Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg

Kreistagspolitiker setzen Landesbergamt unter Druck

Kreistagspolitiker setzen Landesbergamt unter Druck

Bremervörde/Bellen - Von Stephan Oertel und Jens Wieters. Wie wirkt sich eine vom Energieunternehmen „ExxonMobil“ in Bellen geplante Reststoffbehandlungsanlage auf die Umwelt aus? Bevor diese Frage nicht beantwortet ist, soll die Anlage nach Auffassung des Rotenburger Kreistags nicht genehmigt werden. Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) wird vor diesem Hintergrund dazu aufgefordert, eine sogenannte Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) anzuordnen. Einen entsprechenden Beschluss fasste der Kreistag während seiner Sitzung in Bremervörde einstimmig.
Kreistagspolitiker setzen Landesbergamt unter Druck
Lent-Kaserne: Name soll bleiben

Lent-Kaserne: Name soll bleiben

Rotenburg - Nachdem die mögliche Umbenennung der Rotenburger Lent-Kaserne in den vergangenen Tagen für einige Debatten gesorgt hatte, stand das Thema auch auf der Tagesordnung der Sitzung des Rotenburger Stadtrates am Donnerstagabend.
Lent-Kaserne: Name soll bleiben
Stadtrat beschließt das Ende der Wittorfer Dorfschule

Stadtrat beschließt das Ende der Wittorfer Dorfschule

Visselhövede/Wittorf - Von Jens Wieters. Jetzt ist es amtlich, dass die Wittorfer Dorfschule im kommenden Januar nach fast genau 120 Jahren für immer geschlossen wird. Der Visselhöveder Stadtrat gab am Donnerstagabend einstimmig grünes Licht für eine Verlagerung der Wittorfer Grundschulklassen nach Jeddingen.
Stadtrat beschließt das Ende der Wittorfer Dorfschule
2.000-Euro-Marke ist das Ziel

2.000-Euro-Marke ist das Ziel

Sottrum - Von Jessica Tisemann. Bunte Hüttchen und rot-weißes Flatterband sperren die Laufstrecke ab. Knapp 80 Läufer warten am Startpunkt auf ihren Einsatz. Etwa 500 Meter lang ist die Runde, die die Schüler des Sottrumer Gymnasiums am letzten Schultag für den Sponsorenlauf abgesteckt haben, und sie hoffen, dass einiges an Geld dabei zusammenkommt.
2.000-Euro-Marke ist das Ziel
Sottrum profitiert vom Spätsommer

Sottrum profitiert vom Spätsommer

Sottrum - Während viele Wasserratten schon seit Wochen auf dem Trockenen sitzen, da so gut wie alle Freibäder bereits die Türen geschlossen haben, stand in Sottrum erst am Freitag der letzte Tag an. Durch den schönen Spätsommer und viele Freibadfans, die aus Rotenburg, Achim, Oyten und sogar Bremen ins Bad der Wiestegemeinde gekommen sind, konnte ein neuer Rekord vermeldet werden.
Sottrum profitiert vom Spätsommer
Die Stahlplatten bleiben stehen

Die Stahlplatten bleiben stehen

Scheeßel - Über Architektur lässt sich trefflich streiten. Das ist wie mit jeder anderen Form der Kunst – nur eben, dass kein Mensch dem gestalteten Scheeßel aus dem Weg gehen kann. So verhält es sich auch mit dem Beeke-Kreisel. Seit zwei Jahren schmücken den Innenbereich drei Cortenstahlplatten, auf denen mit Motorradrennen, Hurricane und Trachtenfest die Besonderheiten im örtlichen Veranstaltungskalender eingeprägt sind. Ein Wahrzeichen, das bei weitem nicht jedem gefällt.
Die Stahlplatten bleiben stehen
„Nicht zu verhindern“

„Nicht zu verhindern“

Rotenburg - Von Inken Quebe. Die Stadtwerke Rotenburg (SR) kommen um eine Erhöhung der Strompreise nicht herum. Das schilderte Geschäftsführer Reinhard David während der Sitzung des Rotenburger Stadtrates am Donnerstagabend im Ratssaal. Man werde alles versuchen, die Strompreiserhöhung zu kompensieren, sodass zum 1. Januar die Belastung für die Bürger „so gering wie möglich ausfällt“. Aber: „Eine Strompreiserhöhung ist aller Voraussicht nach nicht zu verhindern.“
„Nicht zu verhindern“
Kind von Auto erfasst

Kind von Auto erfasst

Heeslingen - Hautabschürfungen, Prellung und eine Platzwunde am Kopf erlitt ein achtjähriges Kind bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag.
Kind von Auto erfasst
Sponsorenlauf am Sottrumer Gymnasium 

Sponsorenlauf am Sottrumer Gymnasium 

Knapp 80 Schüler haben am Sponsorenlauf am Sottrumer Gymnasium teilgenommen. Das Ziel: 2.000 Euro für einen Wasserspender zu erlaufen. Und auch Schulleiter Ferdinand Pals war unter den Läufern. Ob die Schüler genügend Kilometer gelaufen sind, um den Automaten zu bekommen, steht bisher noch nicht fest.
Sponsorenlauf am Sottrumer Gymnasium 
70-Jährige verwechselt Gas mit Bremse und beschädigt drei Autos

70-Jährige verwechselt Gas mit Bremse und beschädigt drei Autos

Scheeßel - Einen größeren Sachschaden verursachte eine 70-jährige Autofahrerin am Donnerstagvormittag beim Einparken auf einem Supermarktparkplatz im Vahlder Weg.
70-Jährige verwechselt Gas mit Bremse und beschädigt drei Autos
Vorsicht in der Dämmerung

Vorsicht in der Dämmerung

Rotenburg - Von Matthias Röhrs. Es ist Herbst und die warmen sonnigen Tage weichen zusehends kühleren und nebeligen Herbsttagen. Mit diesem Umschwung beginnt Anfang Oktober die Paarungszeit des heimischen Damwildes. Sie wird im jagdlichen Sprachgebrauch Brunftzeit genannt und dauert bis Anfang November. Der Höhepunkt, die sogenannte Hochbrunft, liegt in der zweiten Oktoberhälfte.
Vorsicht in der Dämmerung
Raum für muslimische Patienten im Diakonieklinikum

Raum für muslimische Patienten im Diakonieklinikum

Rotenburg - Von Heinz Goldstein. „Ich habe vor Aufregung und Freude heute Nacht kaum geschlafen, dass in Rotenburg so etwas möglich geworden ist“, sagte der Gründer der Rotenburger Moschee an der Fuhrenstraße, Abdurrahman Göc, und ist überglücklich. Ab sofort haben die muslimischen Gläubigen im Agaplesion Diakoniklinikum einen Raum, in den sie sich für ihre Gebete zurückziehen können. Gestern ist der Raum feierlich eröffnet worden.
Raum für muslimische Patienten im Diakonieklinikum
Schulhund, Raketenflug und Selbstverteidigung

Schulhund, Raketenflug und Selbstverteidigung

Lauenbrück - Jedes Großereignis hat ihn, jede Weltmeisterschaft und alle Festivals vom Hurricane bis zu Ferdinand´s Feld: Den Aftermovie. Dass auch die Fintauschule multimedial an vorderer Front mitmischt, lässt sich seit jüngstem auf der Website der Lauenbrücker Oberschule sowie dem Videokanal „Youtube“ sehen.
Schulhund, Raketenflug und Selbstverteidigung
„Ein echter Kompromiss“ –richtig zufrieden ist keiner

„Ein echter Kompromiss“ –richtig zufrieden ist keiner

Bremervörde - Von Stephan Oertel. Über die Satzung für das Naturschutzgebiet Beverniederung ist in den vergangenen Monaten viel gestritten worden. Sie gilt als Beispiel dafür, wie künftig bei der Ausweisung solcher Areale im Landkreis Rotenburg verfahren werden soll. Am Donnerstag beschloss der Kreistag die neuen Statuten, die weder Landwirte noch Naturschützer wirklich zufrieden stellen, so Volker Kullik (SPD). Es sei eben ein Kompromiss.
„Ein echter Kompromiss“ –richtig zufrieden ist keiner
Lent-Kaserne: Meinungsfindung vertagt

Lent-Kaserne: Meinungsfindung vertagt

Rotenburg - Von Matthias Röhrs. Der Rotenburger Kreistag hat am Donnerstag auf seiner letzten Sitzung in dieser Wahlperiode die Diskussion um die „Umbenennung der Lent-Kaserne“ von seiner Tagesordnung gestrichen. Die Abgeordneten leisteten damit einstimmig der Empfehlung des Kreisausschusses Folge.
Lent-Kaserne: Meinungsfindung vertagt
Beeke-Kreisel: Ehepaar sieht Gefahrenpotenzial für Radfahrer

Beeke-Kreisel: Ehepaar sieht Gefahrenpotenzial für Radfahrer

Scheeßel - Wenn sich am Beeke-Kreisel nicht alsbald etwas tut, ist der nächste Unfall mit einem Radfahrer nur noch eine Frage der Zeit. Davon sind Marianne und Uwe Döbler überzeugt. „Wann ergreift die Gemeinde endlich Maßnahmen, um die Verkehrssituation sicherer zu machen?“, will das Ehepaar wissen. Eine Frage, die es am Mittwochabend im Kernortausschuss stellte.
Beeke-Kreisel: Ehepaar sieht Gefahrenpotenzial für Radfahrer
Gaffer-Prozess vertagt

Gaffer-Prozess vertagt

Bremervörde - Von Rainer Klöfkorn. Der sogenannte Gaffer-Prozess gegen drei Mitglieder einer Bremervörder Familie ist am Donnerstag noch vor der Beweisaufnahme vertagt worden. Auf Antrag der Verteidiger verfügte Jugendrichterin Swantje Gerdes-Franzki, dass für den weiteren Verlauf der Verhandlung die Hauptakte – die die Unterlagen des „Pinocchio“-Unfalls am 5. Juli 2015 beinhaltet – herangezogen werden soll. Wann der Prozess am Bremervörder Amtsgericht fortgesetzt wird, ist offen.
Gaffer-Prozess vertagt
Jeddinger Schüler räumen ab

Jeddinger Schüler räumen ab

Visselhövede - Von Jens Wieters. „Da können sich die Tiere drin verheddern und dann zugrunde gehen.“ Der neunjährige Tom wusste, wovon er sprach und kassierte dafür kräftig Punkte an der Umweltstation während der Waldjugendspiele, an denen am Donnerstag rund 120 Schüler der vierten Klassen aus drei Grundschulen teilnahmen. Am Ende hatte die Jeddinger Schule die Nase vorn und räumte die ersten drei Plätze ab.
Jeddinger Schüler räumen ab
Leidenschaft seit der Kindheit

Leidenschaft seit der Kindheit

Hellwege - Von Bettina Diercks. Sie liebt, was sie tut. Und das seit ihrer Jugend. Was in einer Arbeitsgemeinschaft in ihrer Schule und auf dem Mittelaltermarkt in Rotenburg begann, entfachte eine Leidenschaft, die bis heute ungebrochen ist: Susanne Leipnitz aus Hellwege ist Buchbinderin. Im Ortsteil Auf der Meente betreibt sie den „Hof 25“.
Leidenschaft seit der Kindheit
Polizei sucht Zeugen nach rücksichtslosem Fahrverhalten

Polizei sucht Zeugen nach rücksichtslosem Fahrverhalten

Rotenburg - Äußerst rücksichtslos hat sich am frühen Donnerstagmorgen der Fahrer eines Audi mit Hamburger Kennzeichen an der Kreuzung Mühlenstraße / Burgstraße in Rotenburg verhalten.
Polizei sucht Zeugen nach rücksichtslosem Fahrverhalten
Prozess gegen Gaffer ausgesetzt – Gericht setzt neuen Termin an

Prozess gegen Gaffer ausgesetzt – Gericht setzt neuen Termin an

Bremervörde - Der Prozess um drei mutmaßliche Schaulustige, die bei einem Unfall mit zwei Toten in Bremervörde die Einsatzkräfte stark behindert haben sollen, ist ausgesetzt worden.
Prozess gegen Gaffer ausgesetzt – Gericht setzt neuen Termin an
Maistrocknungsanlage gerät während des Betriebs in Brand

Maistrocknungsanlage gerät während des Betriebs in Brand

Visselhövede - Während des Betriebs ist eine Maistrocknungsanlage in Visselhövede in Brand geraten. Bei dem Feuer am Mittwochabend sei ein Schaden von mehreren tausend Euro entstanden, erklärte die Polizei am Donnerstag.
Maistrocknungsanlage gerät während des Betriebs in Brand
Gaffer kommen nach Behinderung von Polizei bei Unfall vor Gericht

Gaffer kommen nach Behinderung von Polizei bei Unfall vor Gericht

Bremervörde - Bei einem Unfall mit zwei Toten in einer Eisdiele in Bremervörde wurden die Einsatzkräfte im Sommer 2015 massiv von drei Gaffern bei ihrer Arbeit behindert. Nun kommen die Männer vor Gericht.
Gaffer kommen nach Behinderung von Polizei bei Unfall vor Gericht
Raketenstarts in Rotenburg: Viel Wind und ein Absturz

Raketenstarts in Rotenburg: Viel Wind und ein Absturz

Rotenburg - Von Inken Quebe. Drei, zwei, eins ... Ein lautes Zischen, und dann fliegt die kleine, neonorangefarbene Rakete gen Himmel. Clara Benatzky blickt ihr nach und versucht, den kleinen Satelliten ihres Teams „Shooting Stars“ zu entdecken – Fehlanzeige. Sie und ihre Gruppe haben sich auf den weiten Weg von Augsburg nach Bremen gemacht, um am „CanSat“-Wettbewerb teilzunehmen. Auf dem Rotenburger Flugplatz fanden am Mittwoch die Raketenstarts statt. Der Satellit der „Shooting Stars“ schaffte es zumindest auch tatsächlich in den Himmel – im Gegensatz zu zwei anderen.
Raketenstarts in Rotenburg: Viel Wind und ein Absturz
220 Kinder entdecken den Wald

220 Kinder entdecken den Wald

Bei den Waldjugendspielen im Rotenburger Ahe-Wald haben gestern alle rund 220 teilnehmenden Kinder aus sieben Grundschulen aus dem Altkreis in und um Rotenburg bewiesen, dass sie im Unterricht zum Thema Flora und Fauna des Waldes gut aufgepasst haben.
220 Kinder entdecken den Wald
Raketenstart in Rotenburg

Raketenstart in Rotenburg

Ein Hauch von Weltraumforschung: Rotenburg war am Mittwoch zum dritten Mal in Folge Schauplatz der deutschen Ausgabe des CanSat-Wettbewerbs der Europäischen Weltraumorganisation. Zehn Teams aus ganz Deutschland sind dabei an den Start gegangen und haben selbstgebaute Satelliten in der Größe einer Getränkedose in die Luft geschickt.
Raketenstart in Rotenburg
Der Strom wird teurer

Der Strom wird teurer

Rotenburg - Von Guido Menker. Die Zeichen stehen auf Preiserhöhung. Aber die Stromanbieter lassen sich noch nicht in die Karten schauen. Fakt ist: Der langsame Ausbau der Stromnetze wird für den Verbraucher teuer. Der Stromnetzbetreiber Tennet erhöht massiv seine Preise – das schlägt am Ende auch auf die Stromrechnung durch, heißt es in einem Bericht der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Reinhard David, Geschäftsführer der Stadtwerke Rotenburg (SR), will sich auf Anfrage nicht zu den zu erwartbaren Preiserhöhungen äußern.
Der Strom wird teurer
Einwände noch bis zum 7.Oktober möglich

Einwände noch bis zum 7.Oktober möglich

Bothel - Von Tobias Woelki. Noch bis zum 7. Oktober hat jeder betroffene Bürger die Möglichkeit, seinen Einwand gegen den Bau der Reststoffbehandlungsanlage auf dem Bellener Betriebsgelände des Gasförderkonzerns „ExxonMobil“ im Botheler Rathaus abzugeben oder einem Verwaltungsmitarbeiter in die Feder zu diktieren. Das betonten Vertreter der Interessengemeinschaft Wiedau bei der mit mehr als 70 Gästen gut besuchten Informationsveranstaltung. Auch in der Kreistagssitzung am Donnerstag kommt das Thema auf den Tisch.
Einwände noch bis zum 7.Oktober möglich
Gewerbegebiet Sottrum: Schäden an der Asphaltdecke

Gewerbegebiet Sottrum: Schäden an der Asphaltdecke

Sottrum - Eine neue Straße, perfekt abgelegen im Gewerbegebiet, kein Person weit und breit, die sich groß an Lärm und einer Ansammlung an Menschen stört. Das lädt scheinbar einige Personen dazu ein, ihre Fahrkünste einmal richtig auszutesten. Anders lassen sich die Spuren im Sottrumer Gewerbegebiet schwer erklären. Auf dem letzten Stück der neuen Straße Richtung Stuckenborstel sind auf einigen hundert Metern Bremsspuren und Reifenabrieb zu sehen.
Gewerbegebiet Sottrum: Schäden an der Asphaltdecke
Buntes Programm für Kinder

Buntes Programm für Kinder

Stuckenborstel - Von Jessica Tisemann. Das Apfelfest in Stuckenborstel steht am Sonntag an. Da dürfen auch die kleinen Besucher nicht zu kurz kommen. Das dachten sich auch der Kindergarten und die Kinderkrippe Mühlenzwerge, die sich ein buntes Programm für das Apfelfest haben einfallen lassen.
Buntes Programm für Kinder
Lieberich-Werke in Visselhövede zu sehen

Lieberich-Werke in Visselhövede zu sehen

Visselhövede - Während des Visselhöveder Apfelmarkts mit verkaufsoffenem Sonntag am 3. Oktober (13 bis 18 Uhr) kommen auch Kulturfans voll auf ihre Kosten. Denn der Kultur- und Heimatverein stellt an seinem Infostand vor dem Haus Goethestraße 2 und in der Passage Bilder aus der Sammlung des ehemaligen Visselhöveder Künstlers Udo Lieberich aus.
Lieberich-Werke in Visselhövede zu sehen
Zehn Flüchtlingskinder machen Freischwimmer

Zehn Flüchtlingskinder machen Freischwimmer

Scheeßel - Als sich Dienstag Vertreter der Bürgerstiftung mit den Schwimmmeistern Marcus Hils und Franziska Dreyer im Beekebad trafen, war es für die dritte Gruppe der Beteiligten die Rückkehr an einen Ort, an dem sie Ängste überwunden und eine wichtige Kompetenz für das Leben in der neuen Heimat gewonnen haben.
Zehn Flüchtlingskinder machen Freischwimmer
„Löwenzahn-Schüler“ wissen am meisten über den Wald

„Löwenzahn-Schüler“ wissen am meisten über den Wald

Rotenburg - Bei den Waldjugendspielen im Rotenburger Ahe-Wald haben gestern alle rund 220 teilnehmenden Kinder aus sieben Grundschulen aus dem Altkreis in und um Rotenburg bewiesen, dass sie im Unterricht zum Thema Flora und Fauna des Waldes gut aufgepasst haben. Am Ende siegten die Viertklässler der Gruppe 16 der Löwenzahn-Schule aus der Samtgemeinde Sottrum auf der „Luchs-Runde“ und die Schüler der Gruppe 18 der Kantor-Helmke-Schule (KHS) aus Waffensen auf der „Uhu-Runde“.
„Löwenzahn-Schüler“ wissen am meisten über den Wald
Jamaika-Koalition im Landkreis

Jamaika-Koalition im Landkreis

Rotenburg - Von Michael Krüger und Rainer Klöfkorn. Die neue Mehrheitsgruppe im Kreistag wird wohl eine neue Farbkonstellation im Landkreis einführen: CDU, Grüne und FDP scheinen auf dem Weg, sich zusammenzufinden. Schwarz-grün-gelb, eine „Jamaika-Koalition“ oder „Schwampel“ (Schwarze Ampel), wie es in Zeiten sich stark wandelnder Mehrheitsbündnisse heißt.
Jamaika-Koalition im Landkreis
Unfall am Bahnübergang: Mutter und zwei Kinder sterben

Unfall am Bahnübergang: Mutter und zwei Kinder sterben

Oerel - Eine Mutter und ihre zwei kleinen Kinder sterben an einem Bahnübergang bei Bremervörde. Schlechte Sicht war möglicherweise der Auslöser der Kollision. Letztmals 2012 überprüften die Behörden den Überweg. Entsprach er noch den Vorschriften?
Unfall am Bahnübergang: Mutter und zwei Kinder sterben
Kirchenband Öku-Pax: Musik aus 25 Jahren 

Kirchenband Öku-Pax: Musik aus 25 Jahren 

Horstedt - Von Antje Holsten-Körner. Standing Ovations für die ökumenische Kirchenband Öku-Pax, die die Gäste in der Horstedter Johannes-der-Täufer-Kirche für knapp zwei Stunden auf eine musikalische Reise durch die eigene 25-jährige Geschichte mitnahm. Auf dem Programm standen Titel aus den Anfängen der Band wie „Schenke“ genauso wie der Titel „Angel“, der sogar schon auf einer CD verewigt wurde.
Kirchenband Öku-Pax: Musik aus 25 Jahren 
Für mehr Sicherheit

Für mehr Sicherheit

Scheeßel - Von Lars Warnecke. Wenn es um den Schulweg der Grundschulkinder in Scheeßel geht, sind sich viele Eltern einig: Er ist zu gefährlich. Konkret geht es um die vielbefahrene Schulstraße. Die soll nun so umgestaltet werden, dass Autofahrer zum Langsamfahren angehalten sind.
Für mehr Sicherheit
Reitsport auf höchstem Niveau

Reitsport auf höchstem Niveau

Moordorf - Von Claudia Schmitz-Franke. Spannende Wettkämpfe bei traumhaftem Wetter prägten das Bundeschampionat im Mounted-Games-Sport auf dem Hof Voss in Visselhövede-Moordorf. Und am Ende durfte sogar das Team Moordorf-Spirit über den Deutschen Jugendmeistertitel jubeln.
Reitsport auf höchstem Niveau
Nächster Anlauf für die „SuedLink“-Stromtrasse

Nächster Anlauf für die „SuedLink“-Stromtrasse

Rotenburg - Von Michael Krüger. Alles auf Null, Erdkabel statt gigantischer Strommasten, eine komplett neue Planung und doch ein altbekanntes Szenario: Auch die neuen Korridore für die geplante „SuedLink“-Stromtrasse sehen einen Verlauf in unterschiedlichen Varianten quer durch den Landkreis Rotenburg vor. Am Dienstag haben die Stromnetzbetreiber Tennet und Transnet ihre Vorschläge für mögliche Erdkabel-Verläufe vom Norden in den Süden vorgelegt. Die Vorschläge für die beiden Stromautobahnen werden nun von der Bundesnetzagentur geprüft.
Nächster Anlauf für die „SuedLink“-Stromtrasse
Projektwoche der Rotenburger Schule am Grafel

Projektwoche der Rotenburger Schule am Grafel

Die Grundschule am Grafel feierte am Freitagnachmittag Schulfest. Im Mittelpunkt stand dabei die Kartoffel. Denn über die Knolle wurden die Kinder schon seit vorigem Montag in der Projektwoche informiert. In Kooperation mit dem Umweltzentrum Rotenburg erfuhren sie einiges über das wichtige Nahrungsmittel in der deutschen Küche.
Projektwoche der Rotenburger Schule am Grafel
Schule am Grafel informiert über die Kartoffel

Schule am Grafel informiert über die Kartoffel

Rotenburg - Alle Klassen der Grundschule am Grafel haben am Freitagnachmittag ein ganz besonderes Schulfest gefeiert: Sie hatten am Montag eine Projektwoche rund um die Kartoffel gestartet und in Kooperation mit dem Umweltzentrum Rotenburg unter der Leitung von Anja Schulenberg einiges über das wichtige Nahrungsmittel in der deutschen Küche gelernt. Dabei erfuhren die Kinder, dass die Kartoffeln nicht nur leicht gelb, sondern auch braun, rot oder blau sein können.
Schule am Grafel informiert über die Kartoffel
Marokkanische Flüchtlinge nicht mehr im Camp Lehnsheide

Marokkanische Flüchtlinge nicht mehr im Camp Lehnsheide

Visselhövede - Von Jens Wieters. Wilde Gerüchte machten in den vergangenen zwei Wochen in Visselhövede die Runde. Von einer Messerstecherei unter Asylbewerbern war die Rede, von Pöbeleien, Saufgelagen an der Visselquelle, von Diebstählen und Raubüberfällen. „Davon stimmt nicht mal die Hälfte“, betont die Polizei auf Nachfrage unserer Zeitung. „Aber Vorfälle gab es.“ Und die nimmt auch die Stadt zum Anlass, Maßnahmen zu ergreifen.
Marokkanische Flüchtlinge nicht mehr im Camp Lehnsheide
Désirée Nick erzählt von Begegnungen mit der Männerwelt

Désirée Nick erzählt von Begegnungen mit der Männerwelt

Rotenburg - Von Bettina Diercks. Der erste Eindruck war kein guter, denn zuerst empörte Désirée Nick ihr Publikum im Landhaus Wachtelhof. Doch mit dem Verlauf der Lesung schien die Autorin und Entertainerin ihre Zuhörer von sich zu überzeugen und sorgte für entspannte Atmosphäre.
Désirée Nick erzählt von Begegnungen mit der Männerwelt
Gegen Vulgär- und Fäkalsprache

Gegen Vulgär- und Fäkalsprache

Rotenburg - Von Inken Quebe. „Ich geh‘ mal pissen.“ Es sind Ausdrücke und Sätze wie diese, die einst vielleicht nur Platz in der Kneipe oder auf dem Bau hatten, inzwischen aber auch Einzug in den Sprachgebrauch von Grundschülern halten. Das hatte zuletzt beispielsweise der Bayerische Lehrerverband BLLV bemängelt. Auch in Rotenburg versuchen die Lehrer einer Verrohung der Sprache entgegenzuwirken.
Gegen Vulgär- und Fäkalsprache
16-Jährige schwänzt Schule - ihrer Mutter droht deshalb Gefängnis

16-Jährige schwänzt Schule - ihrer Mutter droht deshalb Gefängnis

Scheeßel - Von Lars Warnecke. Corinna Brecht versteht die Welt nicht mehr. Weil ihre 16-jährige Tochter eine notorische Schulschwänzerin ist, muss die Scheeßelerin 273,50 Euro Strafe bezahlen. Das will die dreifache Mutter aber so nicht hinnehmen. Inzwischen droht ihr sogar der Gang ins Gefängnis.
16-Jährige schwänzt Schule - ihrer Mutter droht deshalb Gefängnis
„Wildes Blech“ in der Kirche

„Wildes Blech“ in der Kirche

Sottrum - Von Heidi Stahl. Wenn 21 Trompeten, Posaunen, Hörner und ein Schlagzeug in einer Kirche Hardrock von Rammstein und Metallica spielen, dann ist das schon nicht so alltäglich. Chorleiter Benjamin Faber hatte zu diesem außergewöhnlichen Konzert unter dem Titel „Rock den Georg“ am Sonntagnachmittag in die Sottrumer Kirche eingeladen.
„Wildes Blech“ in der Kirche
Trio „Holmes & Watson“ spielt in Rotenburg“

Trio „Holmes & Watson“ spielt in Rotenburg“

Trio „Holmes & Watson“ spielt in Rotenburg“
Taufe des Bürgerbusses auf den Namen „Fintau-Shuttle“ 

Taufe des Bürgerbusses auf den Namen „Fintau-Shuttle“ 

Fintel - „Das Kind hat endlich einen Namen“, sagt Wilfried Pohl und fügt hinzu: „,Fintau-Shuttle‘ soll er heißen.“ Die Rede ist vom Bürgerbus der Samtgemeinde Fintel, der seit seiner Jungfernfahrt im Dezember 2014 zwar zielsicher und pünktlich, aber auch namenlos durch die Mitgliedsgemeinden fährt.
Taufe des Bürgerbusses auf den Namen „Fintau-Shuttle“ 
Verein Simbav erntet Lob und Anerkennung

Verein Simbav erntet Lob und Anerkennung

Rotenburg - Ein Kind stellt das gewohnte Leben auf den Kopf. Das erfahren Eltern spätestens, wenn das erste Kind da ist. Bange Fragen tauchen auf: Was tun, wenn das Neugeborene schreit und schreit? Was hat es denn? Was braucht es bloß? Mache ich etwas verkehrt? Ute Pommerin, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, erklärte in ihrer Geburtstagsrede den Ansatz für die Gründung von Simbav vor zehn Jahren.
Verein Simbav erntet Lob und Anerkennung
Neuer Club ist in der Runde der Lions angekommen

Neuer Club ist in der Runde der Lions angekommen

Visselhövede - Von Henning Leeske. „We serve – wir dienen“ stand am Wochenende an der Vissel im Mittelpunkt, da sich die Lions aus dem gesamten Nordwesten Niedersachsens und aus Bremen im Tagungszentrum Luisenhof zur halbjährlichen Distriktversammlung trafen. Und das aus gutem Grund, denn seit ein paar Wochen gibt es auch in Visselhövede einen Lions Club.
Neuer Club ist in der Runde der Lions angekommen