Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg

Mehr als ein Kummerkasten

Mehr als ein Kummerkasten

Kreis Rotenburg - Der Landkreis Rotenburg will neue Wege der Bürgerbeteiligung gehen und sich dabei der Möglichkeiten des Internets bedienen. In seiner jüngsten Sitzung hat der Kreistag einen entsprechenden Antrag der SPD/Grüne/WFB-Mehrheitsgruppe einstimmig beschlossen: „Liquid Rotenburg“ lautet das Zauberwort und meint eine internetbasierte Bürgerbeteiligungsplattform nach dem Vorbild des Landkreises Friesland.
Mehr als ein Kummerkasten
„Muss erstmal einkaufen lernen“

„Muss erstmal einkaufen lernen“

Visselhoevede - Von Angela KirchfeldHIDDINGEN · 153 Jahre war der Gemischtwarenladen Bombach Dreh- und Angelpunkt im kleinen Dörfchen Hiddingen. Heute geht die Ära nun zu Ende, denn Wilfried und Renate Carstens öffnen das letzte Mal die Türen ihres Geschäfts an der Neuenkirchener Straße 15. „Es geht einfach nicht mehr! Seit Jahren buttern wir dazu“, begründet Wilfried Carstens den Schritt.
„Muss erstmal einkaufen lernen“
„Um Zwölf werd’ ich fröhlich sein“

„Um Zwölf werd’ ich fröhlich sein“

Kreis Rotenburg - Von Lars Warnecke. Kaum sind die Weihnachtstage vorbei, flattern die meisten Familien wieder auseinander. Wenn Silvester naht, rücken eher die Freunde in den Mittelpunkt, mit denen man das neue Jahr begrüßt. Wie halten es die Menschen aus dem Altkreis Rotenburg am letzten Tag des Jahres? Unsere Zeitung fragte beim Pyro-Event in Lauenbrück einmal nach.
„Um Zwölf werd’ ich fröhlich sein“
Ein riesen Stapel Arbeit

Ein riesen Stapel Arbeit

Rotenburg - Von Jessica TisemannHEMSBÜNDE · Morgens 2.30 Uhr in Hemsbünde. Der Wecker am Handy klingelt und dudelt die Melodie von „Eye of the tiger“ von Survivor. Mein rechter Fuß lugt vorsichtig unter der Decke hervor und zieht sich sofort zurück – nein, es ist viel zu kalt zum Aufstehen und noch dazu stockfinster – also Decke über den Kopf. Nach weiteren zehn Minuten des Rockklassikers klopft jedoch das schlechte Gewissen an, denn Marianne Koss, Austrägerin der Rotenburger Kreiszeitung erwartet mich.
Ein riesen Stapel Arbeit
„Wir haben gut gewirtschaftet“

„Wir haben gut gewirtschaftet“

Scheessel - Von Lars WarneckeWas hat sich 2013 in Scheeßel verändert und was kommt im nächsten Jahr auf die Bürger der Gemeinde zu? Im Gespräch mit unserer Zeitung blickt Scheeßels Bürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele vor und zurück.
„Wir haben gut gewirtschaftet“
Die Wieste „geiht“

Die Wieste „geiht“

Sottrum - CLÜVERSBORSTEL · Mit diesem Detail kann auch die über 180-jährige Tradition der Bremer Eiswette nicht mithalten: Während in der Hansestadt irgendein Schneider testet, ob die Weser „geiht or steiht“, ist es in Clüversborstel seit 37 Jahren immer Cord Schlobohm. Jetzt war es wieder soweit.
Die Wieste „geiht“
Umtausch-Welle bleibt aus

Umtausch-Welle bleibt aus

Rotenburg -  Im Einzelhandel boomt gleich nach Weihnachten bereits das Silvestergeschäft. Aber erfahrungsgemäß beginnt dann auch eine Umtausch-Welle in den Läden und bei Online-Anbietern.
Umtausch-Welle bleibt aus
„Zur Post“: Ära geht zu Ende

„Zur Post“: Ära geht zu Ende

Sottrum - HORSTEDT · Viele Jahrzehnte war das Horstedter Gasthaus „Zur Post“ Treffpunkt für Jung und Alt. Am morgigen Silvestertag geht diese Ära zu Ende, denn Inge (64) und Hans-Dieter Bahrenburg (67) gehen in den wohlverdienten Ruhestand und schließen die Türen.
„Zur Post“: Ära geht zu Ende
Hauptpreis geht nach Kirchlinteln

Hauptpreis geht nach Kirchlinteln

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE · Hanna Luttmann aus Kirchlinteln darf sich über ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk – einen Einkaufsgutschein im Wert von 500 Euro – freuen. Sie ist die glückliche Gewinnerin der diesjährigen Hauptziehung der Glückskugelaktion, bei der noch mal alle gültigen Karten in die Verlosung kamen.
Hauptpreis geht nach Kirchlinteln
„Dreifach-Körperwärme“ inklusive

„Dreifach-Körperwärme“ inklusive

Scheessel - WESTERHOLZ · „Holz als Brennstoff ist immer eine gute Wahl“, erklärte Christian Kirschstein, einer der Käufer bei der Holzauktion in Westerholz. „Das Gute daran ist auch, dass man beim Heizen mit Holz gleich eine Dreifach-Körperwärme erhält: Einmal beim Holz abholen aus dem Wald, dann beim Zerkleinern der Stämme und schließlich beim Genießen der wohligen Wärme am Kamin.“
„Dreifach-Körperwärme“ inklusive
Fünftägiges Feuerwerksspektakel in Lauenbrück

Fünftägiges Feuerwerksspektakel in Lauenbrück

Länger, größer, noch professioneller – das mittlerweile fünftägige Feuerwerksspektakel des in Lauenbrück ansässigen Unternehmens „Pyroland“ zog am Sonnabend wieder Tausende Besucher an, darunter auch Kamerateams und Reisebusse. Neben einer fantastischen Pyroshow, die Jahr für Jahr neue Maßstäbe steckt, machten Bauzäune und eine starke Security-Präsenz bei dieser Auflage klar: Das Himmelsspektakel, das inzwischen Besucher auch aus dem Ausland anlockt, ist längst den Anfangstagen eines Fests für Einheimische entwachsen. (hey)
Fünftägiges Feuerwerksspektakel in Lauenbrück
Ralf Goebel startet die Perspektivgespräche

Ralf Goebel startet die Perspektivgespräche

Visselhövede - Es sind zwar noch fünf Monate hin, bis die Visselhöveder ihren neuen Bürgermeister wählen dürfen (25. Mai 2014), aber der parteilose Einzelbewerber Ralf Goebel, der auf die Unterstützung durch die CDU und die SPD zählen darf, startet jetzt mit seinen sogenannten Perspektivgesprächen in der Stadt und in den Dörfern.
Ralf Goebel startet die Perspektivgespräche
Todesfallen empören Jäger

Todesfallen empören Jäger

Kreis Rotenburg - Das Geweih verheddert sich in einem mit Kunststoff ummantelten Metallband. Der Hirsch versucht verzweifelt sich loszureißen und verwickelt sich nur noch mehr. Am Ende, womöglich nach vielen Stunden Todeskampf, bricht er zusammen und verendet. So oder ähnlich wird es gewesen sein. Und es war nicht das erste Mal, dass ein Tier in der Breddorfer Feldmark so sein Leben verlor.
Todesfallen empören Jäger
„Sie gehen für uns durchs Feuer“

„Sie gehen für uns durchs Feuer“

Taaken - Für die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Taaken ging ein großer Wunsch in Erfüllung: Offiziell wurde ihnen das neue Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) übergeben. Der VW-Crafter mit Ziegler-Aufbau wird den VW-Bus TSF-T aus dem Jahr 1986 ersetzen, der 15 000 Kilometer seinen Dienst tat.
„Sie gehen für uns durchs Feuer“
Alte Filmschätze garniert mit Kuchen

Alte Filmschätze garniert mit Kuchen

Scheeßel - Eigentlich wollte sich das Café-KIS-Team der Kulturinitiative Scheeßel ja im Januar eine kleine Winterpause gönnen, aber daraus wird nun doch nichts: Wegen des riesigen Zuspruchs beim ersten Filmnachmittag im November, an dem fast 60 Interessierte wegen Platzmangels im Nötel-Haus wieder nach Hause geschickt werden mussten, wurde spontan für Donnerstag, 9.
Alte Filmschätze garniert mit Kuchen
Heute Morgen startet der Böller-Verkauf

Heute Morgen startet der Böller-Verkauf

Rotenburg - Alle Hände voll zu tun haben nicht nur Yagmur Üner und Michael Hollmann vom Edeka-Markt Fabisch an der Verdener Straße in Rotenburg. Heute Morgen um 7 Uhr startet der Verkauf von Feuerwerkskörpern. Die Lager sind prall gefüllt, Böller und Raketen gibt es in allen Supermärkten, bei den Discountern und natürlich beim großen Lichtspektakel in Lauenbrück. Der Arbeitstag beginnt für Yagmur Üner und Michael Hollmann bereits um 5 Uhr in der Frühe, denn das Silvesterfeuerwerk wird heute Morgen erst in die Regale geräumt. Geknallt werden darf dann am Silvestertag: Um 18 Uhr fällt der Startschuss.
Heute Morgen startet der Böller-Verkauf
„DJ-Sets sollen Spaß machen und gut tanzbar sein“

„DJ-Sets sollen Spaß machen und gut tanzbar sein“

Riepe - Von Ulla Heyne. Zurück zu den Wurzeln: „Planet Groove kehrt zurück”. Nach vielen Jahren Ab-stinenz reisen Discogänger morgen im Padam in Riepe wieder zum „Planet Groove”.
„DJ-Sets sollen Spaß machen und gut tanzbar sein“
Starke Frau aus Rotenburg

Starke Frau aus Rotenburg

Rotenburg - Die Rotenburger Hebamme Antje Jäger ist eine von zehn Frauen, die als Vorbild für weibliches Engagement beim Projekt „Motivieren, Bewegen, Verändern – zehn Frauen in Niedersachsen“ des Landesfrauenrates vorgestellt wird. Mit der Edition dieser Informationsbroschüre soll das Netzwerk der Frauen weiter gestärkt werden.
Starke Frau aus Rotenburg
„Wie ein Kurzurlaub für die Seele“

„Wie ein Kurzurlaub für die Seele“

Lauenbrück - Von Lars Warnecke. Feuerwerks-poesie am Himmel über Lauenbrück und Volksfeststimmung am Boden – vielleicht lässt sich das Pyroevent auf dem ehemaligen Rittergut am Ortseingang so am besten beschreiben.
„Wie ein Kurzurlaub für die Seele“
Lebensmittel wertschätzen und Landwirtschaft erleben

Lebensmittel wertschätzen und Landwirtschaft erleben

Visselhoevede - RIEPHOLM · Landwirtschaft erleben, Lebensmittel wertschätzen, Lebensgrundlagen bewahren, darum geht es dem Verein „ackern und rackern“ aus Visselhövede-Riepholm, der jetzt sein 15-jähriges Bestehen feierte. Bei einem Festakt im Glashaus blickten die Aktiven, ehemalige Mitarbeiterinnen und Wegbereiter auf die erfolgreiche Entwicklung des Vereins zurück.
Lebensmittel wertschätzen und Landwirtschaft erleben
Großer Auftritt für die Gemshörner

Großer Auftritt für die Gemshörner

Hassendorf - Über ein gutbesuchtes Dorfgemeinschaftshaus durfte sich der Hassendorfer Singkreis beim diesjährigen Weihnachtskonzert freuen. Der Chor unter der Leitung von Johannes Kaußler trat jedoch nicht allein auf. Tatkräftige Unterstützung erhielten die Sänger vom Ottersberger Gemshornkreis unter der Regie von Anja Kaußler.
Großer Auftritt für die Gemshörner
„Feindkontakt“ in Afghanistan

„Feindkontakt“ in Afghanistan

Kreis Rotenburg - Lange wurde die Kriegsrealität des Afghanistaneinsatzes in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen. Das änderte sich am Karfreitag 2010: Die Gefechte zwischen Bundeswehr und Aufständischen zählen zu den schlimmsten Tagen seit Beginn des Einsatzes.
„Feindkontakt“ in Afghanistan
Reiten ist der Wille ins Weite

Reiten ist der Wille ins Weite

Rosebruch - Von Susanne Hastedt. Höchstes Glück erlebt Michaela Kosel auf dem Rücken ihrer Pferde. Wenn sie sich in den Sattel schwingt, geht es meist nicht für einen gemütlichen Spazierritt ins Gelände.
Reiten ist der Wille ins Weite
Mythos „Weiße Weihnacht“

Mythos „Weiße Weihnacht“

Kreis Rotenburg - Von Reinhard ZakrzewskiJedes Jahr bewegt die Menschen die Hoffnung auf weiße Weihnacht. Bei Aldi und Co ist die Sache längst geklärt. Seit September strahlen uns aus den Regalen schneebedeckte Schokoweihnachtsmänner an, während sich in den Verkaufskörben weiß bepuderte Pfeffernüsse und Christstollen türmen. Die Botschaft: „Weihnachten wird natürlich weiß!“.
Mythos „Weiße Weihnacht“
„Einbuddeln Ehrensache“

„Einbuddeln Ehrensache“

Scheessel - Eine ganze Wiese voller „Scheeßeler Bunter“-Apfelbäume – diese Vision wurde am Sonnabend in nur einer knappen halben Stunde Wirklichkeit. Zu verdanken ist sie den zahlreichen helfenden Händen der „Original Scheeßeler Trachtengruppe“, die sie in einer morgendlichen Aktion gemeinsam pflanzten.
„Einbuddeln Ehrensache“
Was uns besser macht

Was uns besser macht

Rotenburg - Kein Weihnachten ohne Krippenspiel! Wer Kinder hat, geht in einen Gottesdienst mit Krippenspiel. Wo keine Kinder sind, erinnert man sich an frühere Krippenspiele, vielleicht an eine eigene Rolle darin. Woher kommt diese Freude, die immer selbe Geschichte immer neu nachzuspielen und sich das Spiel wieder anzusehen?
Was uns besser macht
„Im öffentlichen Bild angekommen“

„Im öffentlichen Bild angekommen“

Sottrum - Von Mareike BannaschGeduldig steht die Mutter mit ihrer kleinen Tochter in der Schlange. Hinter ihr drängen sich die anderen Kunden mit Tüten und Taschen bis zur Eingangstür. In der Vorweihnachtszeit ein alltägliches Bild in den Einkaufszentren der Region. Allerdings gibt es auch viele Menschen, deren Geld gerade für die nötigsten Dinge reicht – und für Geschenke nichts mehr übrig ist. Um all diese kümmern sich die ehrenamtlichen Helfer der Sottrumer Lebensmittelausgabestelle der Rotenburger Tafel.
„Im öffentlichen Bild angekommen“
Zwei Frauen erleiden bei Hausbrand Rauchvergiftungen

Zwei Frauen erleiden bei Hausbrand Rauchvergiftungen

Ahausen - Mit Rauchvergiftungen sind zwei Frauen nach einem Feuer in Ahausen (Landkreis Rotenburg) ins Krankenhaus gekommen.
Zwei Frauen erleiden bei Hausbrand Rauchvergiftungen
Für den Menschen ein Spaß, für die Tiere ein Albtraum

Für den Menschen ein Spaß, für die Tiere ein Albtraum

Scheessel - Von Susanne HastedtBOTHEL · Weihnachtsbaum, Lichterglanz und Feuerwerkskörper bedeuten für viele Vierbeiner Stress pur. Damit es zu keinen ernsten Unfällen unter dem Christbaum oder an Silvester kommt, geben Tierärzte, Hundetrainer und Internet-Portale Tipps, worauf sich Tierhalter an den Feiertagen einstellen sollten und welche Gefahren vermieden werden können.
Für den Menschen ein Spaß, für die Tiere ein Albtraum
Mit Tortenhommage an die Familie zum Sieg

Mit Tortenhommage an die Familie zum Sieg

Scheessel - ,,Backen ist meine Leidenschaft“, sagt Heike Kahnt. Kein Wunder also, dass sich die 46-Jährige bei der Sat 1-Show ,,Das große Backen“ beworben hat und angenommen wurde. Bis ins Finale, in dem sie sich als einzige verbliebene Frau gegen drei männliche Kandidaten behaupten musste, hat es die Scheeßelerin geschafft. Nach der gestrigen Ausstrahlung steht fest: Kahnt ist Deutschlands beste Hobby-Konditorin.
Mit Tortenhommage an die Familie zum Sieg
Sie gucken beim Fest in die Röhre

Sie gucken beim Fest in die Röhre

Rotenburg - Von Heinz GoldsteinBORCHEL · Ein knuspriger Gänsebraten steht traditionell als Festtagsessen am Heiligabend oder an einem der beiden Weihnachtstage auf dem Speiseplan vieler deutscher Familien. Bevor das Geflügel aber in der Bratröhre landet, haben die Landwirte alle Hände voll zu tun. Denn die Tiere müssen nach nur fünf Monaten Aufzucht ihr Schlachtgewicht auf die Waage bringen.
Sie gucken beim Fest in die Röhre
Heißer Aufguss zur Premiere

Heißer Aufguss zur Premiere

Visselhoevede - JEDDINGEN · Wie heißt es so schön: „Lästern ist der Stuhlgang der Seele.“ Von daher müsste jedenfalls bei Theresa, Lisbeth und Ursel die Verdauung hervorragend klappen. Denn die drei verbringen ihre Zeit in der Damensauna am liebsten damit, gnadenlos über andere abzulästern, wobei sie aber auch kein gutes Haar an sich selbst lassen. Typischer Dorfklatsch, inklusiv Intrigen und eifersüchtige Männer, sowie ein Adonis als neuer Bademeister, der den Gästen nicht nur in der Sauna kräftig einheizt, stehen im Mittelpunkt der plattdeutschen Komödie von „Heiners Theatergruppe“, die am Sonnabend Premiere feierte.
Heißer Aufguss zur Premiere
Sie gucken beim Fest in die Röhre

Sie gucken beim Fest in die Röhre

Rotenburg - BORCHEL · Ein knuspriger Gänsebraten steht traditionell als Festtagsessen am Heiligabend oder an einem der beiden Weihnachtstage auf dem Speiseplan vieler deutscher Familien. Bevor das Geflügel aber in der Bratröhre landet, haben die Landwirte alle Hände voll zu tun. Denn die Tiere müssen nach nur fünf Monaten Aufzucht ihr Schlachtgewicht auf die Waage bringen.
Sie gucken beim Fest in die Röhre
Cabrio überschlägt sich auf der A1 - drei Verletzte

Cabrio überschlägt sich auf der A1 - drei Verletzte

Gyhum - Am Freitag gegen 18.38 Uhr kam es auf der A 1, Fahrtrichtung Hamburg, in Höhe der Anschlussstelle Bockel zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem 3 Männer zum Teil lebensgefährlich verletzt wurden.
Cabrio überschlägt sich auf der A1 - drei Verletzte
Landrat Luttmann ehrt erfolgreiche Sportler

Landrat Luttmann ehrt erfolgreiche Sportler

Rotenburg - Bereits zum 46. Mal ehrte Landrat Hermann Luttmann in der Aula der Berufsbildenden Schulen in Rotenburg – entsprechend den Vorschlägen des Kreissportbundes – Mannschaften und Einzelsportler, die sich durch besondere Erfolge im Jahre 2013 ausgezeichnet haben.
Landrat Luttmann ehrt erfolgreiche Sportler
Wenn schon alle schlafen ...

Wenn schon alle schlafen ...

Rotenburg - Von Jessica Tisemann. Es ist kalt, es ist dunkel und ich bin völlig alleine auf dem Weg vom Bahnhof in Richtung Innenstadt. Ein flaues Gefühl im Magen begleitet mich die ganze Strecke. Diesen Weg, den ich einmal hinter mich bringen muss, gehen manche Menschen täglich.
Wenn schon alle schlafen ...

Langanke ist Posten los

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE · Die Stadt Visselhövede hat einen neuen stellvertretenden Bürgermeister: Charly Carstens (CDU) aus Nindorf wird künftig neben Hermann Bergmann (SPD) die hauptamtliche Bürgermeisterin Franka Strehse (SPD) bei Repräsentationsaufgaben vertreten. Eckhard Langanke (CDU) ist seit Donnerstagabend, 18.25 Uhr seinen Posten los.
Langanke ist Posten los
Angenehm ernstes Turnier

Angenehm ernstes Turnier

Sottrum - Im Rahmen des Seminarfachs standen die Oberstufenschüler des Sottrumer Gymnasiums in diesem Semester vor der Aufgabe, ein öffentliches Projekt auf die Beine zu stellen. Eines der Teams, bestehend aus Niklas Langscheid, Nicolas Oberbörsch, Claas Rosebrock, Philipp Haferkorn und Haucke Zemski, entschied sich für ein schulübergreifendes Fußballturnier. „Wir sind alle sehr am Fußball interessiert und wollten auch die Partnerschaft zwischen den Schulen fördern“, erläuterte Zemski ihre Idee am Rande des Turniers.
Angenehm ernstes Turnier
Wie man Bürgermeister wird

Wie man Bürgermeister wird

Scheessel - Die ersten Bewerber für das Amt des Bürgermeisters haben sich bereits ins Spiel gebracht. Die Frist, in der noch weitere Kandidaten ihren Hut in den Ring für die Wahl am 25. Mai 2014 werfen können, läuft noch bis 7. April, 18 Uhr. Doch wer kann eigentlich Bürgermeister von Scheeßel werden und welche Voraussetzungen muss er oder sie für dieses Amt mitbringen? Unsere Zeitung fragte bei Stefan Behrens und Frank Thies, die gemeinsam im Rathaus die Wahl vorbereiten, nach.
Wie man Bürgermeister wird
Flutlichtanlage wird nicht gebaut

Flutlichtanlage wird nicht gebaut

Rotenburg - SPD und Grüne reklamierten Beratungsbedarf. Zu überraschend waren für sie jene über Kredite zu finanzierenden 2,5 Millionen Euro, die Bürgermeister Detlef Eichinger in den Haushalt 2014 eingestellt hatte. Damit sollen umfängliche Umbaumaßnahmen an der Theodor-Heuss-Schule bezahlt werden, um genügend Raum für die Mitte des Jahres hier startende IGS zu schaffen. Letztlich ging die Vorlage Donnerstagabend nach kontroverser Debatte im Stadtrat durch. Allerdings mit einem Sperrvermerk. Stadtkämmerer Hans-Joachim Bruns soll erst ein plausibles Finanzierungskonzept erstellen. Der Antrag der Christdemokraten, 60 000 Euro für eine Flutlichtanlage für den Sportplatz in der Ahe zu bewilligen, wurde hingegen mehrheitlich abgelehnt.
Flutlichtanlage wird nicht gebaut
Mini-Sporthalle bald nutzbar

Mini-Sporthalle bald nutzbar

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE · Fast unbemerkt blieb für viele Visselhöveder eine Baustelle an der Celler Straße. Das inzwischen 32 Jahre alte VfL-Vereinsheim wird zurzeit umgebaut und energetisch auf den neuesten Stand gebracht.
Mini-Sporthalle bald nutzbar

Mit „Bratzball“ Gutes tun

Sottrum - Sandsäcke werfen, Slalom laufen und Trampolin springen heißen nur einige der Disziplinen beim Sportfest des Sottrumer Gymnasiums. Nicht für jeden Schüler ein Grund zur Begeisterung. „Wir fanden das eher langweilig“, erzählt Niklas Ebert. Gemeinsam mit vier Klassenkameraden macht er sich nun daran, Abhilfe zu schaffen.
Mit „Bratzball“ Gutes tun
Besondere Anerkennung

Besondere Anerkennung

Scheessel - SCHEESSEL/HANNOVER · Das Heimatmuseum Scheeßel hat bei der Museumsregistrierung in Niedersachsen und Bremen erfolgreich die Qualität seiner Arbeit und Präsentation seiner Sammlung unter Beweis gestellt. Dafür wurde es zusammen mit sieben weiteren Museen am Dienstag von der Leiterin der Kulturabteilung im Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Dr. Annette Schwandner, der Direktorin der Niedersächsischen Sparkassenstiftung, Dr. Sabine Schormann, und dem Vorsitzenden des Museumsverbandes für Niedersachsen und Bremen, Dr. Friedrich Scheele, in Hannover ausgezeichnet.
Besondere Anerkennung

Teilerfolg für Damberg

Kreis Rotenburg - Auch wenn Abgeordneter Dr. Manfred Damberg (Die Linke) nicht mit seinem kompletten Antrag für eine Mobilmachung pro Vermögenssteuer im Kreistag durchkam, so kann er sich doch zumindest einen Teilerfolg gutschreiben. Mit 27 zu 24 Stimmen beschloss das Gremium am Mittwoch, dem Bündnis „Vermögenssteuer jetzt“ beizutreten.
Teilerfolg für Damberg
Elf Runden Schach-Marathon beim Sottrumer Kult-Turnier

Elf Runden Schach-Marathon beim Sottrumer Kult-Turnier

Sottrum - Unter Schachfreunden in weiten Teilen Deutschlands hat das Jahresschluss-Open des SC Sottrum längst Kult-Status. In der 21. Auflage des offenen und hoch dotierten Turniers am Sonnabend und Sonntag, 29. und 30. Dezember, im Hotel Röhrs in Sottrum werden wieder mehr als 100 Freunde des Denksports erwartet.
Elf Runden Schach-Marathon beim Sottrumer Kult-Turnier
Abseits von Trubel und Hektik

Abseits von Trubel und Hektik

Sottrum - Gelbe Farbe ziert die Wände, helle Gardinen teilen das Zimmer in zwei Bereiche, an der Wand hängen bunte Mandalas und neben dem Fenster schwingt ein Traumfänger hin und her: Aus dem dunklen Fuchsbau in der Sottrumer Grundschule am Eichkamp ist ein freundlicher Rückzugsort geworden. Gestern weihten Sponsoren, Eltern und Lehrer den Raum der Stille ein.
Abseits von Trubel und Hektik
„Erstmal wieder reinfinden“

„Erstmal wieder reinfinden“

Scheessel - Von Ulla HeyneNun ist es offiziell: Nachfolger des zum Sommer ausscheidenden Schulleiters Ralf Goebel wird Christian Birnbaum. Das wurde am Dienstagabend offiziell in einer Sitzung von Vorstand und Aufsichtsrat bestätigt. Der 49-Jährige war einer von sieben Bewerbern, von denen vier im Findungsausschuss auf Herz und Nieren geprüft wurden. Unter den zwei verbleibenden Kandidaten, die der Gesamtkonferenz vorgestellt wurden, hatte sich Birnbaum mit eindeutiger Mehrheit durchgesetzt. Vorab stellte er sich den Fragen unserer Zeitung.
„Erstmal wieder reinfinden“
Kräftig Spuren hinterlassen

Kräftig Spuren hinterlassen

Rotenburg - „Wie wohl kein anderer vor Ihnen, haben Sie in den 35 Jahren, die Sie für die Stadt Rotenburg tätig waren, das Aussehen unserer Stadt mit geprägt“, stellte Bürgermeister Detlef Eichinger in seiner Laudatio während der gestrigen Verabschiedung im Rathaus fest. Viele Gäste waren der Einladung in den Ratssaal gefolgt, um sich persönlich vom Amtsleiter Planung, Entwicklung und Bauen der Stadt, Werner Scholz, zu verabschieden.
Kräftig Spuren hinterlassen
Die Sicherung der Kliniken hat für den Kreistag Priorität

Die Sicherung der Kliniken hat für den Kreistag Priorität

Kreis Rotenburg - War es 2009 die Finanzkrise, die dem Landkreis einen dicken Strich durch die ehrgeizigen Schuldenabbaupläne machte, so ist es jetzt das Schicksal der kreiseigenen Krankenhäuser in Zeven und Bremervörde, die ohne einen gehörigen Schluck aus der Etatpulle nicht überleben können. Fürs laufende Jahr 2013 beschloss der Kreistag gestern Mittag einen Nachschlag in Höhe von 2,7 Millionen Euro, um die Liquidität der „OsteMed-Kliniken“ sicherzustellen. Im gestern einstimmig verabschiedeten Kreishaushalt fürs Jahr 2014 werden insgesamt 5,5 Millionen Euro eingestellt: Zwei Millionen, damit die Kliniken zahlungsfähig bleiben, und 3,5 Millionen für die Rückkauf von Altenpflegeeinrichtungen, die unter dem Dach der „OsteMed“ betrieben werden.
Die Sicherung der Kliniken hat für den Kreistag Priorität
CDU vor der Nagelprobe: Klappt Langankes Abwahl?

CDU vor der Nagelprobe: Klappt Langankes Abwahl?

Visselhoevede - Von Jens WietersVISSELHÖVEDE · Wenn alles so läuft wie geplant, bekommen die Visselhöveder Einwohner heute Abend während der Ratssitzung (18 Uhr, Haus der Bildung) einen neuen stellvertretenden Bürgermeister. Denn CDU-Ratsherr Eckhard Langanke soll auf Betreiben seiner Parteifreunde abgesetzt werden.
CDU vor der Nagelprobe: Klappt Langankes Abwahl?