Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg

Bauhof vor Umzug in die Kaserne

Bauhof vor Umzug in die Kaserne

Visselhövede - Die Umwandlung des alten Visselhöveder Kasernengeländes in ein Gewerbegebiet mit gleichzeitiger Ansiedlung der Firma „jbs“ kann auch für den städtischen Bauhof von Vorteil sein. Denn aktuell wird über einen Umzug von der Gaswerkstraße in die Kaserne nachgedacht.
Bauhof vor Umzug in die Kaserne
Bald kommen die Krippen-Container

Bald kommen die Krippen-Container

Scheeßel - Von Lars Warnecke. Nun ging doch alles ganz schnell: Am kommunalen Kindergarten Sperlingsweg in Scheeßel wird „angebaut“. Darauf verständigte sich am Mittwochabend der Jugendausschuss in seiner mit mehr als 40 Zuschauern äußerst gut besuchten Sitzung. Vor Ort sollen Räumlichkeiten für eine Krippengruppe mit weiteren 15 Plätzen entstehen.
Bald kommen die Krippen-Container
Zehn Monate Haft für Bohrer-Diebstahl

Zehn Monate Haft für Bohrer-Diebstahl

Rotenburg - Von Wiebke Bruns. Einen hohen Preis muss ein 38 Jahre alter Angeklagte für den Diebstahl von zwei Akkuschraubern aus einem Baumarkt in Rotenburg zahlen. Das Landgericht Verden hat eine Verurteilung des Mannes im September 2014 durch das Amtsgericht Rotenburg zu zehn Monaten Haft wegen gewerbsmäßigen Diebstahls in zwei Fällen bestätigt.
Zehn Monate Haft für Bohrer-Diebstahl
Der Frühling kommt mit Macht

Der Frühling kommt mit Macht

Scheeßel (hey). Der 1. Mai: Für viele Familien nicht nur ein willkommener Feiertag zum Faulenzen, sondern auch für einen gemeinsamen Ausflug. Und der führt bei den Bürgern des Beeke-Ortes traditionell auch zur Gärtnerei Jörs in Scheeßel.
Der Frühling kommt mit Macht
„Tisch an Tisch“ bringt die Menschen zueinander

„Tisch an Tisch“ bringt die Menschen zueinander

Visselhövede - Von Jens Wieters. Auch wenn der Visselhöveder Marktplatz jetzt mehr als Parkplatz genutzt wird, zeigt er sich am Sonntag, 12. Juli, in einem ganz anderen Gewand. Denn dann beginnt dort zur Mittagszeit die spektakuläre Aktion „Tisch an Tisch“.
„Tisch an Tisch“ bringt die Menschen zueinander
Wasser wird bis zu 30 Grad warm

Wasser wird bis zu 30 Grad warm

Bothel - Morgen ist es soweit: Das Freibad Bothel eröffnet die Badesaison. Und so hofft Schwimmmeister Wolfgang Hartmann auf einen sonnigen Start. Am ersten Tag ist der Eintritt frei. Wie Bürgermeisterin Erika Schmidt erklärt, bietet die Gemeinde wie in den vergangenen Jahren auch eine Rabattaktion an. Von morgen bis Sonntag gewährt die Gemeinde zehn Prozent auf den Kauf von Dauereintrittskarten. Die Eintrittspreise bleiben unverändert und sind familienfreundlich. Die Tageskarte kostet für Minderjährige einen Euro, für Erwachsene 2,50 Euro. Die Jahreskarte erhalten Minderjährige für 20 Euro, Erwachsene für 40 Euro und Familien für 60 Euro. Die Öffnungszeiten des Bades sind von Montag bis Freitag in der Zeit von 6 bis 8 Uhr zum Frühschwimmen und von 14 Uhr bis 20 Uhr. Am Sonnabend, am Sonntag und an Feiertagen sowie in den Sommerferien bei schönem Wetter öffnet das Bad in der Zeit von 11 bis 19 Uhr. Die Saison geht in der Regel bis Mitte September. Das Bad wird mit günstiger Wärme beheizt, die sie von der Biogasanlage geliefert bekommt. Beim Zuschalten der Fernwärme wird das Wasser bis zu 30 Grad warm. Wenn die Sonne scheint, wird die Fernwärme reduziert oder ganz abgeschaltet. Den Kiosk betreiben die Eheleute Schröder aus Bothel. Schwimmmeister Wolfgang Hartmann bietet auf Anfrage Schwimmkurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. Zudem beteiligt sich das Freibad am Kinderferienprogramm der Gemeinde. Auch werden Aquafitness-Kurse angeboten. Interessierte sollten sich bei Hartmann unter der Rufnummer 04266/830094 melden.
Wasser wird bis zu 30 Grad warm
Schätze vom Dachboden ins Heimathaus

Schätze vom Dachboden ins Heimathaus

Rotenburg - Die Sammlung historischer Güter der Stadt Rotenburg umfasst weit mehr als 5000 Einzelstücke aus Rotenburg und Umgebung. Möbel, Haushaltsgegenstände, Textilien, landwirtschaftliche und handwerkliche Ausrüstung, Spielzeug, Notgeld und vieles mehr aus vergangenen Zeiten wird auf dem Gelände des Heimathauses in Nebengebäuden, den sogenannten Magazinen, aufbewahrt. 2013 haben Ehrenamtliche alle Utensilien katalogisiert.
Schätze vom Dachboden ins Heimathaus
Strafzettel für Deutschsprechen

Strafzettel für Deutschsprechen

Scheeßel - Der Schriftsteller und Journalist Matthias Kneip wurde 1969 als Kind schlesischer Eltern in Regensburg geboren. Neben der Mitarbeit am Deutschen Polen-Institut und für Spiegel Online ist er mit Vorträgen und Lesungen aus seinen Essays und Prosatexten vor allem an Schulen unterwegs. Wir unterhielten uns mit ihm am Rande seines Gastspiels in der Scheeßeler Grundschule.
Strafzettel für Deutschsprechen
Per Badewanne zu den Straßenkünstlern

Per Badewanne zu den Straßenkünstlern

Rotenburg - Von Heinz Goldstein. Eine ganz besondere Symbiose sind die Berufsbildenden Schulen (BBS) in Rotenburg mit der Kulturinitiative Rotenburg (Kir) eingegangen. Für den Straßenzirkus La Strada, der im August die Kreisstadt in einen riesigen Open-Air-Zirkus verwandelt, haben Schüler der Berufsfachschule Metall-Technik damit begonnen, passend zum Anlass ein skurriles Gefährt für den Personentransport zu bauen. Nun stellten sie den Prototyp einer Badewannen-Rikscha vor.
Per Badewanne zu den Straßenkünstlern
Mensch vor Kapital

Mensch vor Kapital

Rotenburg - Von Michael Krüger. Die offizielle Einführung von Pastor Matthias Richter als Theologischer Direktor und Professor Carsten Konrad als Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Agaplesion Diakonieklinikums Rotenburg war am Mittwoch durchaus von kritischen Tönen begleitet. Während des Festaktes in der Kirche Zum Guten Hirten betonten Landessuperintendent Hans-Christian Brandy als auch Richter selbst, dass das diakonische Profil des Hauses nicht vernachlässigt werden dürfte.
Mensch vor Kapital
Mehr lesen - mehr wissen

Mehr lesen - mehr wissen

Sie möchten wissen was den Landkreis Rotenburg in den letzten und den kommenden Tagen bewegt?
Mehr lesen - mehr wissen
Konkrete Ideen auf dem Tisch

Konkrete Ideen auf dem Tisch

Fintel - „So viel Kompetenz und Herzblut hier im Raum“, schwärmte Manfred Kröger, der die ehrenamtliche Asylarbeit in Fintel koordiniert, angesichts von 25 Bürgern, die sich im Haus der Begegnung Gedanken machten, wie man auf die hier lebenden Asylbewerber zugehen und sie unterstützen kann. Es war bereits das dritte Arbeitstreffen des Unterstützerkreises.
Konkrete Ideen auf dem Tisch
Platz für 200 neue Häuser

Platz für 200 neue Häuser

Visselhövede - Von Jens Wieters. Viele junge Familien würden gerne in Visselhövede in einem kleinen Eigenheim leben. Und auch der Stadt würde das angesichts immer weiter fallender Bevölkerungszahlen sehr gut zu Gesicht stehen. Das Problem: Es gibt nicht genügend stadtnahe Bauplätze. Das Gebiet „Hasenwinkel“ ist dicht und an der „Großer-Kamp-Straße“ gibt es nur noch wenige Flächen. Abhilfe könnte jetzt ein Baulückenkataster schaffen, das aktuell in Arbeit ist.
Platz für 200 neue Häuser
Sittengulasch aus Polnisch, Bayrisch und Oberschlesisch

Sittengulasch aus Polnisch, Bayrisch und Oberschlesisch

Scheeßel - Von Ulla Heyne. Wenn im Mai 24 Viertklässler der Grundschule Scheeßel zu Besuch bei ihren Gastgebern im polnischen Zielona Gora sind, dann wissen sie mehr über die Gepflogenheiten im Land ihrer Gastgeber als so mancher Erwachsene. Zu verdanken haben sie das dem Journalisten Matthias Kneip, der die Kinder zum Auftakt einer Veranstaltungsreihe anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Schüleraustauschs mit der dortigen Schule in punkto interkultureller Kompetenz fit machte.
Sittengulasch aus Polnisch, Bayrisch und Oberschlesisch
Polizei stellt in Delmenhorst Munition aus Seedorf sicher

Polizei stellt in Delmenhorst Munition aus Seedorf sicher

Seedorf / Delmenhorst - Von Guido Menker. Der bislang größte Munitionsdiebstahl in der Geschichte der Bundeswehr bleibt ein Rätsel. Und das, obwohl es der Polizei gelungen ist, einen großen Teil der Beute – 30431 Patronen – sicherzustellen. Von den Tätern, die die Munition im Februar vergangenen Jahres aus der Kaserne in Seedorf gestohlen hatten, fehlt ebenso jede Spur wie von den restlichen 4500 Schuss, heißt es.
Polizei stellt in Delmenhorst Munition aus Seedorf sicher
Gestohlene Bundeswehrmunition aus Kaserne in Seedorf gefunden

Gestohlene Bundeswehrmunition aus Kaserne in Seedorf gefunden

Delmenhorst - Fast 30.500 Schuss Bundeswehrmunition sind wieder aufgetaucht: Sie waren im Februar 2014 aus der Fallschirmjägerkaserne in Seedorf im Kreis Rotenburg gestohlen worden.
Gestohlene Bundeswehrmunition aus Kaserne in Seedorf gefunden
„Nur Ehrenamt reicht nicht“

„Nur Ehrenamt reicht nicht“

Rotenburg - Mit 25000 Euro bezuschusst das Land Niedersachsen die neue Koordinierungssstelle für Migration und Teilhabe im Landkreis. Janthe Schröder und Diana Altun teilen sich seit Anfang 2015 die Aufgaben. Was genau damit erreicht wird und wie damit dem wachsenden Problem des Zustroms von Asylsuchenden auch im Landkreis begegnet werden kann, darüber gehen die Meinungen auch in der Politik noch weit auseinander.
„Nur Ehrenamt reicht nicht“
Werden Sie Teil des Teams

Werden Sie Teil des Teams

Werden Sie Teil des Teams
Das farbenfrohe Pflanzenparadies

Das farbenfrohe Pflanzenparadies

Das farbenfrohe Pflanzenparadies Die Sommersaison steht vor der Tür. Und die Pflanzzeit eröffnet die Gärtnerei Müller traditionell mit einem Tag der offenen Tür am 1. Mai.
Das farbenfrohe Pflanzenparadies
Raumgefühl und Platz der Extraklasse

Raumgefühl und Platz der Extraklasse

Mit dem Grand Scénic bietet Renault als erster Hersteller in Europa einen Kompaktvan in zwei Karosserievarianten an.
Raumgefühl und Platz der Extraklasse
Gepflegtes Einfamilienhaus in ruhiger Lage!

Gepflegtes Einfamilienhaus in ruhiger Lage!

In ruhiger und zentraler Lage Söhlingens erwartet Sie hier ein sehr gepflegtes Einfamilienhaus mit einem liebevoll angelegtem Garten.
Gepflegtes Einfamilienhaus in ruhiger Lage!
Meyers Gasthof Bothel

Meyers Gasthof Bothel

In unserem rustikal gehaltenen Restaurant speisen Sie von 18 bis 22 Uhr. Ob gutbürgerlich, saisonal oder regional - hier ist für jeden Gaumen etwas dabei.
Meyers Gasthof Bothel
Wenig los bei den Handwerkertagen

Wenig los bei den Handwerkertagen

Westervesede - Nur zögerlich in Gang kamen die diesjährigen Handwerkertage in Westervesede. Lag es am viel beschworenen Wetter, dass es am Sonnabend nur wenig Besucher auf das Gelände der Tischlerei Perschon zog? Müßig zu spekulieren; von dem Konzept, das hinter der Vernetzung von mehr als einem Dutzend Betrieben im vor rund einem Jahr gegründeten Zusammenschluss „Scheeßeler Handwerker“ steht und dort präsentiert wurde, sind die Aussteller jedenfalls weiterhin überzeugt. „Beim Bauen geht die Tendenz dahin, dass der Kunde nur einen Ansprechpartner haben möchte“, erläutert Malermeister Uwe Meincke. „Durch die Vernetzung qualifizierter Betriebe nehmen wir ihm die Absprachen der einzelnen Gewerke ab. Dadurch wird es für den Endverbraucher einfacher.“
Wenig los bei den Handwerkertagen
Eine farbenfrohe Reise durch den menschlichen Körper

Eine farbenfrohe Reise durch den menschlichen Körper

Rotenburg - Eine wirklich farbenfrohe Reise durch den Körper zeigt das Theaterstück „Der mit dem Wasser“. Am Samstag feierte das Werk, das zum 50-jährigen Bestehen des Rotenburger Kneipp-Vereins einstudiert worden war, Premiere.
Eine farbenfrohe Reise durch den menschlichen Körper
Kraftvoll und zart, differenziert und koloriert

Kraftvoll und zart, differenziert und koloriert

Rotenburg - Eine wundervoll aufgeführte „Petite Messe solennelle“ haben die rund 80 Zuhörer am Sonntagabend in der Rotenburger Stadtkirche erlebt. Zu Gast war der Bremer Rathschor, der vier Solisten dabei hatte.
Kraftvoll und zart, differenziert und koloriert
Vorstand rückt zusammen

Vorstand rückt zusammen

Scheeßel - Uwe Wahlers, der neue Vorsitzende des Heimatvereins, im Interview mit der Kreiszeitung.
Vorstand rückt zusammen
Zwischen Himmel und Erde

Zwischen Himmel und Erde

Bothel/Brockel - Von Susanne Hastedt. Ob wie Derwische am Boden wirbelnd oder im elfenhaften Höhenflug: Mit wagemutigen Schwebenummern hoch über den Köpfen der Zuschauer, gekonnter Ball-Akrobatik und viel Körpergefühl haben die Drittklässler der Grundschule am Trochel bei ihren Galavorstellungen im imaginären Zirkuszelt unter den Turnhallenkuppeln in Bothel und Brockel wahre Zirkus-Kunst gezeigt.
Zwischen Himmel und Erde
„Unterernährt und überbelegt“

„Unterernährt und überbelegt“

Sandbostel - Von Guido Menker. Auf den Tag genau vor 70 Jahren ist das Lager Sandbostel von der britischen Armee befreit worden. Anlass genug für eine Gedenkveranstaltung auf dem Friedhof sowie im ehemaligen Lager Sandbostel, an der auch Überlebende von damals teilnehmen. Im Interview mit der Rotenburger Kreiszeitung spricht Andreas Ehresmann über die Geschichte des Lagers. Der 50-Jährige ist Leiter der Gedenkstätte Lager Sandbostel und Geschäftsführer der gleichnamigen Stiftung.
„Unterernährt und überbelegt“
Schüler bleiben sitzen

Schüler bleiben sitzen

Rotenburg - Von Guido Menker. Dienstagvormittag im Rotenburger Ratsgymnasium: In wenigen Minuten endet die erste große Pause. Normalerweise würde sich die Pausenhalle jetzt leeren, weil alle Klassen in den Unterricht gehen. Doch an diesem Morgen ist alles anders. Die Halle füllt sich zunehmend. Ursprünglich war von einem Sitzstreik die Rede. „Aber wir dürfen nicht streiken“, sagt Schülersprecherin Vanessa Koß. Deshalb hat sie zusammen mit ihrer Kollegin Svenja Badekow eine Vollversammlung einberufen – und bittet alle Teilnehmer, sich hinzusetzen...
Schüler bleiben sitzen
Kostenlose Hilfe im Alltag: Paten für die Asylbewerber

Kostenlose Hilfe im Alltag: Paten für die Asylbewerber

Visselhövede - Von Jens Wieters. Das Kind von Flüchtling Joshua N. hat hohes Fieber. Aber an wen soll sich die Familie aus Eritrea wenden? Keiner kann ein Wort Deutsch und niemand kennt das System der medizinischen Versorgung. Das Familienoberhaupt hat auch Angst vor möglichen Kosten. In Visselhövede sind diese fiktiven, und viele andere Situationen, aber kein Problem, denn es gibt eine 13-köpfige Gruppe von sogenannten Flüchtlingspaten, die sich genau um derartige Sorgen kümmert.
Kostenlose Hilfe im Alltag: Paten für die Asylbewerber
Bürgermeister beteiligt sich an Planung fürs Baugebiet

Bürgermeister beteiligt sich an Planung fürs Baugebiet

Horstedt - Von Antje Holsten Körner. Das Baugebiet „Bei den Doren“ nimmt konkrete Formen an. Während der jüngsten Horstedter Ratssitzung präsentierte Planer Udo Lohreit vom Bremer Büro „Instara“ eine Skizze und Vorschläge für die textlichen Festsetzungen.
Bürgermeister beteiligt sich an Planung fürs Baugebiet
Rotenburg summt und brummt

Rotenburg summt und brummt

Rotenburg - Von Manfred Klein. „Honigbienen und ihre wilden Verwandten“ sind Thema einer Ausstellung, die Bürgermeister Andreas Weber am Montag Abend im Foyer des Rathauses Rotenburg eröffnete.
Rotenburg summt und brummt
Weißer Rauch über Scheeßel

Weißer Rauch über Scheeßel

Scheeßel - Von Matthias Röhrs. Der Scheeßeler Heimatverein „Niedersachsen“ hat, etwa anderthalb Monate nach dem überraschenden Rücktritt seiner Vorsitzenden Christine Behrens, eine neue Führungsriege. Die Mitgliederversammlung wählte am Montagabend im Meyerhof einstimmig den bisherigen Beisitzer Uwe Wahlers zum ersten Vorsitzenden.
Weißer Rauch über Scheeßel
Herzlich Willkommen im Modehaus Fedderken in Visselhövede

Herzlich Willkommen im Modehaus Fedderken in Visselhövede

Visselhövede - Das Modehaus Fedderken in Visselhövede an der Goethestraße ist eine echte Hausnummer in Sachen Mode. Das Haus führt auf einer Verkaufsfläche von rund 700 Quadratmetern die aktuellen Kollektionen vieler bekannter Marken für Damen- und Herrenmode.
Herzlich Willkommen im Modehaus Fedderken in Visselhövede
Tafel musste noch niemanden wegschicken

Tafel musste noch niemanden wegschicken

Sottrum - Von Antje Holsten-Körner. „Das schaffen wir nie“, waren die ersten Gedanken, die Brigitte Mintenbeck hatte, als sie das 800 Quadratmeter große ehemalige Lidl-Geschäft an der Sankt-Georg-Straße in Sottrum von innen sah. Schon seit anderthalb Jahren war die Leiterin der Sottrumer Lebensmittelausgabe zu diesem Zeitpunkt auf der Suche nach einem neuen Domizil für die Tafel, denn der Mietvertrag für das Objekt an der Kreuzung Bremer Straße/Am Eichkamp lief aus. „Ein Glück, dass du nicht Recht behalten hast“, meinte Pastor Olaf Feuerhake an Mintenbeck gewandt während der offiziellen Einweihung, zu der für Samstag eingeladen wurde.
Tafel musste noch niemanden wegschicken
Gedenken an die Opfer

Gedenken an die Opfer

Sandbostel - Die Befreiung der KZ-Häftlinge im Kriegsgefangenen-Mannschafts-Stammlager Stalag X B durch die britische Armee jährt sich morgen zum 70. Mal. Vor diesem Hintergrund lädt die Stiftung Lager Sandbostel in die Gedenkstätte ein. Diese Gedenkveranstaltung ist traditionell dreigeteilt.
Gedenken an die Opfer
Fehlendes Puzzleteil gefunden

Fehlendes Puzzleteil gefunden

Reessum - Von Antje Holsten-Körner. Bereits zum 70. Mal jährt sich heute der Tag, an dem Reeßum von einer britischen Infanterie-Brigade besetzt wurde. Durch die Wirren der letzten Kriegstage wurde damals nicht alles für die Nachwelt festgehalten. Daher ist es umso wichtiger, wenn engagierte Bürger recherchieren, um fehlende Puzzleteile zu ergänzen. Dazu gehört der Reeßumer Werner Röhrs, dem es eine aufwändig gestaltete Grabstätte, die nur wenige Tage nach dem Einzug der Briten in der Ortsmitte ausgehoben worden war, besonders angetan hatte.
Fehlendes Puzzleteil gefunden
Ausgezeichnete Familienbande

Ausgezeichnete Familienbande

Von Michael Krüger und Jessica Tisemann. - Ihr gemeinsames Engagement für Waisenkinder in Afrika ist einzigartig, und ihre gemeinsame Auszeichnung ist eine absolute Rarität. Landrat Hermann Luttmann hat am Montagabend im Namen des Bundespräsidenten Peter Drewes aus Sottrum und dessen Sohn Oliver den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Vater und Sohn wurden während der Feierstunde im Landhaus Wachtelhof für ihre Verdienste insbesondere mit dem Verein „Furaha Phönix Kinderhaus e.V.“ geehrt.
Ausgezeichnete Familienbande
Party mit Twist und Rock and Roll

Party mit Twist und Rock and Roll

Rotenburg - Begeisterung pur bei den rund 300 Besuchern der Leas Oldie-Night am Samstagabend in der Schauhalle des Autohauses Bassen in Rotenburg. Dort, wo sonst Autos den Besucher zum Kaufen animieren und es eher ruhig zugeht, fand eine Zeitreise durch die Welt der Musik der 50er bis 90er Jahre statt.
Party mit Twist und Rock and Roll
Gelungene Rezitation von „Reineke Fuchs“

Gelungene Rezitation von „Reineke Fuchs“

Rotenburg - Rund 80 Zuhörer erlebten am Freitag bei Peter Pröhls Lesung aus Johann Wolfgang von Goethes „Reineke Fuchs“ im Rotenburger Kantor-Helmke-Haus nicht nur einen literarischen Abend, sondern historisches Kulturgut. Denn genauso schlitzohrig wie der Fuchs präsentierte sich auch Pröhl. Mühelos gelang es ihm, Goethes Tierepos in zwölf Gesängen hörbar zu machen. Gekonnt sprang er zwischen den Stimmen der verschiedenen Figuren hin und her – sei es König Nobel, Reineke Fuchs, Isegrim, Lampe dem Hasen oder Bellyn dem Widder. Fast konnte man den Eindruck gewinnen, je länger der Abend andauerte, desto mehr ereiferte sich Pröhl in Text und Rollen. Musikalisch ergänzt wurde die Rezitation von Gert Lueken (Saxophon und Klarinette) und Ulrike Brocks am Klavier.
Gelungene Rezitation von „Reineke Fuchs“
Mit Thymian aus Thüringen

Mit Thymian aus Thüringen

Lauenbrück - Jede Menge Mühe in die monatelange Planung gesteckt, und dann kreuzt das Wetter die schönsten Vorbereitungen – genau das passierte am Wochenende allen Veranstaltern der Region, die sich auf Petrus verlassen hatten. Zu ihnen zählten auch Katharina und Friedrich-Michael von Schiller, Organisatoren des Landmarkts, der von Freitag bis Sonntag im Landpark abgehalten wurde.
Mit Thymian aus Thüringen
„Drag me“ und der Hai in Pink

„Drag me“ und der Hai in Pink

Scheeßel - Von Ulla Heyne. Auf Tischen kritzeln und Wände mit Farbe beklecksen – wer hätte als Kind nicht davon geträumt? Für sechs Jugendliche wurde dieser Traum beim Sprayer-Workshop des Scheeßeler Jugendzentrums (JUZ) wahr. Mit „Kritzeln“ und „Kleckern“ haben die Buchstaben und Bilder allerdings wenig zu tun, die hier als Vorlagen oder Schablonen entstehen – das wird klar, wenn man den Jugendlichen aus Scheeßel und Rotenburg bei der Arbeit über die Schulter guckt.
„Drag me“ und der Hai in Pink
„Externer Gutachter nötig“

„Externer Gutachter nötig“

Bothel/Hof Tadel - Mit einem Paukenschlag wurden mit großer Mehrheit gleich zu Beginn alle fachlichen Inhalte der Tagesordnung der Sitzung des Dialogforums Schiene Nord am Freitag auf die nächste Sitzung am 22. Mai verschoben (wir berichteten). Zugleich wurde in der Celler Congress Union beschlossen, dass der gewünschte Dialog auf Augenhöhe nur erreicht werden kann, wenn dem rund 80-köpfigen Gremium aus Bürgerinitiativen, Kommunal- und Verbandsvertretern ein unabhängiger externer Sachverstand zugebilligt wird.
„Externer Gutachter nötig“
Nordpfade „Haxloher Erde“ und „Osterberg“

Nordpfade „Haxloher Erde“ und „Osterberg“

Es ist geschafft: Die Samtgemeinde FIntel und der Tourow haben die Nordpfade „Haxloher Erde“ und „Osterberg“ fertiggestellt Bei einer kleinen Feier wurden die neuen Wanderwege erstmals offiziell begangen.
Nordpfade „Haxloher Erde“ und „Osterberg“
1384 potentielle Lebensretter in Rotenburg

1384 potentielle Lebensretter in Rotenburg

Ein voller Erfolg war die Registrierung für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) in Rotenburg. 1.384 Menschen sind bereit, mit ihren Stammzellen Leben zu retten. "Ich bin hellauf begeistert", sagt Hauptinitiator Norbert Behrens. Drei Leukämie-Patienten des Diakonieklinikums benötigend dringend einen "genetischen Zwilling".
1384 potentielle Lebensretter in Rotenburg
Stundenlanges Bangen um die Rotenburger Freunde

Stundenlanges Bangen um die Rotenburger Freunde

Rotenburg - Von Lars Warnecke. Während die meisten Menschen aus der Region die Katastrophennachrichten aus dem Himalaya mit Unglauben und Entsetzen verfolgen mögen, ist eine Delegation vom Rotary Club Rotenburg von den Ereignissen auch persönlich betroffen. Erst vor wenigen Tagen war eine zehnköpfige Delegation nach Nepal geflogen – mit dem Vorhaben, dort ein Hilfsprojekt offiziell zu übergeben. Doch es sollte alles ganz anders kommen.
Stundenlanges Bangen um die Rotenburger Freunde
Kranwagen rutscht bei Hassel in Graben

Kranwagen rutscht bei Hassel in Graben

Hassel - Der 24-jähriger Fahrer kam auf der Bundesstraße 440 von der Fahrbahn ab und versuchte vergeblich, das tonnenschwere Fahrzeug wieder auf die Straße zu bringen. Der Krankwagen landete im Graben; der junge Mann blieb glücklicherweise unverletzt.
Kranwagen rutscht bei Hassel in Graben
Kranwagen landet im Straßengraben

Kranwagen landet im Straßengraben

Hassel - Ein Kranwagen ist Montagmorgen in Höhe Hassel im Graben gelandet. Der 24-jähriger Mitarbeiter eines Holzbauunternehmens verlor die Kontrolle über das Fahrzeug.
Kranwagen landet im Straßengraben
Musikalischer Zeitsprung

Musikalischer Zeitsprung

Lauenbrück - „You can go your own way“ – fast eine Hymne der 70er, wie so viele, die die Homefield Four am Freitagabend in der Scheune in Lauenbrück spielten. Und ihren eigenen Weg verfolgt das Trio musikalisch auch konsequent mit ehrlichem, handgemachten und technisch einwandfreiem Rock der 70er. Diese Zeit hat eine Fülle von Songs hervorgebracht, die das Publikum zum großen Teil sogar textsicher zelebrierte. „Ich habe schon die verschiedensten Musikstile gespielt“, so Gitarrist und Bandgründer Markus Hillmer, „aber das ist einfach genau mein Ding.“
Musikalischer Zeitsprung
„Auslandssemester sind gern gesehen“

„Auslandssemester sind gern gesehen“

Scheeßel - Von Ulla Heyne. „Studieren – aber was?“ Für mehr als die Hälfte der Abgänger der Eichenschule stellt sich diese Frage, so die Erfahrung von Udo Grenz-Gieseke. Ein Grund für den Koordinator Berufsinformation, den Oberstufenschülern nicht nur Einblicke in Lehrberufe zu ermöglichen, sondern auch in die vielfältigen Studienmöglichkeiten, die den Absolventen offen stehen.
„Auslandssemester sind gern gesehen“