jetzt noch nicht fest. Er soll nach erster Einschätzung aber erheblich sein.
Wohnhaus in Flammen
Feuer in Einfamilienhaus in Unterstedt

Feuer in Einfamilienhaus in Unterstedt

In der Nacht auf Sonnabend ist unter dem Dach eines Einfamilienhauses an der Scheepers Riege in Unterstedt ein Feuer ausgebrochen. Die drei erwachsenen Bewohner konnten sich nach Angaben der Rotenburger Polizei rechtzeitig in Sicherheit bringen.
Feuer in Einfamilienhaus in Unterstedt
Verspätete Zustellung der Zeitung aufgrund von Eisregen

Verspätete Zustellung der Zeitung aufgrund von Eisregen

Bedingt durch die extreme Witterung wird die Zeitung in unserem Verbreitungsgebiet am Sonnabend mit einer erheblichen Zeitverzögerung ausgetragen. Nach derzeitiger Einschätzung wird sich in vielen Bezirken die Zustellung bis in den Nachmittag hinausziehen. Wir bitten für die entstandenen Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.
Verspätete Zustellung der Zeitung aufgrund von Eisregen
Ein Traum für jedes Kind

Ein Traum für jedes Kind

Sottrum - Von Jessica Tisemann. Da werden Kindheitserinnerungen wach. In der Krümelecke an der Bahnhofstraße in Sottrum stapeln sich Unmengen an Süßigkeiten, die jedes Kind kennt. Ob Center Shocks oder Armbänder aus Zuckerperlen, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Kein Wunder, dass der Kiosk von Dorothea Henke-Bösen und Manuela Seedorf vor allem bei den Schülern sehr beliebt ist. Doch die beiden Besitzerinnen haben noch einiges mehr im Angebot.
Ein Traum für jedes Kind
„Rechtschreibung muss sitzen“

„Rechtschreibung muss sitzen“

Rotenburg - Von Jessica Tisemann. Das letzte Schuljahr läuft. Noten, Klausuren und mündliche Prüfungen stehen bei vielen Schülern ganz oben auf der Prioritätenliste. An einen möglichen Ausbildungsplatz ab Sommer oder gar eine Bewerbung denken einige Jugendliche noch nicht. Doch es ist höchste Zeit, sich zu bewerben, macht Berufsberaterin Katrin Röttjer von der Agentur für Arbeit in Rotenburg deutlich.
„Rechtschreibung muss sitzen“
„Es wird einfach zu viel erzählt“

„Es wird einfach zu viel erzählt“

Visselhövede - Von Matthias Röhrs. Die Flüchtlingskrise in Visselhövede beschäftigt in diesen Tagen viele Bürger – und auch die Heranwachsenden. Aus diesem Grund haben die Schulleitung und das Lehrerkollegium der Oberschule an der Lönsstraße eine Podiumsdiskussion veranstaltet, bei der die Schüler ihre Fragen zur Situation vor Ort in der Vissel-Stadt beantwortet bekamen.
„Es wird einfach zu viel erzählt“
Ein Fluss aus 40 Perspektiven

Ein Fluss aus 40 Perspektiven

Scheeßel - Es war eine eingeschworene Foto-Gemeinde, die sich am Donnerstagabend in der Gemeinde versammelt hatte. Kein Wunder, ging es in der 59. Auflage der „Galerie Rathaus“ doch um fotografische Eindrücke. Das, was die fünf ausstellenden Hobbyfotografen außer der Mitgliedschaft im selben Fotoclub und ihrem Wohnsitz in der Region verbindet, ist die Leidenschaft für den Fluss, in dessen Nähe sie alle wohnen und der Gegenstand der 40 gezeigten Werke ist: Die Wümme. Und so facettenreich, wie diese sich zwischen Scheeßel und dem Blockland ausnimmt, sind auch die Perspektiven und Schwerpunkte der vier Herren und einer Dame.
Ein Fluss aus 40 Perspektiven
Der Mensch im Gleichgewicht

Der Mensch im Gleichgewicht

Hemslingen - Der Mann wirkt ausgeglichen. Er spricht in einem ruhigen Ton, und sein Publikum hört ihm aufmerksam zu. Kein Wunder, denn beim Frauenfrühstück des Landfrauenvereins Hemslingen-Söhlingen sprach der Mann, Rainer Haak, über das Thema „Balance“.
Der Mensch im Gleichgewicht
Ein Fall für das Amtsgericht

Ein Fall für das Amtsgericht

Scheeßel - Von Lars Warnecke. Die Gerüchteküche rund um die Zukunft des Scheeßeler Hofes brodelt: Vom Abriss im Zuge der Combimarkt-Ansiedlung ist die Rede, von Finanznöten des Pächters. „Alles quatsch“, meldet sich der jetzt zu Wort. Sicher ist nur eines: Für die „Gute Stube“ des Beeke-Ortes ist ein Termin für eine Zwangsversteigerung anberaumt.
Ein Fall für das Amtsgericht
Die Zuversicht bleibt

Die Zuversicht bleibt

Rotenburg - Von Guido Menker. Die Bewohner auf dem Campus Unterstedt waren geschockt: Zwei als rechtsradikal bekannte Männer sind in der Nacht in die Flüchtlingsunterkunft eingedrungen. Dort haben sie die Nachtruhe gestört, Fotos gemacht und rechtsextreme Parolen gerufen. Einer der Bewohner hat die Aktion als Videosequenz auf seinem Handy festgehalten. Anschließend haben die Fremden den Campus wieder verlassen. Das ist jetzt genau eine Woche her. Gestern Mittag haben zwei der Flüchtlinge mit der Kreiszeitung über die ungebetenen „Gäste“, deren Auftreten und die Tage danach gesprochen.
Die Zuversicht bleibt
Alles auf Rot

Alles auf Rot

Rotenburg - Von Bettina Diercks. Eigentlich hätte Gaby Hauptmann gar keine Bücher in das Hotel Landhaus Wachtelhof nach Rotenburg mitbringen müssen. Die Autorin, nicht Schriftstellerin, darauf legt sie Wert, hatte bei ihrer Lesung am Donnerstagabend reichlich erheiternde Anekdoten aus ihrem Leben im Gepäck.
Alles auf Rot
Eigener Strom vom Dach

Eigener Strom vom Dach

Scheeßel - Noch befindet sich das Beeke-Bad fest in winterlicher Hand. Doch die Eröffnung der diesjährigen Freibadsaison am 1. Mai rückt in nicht mehr allzu weite Ferne – bis dahin sei jedoch noch einiges an Arbeit zu leisten, wie die Gemeinde mitteilt. So werde beispielsweise das langgestreckte Dach über den Umkleide- und Duschbereichen eine Erneuerung erfahren. „Zum Einsatz kommt ein oberflächengeschütztes, korrosionsbeständiges und funktionales Dach aus Stahlprofilen in ziegelrot – das alte, noch asbestgebundene Eternitdach hat somit endlich seine Schuldigkeit getan“, heißt es aus dem Scheeßeler Rathaus. In diesem Zusammenhang würden auch die alten Dachrinnen und Fallrohre gegen neue ersetzt.
Eigener Strom vom Dach
Das Misstrauen bleibt

Das Misstrauen bleibt

Hemsbünde - Von Tobias Woelki. Erstmalig in einer frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung hat das Erdgas-Unternehmen „ExxonMobil“ am Donnerstagabend in der Hemsbünder Mehrzweckhalle über ein geplantes Bauvorhaben informiert. Auf ihrem Betriebsgelände in Bellen will die Firma eine Reststoffbehandlungsanlage bauen. Alle Zweifel konnten die Unternehmenssprecher bei der Versammlung allerdings nicht ausräumen.
Das Misstrauen bleibt
Weg vom Plastik – nur wie?

Weg vom Plastik – nur wie?

Rotenburg - Von Inken Quebe. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) will das Ende der kostenlosen Plastiktüte. Der Einzelhandel scheint noch nicht überzeugt von der Idee. Wie gehen die Händler in der Region mit der Debatte um?
Weg vom Plastik – nur wie?
Ottinger bekommen neue Adressen

Ottinger bekommen neue Adressen

Ottingen - Die Bewohner Ottingens müssen sich in Zukunft an neue Adressen gewöhnen. Der Bauausschuss der Stadt Visselhövede hat am Donnerstagabend einstimmig dem Stadtrat empfohlen, in der Ortschaft die Straßen zu benennen. Er folgt damit dem mehrheitlichen Wunsch der Dorfbewohner.
Ottinger bekommen neue Adressen
Winter-Wunderland: Schneebilder unserer Rotenburger Leser

Winter-Wunderland: Schneebilder unserer Rotenburger Leser

Glitzernde Kristalle, bizarre Eisformen und ein dichte Decke aus Pulverschnee: Die frostigen Temperaturen verwandelten die Landschaft im Landkreis Rotenburg in ein Winter-Wunderland. Vielen Dank an alle Leser, die uns über Facebook ihre schönsten Bilder geschickt haben!
Winter-Wunderland: Schneebilder unserer Rotenburger Leser
Radfahrerin in Gnarrenburg von Unbekanntem angegriffen

Radfahrerin in Gnarrenburg von Unbekanntem angegriffen

Gnarrenburg - Eine 47-jährige Radfahrerin ist am Mittwochabend in der Ladestraße in Gnarrenburg von einem unbekannten Mann attackiert worden. Bei der Suche nach dem Täter bittet die Bremervörder Polizei um sachdienliche Hinweise.
Radfahrerin in Gnarrenburg von Unbekanntem angegriffen
Morgens ruhig – und abends open end

Morgens ruhig – und abends open end

Rotenburg - Es wird immer schwieriger, sagt Bürgermeister Andreas Weber. Er meint die Unterbringung von Flüchtlingen in Rotenburg. Wohnungen sind kaum noch zu bekommen, die Kapazitäten auf dem Campus Unterstedt schon bald erschöpft, und auch der im Umbau befindliche ehemalige Rathsmann-Baumarkt wird möglicherweise nicht reichen, sollte der Flüchtlingsstrom nach Deutschland nicht abreißen oder zumindest an Intensität deutlich verlieren. Es geht aber eben nicht nur um die Unterbringung, sondern auch um die Integration. Die haben sich Stadt und Diakonissen-Mutterhaus auf die Fahnen geschrieben – sie soll vor allem auf dem Campus Unterstedt Gestalt annehmen. Mit Hilfe von ehrenamtlichen Kräften.
Morgens ruhig – und abends open end
Sperrmüllsammlung auf dem Prüfstand

Sperrmüllsammlung auf dem Prüfstand

Rotenburg - Es ist ein alter Hut, der am 10. November im Ausschuss für Abfallwirtschaft des Landkreises auf der Tagesordnung stand. Soll die Straßensammlung von Sperrmüll eingestellt werden? „Und täglich grüßt das Murmeltier“, hatte der Grünen-Fraktionschef Reinhard Bussenius den damaligen Tagesordnungspunkt begrüßt. Eine Entscheidung wurde damals nicht getroffen, zunächst soll ein Stimmungsbild aus der Bevölkerung eingeholt werden. Das soll jetzt über die „Bürgerplattform ROW“ im Internet geschehen.
Sperrmüllsammlung auf dem Prüfstand
Durchzechte Nacht: 32-Jähriger "verliert" Dienstwagen

Durchzechte Nacht: 32-Jähriger "verliert" Dienstwagen

Visselhövede - Ey Mann, wo ist mein Auto? Das dachte sich wohl am Donnerstagmorgen ein 32-Jähriger, als er nach einer durchzechten Nacht zur Arbeit fahren wollte. Schlüssel weg, Auto weg. Was genau in der Nacht passierte, ermittelt die Polizei.
Durchzechte Nacht: 32-Jähriger "verliert" Dienstwagen
Neues Gerätehaus kurz vor der Planung

Neues Gerätehaus kurz vor der Planung

Westerwalsede - Der Westerwalseder Ortsbrandmeister Oliver Meyer hat seinen Kameraden auf der Jahreshauptversammlung der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr ein ruhiges Einsatzjahr 2015 bescheinigt. „Im Vergleich zu 2014 mit sieben Einsätzen rückten wir im vergangenen Jahr zu drei Einsätzen aus“, berichtete er im Dorfgemeinschaftshaus.
Neues Gerätehaus kurz vor der Planung
„Platz war damals in der kleinsten Hütte“

„Platz war damals in der kleinsten Hütte“

Wittkopsbostel - Das erste Boscheler Seniorenkreis-Treffen im neuen Jahrlockte besonders viele Senioren an. „So voll war es schon lange nicht mehr“, freute sich Hannelore Intelmann, die stets mithilft, die Zusammenkünfte im Dorfgemeinschaftshaus zu organisieren.
„Platz war damals in der kleinsten Hütte“
Schluss mit lustig

Schluss mit lustig

Rotenburg - Von Inken Quebe. Am 1. Mai strömen viele junge Menschen in Rotenburg zum Bullensee – das ist heute so, das war auch früher schon so.
Schluss mit lustig
Suche nach Altlasten in Gruben

Suche nach Altlasten in Gruben

Rotenburg - Von Michael Krüger. Die Kreisverwaltung will noch bis zum Fristende am 31. Januar die ersten vier Bohrschlammgruben für das Förderprogramm des Landes und des Wirtschaftsverbandes Erdöl und Erdgas zur Untersuchung anmelden. Im Dezember war die fünf Millionen Euro schwere Vereinbarung getroffen worden, um nach Altlasten zu suchen. Kommende Woche Freitag berät der Ausschuss für Hoch- und Tiefbau das Thema.
Suche nach Altlasten in Gruben