Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg

„Man wird sich weltweit die Finger nach ihnen lecken“

„Man wird sich weltweit die Finger nach ihnen lecken“

Rotenburg - Von Michael Krüger. Heiko Kehrstephan erklärt die lästige Jobsuche kurzerhand für beendet: „Hier ist ihr Traumberuf“, scherzt der Hoteldirektor des Rotenburger Wachtelhofs, als er im Raum 503 des Ratsgymnasiums auf dem Lehrerpult Platz nimmt.
„Man wird sich weltweit die Finger nach ihnen lecken“

Stadtrat legt die Preise fest

Rotenburg - In seiner Sitzung am Dienstag kommender Woche von 20 Uhr an im großen Sitzungssaal des Rathauses wird sich der Stadtrat mit den Verkaufspreisen für die geplanten Baugrundstücke am Stockforthsweg sowie an der Brockeler Straße beschäftigen und diese aller Voraussicht nach auch verabschieden.
Stadtrat legt die Preise fest
Neujahrsempfang in Scheeßel

Neujahrsempfang in Scheeßel

Den traditionellen Neujahrsempfang der Gemeinde im Scheeßeler Hof ließen sich wieder mehrere hundert geladene Gäste am Montagabend nicht entgehen, darunter neben lokalen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens auch MdL Elke Twesten, Landrat Hermann Luttmann mit Gemahlin und Hurricane-Chef Folkert Koopmans.
Neujahrsempfang in Scheeßel
Barock mal eingedampft

Barock mal eingedampft

Hellwege - Mehr als ein laues Lüftchen erwartete das Publikum am Sonnabend mit dem „Breezy Art“-Ensemble im Heimat- und Kulturhaus in Hellwege. Vielmehr pustete das Bläserquartett, das Saxofonist Edwin Bohlmann im Namen der Gemeinde eingeladen hatte, alte Hörgewohnheiten weg.
Barock mal eingedampft
„Lebensqualität steigt“

„Lebensqualität steigt“

Visselhövede - Von Alena Staffhorst. Aktuell gebe es in Visselhövede kein Wohn-Angebot für Menschen mit Behinderungen – doch das soll sich jetzt ändern. „Die Rotenburger Werke haben drei Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus in der Emmy-Krüger-Straße 4 gekauft“, bestätigt Nikolai Simson von den Werken.
„Lebensqualität steigt“
Plakette ziert das Heimatmuseum

Plakette ziert das Heimatmuseum

Scheeßel - Von Heinz Goldstein. Nun ist es auch für alle Besucher des Heimatmuseums in Scheeßel weithin sichtbar. Gemeint ist das Qualitätssiegel mit der Aufschrift „RM – Registriertes Museum“, das Förster Rainer Schild am Sonnabendnachmittag an der Stirnseite des historischen Gebäudes befestigte.
Plakette ziert das Heimatmuseum
Hochzeitsmesse im Landgut Stemmen

Hochzeitsmesse im Landgut Stemmen

Eine Veranstaltung der Extraklasse für Braut-, Silber- und Goldpaare war die fünfte Hochzeitsmesse der Hoteliersfamilie Trau am Sonntag im Landgut Stemmen. Bei freiem Eintritt konnten sich die vielen hundert Besucher einen umfassenden Überblick über das umfangreiche Angebot der 20 Aussteller und Spezialisten hochzeitsverwandter Branchen verschaffen.
Hochzeitsmesse im Landgut Stemmen
Schlichte Schnitte liegen im Trend

Schlichte Schnitte liegen im Trend

Stemmen - Von Hannes Ujen. Welches Kleid ist das richtige? Soll eine Band spielen oder reicht die Musik vom DJ? Welche Blumen eignen sich für den Tischschmuck? Antworten auf all diese Fragen bekamen am Sonntag die zahlreichen Besucher der fünften Hochzeitsmesse der Hoteliersfamilie Trau im Landgut Stemmen.
Schlichte Schnitte liegen im Trend
Sand statt Bungalow

Sand statt Bungalow

Ahausen - Von Mareike Bannasch. Eigentlich sollten auf dem Grundstück von Katharina Riß aus Ahausen schon längst Bauarbeiter mit dem Rohbau ihres Hauses beschäftigt sein. Eigentlich.
Sand statt Bungalow
„Etwas mehr Fingerspitzengefühl“

„Etwas mehr Fingerspitzengefühl“

Visselhövede - Von Alena Staffhorst. Eva Voß ist seit gut drei Monaten bei der Visselhöveder Polizei. Mit zwei Frauen ist die Dienststelle dort so „weiblich“ besetzt wie selten zuvor.
„Etwas mehr Fingerspitzengefühl“
Im Bauausschuss fliegen die Fetzen

Im Bauausschuss fliegen die Fetzen

Scheeßel - Eigentlich waren sich im Bau- und Planungausschuss des Gemeinderats alle einig: Der Bauhof der Gemeinde Scheeßel soll erhalten bleiben.
Im Bauausschuss fliegen die Fetzen
„Regieren macht mehr Spaß“

„Regieren macht mehr Spaß“

Kreis Rotenburg - Von Guido Menker. Rollentausch im Landtag: Heute vor genau einem Jahr wählte Niedersachsen den Wechsel. Rot-Grün statt Schwarz-Gelb.
„Regieren macht mehr Spaß“
Ausgelassene Stimmung beim Reeßumer Faslom

Ausgelassene Stimmung beim Reeßumer Faslom

Nachdem sich in der vergangenen Woche die Reeßumer Männer und Frauen zur traditionellen Eiersuche, dem Faslom, aufgemacht hatten, waren am Sonnabend die jungen Leute an der Reihe. Gegen Mitternacht führte die Dorfjugend den traditionellen Buntentanz auf. Dazu hatten sich im Gasthaus Seeger erstmals auch Gäste verkleidet.
Ausgelassene Stimmung beim Reeßumer Faslom
Kinderfasching und Party in Bothel

Kinderfasching und Party in Bothel

Faschingsspaß pur: Am Wochenende tobte der karnevalistische Ausnahmezustand in der Gemeinde Bothel. Denn der TuS Bothel, der Schützenverein Bothel und die Freiwillige Feuerwehr Bothel hatten nachmittags zum Kinderfasching geladen. Am Abend dann feierten die erwachsenen Narren und Jecken ausgelassen und fröhlich Fasching. So übernahmen an dem Wochenende die Jecken und Narren das Zepter. Dieses Jahr hatten die Jecken das gesamte Bürgerhaus mit einem zusätzlichen Zelt für sich alleine. Wie es aus Kreisen der Veranstalter hieß, kamen weitaus mehr Gäste als wie in den Jahren zuvor zur größten Karnevalsfeier
Kinderfasching und Party in Bothel
Alte Garage in Sottrum brennt

Alte Garage in Sottrum brennt

Sottrum: In der Nacht zu Sonntag kommt es in Sottrum in der Bremer Straße zu einem Feuer. In einer ehemaligen Garage war die nunmehr dort untergebrachte Holzheizungsanlage aus unbekannter Ursache in Brand geraten.
Alte Garage in Sottrum brennt
Bürgermeister will 24-Stunden-Kita

Bürgermeister will 24-Stunden-Kita

Rotenburg - Von Michael Krüger. Elke Bellmann, Amtsleiterin Jugend und Soziales der Stadt Rotenburg, war auch gestern noch etwas überrascht vom Vorstoß ihres Vorgesetzten.
Bürgermeister will 24-Stunden-Kita
Unterschriftensammeln 2.0

Unterschriftensammeln 2.0

Scheeßel - Für die einen hat der Kampf um die Gunst der Bürger und ihrer Stimmen längst begonnen. Ruhig ist es dagegen um den dritten Kandidaten, der im Herbst noch bekundet hatte, im Mai bei der Bürgermeisterwahl in Scheeßel an den Start zu gehen.
Unterschriftensammeln 2.0
Akazie muss weichen, Linden dürfen bleiben

Akazie muss weichen, Linden dürfen bleiben

Visselhövede - Von Alena Staffhorst. Einen kleinen Spaziergang hat sich der Bauausschuss der Stadt vor seiner Sitzung am Donnerstagabend gegönnt. Doch die Mitglieder wollten nicht etwa die kühle Winterluft genießen, sondern inspizierten die Bordsteine und Rabatten, die sich um die dortigen Bäume schlängeln. Grund: Die Gehwege sollen durch die Wurzeln beschädigt worden sein.
Akazie muss weichen, Linden dürfen bleiben
Ideen für den „Ort der Begegnung“

Ideen für den „Ort der Begegnung“

Sottrum - Von Bettina Diercks. Die Kirchengemeinde Sottrum hat einen neuen Friedhofsgärtner gesucht – und gefunden. Der bekannte Künstler Thomas Patzwald hat die Nachfolge von Karl-Heinz Schloen angetreten.
Ideen für den „Ort der Begegnung“
„Mit der Brechstange Macht beweisen“

„Mit der Brechstange Macht beweisen“

Scheeßel - Zu einem handfesten Eklat kam es am Donnerstagabend im Ausschuss für Hoch- und Tiefbau, Planung und Umwelt. Auf der Tagesordnung stand die Vorstellung des Nabu-Projekts „Samtgemeinde Bothel – natürlich natürlich“.
„Mit der Brechstange Macht beweisen“
Fahrt endet am Baum: 25-jähriger Fahrer schwer verletzt

Fahrt endet am Baum: 25-jähriger Fahrer schwer verletzt

Hamersen. Mit schweren Verletzungen musste ein 25-jähriger Fahrer eines BMW am Donnerstagnachmittag an der Kreisstraße 219 aus den Trümmern seines Wagens geborgen und anschließend in das Diakonieklinikum nach Rotenburg gebracht werden.
Fahrt endet am Baum: 25-jähriger Fahrer schwer verletzt
Neujahrsempfang des Rotenburger Wirtschaftsforums 2014

Neujahrsempfang des Rotenburger Wirtschaftsforums 2014

Kritische Worte beim Neujahrsempfang des Rotenburger Wirtschaftsforums und der Stadt.
Neujahrsempfang des Rotenburger Wirtschaftsforums 2014
„Kein Abziehbild eines guten Jahres“

„Kein Abziehbild eines guten Jahres“

Rotenburg - Von Michael Krüger. Ein paar Tage ist das neue Jahr erst alt, aber das Thema für 2014 ist gesetzt – dieser Eindruck machte sich schnell bei denen breit, die gestern Abend offizielle und informelle Gespräche im BMW Autohaus Cloppenburg verfolgten.
„Kein Abziehbild eines guten Jahres“
Hockey mal anders gespielt

Hockey mal anders gespielt

Scheeßel - Von Ulla Heyne. In der Eichenschule haben die Schläger Einzug gehalten – und das regulär im Sportunterricht. Das Zauberwort heißt für Reinhard Barth „Floorball“ und ist ein Pendant zum Feldhockey. Dafür hatte sich der Sportlehrer und erklärte Liebhaber sämtlicher Schlagsportarten schon seit Jahren begeistert.
Hockey mal anders gespielt
Projekt bringt Kinder in Bewegung

Projekt bringt Kinder in Bewegung

Horstedt - Von Florian Lohmann - Herz- und Kreislaufkrankheiten durch Bewegung vorzubeugen, kann durchaus Spaß machen. Und je früher jeder einzelne damit beginnt desto besser. Wie das am besten geht, lernte jetzt die dritte Klasse der Löwenzahn-Grundschule in einem professionellen Kursus des Präventionsprojekts „Skipping Hearts“ der Deutschen Herzstiftung.
Projekt bringt Kinder in Bewegung
Zipperlein oder Krankheit?

Zipperlein oder Krankheit?

Wittorf - Von Angela Kirchfeld - Großes Interesse herrschte am Dienstag beim Vortrag „Wie erkenne ich eine Umweltkrankheit?“, im Dorfgemeinschaftshaus in Wittorf. Viele Interessierte waren der Einladung der Bürgerinitiative „Wittorfer Bürger für eine gesunde Umwelt“ (WUG) gefolgt, die im Rahmen ihrer angekündigten Vortragsreihe die erste Veranstaltung in diesem Jahr anbot.
Zipperlein oder Krankheit?
„Nach Herzenslust schwitzen“

„Nach Herzenslust schwitzen“

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE · Wer weiß es nicht – regelmäßige Besuche der Sauna wirken sich positiv auf Wohlbefinden und Gesundheit aus. Das Wechselspiel zwischen Hitze und Kälte dient nicht nur der Stärkung des Immunsystems, es entspannt und baut Stress ab. Außerdem regt saunen den Blutkreislauf an, fördert den Schlaf und hat positive Auswirkungen auf die Haut und Hautalterung.
„Nach Herzenslust schwitzen“
Wechsel bei der Feuerwehr

Wechsel bei der Feuerwehr

Sottrum - Jede Menge Lob und Dankesworte gab es am Dienstagabend für Reinhard Schnackenberg im Sottrumer Heimathaus. Nach sechs Jahren als Gemeindebrandmeister gab er seinen Posten als Gesicht der Brandschützer in der Samtgemeinde auf. Zukünftig ist Björn Becker am Ruder.
Wechsel bei der Feuerwehr
Kandidat geht unter die Hoteliers

Kandidat geht unter die Hoteliers

Scheessel - Von Lars Warnecke. Die Spatzen pfeifen es bereits von den Dächern, nun ist es offiziell: Im Gasthaus Götze bricht eine neue Ära an, das altehrwürdige Gemäuer wechselt den Besitzer.
Kandidat geht unter die Hoteliers
„Die erste Person ist der Sterbende“

„Die erste Person ist der Sterbende“

Rotenburg - Von Matthias BergerMargrit Lüdemann ist seit dem 1. November stellvertretende Koordinatorin des Rotenburger Hospizvereins. Im Interview erklärt die 63-Jährige, welche Aufgaben sie in dem Verein wahrnimmt und worauf es bei der Auswahl der Sterbebegleiter ankommt.
„Die erste Person ist der Sterbende“

Familie ohne Trauschein

Visselhoevede - Von Alena StaffhorstVISSELHÖVEDE · Weniger Hochzeiten, gleichzeitig aber auch mehr Scheidungen – die Statistik in Visselhövede sieht nicht gut aus. „Doch der Trend ist deutschlandweit nicht anders“, sagt Mathias Haase, Chef des Visselhöveder Ordnungsamts. Er hat nicht nur Zahlen vorzuweisen, sondern auch mögliche Erklärungen dazu parat.
Familie ohne Trauschein
Meist gelingt‘s auf Anhieb

Meist gelingt‘s auf Anhieb

Rotenburg - Mehr als 70 Prozent aller Autos, die im vergangenen Jahr an der Tüv-Station in Rotenburg die Hauptuntersuchung absolviert haben, bekamen sofort eine neue Tüv-Plakette mit zwei Jahren Gültigkeit. Das teilte der Leiter der Rotenburger Station, Kristian Buthmann, gestern der Kreiszeitung mit.
Meist gelingt‘s auf Anhieb
Scheune in Minstedt steht in Flammen

Scheune in Minstedt steht in Flammen

Minstedt - Auf der Fahrt von Bremervörde nach Sandbostel wurde am Dienstagabend ein 30-jähriger Mann auf hellen Feuerschein in der Dunkelheit aufmerksam.
Scheune in Minstedt steht in Flammen
„Bringt den Segen“

„Bringt den Segen“

Visselhoevede - Von Angela KirchfeldVISSELHÖVEDE · Es sind Kinder, die weder Wind noch Wetter scheuen und mit dem Herzen dabei sind – die Sternsinger. Die drei „Heiligen Könige“ waren mit ihrem Gefolge, Sternenträger und dem Kind mit der Sammelbüchse 16 Stunden unterwegs, um Spenden für notleidende Jungen und Mädchen in aller Welt zu erbitten.
„Bringt den Segen“
„Konsequenz ist das A und O“

„Konsequenz ist das A und O“

Rotenburg - Von Jessica Tisemann. Bepackt mit einer dicken Wolldecke und meiner großen schwarzen Tasche mache ich mich auf in die Bahnhofsstraße. Jeder, der mir entgegenkommt, könnte meinen, ich begebe mich auf große Fahrt. Doch in Wahrheit verbringe ich die Nacht im Heilpädagogischen Kinder- und Jugendheim Rotenburg. Nachtaufsicht Daniela Michl erwartet mich bereits.
„Konsequenz ist das A und O“
CDU schickt Luttmann ins Rennen – noch einmal

CDU schickt Luttmann ins Rennen – noch einmal

Rotenburg - Von Michael Krüger. 48 Minuten – dann war die Sache beschlossen. Der CDU-Kreisverband hat gestern Abend in Unterstedt Hermann Luttmann zum Kandidaten für die Landratswahl am 25. Mai gekürt.
CDU schickt Luttmann ins Rennen – noch einmal
„Wir sind sehr zufrieden“

„Wir sind sehr zufrieden“

Sottrum - Von Mareike Bannasch. Drei Bauarbeiter tragen mit Schaufeln den Fußbodenbelag ab, während sich auf dem Boden Brocken der Außenwand türmen: Die Arbeiten vor dem Abriss der Mehrzweckhalle an der Sottrumer Oberschule gehen weiter mit großen Schritten voran. Bevor das Gebäude der Baggerschaufel zum Opfer fällt und der neuen Mensa Platz macht, sind allerdings noch einige Vorarbeiten zu erledigen.
„Wir sind sehr zufrieden“
„Ein neues Aushängeschild“

„Ein neues Aushängeschild“

Rotenburg - Von Guido Menker. Udo Fischer zeigt sich selbstbewusst: „Wir liegen nicht im Trend, sondern deutlich davor.“
„Ein neues Aushängeschild“
„Schwierige Fälle nehmen zu“

„Schwierige Fälle nehmen zu“

Scheeßel - Die Mitglieder des Schulausschusses haben einstimmig dafür votiert, 6 500 Euro bereitzustellen, um die Stunden der Schulsozialarbeiterin an der Grundschule Scheeßel aufzustocken. Ein Wehmutstropfen blieb allerdings bei der Sitzung am Montagabend: Auf finanzielle Unterstützung vom Land Niedersachsen muss die Gemeinde weiterhin verzichten.
„Schwierige Fälle nehmen zu“
21-Jährige bei Unfall auf glatter Straße schwer verletzt

21-Jährige bei Unfall auf glatter Straße schwer verletzt

Bremervörde - Eine 21 Jahre alte Frau aus Bremervörde ist am Dienstag bei einem Unfall nahe der Ortschaft Spreckens schwer verletzt worden.
21-Jährige bei Unfall auf glatter Straße schwer verletzt
Jürgens schielt auf Europa

Jürgens schielt auf Europa

Kreis Rotenburg - Von Guido MenkerWer einen Blick auf die Homepage der FDP im Landkreis Rotenburg wirft, gewinnt den Eindruck, dass die Liberalen ihr politisches Engagement eingestellt haben.
Jürgens schielt auf Europa
1 545,64 Euro für die Jugend

1 545,64 Euro für die Jugend

Visselhoevede - Von Angela KirchfeldVISSELHÖVEDE · „Es ist bemerkenswert und nicht selbstverständlich, dass so eine Aktion seit 25 Jahren Bestand hat und die Jugend von Generation zu Generation mit Spaß dabei ist“, betonte Diakon Claus Wahlers. Die Rede ist von der Tannenbaumaktion der evangelischen Jugend, die am Sonnabend zum 25. Mal durchgeführt wurde.
1 545,64 Euro für die Jugend
Schnipsel und alte Meister

Schnipsel und alte Meister

Scheessel - Fast vier Jahrzehnte kennen sich Rathauschefin Käthe Dittmer-Scheele und ihr Gast Franz Brettmann, dem sie anlässlich der Vernissage mit dem Titel „Nahe Heimat und mehr“ zuprostete. Als Aquarellmaler erlebte die Rathauschefin den ehemaligen Finanzausschussvorsitzenden des Landkreises allerdings zum ersten Mal.
Schnipsel und alte Meister
Arbeiten am „Tor zur Wümme“

Arbeiten am „Tor zur Wümme“

Hassendorf - Von Mareike Bannasch„Bislang haben wir Glück mit dem Wetter“, sagt Hassendorfs Bürgermeister Klaus Dreyer und blickt auf den Bagger in der Einmündung zum Wümmeweg. Dort sind einige Arbeiter damit beschäftigt, die Umrandung für den neuen Kreuzungsbereich zu legen. Wenn alles gut läuft, soll die Einmündung bis Ende Februar fertig gestellt sein.
Arbeiten am „Tor zur Wümme“
Füchse kreuzen Autobahn: Junges Paar aus Bremen leicht verletzt

Füchse kreuzen Autobahn: Junges Paar aus Bremen leicht verletzt

Horstedt - Glück im Unglück hatte in der Nacht zum Sonntag ein junges Paar aus Bremen, das mit seinem VW Golf auf der A1 unterwegs war und plötzlich Wildtieren ausweichen mussten.
Füchse kreuzen Autobahn: Junges Paar aus Bremen leicht verletzt
Alkoholfahrt endet am Straßenbaum

Alkoholfahrt endet am Straßenbaum

Bartelsdorf - Am frühen Samstagmorgen wurden Polizei und Rettungskräfte zu einem Unfall gerufen, der sich auf der Kreisstraße 211 zwischen Wohlsdorf und Bartelsdorf ereignet hatte.
Alkoholfahrt endet am Straßenbaum
73-jähriger Motorradfahrer kracht gegen Hauswand - tot

73-jähriger Motorradfahrer kracht gegen Hauswand - tot

Helvesiek - Ein 73 Jahre alter Motorradfahrer ist nahe Scheeßel gegen eine Außenwand eines Wohnhauses geprallt und dabei ums Leben gekommen.
73-jähriger Motorradfahrer kracht gegen Hauswand - tot
„Im April feiern wir Hochzeit“

„Im April feiern wir Hochzeit“

Mulmshorn - „Wir wollen am 4. April standesamtlich heiraten und exakt ein Jahr später kirchlich. Heute sind wir hier, um uns ganz speziell nach Eheringen umzuschauen“, erklärten die Besucher der Messe, Julia Schaklewski und Thorsten Kottisch.
„Im April feiern wir Hochzeit“
„Es fehlte eine Instanz“

„Es fehlte eine Instanz“

Sottrum - Von Mareike BannaschSeit elf Tagen ist die neue Landesbeauftragte für Regionale Entwicklung, Jutta Schiecke, im Amt. Derzeit ist sie in der Region unterwegs, um sich ein Bild von den Gegebenheiten zu machen. So auch beim Neujahrsempfang der Sottrumer Grünen. Dort sprachen wir mit ihr über ihre Rolle als Vermittler zwischen Region und Landesregierung.
„Es fehlte eine Instanz“
Das Erdöl-Zeitalter geht zu Ende

Das Erdöl-Zeitalter geht zu Ende

Scheessel - Mit der vor 156 Jahren in Wietze bei Celle durchgeführten ersten Erdölbohrung der Welt begann unser „Erdöl-Zeitalter“. Die weltweite Ölförderung ist seitdem exorbitant gestiegen. Man spricht heutzutage von einem „Peak Oil“, dem Erreichen der maximalen Ölförderung weltweit. Zu diesem Thema hatten der Nabu Rotenburg, der Verein Sambucus und das Rotenburger Klimabündnis am Freitagabend eingeladen.
Das Erdöl-Zeitalter geht zu Ende