Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg

Pauken für die Bach-Choräle

Pauken für die Bach-Choräle

Scheeßel - Aus dem Internatssaal der Eichenschule klingen einstimmige, lang angehaltene Töne – buddhistischer Mönchsgesang? . Anschließend ist ein wütend surrender Bienenschwarm zu hören. Würde man näher treten, sähe man ein Dutzend Männer und Frauen im Kreis stehen und Schwimmbewegungen machen. Nur ihre Instrumente verraten, was hier gespielt wird: nämlich Tuba, Euphonium, Posaune und Trompete.
Pauken für die Bach-Choräle
Auf gutem Weg zur Vernetzung

Auf gutem Weg zur Vernetzung

Fintel - Basteln, spielen, klönen und kreativ sein: Der Jugendtreff „meet & greet“ in Fintel bietet für fast jeden Geschmack etwas. Wie umfang- und vor allem abwechslungsreich das Programm von den beiden Sozialarbeitern Eike Wedemeyer und Anneli Wegner ist, das konnten sich Interessierte bei einem Tag der offenen Tür ansehen. „Mehr als zehn Jugendliche nutzen derzeit den Club als regelmäßigen Treff- und Anlaufpunkt“, erklärt Wedemeyer. „Dabei suchen sie auch das Gespräch mit uns und unseren Rat.“ Und Wegner ergänzt: „Klar, wir sind für sie da und helfen ihnen. Wenn sie es wünschen, machen wir auch etwas gemeinsam, beispielsweise backen wir Pizza oder kochen. “
Auf gutem Weg zur Vernetzung
Im Duett mit Flügelhorn und „Hallelujah“ von der Kanzel

Im Duett mit Flügelhorn und „Hallelujah“ von der Kanzel

Rotenburg - Von Ulla Heyne. Ein stimmstarker Publikumschor, ein rockender Kantor und der Strippersong „You can leave your hat on“ in der Rotenburger Stadtkirche – das Stiftungskonzert von Stefan Gwildis, die „deutsche Stimme des Soul“, am Sonntagabend bot einiges an Überraschungen.
Im Duett mit Flügelhorn und „Hallelujah“ von der Kanzel
Künstler und Kontraste

Künstler und Kontraste

Ahausen - Von Bettina Diercks. Jetzt ist das Programm für den Ahauser Herbst nahezu festgezurrt. Nachdem das Team um die umfassende Kulturveranstaltung im vergangenen Jahr pausiert hat, gibt es jetzt wieder Vollgas.
Künstler und Kontraste
Schöllkraut und Rainfarn gegen Warzen und Ungeziefer

Schöllkraut und Rainfarn gegen Warzen und Ungeziefer

Visselhövede - „Ich habe eine Warze an der Hand. Kann mir geholfen werden?“, fragte einer der Männer, die den Kräutervortrag von Erika Vauk im Visselhöveder Heimathaus besuchten. „Klar“, so die Expertin und empfahl, den gelben Saft des Schöllkrautes über mehrere Tage drauf zu tupfen. „Aber nicht erschrecken: Die Warze wird schwarz, aber der Saft wirkt antibakteriell.“
Schöllkraut und Rainfarn gegen Warzen und Ungeziefer
Abrissarbeiten: Jetzt ist die alte Druckhalle dran

Abrissarbeiten: Jetzt ist die alte Druckhalle dran

Die Arbeiten auf der Großbaustelle an der Großen Straße in Rotenburg schreiten gut voran: Der Abriss des Pressehauses hat inzwischen alle Gebäudeteile des Verlagshauses der Rotenburger Kreiszeitung erfasst. Heute morgen hat sich der Bagger zum ersten Mal Zugang zur großen Druckhalle verschafft. Jede Menge Schutt ist noch abzutransportieren. Schon bald soll auf dem Gelände ein Rewe-Supermarkt mit Vollsortiment entstehen. Außerdem wird es neue Räume für die Rotenburger Redaktionen, Anzeigenabteilungen und den Vertrieb der Mediengruppe Kreiszeitung geben.
Abrissarbeiten: Jetzt ist die alte Druckhalle dran
Abriss des Rotenburger Pressehauses geht weiter
Video

Abriss des Rotenburger Pressehauses geht weiter

Abriss des Rotenburger Pressehauses
Abriss des Rotenburger Pressehauses geht weiter
„Man muss mehr erwarten dürfen als das Klischee“

„Man muss mehr erwarten dürfen als das Klischee“

Rotenburg - Von Michael Krüger. Den vielleicht wichtigsten Satz des Wochenendes lässt Jürgen Goertz ganz nebenbei fallen, als er mit Moderator Heinz Gehnke zum Auftakt des offiziellen Teils beim Brunnenfest auf dem Neuen Markt über sich und seine Arbeit und natürlich das nunmehr 25 Jahre alte Gesamtkunstwerk „Paar-oh-die“ spricht, das immer noch für kontroverse Diskussionen sorgt: „Wenn wir alle im gleichen Moment wieder anfangen, Hurra zu schreien, läuft etwas falsch.“
„Man muss mehr erwarten dürfen als das Klischee“
Die 17 schwimmt zum Sieg

Die 17 schwimmt zum Sieg

Rotenburg - Von Inken Quebe. Es war ein heißes Rennen – und das ist sogar wortwörtlich zu verstehen. Bei spätsommerlichen Temperaturen kamen gestern mehrere hundert Schaulustige an die Wümme und wollten sehen, ob ihr Plastik-Schwimmtier das 15. Rotenburger Entenrennen für sich entscheiden würde.
Die 17 schwimmt zum Sieg
Kirche verabschiedet Daub

Kirche verabschiedet Daub

Rotenburg - Belanglosigkeit sei ihm ein Gräuel, belanglose Theologie insbesondere. Landessuperintendent Hans Christian Brandy fand am Samstag in der Rotenburger Stadtkirche viele lobende Worte für den scheidenden Superintendenten Hans-Peter Daub, das größte war für den 55-Jährigen vielleicht dieses: „Du hast immer die politische Relevanz des Evangeliums vorbildlich gelebt.“
Kirche verabschiedet Daub
Kulinarisch auf Reise gehen

Kulinarisch auf Reise gehen

Rotenburg - Einen Streifzug durch fast 25 Jahre Küchen-Geschichte des Rotenburger Luxushotels Landhaus Wachtelhof können Gäste am Freitagabend erleben. Küchenchef Daniel Rundholz lädt fünf ehemalige Weggefährten zu einem Koch-Event ein, heißt es in einer Mitteilung. Alle seien mittlerweile gestandene Köche oder Meister ihres Fachs. Mit Hauke Hollmann sei ein Metzgermeister an Bord, der mit seinem „Dry-Aged Beef“ schon vom Feinschmecker ausgezeichnet wurde. Frank Helpap, der heute im Management der Deutschen See tätig ist, warte mit frischestem Fisch auf, und mit Ulf Ahrens, Gastronom und Jäger, kämen ebenfalls beste Zutaten in die Kreisstadt.
Kulinarisch auf Reise gehen
Wenige Buden ziehen dennoch viele Besucher an

Wenige Buden ziehen dennoch viele Besucher an

Scheeßel - Von Ulla Heyne. Totgesagte leben länger – auch wenn es mit dem Scheeßeler Herbstmarkt, der von Freitagnachmittag bis Sonntagabend in der Zevener Straße über die Bühne ging, noch nicht ganz so weit ist: Um die Zukunft der Traditionsveranstaltung machen sich viele Bürger seit Jahren ihreGedanken.
Wenige Buden ziehen dennoch viele Besucher an
„Speerspitze in Sachen Fracking“

„Speerspitze in Sachen Fracking“

Von Nina Baucke. SOTTRUM
„Speerspitze in Sachen Fracking“
80 Einsatzkräfte proben Ernstfall

80 Einsatzkräfte proben Ernstfall

Westervesede - Das Bartelsdorfer Moor brennt. Die Flammen drohen auf die Bunkeranlagen der Firma Bothmer Pyrotechnik überzugreifen, die dort Tonnen von Feuerwerk gelagert hat. Nun zählt jede Minute.
80 Einsatzkräfte proben Ernstfall
Entenrennen in Rotenburg

Entenrennen in Rotenburg

Die 15. Auflage des Entenrennens war ein voller Erfolg. 5300 Lose à fünf Euro haben die beiden Rotary-Clubs Rotenburg und Wümmeland verkauft. Der Erlös fließt in soziale Projekte, unter anderem in Guinea. Das Rennen hat am Ende die Ente Nummer 17 von Carina Geestmann aus Rotenburg für sich entschieden. Sie gewinnt damit eine einwöchige Reise nach Madrid.
Entenrennen in Rotenburg
Karoffelmarkt in Rotenburg lockt tausende Besucher in die Stadt

Karoffelmarkt in Rotenburg lockt tausende Besucher in die Stadt

Dem Verein für Touristik und Stadtwerbung Rotenburg es ist erneut gelungen, ein attraktives Fest rund um die Kartoffel auf die Beine zu stellen. Ein abwechslungsreiches Programm auf der Aktionsbühne sorgte für Kurzweil. Ob Gottesdienst, Blasmusik, karibische Klänge, Schlager, Akrobatik, Tanz, hübsche Majestäten aus der Region oder Information rund um die Erdknolle - für jedermann war etwas dabei.
Karoffelmarkt in Rotenburg lockt tausende Besucher in die Stadt
Brand in Fachwerkhaus

Brand in Fachwerkhaus

Ein Feuer hat in der Nacht zu Sonntag ein Fachwerkhaus in Rotenburg vollständig zerstört. Verletzt wurde zum Glück niemand.
Brand in Fachwerkhaus
Herbstmarkt in Scheeßel

Herbstmarkt in Scheeßel

Klein, aber traditionell präsentierte sich der diesjährige Herbstmarkt in Scheeßel. Mehrere hundert Besucher zogen Zuckerwatte, Autoscooter und Schießbude in den Ortskern.
Herbstmarkt in Scheeßel
„Paar-oh-die“-Brunnenfest und Empfang im Rathaus - Teil 2

„Paar-oh-die“-Brunnenfest und Empfang im Rathaus - Teil 2

Rotenburg feiert 25 Jahre "Paar-Oh-die", das Gesamtkunstwerk auf dem Neuen Markt. Dazu gab es einen Empfang im Rotenburger Rathaus für den Künstler Jürgen Goertz und ein großes Brunnenfest auf dem Neuen Markt.
„Paar-oh-die“-Brunnenfest und Empfang im Rathaus - Teil 2
Feuer zerstört Fachwerkhaus

Feuer zerstört Fachwerkhaus

Rotenburg - Ein Fachwerkhaus ist in Rotenburg durch einen Brand vollständig zerstört worden. Verletzt wurde nach Polizeiangaben aber niemand.
Feuer zerstört Fachwerkhaus
62-Jähriger überschlägt sich mit Auto und stirbt

62-Jähriger überschlägt sich mit Auto und stirbt

Kalbe/Sittensen - Ein 62-Jähriger ist bei einem Überholmanöver auf der Bundesstraße 1 bei Kalbe im Landkreis Rotenburg (Wümme) am Samstag gestorben.
62-Jähriger überschlägt sich mit Auto und stirbt
Mann bei Unfall nahe Zeven aus Auto geschleudert

Mann bei Unfall nahe Zeven aus Auto geschleudert

Zeven - Ein 34-Jähriger ist mit seinem Auto in der Nähe von Zeven (Landkreis Rotenburg) gegen mehrere Bäume geprallt und getötet worden.
Mann bei Unfall nahe Zeven aus Auto geschleudert
„Paar-oh-die“-Brunnenfest und Empfang im Rathaus - Teil 1

„Paar-oh-die“-Brunnenfest und Empfang im Rathaus - Teil 1

Rotenburg feiert 25 Jahre "Paar-Oh-die", das Gesamtkunstwerk auf dem Neuen Markt. Dazu gab es einen Empfang im Rotenburger Rathaus für den Künstler Jürgen Goertz und ein großes Brunnenfest auf dem Neuen Markt.
„Paar-oh-die“-Brunnenfest und Empfang im Rathaus - Teil 1
Rotenburg tanzt zum Brunnen-Geburtstag

Rotenburg tanzt zum Brunnen-Geburtstag

Krachenden Rock, Irish Folk und über alle Maßen tanzbaren Funk & Soul gab es gestern Abend auf dem Neuen Markt in Rotenburg zum Auftakt des Brunnenfestes. Unter dem Motto "Kuba rockt" stellte sich der Rotenburger Kulturbahnhof vor. Bubbleland bat mit Gitarrist und Sänger Jens Goldstein beim Heimspiel zunächst zum Feiern, anschließend jagten „IDSe7en“ aus Rotenburgs Partnerstadt Aalter in Belgien über die Bühne.
Rotenburg tanzt zum Brunnen-Geburtstag
„Wir müssen schauen, wie wir vorankommen“

„Wir müssen schauen, wie wir vorankommen“

Rotenburg - Von Michael Krüger. Es sei keine Flucht aus Rotenburg, sagt Hans-Peter Daub, es sei vor allem keine spontane Reaktion nach der verlorenen Landratswahl. Es sei schlichtweg notwendig, dass es nach einer so langen Zeit eine Erneuerung an der Spitze gibt. „Meinen Abschied habe ich schon vor elf Jahren beim Dienstantritt angekündigt.“ Heute wird Hans-Peter Daub aus seinem Amt als Superintendent des Kirchenkreises Rotenburgentlassen.
„Wir müssen schauen, wie wir vorankommen“
Bremer CDU noch ohne Spitzenkandidaten

Bremer CDU noch ohne Spitzenkandidaten

Bremen - Die Bremer CDU vertagt die Benennung eines Spitzenkandidaten für die Bürgerschaftswahl im Mai 2015. Die Entscheidung werde beim Nominierungsparteitag am 23. Oktober 2014 fallen, teilte die Partei am Freitag mit.
Bremer CDU noch ohne Spitzenkandidaten
Neue Routen, alte Probleme

Neue Routen, alte Probleme

Rotenburg - Von Michael Krüger. 50 Kilometer quer durch den Landkreis, bis zu 80 Meter hohe Riesenmasten überall in der Landschaft, Elektro-Smog und Wertverlust für Grundstückseigentümer: Die Begeisterung, die Übertragungsnetzbetreiber Tennet mit dem ersten Vorschlag für die geplante 500-Kilovolt-Gleichstromtrasse „SuedLink“ in der Region ausgelöst hat, hielt sich in Grenzen. Nach der Bürgerbeteiligung liegen seit Freitagmittag Alternativen auf dem Tisch – und auch die queren die Region massiv.
Neue Routen, alte Probleme
Ab in die Erde!

Ab in die Erde!

Sottrum - Von Nina Baucke. Die Energiewende kommt – und mit ihr die Hochspannungstrasse „SuedLink“. Während der niederländische Staatskonzern und Betreiber Tennet gestern neue Alternativen vorlegte, schwappten am Donnerstag die Diskussionen um den Verlauf des Korridors über den Gemeinden Ahausen und Hassendorf in den Samtgemeinderat. Die Forderungen beider Kommunen fasste nun die Verwaltung der in einer Resolution zusammen, die dem Gremium zur Abstimmung vorlag.
Ab in die Erde!
Wie in einer Patientenakte

Wie in einer Patientenakte

Rotenburg - Von Guido Menker. Das Amt für Gebäudemanagement hat auf den bebauten Grundstücken des Landkreises Rotenburg rund 2900 Bäume und Baumgruppen von einem Baumsachverständigen erfassen und beurteilen sowie mit Nummern kennzeichnen lassen. Das berichteten gestern Vormittag die zuständige Amtsleiterin Christina Bonke und ihre Kollegin Christina Kreijkes in einem Gespräch mit der Presse.
Wie in einer Patientenakte
„Klingendes Glück“

„Klingendes Glück“

Scheeßel - Von Ulla Heyne. Glücksmomente können vielgestaltig sein – das gilt auch für musikalische. Und so setzten die Planer der Niedersächsischen Musiktage zum diesjährigen übergreifenden Motto „Glück“ bei ihren 50 Konzerten nicht nur auf vielfältige Spielorte und unterschiedliche Künstler und Ensembles.
„Klingendes Glück“
Friedhof vor Umgestaltung

Friedhof vor Umgestaltung

Wittorf - Die Friedhofsanlage um die Wittorfer Kapelle herum wird aufgewertet. Während der jüngsten Sitzung informierte Planerin Astrid Lahmann den Ortsrat über die Details. So sollen an der Leichenhalle ein Ort der Stille und am Kapelleneingang ein Ort der Begegnung eingerichtet werden.
Friedhof vor Umgestaltung
„Viele alte Sorten sind für immer verloren“

„Viele alte Sorten sind für immer verloren“

Visselhövede - Von Jens Wieters. Der Visselhöveder Gewerbeverein und die Einzelhandelsgeschäfte der Innenstadt laden für Freitag, 3. Oktober, ab 12 Uhr zum fünften Apfelmarkt ein, der neben einem verkaufsoffenen Feiertag alles Wissenswerte rund um die gesunde Frucht bietet. Mittendrin ist Dr. Ute Hoffmann-Deterding vom Pomologenverband, die viele Tipps parat hat. Unsere Zeitung sprach im Vorfeld mit der Asendorferin.
„Viele alte Sorten sind für immer verloren“
Es geht um die „Bachperle“

Es geht um die „Bachperle“

Fintel - Von Hannelore Rutzen. Am 6. Oktober stehen die Preisträger für die landesweite Auszeichnung „Bachperle“ vom Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz und der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Spitzenverbände Niedersachsens fest. In der engeren Auswahl ist neben elf weiteren auch das Projekt „Anlage von Meeresforellen Laichplätzen“ in der Ruschwede.
Es geht um die „Bachperle“
Neuer alter Herford-Motor

Neuer alter Herford-Motor

Scheeßel - In der Scheeßeler Mühle ist immer noch ordentlich was los: Die Aktiven des Fördervereins haben in den vergangenen Jahren schon diverse tonnenschwere Maschinen und Gerätschaften in das historische Bauwerk an der Wümme eingebaut. Und sie sind immer noch nichtfertig.
Neuer alter Herford-Motor
„Dafür bekomme ich keinen einzigen Cent“

„Dafür bekomme ich keinen einzigen Cent“

Visselhövede - Für die einen ist es ein echter Schandfleck in der Stadt, für die anderen ein kleiner Beitrag zur Visselhöveder Wirtschaftsförderung: Der mit Werbeplakaten behängte Zaun an der Visselhöveder Kreuzung Große Straße/Lindenstraße sorgt für reichlich Gesprächsstoff.
„Dafür bekomme ich keinen einzigen Cent“
„Kein Dienst wie der andere“

„Kein Dienst wie der andere“

Rotenburg - Von Jessica Tisemann. Kein Zentimeter im Rettungswagen bleibt ungenutzt. Eine Schublade ist voll mit Verbandsmaterial und Pflastern, in der nächsten verstecken sich ein Beatmungsbeutel und Blutdruckmanschetten, und eine Schranktür weiter steht ein Vorrat an Ringerlösung. Zu Beginn ihrer Schicht überprüfen die Rettungsassistentinnen Ragna Beggerow und Leandra Tepass den Bestand. Auch das Einsatzfahrzeug schauen sich die beiden auf der Rotenburger Wache genau an und testen das Blaulicht.
„Kein Dienst wie der andere“
Gelebte Hassliebe

Gelebte Hassliebe

Taaken - „Mich selbst liebte niemand“, und mit seinem Kontrabass verbindet ihn eine Hassliebe: Die Lebensbilanz, die der Musiker zieht, ist ernüchternd. Der Autor Patrick Süskind sezierte 1981 in seinem Einakter „Der Kontrabass“ die Beziehung zwischen Mann und Musikinstrument. Die Gruppe „Theater 11. August“ bringt das Werk nun in Taaken auf die Bühne.
Gelebte Hassliebe
„Ein sinnlicher Zugewinn“

„Ein sinnlicher Zugewinn“

Rotenburg - Von Guido Menker. Auf dem Neuen Markt in Rotenburg steigt morgen das Brunnenfest. Anlass: Vor 25 Jahren wurde das Kunstwerk „Paar-oh-die“ enthüllt. Ein mehrteiliges Werk von Jürgen Goertz, in dessen Mittelpunkt eben der große Brunnen steht.
„Ein sinnlicher Zugewinn“
Güllefass läuft bei Unfall aus

Güllefass läuft bei Unfall aus

Deinstedt - Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag auf der Kreisstraße zwischen Malstedt und Farven sind große Mengen Gülle aus einem Güllefass ausgelaufen.
Güllefass läuft bei Unfall aus
Runde um Runde für Afrika und für sich selbst

Runde um Runde für Afrika und für sich selbst

Visselhövede - Die Angler am Visselsee 3 wollten gestern in Ruhe Hecht und Co. nachstellen. Das taten sich auch – mit der Ruhe allerdings war es zumindest vormittags vorbei. Denn der große Sponsorenlauf der Visselhöveder Oberschule stand an.
Runde um Runde für Afrika und für sich selbst
Tour durch die Feldmark

Tour durch die Feldmark

Bothel - „Während einer Feldrundfahrt des landwirtschaftlichen Vereins Bothel-Brockel-Hemslingen-Söhlingen hatten eine große Gruppe Kinder nicht nur eine Menge Spaß, sondern bekam auch viele Informationen rund um die Landwirtschaft“, teilt der Verein mit.
Tour durch die Feldmark
„Paroli“: Antwort auf „Paar-oh-die“

„Paroli“: Antwort auf „Paar-oh-die“

Rotenburg - Von Heinz Goldstein. Vor 25 Jahren hat die Brunnenplastik „Paar-oh-die“ des Künstlers Jürgen Goertz für heiße Diskussionen in der Stadt gesorgt. Nicht alle Rotenburger waren weder vom Kunstwerk am Neuen Markt, noch von den Kosten in Höhe von 450000 Mark begeistert. Aus einer Stammtischlaune heraus konstruierten Mitglieder der Motor-Sport-Gemeinschaft (MSG), die zunächst anonym blieben, ein Gegenstück und stellten es in einer Nacht- und Nebel-Aktion auf ein Podest an der Großen Straße. Sie boten dem Brunnenwerk damit „Paroli“.
„Paroli“: Antwort auf „Paar-oh-die“
Stadtsanierung ist eine echte Erfolgsgeschichte

Stadtsanierung ist eine echte Erfolgsgeschichte

Visselhövede - Von Jens Wieters. Nach 13 Jahren, vielen Millionen Euro an Investitionen, reichlich Arbeit für die Handwerker und einem immens verbesserten Ortsbild läuft die Erfolgsgeschichte Stadtsanierung Visselhövede in gut drei Monaten aus.
Stadtsanierung ist eine echte Erfolgsgeschichte
Rückkehr in die „Oasen der Dörfer“

Rückkehr in die „Oasen der Dörfer“

Hassendorf/Rotenburg - Von Nina Baucke. Hannes Bloom will nichts als raus: raus aus dem Kuhdorf, in dem er aufgewachsen ist – und damit auch aus seinem ganzen Leben dort. Denn die Traditionen und Bräuche seiner norddeutschen Heimat auf dem platten Land sind ohnehin nicht wirklich seins: So hängt die Schützenuniform ungeliebt und ungetragen in der heimischen Asservatenkammer. Nur Alkohol, den Trude Brackmann in ihrem Schuppen verkauft, geht in Ordnung.
Rückkehr in die „Oasen der Dörfer“
„Wir wollen hier in Frieden leben“

„Wir wollen hier in Frieden leben“

Stapel - Von Nina Baucke. Die Erdgas-Bohrstelle Taaken Z1 geht in den „Ruhestand“, für die neue Bohrung Taaken Z3 fällt bald der Startschuss. Jedenfalls wenn es nach den Plänen des Betreibers „ExxonMobil“ geht. Klaus Torp und Hans-Hermann Nack aus dem Bereich Unternehmenskommunikation haben nun vor rund 60 Bürgern das Vorhaben vorgestellt – und stießen auf zahlreiche Fragen.
„Wir wollen hier in Frieden leben“
Staude gegen Spende

Staude gegen Spende

Ostervesede - „Das hätten wir nicht erwartet, dass sich so viele Landfrauen an unserem ersten Kreativ- und Staudenmarkt in Ostervesede beteiligten“, freuten sich die beiden Vorsitzenden des Vereins Irmtrud Hesse-Stegmann und Regina Meyer. Hunderte Besucher schauten vorbei, um im vielfältigen Pflanzenangebot zu stöbern und den eigenen Bestand zu erweitern.
Staude gegen Spende
„Jazz ist Ausdruck einer gewissen Haltung“

„Jazz ist Ausdruck einer gewissen Haltung“

Rotenburg - Von Ulla Heyne. Der Hamburger Sänger Stefan Gwildis feierte 2003 im zarten Alter von 45 mit dem Album „Neues Spiel“ mit Soulcoversongs und deutschen Texten seinen Durchbruch. Mit seinem jüngsten Album „Das mit dem Glücklichsein“ wendet sich der ehemalige Reifenhändler dem Jazz zu. Vor dem Stiftungskonzert am Sonntag in der Rotenburger Stadtkirche mit seinem Trio sprachen wir mit dem Teilnehmer des Grandprix-Vorentscheids und Goldene Stimmgabel-Preisträger – und verlosen zudem fünf CDs des Musikers.
„Jazz ist Ausdruck einer gewissen Haltung“
Punktejagd in der Natur

Punktejagd in der Natur

Rotenburg - Die Veranstalter der neunten Waldjugendspiele in Rotenburg hätten es nicht besser treffen können: Bei herrlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen stellten am Dienstagmorgen rund 200 Viertklässler von der Kantor-Helmke-Schule, Stadtschule und Schule am Grafel sowie den Grundschulen aus Ahausen, Hetzwege und Horstedt ihr Wissen über Wald und Flur im Rotenburger Ahewald unter Beweis.
Punktejagd in der Natur
Landwirte aus anderer Perspektive

Landwirte aus anderer Perspektive

Riekenbostel - In den vergangenen Jahren wurde in Riekenbostel viel investiert und verändert – besonders in der Landwirtschaft hat sich viel getan. So hatte Wilfried Brockhan-Lüdemann die Idee, die Neuerungen einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Auch die Betriebe der Familien Diercks, Neumann und Wempen sowie Pferdezüchter Cord Lüdemann waren davon begeistert und so machten sich 120 Riekenbosteler auf den Weg zum ersten gemeinsamen Dorfspaziergang.
Landwirte aus anderer Perspektive
Abrissbagger steht bereit

Abrissbagger steht bereit

Visselhövede - Von Jens Wieters. Zwar kämpfen schon lange keine Leinwandhelden mehr im Visselhöveder Kino, aber in gut drei Wochen ist auch vom Gebäude des ehemaligen Lichtspielhauses nichts mehr zu sehen. „Mitte Oktober wird abgerissen“, sagt Investor Joachim Hesse.
Abrissbagger steht bereit