Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg

Rotenburg hat Zeven weiter fest im Blick

Rotenburg hat Zeven weiter fest im Blick

Rotenburg - Von Michael Krüger. Die Kliniklandschaft im Kreis Rotenburg wird sich verändern. Das steht seit Monaten fest. Mit dem Rückzug der Sana AG aus den Oste-Med-Kliniken in Zeven und Bremervörde Ende März übernimmt zunächst der Landkreis die Geschäfte in Eigenregie – wenn der Kreistag am 20. März zustimmt.
Rotenburg hat Zeven weiter fest im Blick
Waren Mütter auch Frauen?

Waren Mütter auch Frauen?

Hütthof - Von Ulla Heyne. Verändert Schwangerschaft die Persönlichkeit? Geht Sexleben mit BH? Und waren Mütter auch mal Frauen? Diesen Fragen ging am Freitag und Sonnabend das Lübecker Theater Combinale in zwei ausverkauften Gastspielen im Theater Metronom nach.
Waren Mütter auch Frauen?
Gleich eine Doppel-Premiere

Gleich eine Doppel-Premiere

Scheeßel - Jazz-Rock verbindet die Raffinesse des Jazz mit der rhythmischen Intensität des Funk und der Kraft der Rockmusik. Dieser besondere Musikstil feierte am Samstagabend Premiere in der Veranstaltungsreihe der Kulturinitiative Scheeßel (KIS). Eine Premiere war es auch für die Formation Talking Humans, die sich erst vor sechs Monaten zusammenfand und im gut besetzten Nötel-Haus ein beeindruckendes Debut ablieferte.
Gleich eine Doppel-Premiere

Ein undankbarer Job

Sottrum - Von Alena StaffhorstEine Stelle ist komplett vakant, drei andere werden zum neuen Schuljahr frei – der Job eines Schulleiters scheint in Sottrum nicht sonderlich beliebt zu sein. „Wir haben Probleme, hier neue Leute für den Posten zu finden“, bestätigte Evelyn Dorweiler von der Niedersächsischen Landesschulbehörde in der jüngsten Sitzung des Schulausschusses. Doch warum ist das so?
Ein undankbarer Job
Eingespielt und professionell

Eingespielt und professionell

Rotenburg - Von Bettina DiercksEine mitreißende Prosakomödie bringt die Rotenburger Theatergruppe „Rollentausch“ auf die Bühne. Aufgeführt wird seit Freitag „Der eingebildete Kranke“ des französischen Komödiendichters Molière. Das Zwischenspiel übernimmt das Ballettstudio Ines Güttel.
Eingespielt und professionell
Brand in Werkstatthalle in Gnarrenburg

Brand in Werkstatthalle in Gnarrenburg

Gnarrenburg. Feuer in Gnarrenburg. Am Samstagabend rückten Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst zu einem Brand in die Findorfer Straße in Gnarrenburg / OT Findorf aus.
Brand in Werkstatthalle in Gnarrenburg
„Ich will kleine Anstöße geben“

„Ich will kleine Anstöße geben“

Rotenburg - Von Ulla Heyne. Wenn sich am Sonntag, 2. März, ab 18 Uhr bei den „Wortfassetten“ im Schmidt‘s wieder die Poetry-Slammer mit dem schnellen Wort duellieren, dürfte dies mehr Beachtung finden als sonst.
„Ich will kleine Anstöße geben“
Ein kleiner, elitärer Besucherkreis

Ein kleiner, elitärer Besucherkreis

Rotenburg - Museen wissen, das sie sich dem Nachwuchs öffnen müssen, um auch das Interesse junger Menschen für die Geschichte zu wecken – am Mittwoch, als es darum ging, die Arbeit und die Sammlungen des Bremervörder Bachmann-Museums vorzustellen, kam jedoch nur ein kleiner, elitärer Besucherkreis: Ellen Horstrup, seit 2012 Leiterin des Bremervörder Bachmann-Museums, machte vor Mitgliedern der Freunde des Archivs für Heimatforschung ihr Haus weit auf.
Ein kleiner, elitärer Besucherkreis
Frühlingserwachen mit Kabarett und Co.

Frühlingserwachen mit Kabarett und Co.

Scheessel - Von Ulla HeyneWer Kultur will, muss nach Bremen oder Hamburg fahren? Weit gefehlt – das Frühjahr hält im Beeke-Ort einiges an kulturellen Kleinoden bereit. Oft sind es die kleinen Veranstaltungen, die – weitgehend unbeachtet von einer größeren Öffentlichkeit – ungeahnte Momente bescheren.
Frühlingserwachen mit Kabarett und Co.
Taxis müssen draußen  bleiben

Taxis müssen draußen  bleiben

Visselhoevede - Von Jens WietersVISSELHÖVEDE · Die Schulbehörde des Landkreises sagt ja, die Schulleitung sagt ebenfalls ja, aber die Polizei sagt nein. Dazwischen einige Grundschüler, die nicht mehr wissen wohin. An der Visselhöveder Kastanienschule ist ein Streit entbrannt, ob Taxis ebenso wie die Schulbusse den für den normalen Verkehr gesperrten Bereich der Gerhart-Hauptmann-Straße nutzen dürfen. Denn einige Kinder werden per Taxi statt mit dem Bus befördert. Das ist für den Landkreis kostengünstiger.
Taxis müssen draußen  bleiben
Eingriff in die „gute Stube“

Eingriff in die „gute Stube“

Sottrum - Von Alena StaffhorstNeue Parkmöglichkeiten, eine Obstwiese, schön angelegte Wege und eine übersichtliche Ausschilderung – die Planungen für die Umgestaltungen des Grundstücks südlich des Rathauses klingen vielversprechend. Doch nicht jeder ist damit einverstanden, wie sich am Donnerstagabend im Bauausschuss zeigte. Der Zeitpunkt für die Umsetzung ist aber noch in weiter Ferne.
Eingriff in die „gute Stube“
Falke, Habicht und die toten Tauben

Falke, Habicht und die toten Tauben

Rotenburg - Ein altes Vorurteil besagt, Lokalzeitungen würden nur über Kaninchen- und Taubenzüchtervereine schreiben. Das stimmt natürlich genauso wenig wie die Behauptung, aus der Welt der Taubenzüchter gäbe es wenig Spannendes zu berichten. Das Gegenteil ist der Fall.
Falke, Habicht und die toten Tauben
„Orientierung schaffen“

„Orientierung schaffen“

Sottrum - Um Vorurteile und Kommunikation ging es am Dienstag im Sottrumer Rathaus. Dorthin hatte Gleichstellungsbeauftragte Ursula Baake eingeladen, um über Zusammenhänge aufzuklären. Referentin war Karin Ladwig von der Rotenburger evangelischen Ehe- und Lebensberatung. Sie klärte nicht nur auf, was es mit Vorurteilen auf sich hat. Sie gab auch Denkanstöße für das eigene Verhalten.
„Orientierung schaffen“
Grog und gute Gespräche

Grog und gute Gespräche

Scheessel - HETZWEGE/ABBENDORF · Gut besucht waren sie wieder, die Bürgerversammlungen an Lichtmess in Hetzwege und Abbendorf. Seit mindestens 200 Jahren, verrät Ortsbürgermeister Reinhard Frick, werde die Traditionsversammlung, die unter den Einwohnern einen hohen Stellenwert genießt, gepflegt.
Grog und gute Gespräche
„Die wahren Champions der Volkswirtschaft“

„Die wahren Champions der Volkswirtschaft“

Rotenburg - Von Michael KrügerDas mitleidende Raunen im Publikum, als er die Zustände beim Fußball-Bundesligisten Hamburger SV kurz anriss, quittierte Martin Kind nur mit einem breiten Grinsen. Denn eigentlich war der Unternehmer und Präsident von Hannover 96 nach Rotenburg gekommen, um von einer Erfolgsgeschichte zu berichten. Und die hatte am Rande zwar auch mit Fußball, aber in erster Linie mit solider Arbeit zu tun: dem deutschen Mittelstand. Das war das Thema seines Vortrags beim 34. Rotenburger Handwerkstag.
„Die wahren Champions der Volkswirtschaft“
Neue Strecke im Fokus

Neue Strecke im Fokus

Bothel - Für die geplante Y-Bahntrasse von Hannover Richtung Hamburg und Bremen wird aktuell ein neuer Streckenverlauf untersucht. Experten von Bahn, Bund und den Ländern Niedersachsen, Bremen und Hamburg haben gestern Mittag mit der Begutachtung dreier Alternativrouten begonnen.
Neue Strecke im Fokus
34. Rotenburger Handwerkstag

34. Rotenburger Handwerkstag

In der Aula der Berufsbildenden Schulen (BBS) Rotenburg stand der 34. Rotenburger Handwerkstag auf dem Programm. Hauptredner war diesmal Martin Kind, Unternehmer und Präsident des Fußball-Bundesligisten Hannover 96.
34. Rotenburger Handwerkstag
Damit die Wanderer vom Weg nicht abkommen

Damit die Wanderer vom Weg nicht abkommen

Scheessel - Von Lars Warnecke. Unzählige Kilometer umfasst das Wanderwegenetz der Gemeinde Scheeßel. Mit den Nordpfaden „Wümme und Vareler Heide“ sowie „Kirchsteg-Moore-Bäche“ sind nun in und um den Beeke-Ort zwei besondere Wege ausgewiesen, die Wanderer und Naturliebhaber unter die Füße nehmen können. Damit die Orientierung ohne Probleme möglich ist, gibt es für beide Touren bereits vor der offiziellen Freigabe ein Wegeleitsystem.
Damit die Wanderer vom Weg nicht abkommen

Es waren 34 000 Geschosse

Rotenburg - SEEDORF · Wie ist es den Tätern gelungen, unbemerkt rund 500 Kilogramm Munition aus der Seedorfer Kaserne zu schaffen? Eine Frage, die die Rotenburger Polizeiinspektion auch gestern noch nicht beantworten konnte.
Es waren 34 000 Geschosse
Fachmann bei Wittorfer Initiative: Kaum Infos für die Zuhörer

Fachmann bei Wittorfer Initiative: Kaum Infos für die Zuhörer

Wittorf - Von Wieland Bonath. Doktor Dirk Weichgrebe vom Institut für Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik Hannover ratterte Dienstagabend im voll besetzten Wittorfer Dorfgemeinschaftshaus sein Fachwissen herunter – viel klüger waren die Besucher anschließend nicht. Sie, die auf Einladung der Bürgerinitiative WUG (Wittorfer Bürger für Umwelt und Gesundheit) gekommen waren, um etwas über giftiges Lagerstättenwasser zu hören, wurden enttäuscht.
Fachmann bei Wittorfer Initiative: Kaum Infos für die Zuhörer
Zebras aus Papier und Leim

Zebras aus Papier und Leim

Sottrum - Schwein, Nasenbär, Zebra – diese und weitere Tiere spielen bei dem Musical über die Arche Noah der Kirchengemeinde Sottrum eine Rolle. Zuschauer können am 29. März um 16 Uhr in der Sottrumer Kirche die einzigartigen Masken der Kinder bestaunen.
Zebras aus Papier und Leim
Und immer geradeaus

Und immer geradeaus

Rotenburg - Von Michael Krüger. Wenn der „Cheffrocker“ zurückkehrt, ist die Marschrichtung klar: immer geradeaus, und zwar laut. Axel M. Borinski, langjähriges Ehrenmitglied der regionalen Rock‘n‘Roll-Zirkus-Familie, trägt sein neues Projekt in die Öffentlichkeit.
Und immer geradeaus
Ein Jahr der Gegensätze

Ein Jahr der Gegensätze

Rotenburg - Von Guido MenkerEs klingt paradox: Die Zahl der Männer und Frauen ohne einen festen Job im Bezirk der Agentur für Arbeit Stade ist im vergangenen Jahr leicht um 63 Personen gestiegen, aber dennoch ist die Arbeitslosenquote gesunken. Kein Wunder also, wenn Dagmar Froelich als Vorsitzende der Geschäftsführung in der Stader Agentur von einem „Jahr der Gegensätze“ spricht.
Ein Jahr der Gegensätze
Nach Diebstahl von Bundeswehrmunition keine Hinweise auf Täter

Nach Diebstahl von Bundeswehrmunition keine Hinweise auf Täter

Seedorf - Der Diebstahl von 28 000 Schuss Munition aus einer Bundeswehrkaserne in Seedorf (Kreis Rotenburg) gibt den Ermittlern weiter Rätsel auf. Bislang fehlt von Tätern und Munition jede Spur.
Nach Diebstahl von Bundeswehrmunition keine Hinweise auf Täter
Verunglückter Sattelzug sorgt für erhebliche Verkehrsprobleme

Verunglückter Sattelzug sorgt für erhebliche Verkehrsprobleme

Hemslingen - Ein verunglückter Sattelzug hat am Dienstagnachmittag den Verkehr auf der Bundesstraße 71 zwischen Hemslingen und Tewel bis in die späten Abendstunden erheblich behindert.
Verunglückter Sattelzug sorgt für erhebliche Verkehrsprobleme
„Verfahren ist für uns tot“

„Verfahren ist für uns tot“

Rotenburg - Die Brüder O. haben aus der Hauptstadt nichts mehr zu befürchten. „Die Ermittlungen sind für uns tot“, sagt der Berliner Oberstaatsanwalt Sjors Kamstra. Die Rotenburger Zwillinge, die als Hauptverdächtige des spektakulären Juwelenraubs aus dem Luxuskaufhaus „KaDeWE“ im Januar 2009 galten, geraten nicht wieder ins Blickfeld der Ermittler – trotz neuer Ermittlungsmethoden.
„Verfahren ist für uns tot“
Super-Gau: Doppelbelegung

Super-Gau: Doppelbelegung

Scheessel - OSTERVESEDE · Wenn Sigrid Ruschmeyer und Anneli Neumann durch ihren Ort gehen, sehen sie an jeder Ecke die Früchte ihrer Arbeit: Hier die Nestschaukel und den Kletterturm des örtlichen Kindergartens, dort die Pezzi-Bälle des TuS Ostervesede. Die Bänder der traditionellen Bändertanzgruppe werden von ihnen gesponsort, bei Festen erklingen Fanfarenstöße aus von ihnen finanzierten Instrumenten, und wenn nun auch die Jüngsten schießen dürfen, weil es eine elektronische Schießscheibe gibt, so ist das ihr Verdienst.
Super-Gau: Doppelbelegung
Unterstützung für McAllister

Unterstützung für McAllister

Visselhoevede - JEDDINGEN · „So viel Europa wie jetzt war noch nie. Wir brauchen ein Europa der Einheit und Vielfalt!“ David McAllister, CDU-Landesvorsitzender, fand jetzt bei der Kreisvorsitzendenkonferenz der Frauen Union der CDU in Niedersachsen im Jeddinger Hof vor den mehr als 50 Teilnehmerinnen deutliche Worte.
Unterstützung für McAllister
Das Dorf immer im Blick

Das Dorf immer im Blick

Hassendorf - Von Mareike Bannasch1994: Helmut Kohl kümmert sich im Bonner Palais Schaumburg um die Geschicke der Republik, Nelson Mandela wird der erste schwarzafrikanische Präsident Südafrikas und das norwegische Lillehammer ist Austragungsort der Olympischen Winterspiele. Auch in Hassendorf tut sich einiges. Am 3. Februar übernimmt Klaus Dreyer den Posten als Bürgermeister der Gemeinde – also vor fast genau 20 Jahren.
Das Dorf immer im Blick
„Stil wie zu Kaisers Zeiten“

„Stil wie zu Kaisers Zeiten“

Scheessel - Die Unterstützung der Bürgermeisterkandidatin Käthe Dittmer-Scheele durch Carsten Gehse (Gruppe 57) bleibt ein Zankapfel der politischen Lager: In einer Pressemitteilung greift die Gemeinderatsfraktion der CDU nun den SPD-Ratsherrn Detlev Kaldinski an.
„Stil wie zu Kaisers Zeiten“
Bundeswehr und Polizei halten sich sehr bedeckt

Bundeswehr und Polizei halten sich sehr bedeckt

Seedorf - Von Guido Menker. Wenn aus einer Kaserne 28 000 Schuss Munition verschwinden, und es auch drei Tage danach noch keine konkreten Hinweise auf die Täter sowie auf den Verbleib des Diebesguts gibt, drängen sich ein paar Fragen auf. Doch Bundeswehr und Polizei halten sich äußerst bedeckt. Der Munitionsraub von Seedorf bleibt also ein Rätsel.
Bundeswehr und Polizei halten sich sehr bedeckt
Wolf ist wohl nur ein Hund

Wolf ist wohl nur ein Hund

Visselhövede / Neuenkirchen - Jens Wieters. „Bei Hertel wurde offenbar der erste Wolf in der Region gesichtet“. Diese Nachricht verbreitete sich gestern wie ein Lauffeuer auch in Visselhövede.
Wolf ist wohl nur ein Hund
„Eine Brücke zwischen Mangel und Überfluss“

„Eine Brücke zwischen Mangel und Überfluss“

Sottrum - Seit fünf Jahren besteht die Sottrumer Tafel. Für Brigitte Mintenbeck, Leiterin der Einrichtung, ein willkommener Anlass, mit einer kleinen Feier Danke zu sagen.
„Eine Brücke zwischen Mangel und Überfluss“
Grünkohltour-Truppe löscht Autobrand mit Bier

Grünkohltour-Truppe löscht Autobrand mit Bier

Elsdorf - Eine muntere Truppe von Grünkohlliebhabern in Niedersachsen hat einen Autobrand kurzerhand mit Bier gelöscht. Ein 54 Jahre alter Mann aus Schleswig-Holstein habe die Autobahn A 1 bei Elsdorf verlassen, weil er Probleme mit der Lenkung hatte, teilte die Polizei am Montag mit.
Grünkohltour-Truppe löscht Autobrand mit Bier
Erstmal dicht – aber es geht weiter

Erstmal dicht – aber es geht weiter

Rotenburg - Von Guido MenkerDie Schaufensterscheiben sind mit Papier abgeklebt. Die Eingangstür ist dicht. Aus dem Verkaufsraum ist eine riesige Baustelle geworden. Männer und Frauen sind bei der Arbeit. Sie lächeln, wirken äußerst motiviert, sie reden miteinander, helfen sich, sprechen sich ab, diskutieren und treffen Entscheidungen. Das „Kaufhaus Rotenburg“ (Karo) am Neuen Markt wird im kommenden Monat fünf Jahre alt – und sich dann den Kunden in neuem Glanz präsentieren. „Wir renovieren“, sagt Manfred Kröger, Leiter des sozialen Kaufhauses im Gespräch mit der RK.
Erstmal dicht – aber es geht weiter
Seit 25 Jahren auf Sendung

Seit 25 Jahren auf Sendung

Rotenburg - Von Guido Menker. „Kanal 11 – das Fernsehen der Rotenburger Werke“ feiert Jubiläum: Vor 25 Jahren ist der hauseigene Sender an den Start gegangen.
Seit 25 Jahren auf Sendung
Sport steckt in ihren Genen

Sport steckt in ihren Genen

Sottrum - Von Antje Holsten-Körner. Über mangelnde Bewegung kann Heidi Casper nicht klagen, denn die 70-Jährige geht nicht nur regelmäßig spazieren und tanzen, sondern turnt und hilft Petra Kempf bei den Damen-Gymnastikgruppen des SV Horstedt.
Sport steckt in ihren Genen
Die Goldsammlerin des VfL

Die Goldsammlerin des VfL

Visselhövede - Von Angela Kirchfeld. Wenn in Visselhövede Sportabzeichen vergeben werden, ist sie immer mit dabei – zumindest dann, wenn es um Gold geht. Denn Gretlies Wengel hat jetzt ihre 47. Wiederholung des Sportabzeichens der besseren Art gemacht.
Die Goldsammlerin des VfL
Montessori hat noch Plätze frei

Montessori hat noch Plätze frei

Rotenburg - „Bei uns besuchen zurzeit insgesamt 90 Kinder die Grundschule beziehungsweise das Kinderhaus“, erklärte der Geschäftsführer des Rotenburger Montessori-Vereins, Jens Herter, im Gespräch mit der Kreiszeitung. In beiden Häusern seien noch Kapazitäten frei. Am Sonnabend hatten Eltern und Kinder die Möglichkeit, sich über die Einrichtung und Pädagogik ein eigenes Bild zu machen.
Montessori hat noch Plätze frei
Wechselspiel von Poesie und Musik

Wechselspiel von Poesie und Musik

Scheeßel - Wortakrobat Hartmut Global aus Bötersen war mit seinem Programm „Dem Leben auf der Spur – im Spiel von Moll und Dur“ im wahrsten Sinne des Wortes auf der richtigen Schiene. Im Nötel-Haus trug er Gedichte über Natur, Umwelt, Lebensphilosophie, Beziehungen oder Politik vor.
Wechselspiel von Poesie und Musik
Flohmarkt in Ostervesede

Flohmarkt in Ostervesede

An mehr als 70 Ständen wurde am Sonnabend in Ostervesede gefeilscht. Nach dem traditionellen Flohmarkt für Kinderbekleidung kamen auch die Jugendlichen auf ihre Kosten – sie konnten sich bei der Konfirmationsbörse eindecken.
Flohmarkt in Ostervesede
Diebe stehlen 28.000 Schuss Munition

Diebe stehlen 28.000 Schuss Munition

Seedorf - Kistenweise haben Unbekannte scharfe Munition aus der Bundeswehrkaserne in Seedorf (Kreis Rotenburg) geschleppt.
Diebe stehlen 28.000 Schuss Munition
„Ich habe eine moralische Verantwortung“

„Ich habe eine moralische Verantwortung“

Rotenburg - Von Mareike Ludwig. Gefangen, gefoltert, getötet – so erging es Millionen Kindern, Frauen und Männern während der NS-Zeit. Einige von ihnen hatten Glück und schafften nach Ende des Zweiten Weltkrieges die Flucht nach Israel, Australien oder in die USA. Dort versuchten sie, die schrecklichen Erinnerungen zu verarbeiten und sich ein neues Leben aufzubauen.
„Ich habe eine moralische Verantwortung“

Diebe klauen Militär-Munition

Rotenburg - SEEDORF · Über der Fallschirmjäger-Kaserne in Seedorf kreist ein Polizeihubschrauber, am Boden schnüffeln Kampfmittelspürhunde, in Höhe des Haupttores kontrollieren Soldaten ausfahrende Fahrzeuge, öffnen Motorhauben und Kofferräume: Bundeswehr und Polizei sind auf der Suche nach verschwundener Munition, die gestern gestohlen worden ist.
Diebe klauen Militär-Munition
Noch alles gut in Rotenburg

Noch alles gut in Rotenburg

Rotenburg - Von Jessica Tisemann„Wir haben den großen Vorteil, dass zu uns viele sechste und siebte Klassen kommen – und nicht nur von Gymnasien“, erzählt André Hauck, Betriebsleiter der Rotenburger Jugendherberge. Bisher fällt es in der Wümmestadt noch nicht groß auf, dass die Lehrer die Klassenfahrten an niedersächsischen Gymnasien gestrichen haben.
Noch alles gut in Rotenburg
„Spaß und Alkohol werden automatisch verknüpft“

„Spaß und Alkohol werden automatisch verknüpft“

Rotenburg - Von Alena StaffhorstEinsam sitzt er in seiner Wohnung, öffnet ein Bier und trinkt es in wenigen Sekunden aus. Stolz hält er die leere 0,5-Liter-Flasche hoch und nennt – untersetzt mit einem leisen Rülpser – drei Namen seiner Freunde. Der junge Mann auf dem Facebook-Video ist kein Einzeltäter. In zahlreichen Wohnzimmern spielen sich aktuell ähnliche Szenen ab. Grund dafür ist der neue Facebook-Trend Neknomination, der sich eifrig durch das soziale Netzwerk frisst.
„Spaß und Alkohol werden automatisch verknüpft“
Wild, lebenshungrig und ernsthaft

Wild, lebenshungrig und ernsthaft

Visselhoevede - Von Ulla HeyneHÜTTHOF · Bunter hätte der Auftakt des Theaterfrühlings im Metronom gestern und vorgestern kaum ausfallen können: Mit dem von neun Jugendlichen aus der Region präsentierten Stück „Y.O.L.O.“ weht ein frischer Wind durch die Hütthofer Spielstätte.
Wild, lebenshungrig und ernsthaft
„Gehse unterstützt Politik nach Gutsherrenart“

„Gehse unterstützt Politik nach Gutsherrenart“

Scheessel - Nachdem sich Carsten Gehse (Gruppe 57) bei der anstehenden Wahl des Scheeßeler Bürgermeisters auf die Seite der Amtsinhaberin Käthe Dittmer-Scheele geschlagen hat, übt SPD-Ratsherr Detlev Kaldinski im Namen der Mehrheitsfraktion scharfe Kritik am Vorgehen seines politischen Mitstreiters.
„Gehse unterstützt Politik nach Gutsherrenart“
Miteinander im Vordergrund

Miteinander im Vordergrund

Sottrum - Von Mareike BannaschCLÜVERSBORSTEL · Alte, knorrige Bäume säumen das Areal, im hinteren Teil schirmen dichte Büsche den Blick auf andere Gebäude ab. Dort, wo heute noch gähnende Leere herrscht, könnten schon bald Kinder durch den Garten toben oder Nachbarn zu einem Gespräch zusammenkommen – zumindest, wenn es nach Johanne Schloen geht. Gemeinsam mit ihrem Mann hatte sie die Idee für das Wohnprojekt Esche in Clüversborstel.
Miteinander im Vordergrund
Unbekannte stehlen Munition aus Kaserne in Seedorf

Unbekannte stehlen Munition aus Kaserne in Seedorf

Seedorf  - Aus einer Kaserne in Seedorf ist Munition gestohlen worden. Die Menge sei noch unklar, sagte Oberstleutnant Olav Hinkelmann am Freitag.
Unbekannte stehlen Munition aus Kaserne in Seedorf