Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg

Toskana-Stil nicht erwünscht

Toskana-Stil nicht erwünscht

Hellwege - Nachdem der Hellweger Gemeinderat im März für die Aufstellung des Bebauungsplan Nr. 11 „Am Sandgraben“ gestimmt hat, ging es in der Sitzung am Montag noch einmal um Details, bevor der Plan in das Beteiligungsverfahren geht.
Toskana-Stil nicht erwünscht
„Verraten und verkauft“

„Verraten und verkauft“

Rotenburg/Berlin - Von Michael Krüger. Ein Durchbruch? Wenigstens eine Lösung? Oder nur ein müder Kompromiss? Am Freitag stimmt der Bundestag über das nun doch kurzfristig auf den Weg gebrachte Fracking-Gesetz ab. Dem schwarz-roten Jubel von Berlin und auch in Teilen der rot-grünen Landesregierung mag sich in der Region allerdings niemand so recht anschließen. Denn klar ist: Erdgasförderung wird hier in seiner bislang praktizierten Form größtenteils weiter möglich sein – unter gewissen Einschränkungen.
„Verraten und verkauft“
Die Region hat verloren

Die Region hat verloren

Ein Kommentar von Michael Krüger - Das neue Fracking-Gesetz mag ein Erfolg für große Koalitionäre in Berlin sein, die trotz überwältigender Mehrheit nur den kleinsten gemeinsamen Nenner suchen. Für die Erdgasregion Landkreis Rotenburg aber ist es ein Schlag ins Gesicht.
Die Region hat verloren
Kampf unter Kameraden

Kampf unter Kameraden

Jeersdorf - Von Lars Warnecke. Wenn Männer lautstark „Hurrah“ rufen und einen Pokal gen Himmel strecken, geht es oft um Fußball. Nicht so aber auf dem Platz hinter dem Feuerwehrhaus in Jeersdorf. Dort traten im Rahmen eines Leistungswettbewerbes neun Ortswehren der Gemeinde Scheeßel gegeneinander an, um die beste Feuerwehr zu bestimmen.
Kampf unter Kameraden
Robben holen ihre ersten Zeugnisse ab

Robben holen ihre ersten Zeugnisse ab

Sottrum - Von Jessica Tisemann. Der letzte Schultag als Schüler der ersten Klasse, die letzte Seite im Schreibheft und der letzte Besuch der Kreiszeitung bei der Robbenklasse – die Erstklässler verabschieden sich in die Sommerferien und eine wichtige Person kommt auch danach nicht wieder.
Robben holen ihre ersten Zeugnisse ab

17-Jährige treten, schlagen und bespucken Polizisten

Visselhövede - Von Jens Wieters. Zwei 17-jährige Visselhöveder sorgten am Dienstagabend für Tumulte an der Burgstraße. Die gipfelten darin, dass sie sich gegen die Überprüfung durch die Polizei heftigst mit Schlägen und Tritten sowie durch Spucken und auch mit Pfefferspray wehrten. Die beiden Heranwachsenden wurden dabei von Familienangehörigen unterstützt, die die Polizei körperlich angingen. Bei der Rangelei wurde ein Beamter leicht verletzt.
17-Jährige treten, schlagen und bespucken Polizisten
Eröffnung rückt näher

Eröffnung rückt näher

Rotenburg - Das lange Warten hat bald ein Ende: In zwei bis drei Wochen eröffnet endlich das „Nu“ Asia Bistro im Pavillon auf dem Neuen Markt in Rotenburg. Eigentlich war auf den Plakaten, die bereits im Fenster des Lokals hängen, ein anderes Datum genannt worden. Aber die im März angekündigte Eröffnung verschob sich immer weiter nach hinten.
Eröffnung rückt näher
Sie lassen auch bei Rammstein nichts anbrennen

Sie lassen auch bei Rammstein nichts anbrennen

Scheeßel - Feuersäulen, Funkenregen, Flammenwände: Die Berliner Band Rammstein („Du hast“) ist bekannt für ihre mit Pyroeffekten gespickten Auftritte. Dreimal schon konnte sich das Festival-Publikum von den Live-Qualitäten der Schockrocker beim „Hurricane“ überzeugen. Am Freitag stehen die Herren spätabends nun erneut auf der Eichenring-Bühne.
Sie lassen auch bei Rammstein nichts anbrennen
„Wofür sollte ich kämpfen?“

„Wofür sollte ich kämpfen?“

Fintel - Von Hannelore Rutzen. Brechend voll war es im Finteler Haus der Begegnung, als Naji Alibrahim und Ahmad Saado, beide Flüchtlinge aus Syrien, über ihre Geschichte berichteten. Dicht gedrängt saßen mehr als hundert Menschen auf den Stuhlreihen, die zunächst per Film über das historische Syrien aufgeklärt wurden, aber auch der Bürgerkrieg kam nicht zu kurz. „Die Menschen wollen keinen Krieg“, sagten Alibrahim und Saado übereinstimmend. „Wir wollen Freiheit für Syrien.“ Am Rande des Abends nahmen sich beide Zeit, auf Fragen unserer Zeitung zu antworten.
„Wofür sollte ich kämpfen?“
Hasswelle erreicht Rotenburg nicht

Hasswelle erreicht Rotenburg nicht

Rotenburg - Von Michael Krüger. Es sind Zahlen, die die Alarmglocken in einer politisch schwierigen Zeit erneut schrillen lassen: Wegen der Flüchtlingspolitik sind in fast jeder zweiten kleineren Kommune Bürgermeister, Mitarbeiter oder Gemeinderäte bereits persönlich beschimpft oder beleidigt worden. Das hat eine Umfrage ergeben. Auch die Kommunen im Landkreis Rotenburg mussten in den vergangenen Monaten schnell reagieren, Geld investieren, mitunter auch unpopuläre Entscheidungen treffen. Allerdings gab es dafür auch viel Verständnis aus der Bevölkerung, heißt es auf Nachfrage aus den Rathäusern.
Hasswelle erreicht Rotenburg nicht
Elf Brennpunkte im Landkreis

Elf Brennpunkte im Landkreis

Rotenburg - Von Matthias Röhrs. Wer in Rotenburg viel mit dem Fahrrad unterwegs ist, weiß es vermutlich aus Erfahrung: Am Kreisverkehr an der Verdener Straße ist Vorsicht geboten. Sieben Mal hat es dort im vergangenen Jahr gekracht, an fünf Unfällen waren Radfahrer beteiligt, vier von ihnen erlitten dabei Verletzungen. Der Kreisel gilt damit als Brennpunkt.
Elf Brennpunkte im Landkreis
„Die Klasse ist erschöpft“

„Die Klasse ist erschöpft“

Rotenburg - Von Heinz Goldstein. Schüler einer Klasse des Rotenburger Ratsgymnasiums haben am Dienstag nach der vierten Unterrichtsstunde gemeinsam mit ihren Eltern das Schulgelände verlassen und gestreikt. Die Elternsprecherin Yvonne Ohlsen übergab zudem im Schulsekretariat einen offenen Brief an die Landesschulbehörde, der den Streik begründete. Die Gefährdung ihrer Kinder durch einen Inklusionsschüler, die bei der Behörde kein Gehör gefunden habe, sei der Anlass des Streiks. Eltern und Schüler forderten Sofortmaßnahmen für ungefährdeten Unterricht und angemessene Lernbedingungen.
„Die Klasse ist erschöpft“
Ein Abbild vom Abbild

Ein Abbild vom Abbild

Scheeßel - Von Ursula Ujen. Reges Treiben herrschte auf dem Meyerhof-Gelände: Wer zeitig gekommen war, konnte schon mal einen kurzen Blick in das Kunstgewerbehaus werfen – und dieser erste Eindruck löste unmittelbar Begeisterung bei den Kunstfreunden aus. Das wurde auch von Uwe Wahlers freudig registriert, der als Vorsitzender des Heimatvereins Scheeßel die Ausstellung mit Werken von Frank-J. Suhr eröffnete und die Ehefrau und Nachlassverwalterin Sabine Suhr sowie den Sohn Jan Suhr des 2012 verstorbenen Künstlers willkommen hieß.
Ein Abbild vom Abbild
K205: Brücke ist fast fertig

K205: Brücke ist fast fertig

Ahausen - Fast fertig präsentiert sich die Brücke der Kreisstraße 205, die „Auf dem Adel“ in Ahausen über die Bahnstrecke Rotenburg-Verden führt. Bis auf den Asphalt und die Schutzeinrichtungen ist alles fertiggestellt. Laut Landkreis werden die Bauarbeiten voraussichtlich Mitte bis Ende August abgeschlossen sein.
K205: Brücke ist fast fertig
Fracking-Kompromiss soll Trinkwasser besser schützen

Fracking-Kompromiss soll Trinkwasser besser schützen

Berlin/Rotenburg - Von Michael Krüger. Die große Koalition in Berlin will am Freitag das neue Fracking-Gesetzespaket im Bundestag auf den Weg bringen: Die Länder sollen mehr Entscheidungsbefugnisse bekommen, die Landkreise mitentscheiden können und Trinkwasser soll besser geschützt werden. „Wir bekommen die schärfsten Regeln für Erdgasförderung, die es je in Deutschland gegeben hat“, hieß es am Dienstag vom Rotenburger SPD-Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil. Bis in den Abend hinein – genauer: zumeist bis zum Deutschland-Spiel – berieten CDU und SPD den Kompromiss in ihren Fraktionen.
Fracking-Kompromiss soll Trinkwasser besser schützen
Einmal 90er, bitte!

Einmal 90er, bitte!

Das Coachella-Festival in Kalifornien eröffnet die Trend-Saison der Festivals – glaubt man Bloggern und Instagrammern. Stars, Sternchen und Sänger finden sich beim Coachella oft neben, vor oder bei der Bühne statt nur auf ihr. Und dabei setzen sie Trends für die ganze Saison – zumindest was die Mode angeht.
Einmal 90er, bitte!
Antrag auf Öko-Landwirtschaft scheitert

Antrag auf Öko-Landwirtschaft scheitert

Bothel - Die Stellungnahme zum Entwurf des Regionalen Raumordnungsprogramms des Landkreises Rotenburg kann die Botheler Verwaltung nun ans Kreishaus schicken. Das Papier beschloss der Samtgemeinderat während seiner Sitzung am Montagabend.
Antrag auf Öko-Landwirtschaft scheitert
„Die Klasse ist erschöpft“

„Die Klasse ist erschöpft“

Rotenburg - Von Heinz Goldstein. Schüler einer Klasse des Rotenburger Ratsgymnasiums haben Dienstag nach der vierten Unterrichtsstunde gemeinsam mit ihren Eltern das Schulgelände verlassen und gestreikt. Die Elternsprecherin Yvonne Ohlsen übergab zudem im Schulsekretariat einen offenen Brief an die Landesschulbehörde, der den Streik begründete. Die Gefährdung ihrer Kinder durch einen Inklusionsschüler, die bei der Behörde kein Gehör gefunden habe, sei der Anlass des Streiks. Eltern und Schüler forderten Sofortmaßnahmen für ungefährdeten Unterricht und angemessene Lernbedingungen.
„Die Klasse ist erschöpft“
Ein Schwimmmeister geht baden

Ein Schwimmmeister geht baden

Scheeßel - Ein wilder Ritt auf quietschbunten Schaumgummipferden, Wasser-Volleyballschlachten zwischen „Asterixen“ und Obelixen“ oder eine schaumige Rutschpartie am Hang auf einem Film aus Seife und Wasser die XL-Folie hinunter – schon vor dem Beginn der Sommerferien gab die DLRG mit ihrer alljährlichen Badeparty den Startschuss zum Kinderferienprogramm.
Ein Schwimmmeister geht baden
Schüler ziehen an einem Strang

Schüler ziehen an einem Strang

Rotenburg - Von Jessica Ginter. Hinein in den Wald, über Stock und Stein, entlang des Sees und am Ende durch den Matsch. Am gestrigen Vormittag wurde den Siebt- bis Neuntklässlern der Theodor-Heuss- und der Realschule eine ganze Menge abverlangt. Neben Kraft, Geschicklichkeit und Ausdauer mussten die rund 400 Schüler vor allem ihren Teamgeist unter Beweis stellen. Getreu dem Motto schafften die Jugendlichen es nach knapp zwei Kilometern und elf Stationen „Gemeinsam zum Ziel“.
Schüler ziehen an einem Strang
Willkommen für eine neue Orgel

Willkommen für eine neue Orgel

Sottrum - Der Kirchenmusiker Johannes Kaußler hat mit drei Konzerten von Georg Friedrich Händel das neue Orgelpositiv in der St.-Georg-Kirche in Sottrum vorgestellt. Gemeinsam mit dem Sottrumer Kammerorchester und den Flötistinnen Anja Kaußler, Imke Kunze und Marie-Luise Siebels ließ er zum ersten Mal das mit Hilfe der St.-Georg-Stiftung erworbene Instrument in der Sottrumer Kirche erklingen.
Willkommen für eine neue Orgel
Reinschauen, chillen, flirten

Reinschauen, chillen, flirten

Scheeßel - Einfach vorbeischauen, gucken, wer so da ist, auf eins der Sofas flezen und irgendwann etwas spielen oder auch nicht – was im Jugendzentrum sonst vier Mal die Woche zum Standard-Prozedere für momentan rund 25 Jugendliche gehört, hatte nun eine besondere Note.
Reinschauen, chillen, flirten
Bücherei bietet Verknüpfung von analog und digital

Bücherei bietet Verknüpfung von analog und digital

Jeddingen - Von Jens Wieters. „Es gibt einige Kinder, die statt auf dem Schulhof die große Pause zu verbringen, es sich auf dem Sitzsack gemütlich machen und in den Büchern stöbern“, stellt Sabine Darboven, Rektorin der Jeddinger Grundschule, seit ein paar Tagen immer wieder fest.
Bücherei bietet Verknüpfung von analog und digital
Traktorfahrer leicht verletzt

Traktorfahrer leicht verletzt

Reeßum - Auf der Reeßumer Straße (K 36) zwischen Otterstedt und Reeßum ist es am Dienstag gegen 10.55 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen. Der 79-jährige Fahrer eines Traktors mit angehängtem Anhänger war Richtung Reeßum unterwegs, teilt die Polizei mit.
Traktorfahrer leicht verletzt
Cross Challenge der Schulen am Weichelsee

Cross Challenge der Schulen am Weichelsee

Hinein in den Wald, über Stock und Stein, entlang des Sees und am Ende durch den Matsch. Am Dienstagvormittag wurde den Siebt- bis Neuntklässlern der Theodor-Heuss- und der Realschule bei der Cross Challenge am Weichelsee eine ganze Menge Kraft, Geschicklichkeit und Ausdauer abverlangt.
Cross Challenge der Schulen am Weichelsee
Mittsommerfest in Jeerhof

Mittsommerfest in Jeerhof

Direkt am Waldrand in Jeerhof feiern die Veranstalter des Förderverein Höperhöfen-Jeerhof das Mittsommerfest. Auch in diesem Jahr haben viele Besucher vorbeigeschaut und es sich auf den Strohballen bequem gemacht oder Spiele gespielt.
Mittsommerfest in Jeerhof
Werner Thies führt den neuen Seniorenbeirat

Werner Thies führt den neuen Seniorenbeirat

Bothel - Zwei weiße Flecken befanden sich noch in Sachen Seniorenbeirat auf der Landkarte des Landkreises. Bisher fehlten solche beratende Organe in den Samtgemeinden Geestequelle und Bothel. Ein weißer Fleck ist nun verschwunden. Im Botheler Rathaus konstituierte sich der neue Seniorenbeirat nach Monaten der Vorbereitung.
Werner Thies führt den neuen Seniorenbeirat
Jeder Lindenschüler ist ein Sieger

Jeder Lindenschüler ist ein Sieger

Rotenburg - Viel zu feiern hatten 30 Schüler der Rotenburger Lindenschule – denn sie haben alle gewonnen. In der vergangenen Woche feierten sie ihren Abschluss: „Jeder von ihnen ist Jahrgangsbester: Alle haben ihren ganz individuellen Lehrplan mit Glanz absolviert und bestanden.“ So kommentierte der Leiter der Lindenschule, Eberhard Thamm, diesen ganz speziellen Jahrgang.
Jeder Lindenschüler ist ein Sieger
Tanz unterm Lastenfallschirm

Tanz unterm Lastenfallschirm

Jeerhof - Von Matthias Daus. Hat es nun geregnet beim Mittsommerfest in Jeerhof? Ja, das hat es. Einmal heftig am frühen Abend und später in der Nacht anscheinend auch, aber das war den Feiernden völlig egal, denn die Veranstaltung war einfach zu gut, als dass ein paar Regentropfen ihr etwas hätten anhaben können.
Tanz unterm Lastenfallschirm
Ständchen für und mit einer alten Dame

Ständchen für und mit einer alten Dame

Scheeßel - Wäre sie ein Mensch, dann wäre sie einer von den verlässlichen, die immer da sind, wenn man sie braucht – und die man erst bemerkt, wenn sie einen runden Geburtstag feiern. Die Rede ist von der Kirchenorgel der St. Lucas-Kirche, deren Geburtstag sich am Sonntag zum 250. Mal jährte.
Ständchen für und mit einer alten Dame
Stars auf vier Pfoten

Stars auf vier Pfoten

Visselhövede - Von Jens Wieters. Zwei Tage lang steht Visselhövede im Blickpunkt des Turnierhundesports, denn nach 2006 richtet der örtliche Breitensportclub für Turnierhunde (BSC) am 23. und 24. Juli (Samstag und Sonntag) die Bundessiegerprüfung aus.
Stars auf vier Pfoten
Die Jugend weiß, was sie will

Die Jugend weiß, was sie will

Tarmstedt - Von Bert Albers. Der Ministerpräsident grüßt per Video. Spaß haben sollen sie, ruft Stephan Weil den Teilnehmern des Deutschen Landjugendtages (DLT) in Tarmstedt zu. Und etwas erleben und miteinander ins Gespräch kommen. Wahrscheinlich ist der SPD-Politiker ganz froh, dass er nicht hören muss, worüber dann gesprochen wird. Denn die Landjugend fordert viel. Der Bundesvorsitzende Sebastian Schaller spricht von einer grundsätzlichen Benachteiligung des ländlichen Raumes, die aus der Welt geschaffen gehöre.
Die Jugend weiß, was sie will
„Horn to be wild“

„Horn to be wild“

Rotenburg - „Rotenburg ist der geräuschvollste Landkreis im Norden“ – mit dieser These sollte Moderator Hendrik Pröhl am Sonntag in der Realschule Rotenburg Recht behalten: Was die rund 160 Teilnehmer der Bläserklassen des Landkreises an diesem Nachmittag in der Aula zum Besten gaben, konnte sich durchaus hören lassen, und das beileibe nicht nur in punkto Dezibel.
„Horn to be wild“
Pestalozzischule: Die Besten bleiben länger

Pestalozzischule: Die Besten bleiben länger

Rotenburg - An der Pestalozzischule in Rotenburg haben am vergangenen Freitag 30 Schüler des neunten Jahrgangs ihr Abschlusszeugnis erhalten. Bei der Feier resümierte Schulleiterin Nicola Feil: „Es war das kürzeste Schuljahr seit Langem.“ Praktika, Klassenarbeiten und Prüfungen ballten sich demnach in den wenigen zehn Monaten dieses Schuljahres. Die besten der Abschlussschüler bleiben der Schule allerdings noch ein Jahr lang erhalten. Sie besuchen in Zukunft die neue zehnte Klasse und streben dann ihren Hauptschulabschluss an, berichtet die Schule.
Pestalozzischule: Die Besten bleiben länger
Emotionen statt Worte

Emotionen statt Worte

Rotenburg - Dieses ungewöhnliche Konzert am Sonntagnachmittag werden wohl die wenigsten der mehreren hundert Beteiligten so bald vergessen. Für viele ist es das Eintauchen in eine fremde Welt – für die Bewohner der Flüchtlingsunterkunft an der Verdener Straße, Austragungsort des ersten „Campus“-Konzerts, genauso wie für den Chor „Stimmbande“ sowie einheimische Zuhörer.
Emotionen statt Worte
Ein musikalisches Märchen voller Fantasie

Ein musikalisches Märchen voller Fantasie

Sottrum - „Lebensfreude“ heißt das Musical, mit dem die Schüler der 5. und 6. Klasse der Sottrumer Oberschule die Bühne in der Aula zum Beben brachten. Eine märchenhafte Geschichte, bei der vier Königskinder sich auf die Suche nach einem Heilmittel für ihre erkrankte Schwester machen, bildet die Grundlage für das Stück, das durch die Märchenwelt führt.
Ein musikalisches Märchen voller Fantasie
Polizei fahndet nach Rollerfahrer

Polizei fahndet nach Rollerfahrer

Rotenburg - Von Matthias Röhrs. Nach einem Unfall mit einer schwer verletzten Radfahrerin, der sich am Montagvormittag auf dem Radweg an der Bundesstraße 75 in Höhe der Abzweigung in Richtung B 71/Lentkaserne bei Rotenburg ereignet hat, sucht die Polizei nun nach Zeugen und einem unbekannten Rollerfahrer.
Polizei fahndet nach Rollerfahrer
Campuskonzert der Flüchtlinge in Rotenburg

Campuskonzert der Flüchtlinge in Rotenburg

Ein voller Erfolg war das erste Campuskonzert von Flüchtlingen gemeinsam mit dem Rotenburger Chor "Stimmbande" am frühen Sonntagabend auf dem Gelände der Flüchtlingskunterkunft.
Campuskonzert der Flüchtlinge in Rotenburg
Fest mit Wolfsberatung

Fest mit Wolfsberatung

Mulmshorn - Traditionell veranstaltet der Rotenburger Tierschutzverein unter der Leitung der Vorsitzenden Regina Buchhop jedes Jahr ein Sommerfest. So auch gestern auf dem Vereinsgelände in Mulmshorn. Der Erlös kommt den Heimtieren zugute. Die Helfer um Buchhop haben wieder einiges auf die Beine gestellt, den Besuchern aus nah und fern einen unterhaltsamen, und informativen Tag zu bieten.
Fest mit Wolfsberatung
Fintel im Fußballfieber

Fintel im Fußballfieber

Fintel - Von Hannelore Rutzen. Bei fantastischem Sommerwetter wurde am Sonnabend zum dritten Mal die „Eurostrand-Damen-Fußball-Weltmeisterschaft“ ausgetragen. Zwölf Mannschaften aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Bayern traten gegeneinander an und kämpften fair um den begehrten Titel. Die am weitesten angereisten Frauen und Mädchen kamen sogar mit dem Flugzeug aus Bayern.
Fintel im Fußballfieber
„Abilymp“ nur Etappensieg

„Abilymp“ nur Etappensieg

Scheeßel - Abi 2016 an der Eichenschule: Der mit 147 Abiturienten zahlenmäßig stärkste Einzeljahrgang, den die Eichenschule je gesehen hatte, ein Notendurchschnitt von 2,53 und 24 Absolventen mit einer „1“ vor dem Komma, dazu ein engagierter Jahrgang, der in Theater, Sport und Musik gepunktet hatte (unter anderem beim Holocaust-Gedenktag, einer denkwürdigen Krakaufahrt oder einer preiswürdigen Inszenierung von „Die Welle“). Grund genug für das Gymnasium, seine Entlassungsfeier am Freitag mit dem Song „Happy“ von Pharrell Williams beginnen zu lassen – oder?
„Abilymp“ nur Etappensieg
Ein wirtschaftlicher Mikrokosmos

Ein wirtschaftlicher Mikrokosmos

Scheeßel - Von Matthias Röhrs. Über Geld spricht man bekanntlich nicht, trotzdem tun wir es. Auf dem Hurricane-Festival in diesem Jahr gibt es nicht nur viel Musik, es ist auch eine ganze Menge Geld im Umlauf.
Ein wirtschaftlicher Mikrokosmos
Auch Handballerfahrung hilft wenig weiter

Auch Handballerfahrung hilft wenig weiter

Sottrum - Ein knappes Jahr hat die Reeßumerin Jessica Röhrs ihren Bundesfreiwilligendienst beim TV Sottrum absolviert. Nach einem Sport-Seminarblock, bei dem Inklusion im Mittelpunkt stand, und den Erfahrungen bei der von Dorothee Heinze trainierten Behindertensportgruppe war für die 19-Jährige schnell klar, dass sich ihr Abschlussprojekt um diese Thema drehen soll. Die Wahl fiel auf Rollstuhlbasketball. Zusätzlich zu Angeboten an den vier Sottrumer Schulen hatte Röhrs für einen Abend Interessierte – ob mit oder ohne Handicap – in die Halle am Gymnasium eingeladen. Das hörte sich so interessant an, dass auch ich mich angemeldet habe.
Auch Handballerfahrung hilft wenig weiter
Sex on the Beach oder Caipi?

Sex on the Beach oder Caipi?

Scheeßel - Von Hans-Georg Ujen. Bereits zum zwölften Mal ging das „Midnight Summer Shopping“ des Gewerbe- und Verkehrsverein Scheeßel (GVS) am Freitagabend erfolgreich über die Bühne. Einige hundert Menschen waren auf der langen Einkaufsmeile im Scheeßeler Kernort in den teilnehmenden Geschäftshäusern unterwegs und freuten sich über Super-Angebote, tolle Rabatt- und Sonderaktionen der Kaufleute.
Sex on the Beach oder Caipi?
Kraut und Krone

Kraut und Krone

Horstedt - Von Antje Holsten-Körner. Auch bei der 15. Auflage hat der Horstedter Kräutertag nichts von seiner Anziehungskraft verloren: Erneut strömten Besucher aus Nah und Fern zum Mittelpunkt der Kräuterregion.
Kraut und Krone
Die Herausforderungen können ruhig kommen

Die Herausforderungen können ruhig kommen

Rotenburg - Geschafft! Unter dem lauten Jubel und stehenden Applaus der Eltern, Verwandten und Lehrkräfte marschierten 98 festlich gekleideten Schüler der vier Abschlussklassen der Rotenburger Realschule in der Ahe in die Aula ihrer Lehranstalt ein. Sie haben die Realschulreife erreicht und 45 von ihnen sogar den erweiterten Realschulabschluss in der Tasche.
Die Herausforderungen können ruhig kommen
Nummer Eins in Niedersachsen

Nummer Eins in Niedersachsen

Rotenburg - Von Heinz Goldstein. Der Rotenburger Pferdemarkt ist am Samstagmittag wie leergefegt. Das Bild ändert sich gegen 14 Uhr schlagartig, als die ersten Radfahrer der finalen Tour der Aktion Stadtradeln eintreffen. Die Teilnehmer haben über eine Strecke von 40 Kilometern noch einmal kräftig in die Pedalen getreten. Im Minutentakt treffen auch die anderen drei Gruppen ein, die eine Strecke von 10, 20 oder 30 Kilometer in den Beinen haben.
Nummer Eins in Niedersachsen
Teebeutel-Weitwurf besonders beliebt

Teebeutel-Weitwurf besonders beliebt

Hemslingen - Vom Rande des Sportplatzes aus betrachtet sah es so aus, als wären viele bunte Tupfer auf einem riesigen grünen Teppich verstreut: Zum großen gemeinsamen Sportfest der Grundschulen Bothel, Brockel, Hemslingen und Kirchwalsede trafen nun 333 Kinder auf der weitläufigen Rasenfläche am Brockwischenhus in Hemslingen aufeinander. Leistungsdruck und Notenvergabe waren an diesem Vormittag ganz weit außen vor. Stattdessen konnten die einzelnen Gruppen an zwölf Stationen einfach mal so nur Spaß haben – und ganz nebenbei Sportgeist trainieren.
Teebeutel-Weitwurf besonders beliebt
Hohe Heide gibt Geld für den Umbau des Schützenhauses

Hohe Heide gibt Geld für den Umbau des Schützenhauses

Kettenburg - Von Tobias Woelki. Der Startschuss ist gefallen: Während der jüngsten Sitzung beschloss die Lokale Arbeitsgruppe (LAG) der EU-Region „Hohe Heide“ einstimmig, dem Schützenverein Kettenburg zum Umbau und der energetischen Erneuerung der Schützenhalle einen Zuschuss von 54 037 Euro zu gewähren.
Hohe Heide gibt Geld für den Umbau des Schützenhauses
Badeparty in Scheeßel

Badeparty in Scheeßel

Mehr als 100 Kinder und Jugendliche, darunter eine Gast-Gruppe der "Beekscheepers", läutete das Kinderferienprogramm mit der traditionellen DLRG-Badeparty im Beekebad ein.
Badeparty in Scheeßel