Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg

Bis in die frühen Morgenstunden

Bis in die frühen Morgenstunden

Brockel - „Geile Location!“ „Viele nette Leute treffen!“ „Coole Mischung zwischen Disco und Natur!“ „Gute Musik unter freien Himmel und tolle Stimmung!“ Diese und viele weitere Argumente waren Gründe, warum es am Sonnabend wieder Tausende Besucher nach Brockel zur Open-Air-Disco gezogen hat. Es sollten unter freiem Himmel getanzt, Musik gehört und Leute getroffen werden.
Bis in die frühen Morgenstunden
Tradition und Völkerverständigung beim Tanz

Tradition und Völkerverständigung beim Tanz

Scheeßel - Samstag, am fortgeschrittenen Abend auf dem Meyerhof in Scheeßel, wo bunte Röcke mit Blaudruckmustern gewirbelt, Holzschuhe schnelle Takte aufs Parkett geklopft und Instrumente von Akkordeon bis zu kettenbetriebenen Bierfässern Musik gemacht haben. Wenn nach knapp vier Stunden Mammutprogramm zwei junge Portugiesinnen, inzwischen in „Räuberzivil“ statt Tracht, vergnügt am Rand der Bühne zu den Klängen der polnischen Gruppe hüpfen, dann lässt sich das Szenario mit einem Begriff zusammenfassen: Internationale Trachtenbegegnung.
Tradition und Völkerverständigung beim Tanz
Trachtenfest: „Mehr als nur ein Treffen“

Trachtenfest: „Mehr als nur ein Treffen“

Scheeßel - Bereits zum zweiten Mal ist die portugiesische „Grupo Folklórico e Etnográfico de Granja do Ulmeiro“ bei der Internationalen Trachtenbegegnung in Scheeßel zu Gast. Vor drei Jahren erstmals bei den Beekscheepern, sind die Musiker und Tänzer auch in diesem Jahr gerne der Einladung der Original Scheeßeler Trachtengruppe gefolgt. Ihre Leiterin Catarina Lopes verrät, was für sie das Besondere der Scheeßeler Trachtenbegegnungen ausmacht.
Trachtenfest: „Mehr als nur ein Treffen“
Trachtenbegegnung: Das Fest am Sonntag

Trachtenbegegnung: Das Fest am Sonntag

Der zweite Tag der Internationalen Trachtenbegegnung startete am Sonntag mit einem gemeinsamen Gottesdienst aller beteiligten Nationen, gefolgt von Frühschoppen, Mittagessen und Empfang durch die Gemeinde auf der Meyerhofdiele, bevor das zweite Bühnenprogramm das Fest der Völkerverständigung abrundete.
Trachtenbegegnung: Das Fest am Sonntag
Künstler und Instrument: zur Einheit verschmolzen

Künstler und Instrument: zur Einheit verschmolzen

Ahausen - Von Bettina Diercks. Welten lagen zwischen den beiden Solo-Konzerten der Rotenburger Gitarrenwoche in Ahausen. Dabei liegt – geographisch gesehen – nur die Slowakei zwischen Ungarn und Polen. Aus diesen beiden Ländern kamen die Solisten. Aber die Darbietungen von Józef Eötvös und Tomasz Zawierucha unterschieden sich nicht einfach nur in ihren Werken unterschiedlicher Komponisten.
Künstler und Instrument: zur Einheit verschmolzen
Trachtenfest auf dem Meyerhof

Trachtenfest auf dem Meyerhof

Sechs Gruppen aus fünf Ländern feierten am Samstagabend bei der Internationalen Trachtenbegegnung der Original Scheeßeler Trachtengruppe auf dem Meyerhof mit einem vielseitigen Bühnenprogramm Traditionen und Völkerverständigung.
Trachtenfest auf dem Meyerhof
„La Strada unterwegs...“: Künstlerische Leiterin Julia von Wild im Interview

„La Strada unterwegs...“: Künstlerische Leiterin Julia von Wild im Interview

Bremen/Rotenburg - Von Matthias Röhrs. Wenn bei „La Strada unterwegs...“ vom 12. bis 14. August in Rotenburg die Besucher aus dem Staunen nicht mehr heraus kommen, kann Julia von Wild von der Agentur „zweifellos.net“ zufrieden sein. Sie und Kathrin Bahr sind die künstlerrischen Leiterinnen des Straßenkunst-Festivals in der Kreisstadt und somit für das Programm zuständig. Für das Interview am Wochenende haben wir von Wild in Bremen getroffen und über die Anspannung vorab, dem Treiben hinter den Kulissen und die Auswahl der Künstler gesprochen.
„La Strada unterwegs...“: Künstlerische Leiterin Julia von Wild im Interview
Kinderferienprogramm:  Wasserscheu darf hier niemand sein

Kinderferienprogramm:  Wasserscheu darf hier niemand sein

Scheeßel - „Wasser marsch!“, hieß es jetzt für 13 Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren auf dem Gelände der Scheeßeler Ortsfeuerwehr an der Harburger Straße. An mehreren Stationen sollte der Nachwuchs allerlei Wissenswertes über Lösch- und Rüstwagen lernen. Während dieser Aktion im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde konnten sich die Kinder auf spielerische Weise ein erstes Bild von den Aufgaben in einer Freiwilligen Feuerwehr machen. Für die aktiven Brandschützer ist das immer wieder eine Motivation, während der Ferienzeit dem Nachwuchs ihr Aufgabenfeld näherzubringen. Schließlich könnte sich dabei der eine oder andere entscheiden, selbst einmal in die Kinder- oder Jugendfeuerwehr einzutreten.
Kinderferienprogramm:  Wasserscheu darf hier niemand sein
Auf der Durchreise

Auf der Durchreise

Scheeßel - Irgendwann am Abend sind sie am Helvesieker Weg rechts abgebogen und haben irgendwo auf einem der 20 Stellplätze geparkt. Jetzt ist es egal, woher sie kommen, wohin sie wollen – und warum es sie gerade hierher verschlagen hat. Für heute sind die Durchreisenden auf dem Campingplatz Waidmannsruh gelandet, irgendwie. Und es gefällt ihnen sehr gut hier.
Auf der Durchreise
Premiere in Hütthof: Winnetou in Schniddelbach

Premiere in Hütthof: Winnetou in Schniddelbach

Hütthof - Einmal Theaterluft schnuppern, das machen in diesen Tagen 25 Kinder aus der ganzen Region beim Projekt „Kinder machen Theater“ vom Metronom in Hütthof. Innerhalb einer Woche haben sie das Stück „Winnetou in Schniddelbach“ erarbeitet und geprobt. Am Samstag ist Premiere.
Premiere in Hütthof: Winnetou in Schniddelbach
Visselhöveder muss vor Gericht

Visselhöveder muss vor Gericht

Visselhövede - Von Wiebke Bruns. Ein halbes Jahr nachdem die Polizei auf einer früheren Hofstelle in Egenbostel eine Marihuana-Indoorplantage ausgehoben hatte, beginnt am Dienstag der Prozess in diesem Verfahren. Vor einem Schöffengericht im Amtsgericht Rotenburg muss sich ein 34 Jahre alter Angeklagter aus Visselhövede verantworten.
Visselhöveder muss vor Gericht
Kindergarten Lönsweg: Das Übergangsquartier steht

Kindergarten Lönsweg: Das Übergangsquartier steht

Rotenburg - Von Guido Menker. Nach der verlängerten Sommerpause nimmt der Kindergarten Lönsweg seinen Betrieb am Montag wieder auf. Aber eben nicht am angestammten Platz am Mühlende, sondern im Übergangsquartier an der Rotenburger Realschule in der Ahe. Der Umzug ist so gut wie erledigt – und damit ist der Weg frei, um mit dem Abriss der alten Kindertagesstätte Platz für den Neubau zu schaffen, der in einem Jahr bezugsfertig sein soll.
Kindergarten Lönsweg: Das Übergangsquartier steht
Studie sieht kaum Dynamik

Studie sieht kaum Dynamik

Rotenburg - Von Stephan Oertel. Wenn es um Aspekte wie Wohlstand und Arbeitsmarkt geht, schneidet der Landkreis Rotenburg bundesweit überdurchschnittlich ab, in Sachen Innovation und Dynamik hapert es dagegen. Das jedenfalls besagt die Prognos-Studie. Sie bewertet die Zukunftschancen von Kommunen. Danach ist Rotenburg deutlich abgefallen.
Studie sieht kaum Dynamik
Mit dem Blumenkranz auf dem Kopf

Mit dem Blumenkranz auf dem Kopf

Sottrum - Von Jessica Tisemann. Die große Waschwanne steht bereit, darin wartet die Wolle auf ihre Verarbeitung. Erst einmal sind mehrere Waschgänge angesagt, dann geht es ans Trocknen und Kämmen, und dann erst kann die Wolle am Spinnrad verarbeitet werden. Jeden dieser Schritte haben auch die Kinder beim Kinderferienprogramm des Sottrumer Heimnatvereins selbst ausprobiert. Doch das ist noch längst nicht alles, was der Heimatverein vorbereitet hatte.
Mit dem Blumenkranz auf dem Kopf
Ein Appell an die junge Generation

Ein Appell an die junge Generation

Sottrum - Von Jessica Tisemann. Die Kommunalwahlen rücken näher, die Kandidatenlisten stehen fest. Doch immer noch ist es ein Problem, vor allem junge Menschen für die Arbeit in der Kommunalpolitik zu begeistern. Einige der ehrenamtlichen Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden versuchen zu erklären, woran genau es hapert und wie sie die Menschen besser erreichen möchten.
Ein Appell an die junge Generation
Alles andere als ein Spaziergang

Alles andere als ein Spaziergang

Bothel - Die „Vierdaagse“ in Nimwegen gehört zu den größten Traditionsveranstaltungen in den Niederlanden. Über 40 000 Menschen aus ganz Europa kommen in die Stadt und wandern an mehreren Tagen Strecken zwischen insgesamt 120 und 200 Kilometern. Auch Horst Neumann aus Bothel hat sich vom Wanderfieber anstecken lassen. Der 72-Jährige war in diesem Jahr – der 100. Auflage der „Vierdaagse“ – bereits zum 14. Mal dabei.
Alles andere als ein Spaziergang
Etwas mehr Arbeitslose im Juli

Etwas mehr Arbeitslose im Juli

Rotenburg - Die Zahl der Arbeitslosen ist im Juli leicht gestiegen. Erwartungsgemäß, sagt Oliver Lemke, Leiter der Arbeitsagentur Rotenburg, Zeven und Bremervörde. Im Landkreis Rotenburg liegt die Arbeitslosenquote in diesem Monat bei 4,5 Prozent – in absoluten Zahlen sind das 3 992 Arbeitslose.
Etwas mehr Arbeitslose im Juli
Weniger Kirchenaustritte im Jahr 2015

Weniger Kirchenaustritte im Jahr 2015

Rotenburg - Von Inken Quebe. Die Evangelische Kirche verliert auch in Niedersachsen weiterhin Mitglieder. Da bildet auch der Kirchenkreis Rotenburg keine Ausnahme. Dennoch: Der Trend verlangsamt sich. Das lässt auch Superintendentin Susanne Briese leicht aufatmen.
Weniger Kirchenaustritte im Jahr 2015
Friseur: Alle brauchen ihn – kaum einer will’s machen

Friseur: Alle brauchen ihn – kaum einer will’s machen

Rotenburg - Von Michael Schwekendiek. Es gibt Berufe, die verschwinden, weil deren Leistungen immer weniger gefragt sind: Schmiede sind selten geworden, Küfer (oder auch „Böttcher“ genannt) gibt´s kaum noch, weil Holzfässer nicht mehr angefordert werden. Schuster – weitgehend Fehlanzeige; Drucker oder Setzer, kaum noch erforderlich.
Friseur: Alle brauchen ihn – kaum einer will’s machen
Beeke-Schule gehört vorübergehend den Handwerkern

Beeke-Schule gehört vorübergehend den Handwerkern

Scheeßel - Von Lars Warnecke. Unterrichtet wird nicht – schließlich sind noch immer Ferien. Dennoch herrscht Umtriebigkeit in der Scheeßeler Beeke-Schule. Mit einem Aufwand von mehr als 70.000 Euro ist hier in den letzten fünf Wochen kräftig saniert worden – schwerpunktmäßig in schallschluckende Decken und eine neue Lehrküche.
Beeke-Schule gehört vorübergehend den Handwerkern
„Vierdaagse“: Alles andere als ein Spaziergang

„Vierdaagse“: Alles andere als ein Spaziergang

Bothel - Von Matthias Röhrs. Die „Vierdaagse“ in Nimwegen gehört zu den größten Traditionsveranstaltungen in den Niederlanden. Über 40.000 Menschen aus ganz Europa kommen in die Stadt und wandern an mehreren Tagen Strecken zwischen insgesamt 120 und 200 Kilometern. Auch Horst Neumann aus Bothel hat sich vom Wanderfieber anstecken lassen. Der 72-Jährige war in diesem Jahr – der 100. Auflage der „Vierdaagse“ – bereits zum 14. Mal dabei.
„Vierdaagse“: Alles andere als ein Spaziergang
Volkshochschule bietet 295 Kurse und Veranstaltungen

Volkshochschule bietet 295 Kurse und Veranstaltungen

Rotenburg - Von Guido Menker. Die Volkshochschule (VHS) Rotenburg veröffentlicht ihr Programm für das bevorstehende Herbstsemester. Es enthält 295 Kurse und Veranstaltungen – darunter sind 60 neue Angebote zu finden. 140 Dozenten stehen bereit und warten auf viele Anmeldungen.
Volkshochschule bietet 295 Kurse und Veranstaltungen
Von Trompete bis Trommel

Von Trompete bis Trommel

Bothel - Einen Tag zum Entdecken und zum Ausprobieren hat der Musikzug Bothel im Rahmen des Kinderferienprogramms der Gemeinde auf die Beine gestellt. Acht Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren fanden sich dazu im Botheler Bürgerhaus zusammen, um gemeinsam mit dem Jugendleiterteam des Musikzuges aus Lida Wiebe, Julia Wiebe, Maren Lüning und Finnja Schwiebert einen musikalischen Nachmittag mit Instrumenten und Spielen zu verbringen.
Von Trompete bis Trommel
Zu Pferd in den Niederlanden

Zu Pferd in den Niederlanden

Reeßum - Deutschlands bester fünfjähriger Wallach ist in Reeßum zu Hause. Zusammen mit einer Stute und fünf Hengsten qualifizierte sich der Hannoveraner „Lordswood Dancing Diamond“ (Abstammung: Dancier/Wolkenstein II) in zwei Sichtungen für die Nachwuchs-WM der jungen Dressurpferde, die ab heute bis Sonntag in Ermelo (Niederlande) stattfindet.
Zu Pferd in den Niederlanden
Stadtrat-Wahl am 11. September ohne die NPD

Stadtrat-Wahl am 11. September ohne die NPD

Rotenburg - Wenn es am 11. September um die Zusammensetzung des Rotenburger Stadtrates geht, steht die NPD nicht zur Wahl – und das, obwohl sie einen Wahlvorschlag eingereicht hat. Diesen hat der Wahlausschuss der Stadt gestern Abend allerdings nicht zugelassen. Grund: Die NPD hätte bis Montagabend, 18 Uhr, mindestens 30 Unterstützerunterschriften abgeben müssen.
Stadtrat-Wahl am 11. September ohne die NPD

Das ist im Landkreis Rotenburg am Mittwoch, 27. Juli, los

Das sind die wichtigsten Lokalnachrichten aus dem Landkreis Rotenburg am Mittwoch, 27. Juli 2016.
Das ist im Landkreis Rotenburg am Mittwoch, 27. Juli, los
„Das Herz ist noch da“

„Das Herz ist noch da“

Rotenburg - Von Inken Quebe.Der Fachkräftemangel geistert bereits seit einigen Jahren durch die Medien – gerade die Pflegebranche scheint davon stark betroffen. Erst gestern hat die Bundesagentur für Arbeit Zahlen veröffentlicht, die zeigen, dass unter anderem in der Pflege viele Jobs unbesetzt seien. Die Convivo-Gruppe aus Bremen, die im März die Matthias-Claudius-Altenhilfe (MCA) übernommen hat, versucht schon länger, dem entgegenzuwirken: Sie stellen Pflegekräfte aus Bosnien ein – demnächst auch in Rotenburg und Scheeßel.
„Das Herz ist noch da“
Olaf Hinz erringt den Titel

Olaf Hinz erringt den Titel

Eversen - Neun Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Sottrum haben am Samtgemeindepokalschießen in Eversen teilgenommen. Es galt, den gleichnamigen Pokal, einen Königstitel und zehn Geldpreise auszuschießen. Die Majestätenwürde sicherte sich Olaf Hinz.
Olaf Hinz erringt den Titel
Mehrheitsgruppe bekräftigt Haltung zur Deponie

Mehrheitsgruppe bekräftigt Haltung zur Deponie

Haaßel - Im Verlauf ihrer vor-Ort-Termine hat die Kreistagsgruppe aus SPD, Grünen und WFB den Standort der geplanten Deponie in Haaßel und das Naturschutzgebiet „Haaßeler Bruch“ besichtigt. Hierbei sei einmal mehr deutlich geworden, dass Naturschutzgebiet (NSG) und Deponiebetriebsfläche extrem nah beieinanderliegen und sich zum Teil gar überlappen, heißt es in einem Bericht über den Besuch.
Mehrheitsgruppe bekräftigt Haltung zur Deponie
„Kunst braucht immer einen Ort“

„Kunst braucht immer einen Ort“

Visselhövede - Von Matthias Röhrs. Nein, der neue „Turmwächter“ sei er nicht. Frank Kalff sträubt sich gegen diesen Titel, obwohl er jetzt das künstlerische Heft im alten Wasserturm auf dem Visselhöveder Sonnentau-Gelände in der Hand hält. Im Frühjahr hatte der ehemalige Journalist und heutige Lehramtsstudent dieses Ehrenamt vom alten „Turmwächter“ Manfred Reichert übernommen, nachdem dieser wenige Monate zuvor aufgehört hatte.
„Kunst braucht immer einen Ort“
Integration durch Bewegung

Integration durch Bewegung

Scheeßel - „Sport ist Integration“ – davon sind die Initiatoren des ersten Sport-Schnuppertages für interessierte Flüchtlinge und Einheimische überzeugt. Wenn am kommenden Samstag ab 13 Uhr im Stadion Waidmannsruh gekickt wird, die Badmintonbälle fliegen oder Basket- und Handbälle gepasst werden, dann verfolgt die gemeinsame Aktion des Vereins Flüchtlingshilfe Scheeßel mit dem Rot-Weiß Scheeßel und dem TV Scheeßel gleich mehrere Zielsetzungen.
Integration durch Bewegung
Mehr Sicherheit am Beckenrand

Mehr Sicherheit am Beckenrand

Rotenburg - Von Guido Menker. Schrankaufbrüche, Diebstähle, Pöbeleien, Handgreiflichkeiten, obszöne Bemerkungen und Gaffereien – auch im Rotenburger Erlebnisbad Ronolulu läuft es unter den Badegästen nicht immer friedlich und nett ab. „Zwar sind wir hier wirklich kein Krisenherd, aber eigentlich hätten wir schon früher auf die Idee kommen können“, sagt Reinhard David, Chef der Stadtwerke Rotenburg, die das Ronolulu betreiben.
Mehr Sicherheit am Beckenrand
Nele Meyer erfüllt sich einen Reise-Traum

Nele Meyer erfüllt sich einen Reise-Traum

Borchel - Von Guido Menker. Die Aufregung ist ihr anzusehen. Bisher hat Nele Meyer nämlich fast nur benachbarte Länder bereist. Dänemark, die Niederlande, die Schweiz, Frankreich und England. Erst einmal ist sie geflogen – „da war ich fünf Jahre alt, es ging in die Türkei“. Doch jetzt zieht es die 17-Jährige aus Borchel in die weite Welt. In gut zwei Wochen beginnt das große Abenteuer. Für zehn Monate geht sie ins nördliche Argentinien. Und bis dahin hat sie noch viel zu erledigen. Zum Beispiel hat sie das Visum noch nicht in der Tasche.
Nele Meyer erfüllt sich einen Reise-Traum
Vom Klavier zur Gitarre

Vom Klavier zur Gitarre

Ahausen - Von Bettina Diercks. Ungebrochen ist das Interesse an der „Rotenburger Gitarrenwoche“. Seit 1982 findet sie statt, und das gar nicht so heimliche Mekka der Veranstaltung ist Ahausen. Denn dort leben und arbeiten Gastdozenten und Schüler eine Woche lang im Landheim. Ahausen profitierte außerdem von den Konzerten in der Marien-Kirche, wo die hochkarätigen Profimusiker ihre Konzerte geben.
Vom Klavier zur Gitarre
Mehrheit für Cleo Heitmann

Mehrheit für Cleo Heitmann

Scheeßel - Von Hannelore Rutzen. Sie haben ein Jahr lang die Möglichkeit, Bürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele bei verschiedenen Terminen zu begleiten, an öffentlichen Ratssitzungen teilzunehmen und so einen Einblick in die Kommunalpolitik und die Arbeit einer Gemeindeverwaltung zu erhalten: die Scheeßeler Kinderbürgermeister, die alljährlich bei einer Aktion im Rahmen des Ferienprogramms gewählt werden.
Mehrheit für Cleo Heitmann
Zuwendung im Kleinen

Zuwendung im Kleinen

Visselhövede - Von Matthias Röhrs. Seit beinahe einem Jahr gibt es sie, die Bürgerstiftung Visselhövede. Damals hat man sie gegründet, um die Arbeit in den Bereichen Sport, Kultur, Vereine, Flüchtlinge oder auch der Tafel in der Stadt zu unterstützten. Agieren tut sie allerdings eher im Kleinen, größere Projekte sind finanziell zurzeit nicht möglich.
Zuwendung im Kleinen
Open-Air-Disco mit neuen Hinguckern

Open-Air-Disco mit neuen Hinguckern

Brockel - Schon lange dick im Kalender angestrichen haben sich die Partyfreunde in der Region den kommenden Samstag. Denn dann findet in Brockel wieder die jährliche Open-Air-Disco statt. Doch die Veranstalter wollen in diesem Jahr nicht nur laut Musik hören und tanzen, für das gewisse Etwas haben sie nochmal kräftig in die Technik investiert.
Open-Air-Disco mit neuen Hinguckern
Eröffnung, aber ohne Rührei

Eröffnung, aber ohne Rührei

Wohlsdorf - Dorffeststimmung herrschte schon am frühen Sonntagmorgen auf dem Röpers Hof in Wohlsdorf: Voll besetzte Biertischgarnituren, die Seitenstreifen voller Autos, vor dem Hof der Familie Trochelmann eine Armada von Fahrrädern – vor allem viele junge Familien hatten die Eröffnung der „Milchtankstelle“ mit einem Familienausflug verbunden.
Eröffnung, aber ohne Rührei
Jahrzehntelang auf Asche trainiert

Jahrzehntelang auf Asche trainiert

Rotenburg - Nein, Michael Niestädt hat kein Parteibuch. Wäre die Anfrage von der CDU oder von den Grünen gekommen, hätte er ebenfalls überlegt. Doch sie kam von der SPD. Im April hat sich der 56-Jährige schließlich entschieden – für eine Kandidatur bei den Kommunalwahlen am 11. September. Niestädt – den meisten aus seiner achtjährigen Amtszeit als hauptamtlicher Bürgermeister der Samtgemeinde Fintel bekannt – will in den Kreistag und auch in den Rotenburger Stadtrat. Für die Sozialdemokraten, aber eben ohne Parteibuch.
Jahrzehntelang auf Asche trainiert
Kunst mit Durchblick

Kunst mit Durchblick

Sottrum - Von Antje Holsten-Körner. Nicola Dormagen, die ihr Atelier in Clüversborstel führt, hat sich weit über die Grenzen des Landkreises einen Namen gemacht. So stehen ihre Werke im Raum zwischen Hamburg, Berlin bis hin nach Baden-Württemberg. Sogar im niederländischen Rotterdam ist ein echter „Dormagen“ zu finden.
Kunst mit Durchblick
„Ein gelungener Tag“ im Freibad

„Ein gelungener Tag“ im Freibad

Bothel - Das Botheler Freibad hat am Sonntag sein 50-jähriges Bestehen mit einer Badeparty gefeiert. Und viele feierten bei idealem Sommerwetter mit. „Es war ein rundum gelungener Tag. Mehrere hundert Gäste kamen zu unserer Feier“, sagte die Botheler Bürgermeisterin Erika Schmidt strahlend.
„Ein gelungener Tag“ im Freibad

Das ist im Landkreis Rotenburg am Montag, 25. Juli, los

Das sind die wichtigsten Lokalnachrichten aus dem Landkreis Rotenburg am Montag, 25. Juli 2016.
Das ist im Landkreis Rotenburg am Montag, 25. Juli, los
Gotteswerbung in Musik

Gotteswerbung in Musik

Fintel - „Bläsermusik der Spitzenklasse“ – bei einer solchen Selbsteinschätzung darf man gespannt bis skeptisch sein. Was die zwölf Blechbläser des Projekt-Ensembles „Eurobrass“ am Sonntagabend in der St. Antonius-Kirche in Fintel boten, zerstreute allerdings jeden Zweifel.
Gotteswerbung in Musik
Ausweg aus dem Deklarationsdschungel

Ausweg aus dem Deklarationsdschungel

Rotenburg - Von Inken Quebe. Gülle, Gärreste, Schlämme und Co. entstehen in großen Mengen in der Landwirtschaft und in der Industrie – die Entsorgung stellt für die Unternehmen eine Herausforderung dar. Manchmal fallen sie in so großen Mengen an, dass sie nicht mehr wirtschaftlich als Nährstoff eingesetzt werden können oder dürfen. Um die Abfälle aber doch sinnvoll zu nutzen, hat sich das Rotenburger Unternehmen „EnergyCO2mpany“ eine Lösung überlegt.
Ausweg aus dem Deklarationsdschungel
NS-Geschichte zum Anfassen in Sandbostel

NS-Geschichte zum Anfassen in Sandbostel

Sandbostel/Kassel - In der Erde wühlen macht ihr Spaß. „Ich bin total neugierig, was da stecken könnte und will mal Paläontologin werden, um nach Fossilien zu graben“, sagt Jasmin Hann. Jetzt hockt die 16-Jährige auf dem Gelände des ehemaligen NS-Kriegsgefangenenlagers Sandbostel und legt mit der Handschaufel die Fundamente einer alten Baracke frei. Über die Jahrzehnte hat sich die Natur das Areal zurückerobert und alte Mauerreste mit einer teils bis zu 30 Zentimeter dicken Vegetation überwuchert. Mit ihr arbeiten auf dem Gelände der Gedenkstätte derzeit 22 Jugendliche aus sieben Nationen an archäologischen Grabungen.
NS-Geschichte zum Anfassen in Sandbostel
Verstümmelungen im Schweinestall

Verstümmelungen im Schweinestall

Zeven - Ein Schweinemäster aus der Samtgemeinde Zeven im Landkreis Rotenburg muss sich wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz am Amtsgericht verantworten.
Verstümmelungen im Schweinestall
27-Jähriger durch Messerstiche verletzt

27-Jähriger durch Messerstiche verletzt

Gnarrenburg - Ein Beziehungsstreit eskalierte am Samstagnachmittag in Gnarrenburg so sehr, dass ein Beteiligter mit einem Messer auf einen 27-Jährigen einstach. Das teilt die Polizei am Montagnachmittag mit.
27-Jähriger durch Messerstiche verletzt
Kleine Kicker eifern Idolen nach

Kleine Kicker eifern Idolen nach

Fintel - Sie heißen Marvin, Justin und Damian. Sie sind zwischen sechs und 13 Jahre alt. Und sie tragen die Raute auf der Brust. Sichtlich mit Stolz. Eine Woche lang kickten Jungen und Mädchen täglich sechs Stunden auf dem Ruschwede-Sportplatz in Fintel. Im HSV-Trikot.
Kleine Kicker eifern Idolen nach
Internationales Poloturnier in Appel

Internationales Poloturnier in Appel

Ungewöhnlichen Pferdesport sahen die Zuschauer am Wochenende auf Gut Appel. An drei Tagen hatte der Hanseatische Polo Club zur fünften Auflage des Hanseatischen Dolzer Polo Cup mit internationale Besetzung eingeladen.
Internationales Poloturnier in Appel
Neues Domizil für die Tafel

Neues Domizil für die Tafel

Sottrum - Von Antje Holsten-Körner. Lange war die Zukunft der Sottrumer Lebensmittelausgabe unsicher, denn der Mietvertrag für den ehemaligen Lidl-Markt wurde mit dem Insolvenzverwalter nur mit einer kurzen Kündigungsfrist abgeschlossen. Zwar ist bei den bisherigen beiden Zwangsversteigerungsterminen noch kein Zuschlag erteilt worden, trotzdem steht wahrscheinlich schon in absehbarer Zeit ein Eigentümerwechsel an. Doch, Brigitte Mintenbeck hat bereits eine Lösung für die Lebensmittelausgabe gefunden.
Neues Domizil für die Tafel