Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg

Bunter Tross zieht Blicke an

Bunter Tross zieht Blicke an

Sottrum - SCHLEESSEL · Wenn der Dörpsvereen BittPlatSch etwas in die Hand nimmt, ist der Erfolg so gut wie vorprogrammiert. So war es auch beim Erntefest der Gemeinde Reeßum, für das dieses Mal Schleeßel Gastgeber war. Bei strahlendem Sonnenschein nahmen 22 bunt geschmückte Erntewagen und mehr als 30 dekorierte Fahrräder an dem Umzug teil, der durch alle Ortschaften der Gemeinde führte.
Bunter Tross zieht Blicke an
„Fast ein kleines Gemeindefest“

„Fast ein kleines Gemeindefest“

Scheessel - „Wie heißt der Hochsitz in der Kirche?“ Dieser und anderen Fragen widmeten sich am Sonntag 114 neue Konfirmanden im Rahmen eine Rallye im Anschluss an ihren Einführungsgottesdienst in der Scheeßeler St.-Lukas-Kirche.
„Fast ein kleines Gemeindefest“

„Mit Bock aufn Bock“: Besseres Image soll Nachwuchs locken

Rotenburg - Der Landkreis Rotenburg hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Hochburg bei der Ausbildung von Berufskraftfahrern entwickelt. Zurzeit werden an den Rotenburger BBS in den drei Lehrjahren 120 angehende Berufskraftfahrer beschult.
„Mit Bock aufn Bock“: Besseres Image soll Nachwuchs locken
Ottens: „Jetzt seid ihr frei“

Ottens: „Jetzt seid ihr frei“

Rotenburg - Der „Tag des Handwerks“ war nicht nur ein besonderer Tag für die bundesweit 975 000 Handwerksbetriebe, sondern auch für die vielen frisch gebackenen Handwerksgesellen, die im Rotenburger Bürgersaal vom Lehrlingswart der Kreishandwerschaft Rotenburg, Rudolf Ottens, freigesprochen wurden.
Ottens: „Jetzt seid ihr frei“
Öku-Pax feiert 20. Geburtstag

Öku-Pax feiert 20. Geburtstag

Sottrum - HORSTEDT · Seit 20 Jahren begeistert Öku-Pax, die gemeinsame Band der katholischen Corpus Christi Kichengemeinde Rotenburg und der evangelischen Johannes-der-Täufer-Kirchengemeinde Horstedt, bei Gottesdiensten, Benefizkonzerten, Trauungen und Kirchentag. Zu diesem Geburtstag hatte die engagierte Band zu Konzerten in die Horstedter und Sottrumer Kirche eingeladen.
Öku-Pax feiert 20. Geburtstag
„All Over“ ist etwas für Kenner

„All Over“ ist etwas für Kenner

Söhlingen - Fast familiär und seit Jahren ein Besuchermagnet, so zeigte sich „Erntefest All Over (EAO)“einmal mehr. Am Freitagabend zum Erntefest in Söhlingen hatten die EAO-Macher in ihrer 16. Auflage zum Rockkonzert ins Festzelt am Schützenhaus geladen. Und mehr als 300 Besucher schauten vorbei und waren einmal wieder von der Musik „von den Socken“.
„All Over“ ist etwas für Kenner
Urban hat Eisen im Feuer

Urban hat Eisen im Feuer

Scheessel - Von Wieland BonathBÜSCHELSKAMP · „Hufschmiede werden von den Pferden oft mit Tierärzten verwechselt“, erzählt Karl-Heinz Urban (49) schmunzelnd, „und die Pferde mögen Tierärzte überhaupt nicht. Bis sie merken, dass ich keine Spritze habe.“
Urban hat Eisen im Feuer
Gelée Royale für die Königin

Gelée Royale für die Königin

Rotenburg - Am Tag der Imkerei in Rotenburg drehte sich gestern auf dem Heimathausgelände alles rund um die Honigbiene. Die Mitglieder des Imkervereins Rotenburg informierten anschaulich über die Bedeutung der Bienen für die Umwelt und Ernährung der Menschen.
Gelée Royale für die Königin
Erntefest All Over in Söhlingen

Erntefest All Over in Söhlingen

Am Freitagabend rockten fünf Bands auf der Kultveranstaltung "Erntefest All Over" Söhlingen. Seit 15 Jahren bietet die Veranstaltung regionalen Rockbands eine Bühne. Mediengruppe Kreiszeitung / Tobias Woelki
Erntefest All Over in Söhlingen
„Dreiste Veräppelung der Bürger“

„Dreiste Veräppelung der Bürger“

Visselhoevede - Von Jens Wieters · „Reines Wahlkampfmanöver mit einer dreisten Veräppelung der Bürger!“ So reagiert Hemsbündes Bürgermeister Ludger Brinker (CDU) auf die Ankündigung der Wählergemeinschaft (WWH), einen Bebauungsplan für den diskutierten Rinder-Maststall in Hassel aufzustellen (diese Zeitung berichtete gestern).
„Dreiste Veräppelung der Bürger“
Keine ruhige Kugel schieben

Keine ruhige Kugel schieben

Rotenburg - Von Lars WarneckeVAHLDE · Am oberen Spielfeldrand funkelt eine goldene Schallplatte, darunter blinkt der Schriftzug „Panic“. Klingelnd schallt es aus den Lautsprechern. „Das ist ein ganz besonderer Flibber“, sagt Hartmut Litfin in hamburgischem Dialekt. Recht hat er. „Lindenflipper“, so der Name des Automaten, mit dem der Vahlder Sänger Udo Lindenberg Tribut zollt. Gebaut hat der 57-Jährige das Unikat in seiner Werkstatt, in der er die alten Schätzchen restauriert.
Keine ruhige Kugel schieben
„Eine eierlegende Wollmilchsau“

„Eine eierlegende Wollmilchsau“

Sottrum - STAPEL · Es gibt sie also doch, die eierlegende Wollmilchsau. So bezeichnet jedenfalls Heinrich Romundt, Pflanzenschutzberater der Landwirtschaftskammer, die Stoppelackerbearbeitung. „Dabei wird nicht nur den Schädlingen die Überwinterung schwer gemacht, sondern auch das Wachstum von Pilzen gehemmt“, erklärte der Fachmann dem interessierten Publikum beim Maisfeldtag in Stapel.
„Eine eierlegende Wollmilchsau“

Landkreis hält an Krippenförderung fest

Kreis Rotenburg - Der Landkreis bezuschusst aus eigenen Mitteln den Bau von Krippenplätzen –  auch über das vor Jahren ermittelte Kontingent in den einzelnen Städten und Gemeinden hinaus. Der Kreistag segnete in seiner jüngsten Sitzung den Antrag der CDU/FDP-Gruppe ab.
Landkreis hält an Krippenförderung fest
Spielraum und Theatertaler

Spielraum und Theatertaler

Visselhoevede - Von Jens WietersHÜTTHOF · „Theater hat viel mit Spielen zu tun und damit, der Fantasie freien Lauf zu lassen“, sagt Andreas Goehrt vom Hütthofer Theater Metronom, der gemeinsam mit seiner Partnerin Karin Schroeder dem Kinder- und Jugendtheaterprogramm darum den Titel „Spielraum“ gegeben hat. Mitdenken, mitmachen, und mitlachen können Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene ab dem 8. November.
Spielraum und Theatertaler

Illegal am Kanal

Visselhoevede - HEMSBÜNDE · Mit einer Nebelmaschine überprüfte die Samtgemeinde Bothel am Donnerstag an der Hemsbünder Straße „Alter Mühlenweg“, ob Oberflächenwasser von Anliegern illegal in den Regenwasserkanal eingeleitet wird, der nur der Entwässerung der Straße dient.
Illegal am Kanal
„Hurricane wäre ein Traum“

„Hurricane wäre ein Traum“

Söhlingen - Von Pascal Faltermann. Laut, hart und ganz schön musikalisch geht es heute beim Erntefest All Over in Söhlingen zur Sache. Auf der Bühne stehen wird auch Hinni Hummers, Sänger der Band Who killed Frank?. Vorab stand er der RK/VN Rede und Antwort.
„Hurricane wäre ein Traum“
Premiere für offene Bühne

Premiere für offene Bühne

Scheessel - Eine Mitmach-Bühne belebte am vergangenen Wochenende beim Scheeßel-Tag schon den Rathauspark. Auch wenn die Idee nicht neu ist, am Mittwochabend gab es erstmals eine Open Stage in der Scheeßeler Gaststätte Mellys Molle.
Premiere für offene Bühne
Breite Front gegen Deponie Haaßel

Breite Front gegen Deponie Haaßel

Kreis Rotenburg - In der „voraussichtlich letzten Sitzung dieser Wahlperiode“, so Vorsitzender Reinhard Brünjes, wurden im Kreistag gestern zwei Themen leidenschaftlich debattiert. Zum einen ging es um die geplante Deponie in Haaßel, zum anderen um Investitionszuschüsse des Landkreises an die Städte und Gemeinden für die Schaffung von Krippenplätzen.
Breite Front gegen Deponie Haaßel
Gemeinsam mit viel Herzblut

Gemeinsam mit viel Herzblut

Söhlingen - Von Pascal Faltermann. Morgen steigt wieder das „Erntefest All Over“ – kurz EAO – im Söhlinger Festzelt unter anderem mit den Bands Maintain und Three Chord Society. Seit Jahrzehnten ein Muss für die jungen Leute der Region. Unsere Zeitung sprach mit Herbert „Herby“ Röhrs, der von Beginn an mitorganisiert.
Gemeinsam mit viel Herzblut
Von der Schulbank auf die Baustelle am Pferdemarkt

Von der Schulbank auf die Baustelle am Pferdemarkt

Rotenburg - Kunstunterricht mal anders: Insgesamt 27 Zehntklässler vom Ratsgymnasium haben gestern den Klassenraum mit der Baustelle am Pferdemarkt getauscht. Wo noch vor wenigen Wochen das Gebäude der ehemaligen Stadtschänke stand, informierten sich die Schüler über das neue Bauprojekt – und das aus erster Hand: Architekt Andreas Martin stand den Jugendlichen Rede und Antwort.
Von der Schulbank auf die Baustelle am Pferdemarkt
Eine Idylle am Rande der Heide

Eine Idylle am Rande der Heide

Sottrum - Von Erhard ThiesHELLWEGE · Kirchlich gehört Hellwege – das Dorf an der Wümme mit seinen Ortsteilen Auf der Meente, Breitenfeldermoor und Stelle – seit jeher zum Kirchspiel Ahausen. Politisch ist die Kommune seit 1972 selbständiger Teil der Samtgemeinde Sottrum.
Eine Idylle am Rande der Heide
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge

Scheessel - Von Pascal FaltermannSalate nach eigenem Rezept, Kratzeis, Süßigkeiten zum Aussuchen oder Angestellte, die alle ihre Kunden kennen – all das sind Scheeßeler Einkaufserinnerungen mit Charme. Denn heute ist endgültig Schluss für den Edeka-Laden von Hilde und Werner Leuenroth. Schon seit dem 24. August hat der Kaufmannsladen keine Waren mehr.
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge
Es werden immer mehr

Es werden immer mehr

Rotenburg - Von Wieland BonathHierher kann jeder kommen, den das Schicksal nach unten gespült hat, der dringend Hilfe braucht: Tagesaufenthalt und Ambulante Hilfe „Straßenfeger“, eine Einrichtung des Herbergsvereins Wohnen und Leben, die vor über fünf Jahren in der Goethestraße 4 ihre Türen öffnete. Die Menschen, die an den Rand der Gesellschaft geraten, werden mehr.
Es werden immer mehr
Drei Jahre Grabenkampf wird vor Gericht fortgesetzt

Drei Jahre Grabenkampf wird vor Gericht fortgesetzt

Visselhoevede - BATTENBROCK · Drei lange Jahre Auseinandersetzungen, die nach einem Gerichtsurteil zunächst pausieren, jede Menge Geld für Anwälte und Gutachter sowie natürlich endlose Briefwechsel. Aber der etwas skurril anmutende Streit zwischen dem Battenbrocker Franz Prosini und der Visselhöveder Stadtverwaltung um die Pflege eines Grabens wird in die nächste Runde gehen.
Drei Jahre Grabenkampf wird vor Gericht fortgesetzt