Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg

„Muss nicht mehr Pizza ausfahren“

„Muss nicht mehr Pizza ausfahren“

Scheessel - Von Pascal FaltermannAuch wenn die vorletzte Single der Pop-Band Revolverheld „Keine Liebeslieder“ heißt, geht es in den Songs von Johannes Strate, Sänger und Gitarrist, meist um Liebe, Freundschaft und Gefühle. Wie es ist, allein auf der Bühne zu stehen, darüber sprach der Frontmann im Interview mit der RK/VN. Genauso wie über soziale Netzwerke, Pizzaausfahren und fast vergessene Auftritte. Revolverheld stehen am 20. August, beim 2. Feuerfest Open Air in Scheeßel auf der Bühne.
„Muss nicht mehr Pizza ausfahren“
Alle sind mit Herzblut dabei

Alle sind mit Herzblut dabei

Rotenburg - „La Strada“, der bunte Straßenzirkus in der Rotenburger Innenstadt ist in aller Munde. Insgesamt 100 zumeist ehrenamtliche Helfer sind bei Vorbereitung, Aufbau und Organisation dieses Kulturspektakels Ende August eingebunden. „Alle sind mit Herzblut dabei und denken mit. Das kann man für kein Geld der Welt kaufen“, erklärte Bürgermeister Detlef Eichinger beim gestrigen Pressegespräch im Rathaus.
Alle sind mit Herzblut dabei
Löschschlauch statt Eimer

Löschschlauch statt Eimer

Sottrum - STUCKENBORSTEL · Früher sollten Eimer vor der Haustür den Brandschutz gewährleisten. Damals gab es jedoch in Deutschland auch noch einen Kaiser. Die Zeiten sind glücklicherweise lange vorbei, denn heute sind schon kurz nach der Alarmierung über 112 gut ausgebildete Feuerwehren mit modernen Geräten vor Ort. „Mit Eimern wurde noch in Zeiten der Pflichtfeuerwehren gelöscht“, weiß Lüder Könsen, von 1992 bis 2000 Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Stuckenborstel. Am 16. November 1936 – also vor fast genau 75 Jahren – wurde dort aus der damaligen Pflichtfeuerwehr die Freiwillige Wehr.
Löschschlauch statt Eimer
„Ersatz-Mutter“ hält die Stellung

„Ersatz-Mutter“ hält die Stellung

Scheessel - Von Wieland Bonath · Noch etwa eine Woche, dann kommt die „richtige Frau Klee“ nach Hause, dann nimmt, hoffentlich wohl erholt nach vierwöchiger Kur, Diana Klee ihre Familie in Westerholz in die Arme: ihren Mann Hartmut (43), ihre beiden Söhne Jan-Hendrik (6) und Matthias (3) und ihre Schwiegereltern Helmut (71) und Marianne Klee (69).
„Ersatz-Mutter“ hält die Stellung
Hilfe für Menschen vor Ort

Hilfe für Menschen vor Ort

Sottrum - AHAUSEN · Lachend schwingt sich Thomas Härtwig aus Ahausen auf sein Dreirad. Für den 54-Jährigen bedeutet der Tritt in die Pedale ein Stück Freiheit. Nach drei Schlaganfällen ist der Ex-Sylter in seiner Mobilität stark eingeschränkt. Auto- oder Radfahren kann er nicht mehr. Das gebrauchte Spezialrad gibt dem gelernten Kfz-Mechaniker ein Stück Unabhängigkeit zurück. „Ich bin sehr stolz und so froh“, betont Härtwig. Ermöglicht haben ihm diesen Gewinn an Lebensqualität Fritz Strunk und Claus Kock, die das Mobil aus eigener Tasche finanzierten. Und die beiden Ahauser wollen regional noch mehr Menschen in Notlagen helfen.
Hilfe für Menschen vor Ort
Sockel für das „Zimmer im Freien“

Sockel für das „Zimmer im Freien“

Visselhoevede - DRÖGENBOSTEL · Die Drögenbosteler wissen sicher, was sich in ihrem Dorf direkt an der Landstraße abspielt, Durchreisende werden sich demnächst verwundert die Augen reiben, denn jetzt wird bereits fleißig gebaut und gebuddelt, und die Idee des Künstlers Stefan Dornbusch nimmt langsam Gestalt an.
Sockel für das „Zimmer im Freien“
Schweißen, schwitzen und schon mal hoffen

Schweißen, schwitzen und schon mal hoffen

Scheessel - Gleich nach dem Hurricane-Festival brach beim MSC Eichenring wieder heftige Beschäftigung aus. Es gilt, das Stadion für die Langbahn Team-Weltmeisterschaft am 21. August vorzubereiten. Knappe drei Wochen vor dem diesjährigen Höhepunkt der Bahnsportsaison geht es Wochenende für Wochenende heiß her, im wahrsten Sinne des Wortes.
Schweißen, schwitzen und schon mal hoffen
Der Sommer fährt weiter auf Schlingerkurs

Der Sommer fährt weiter auf Schlingerkurs

Rotenburg - Nach dem frustrierenden Juli wird die Frage aus Rudi Carrells Schlager „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?“ immer lauter gestellt. Um es gleich vorweg zu nehmen: Der Sommer schlingert auch im August weiter – zumindest bis zur Monatsmitte, meint Reinhard Zakrzewski, der für die Leser der Rotenburger Kreiszeitung / Visselhöveder Nachrichten das Wettergeschehen in der Kreisstadt und umzu in Vorschau und Rückblick beleuchtet.
Der Sommer fährt weiter auf Schlingerkurs
Waldklassenzimmer ist fertig

Waldklassenzimmer ist fertig

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE · Die Bänke sind fertig, die Stufen aus bestimmten Gründen ein wenig schief und die Feuerstelle von Findlingen umgeben – jetzt fehlen nur noch die Kinder. Nach mehr als einem halben Jahr Arbeit wartet das Waldklassenzimmer im Visselhöveder Erholungsgebiet zwischen Festplatz und Visselseen nun auf Leben inmitten der alten Bäume.
Waldklassenzimmer ist fertig
Menschen als Kickerfiguren

Menschen als Kickerfiguren

Sottrum - REESSUM · Bereits zum vierten Mal lädt der TuS Reeßum Mitglieder, Freunde des Sportvereins und alle, die einen netten Tag verbringen möchten, zu einem Sommerfest auf den Sportplatz ein. Termin ist am Sonntag, 7. August.
Menschen als Kickerfiguren
Landwirte erwarten hohe Ernteausfälle

Landwirte erwarten hohe Ernteausfälle

Rotenburg - „Die Erträge sind unterdurchschnittlich, das Erntewetter fehlt und der ,Durchwuchs‘ bereitet Probleme.“ Kai Siegel von der Landberatung Rotenburg geht davon aus, dass im dritten Jahr in Folge die Ernteerträge hinter den Erwartungen zurückbleiben. Grund sei der fehlende Niederschlag zwischen März und Mitte Juni.
Landwirte erwarten hohe Ernteausfälle
„Kulturelles Wohnzimmer“

„Kulturelles Wohnzimmer“

Sottrum - Große Kunst auf vier Quadratmetern: Mit ihrer Reihe „Turm-Kultur“ hat sich die Kulturinitiative Sottrum im März dieses Jahres ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. Mit Erfolg, denn der Mut zahlte sich aus. Die ersten drei Veranstaltungen im Turm der St.-Georgs-Kirche waren ausverkauft. Das urige Gemäuer mausert sich zunehmend zum kulturellen Treffpunkt in dem Wieste-Ort.
„Kulturelles Wohnzimmer“
Die Länder dieser Welt liegen hier im Regal

Die Länder dieser Welt liegen hier im Regal

Scheessel - Von Wieland BonathAn der stillen Bergstraße am Rande von Scheeßel liegt in unzähligen Regalen die ganze Welt auf reißfestem Polyester. Ein schneller Griff von Lagerverwalter Bernhard Schulz und er hat den Inselstaat Neuseeland in der Hand. Als kleine Tischflagge, als große Fahne für den Staatsempfang. Alles ganz genau den vorgeschriebenen Regeln entsprechend. Ähnlich verhält es sich mit der Beflaggung in der Schifffahrt. „Maris Flaggen“ – ein kleiner Betrieb für oft große Kunden und mindestens im Kreis Rotenburg wahrscheinlich einmalig.
Die Länder dieser Welt liegen hier im Regal
Shotgun ist Teil der Stadtgeschichte

Shotgun ist Teil der Stadtgeschichte

Visselhoevede - Von Jens WietersVISSELHÖVEDE · Jahrelang zählten sie zwischen Weser und Leine, Wümme und Elbe zu den Größten in der Rockmusikszene. Grund genug für den Archivar ihrer Heimatstadt, das Schaffenswerk der Künstler für die Nachwelt festzuhalten. Und darum wird die legendäre Band Shotgun jetzt in dem Visselhöveder Geschichtsbuch einen breiten Raum einnehmen.
Shotgun ist Teil der Stadtgeschichte
Beim „Shoot out“ kommt der Abbruch

Beim „Shoot out“ kommt der Abbruch

Rotenburg - Das Teilnehmerfeld bei den Rotenburger „Race Days“ war in diesem Jahr so zahlreich wie nie zuvor. Mehr als 400 „Public Racer“ jagten über die Viertelmeile (402,32 Meter) auf dem schnurgeraden Asphalt des kleinen Airports in der Peripherie der Kreisstadt.
Beim „Shoot out“ kommt der Abbruch

Dröhnende Motoren und heiße Reifen

Rotenburg - Der angekündigte Regen hing wie ein Damoklesschwert über die Rotenburger „Race Days“ am Wochenende. Bis Sonntagnachmittag hielt sich das Wetter, doch um 14 Uhr kam es dann wegen der einsetzenden Schauer doch zum Rennabbruch.
Dröhnende Motoren und heiße Reifen

Wappen aus dem Stickerheft

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE · Das Visselhöveder Stadtwappen hat eine ganz eigentümliche Geschichte, die der inzwischen verstorbene ehemalige Stadtarchivar Klaus Heinzel für die Stadtchronik recherchiert hatte.
Wappen aus dem Stickerheft
Startschuss am Bullensee

Startschuss am Bullensee

Rotenburg - Das fünfte Bullensee-Schwimmen der DLRG Rotenburg steht am Wochenende auf dem Plan. Am Sonnabend, 6. August, um 15.30 Uhr fällt der Startschuss an dem Rotenburger Gewässer.
Startschuss am Bullensee
Gewalt ist der falsche Weg

Gewalt ist der falsche Weg

Rotenburg - Das Stück „Alles rabenstark oder hauen, bis der Milchzahn wackelt“ des Figurentheaters „Die Complizen“, lockte gestern 55 Kinder ab dem Vorschulalter in die Rotenburger Stadtbibliothek, die im Rahmen des Kinderferienprogramms das Ensemble in die Kreisstadt holte. Das Tischfigurenspiel nach der Bilderbuchgeschichte der Erfolgsautorin Nele Moost, demonstrierte dem jungen Publikum, dass Streit nie durch Gewalt geschlichtet werden kann.
Gewalt ist der falsche Weg
Pinsel, Farbe und russische Puppen

Pinsel, Farbe und russische Puppen

Rotenburg - Matrjoschkas – das sind die russischen Holzfiguren, die der Größe nach ineinander stecken. Die verschachtelten Puppen sind schon lange ein beliebtes Souvenier und Spielzeug. Nun macht es aber bekanntlich viel mehr Spaß, diese selber zu gestalten.
Pinsel, Farbe und russische Puppen

Defekter Router legt Internet lahm

Rotenburg - Das Internet macht‘s möglich: Ihre Bankgeschäfte erledigen mittlerweile viele Kunden auch der heimischen Kreditinstitute von zu Hause aus oder sie greifen auf die Terminals zurück, die in den Schalterhallen stehen. Gestern Vormittag allerdings streikte die liebgewordene, bequeme Technik. Ein Breitband-Router hatte seinen Geist aufgegeben. Nur gut, dass es immer noch die papiernen Überweisungsträger gibt.
Defekter Router legt Internet lahm
Eine nostalgische Zeitreise

Eine nostalgische Zeitreise

Sottrum - Vor mehr als 60 Jahren sah der Alltag in der Landwirtschaft noch ganz anders aus als heute. Die Hilfsmittel damals waren einfach und die Arbeit sehr mühsam. Einen eindrucksvollen Einblick in das Leben auf dem Bauernhof zu jener Zeit gaben die Freunde alter Landmaschinen Sottrum am Sonntag bei ihrem Dreschfest.
Eine nostalgische Zeitreise
Strehse: „Änderung des Wappens kostet 254 Euro“

Strehse: „Änderung des Wappens kostet 254 Euro“

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE · „Kein Problem“, sagt Visselhövedes Bürgermeisterin Franka Strehse (SPD) in Bezug auf eine Mitteilung der CDU-Stadtratsfraktion, in der „hohe Kosten“ nach der Umgestaltung der schwarz-weiß Version des Stadtwappens befürchtet werden und die Union Klarheit über die Zahlen will. „Die 1000 Briefbögen kosteten 189€ Euro netto, und die Setzkosten inklusive Stadtwappen-Veränderung genau 65€ Euro netto“, so Strehse gegenüber unserer Zeitung.
Strehse: „Änderung des Wappens kostet 254 Euro“
Hoffnungslos überfüllt

Hoffnungslos überfüllt

Rotenburg - Sommerferien, das bedeutet nicht nur Urlaub, Sonne und Freizeit sondern für die meisten Tierheime auch Arbeit im Akkord. Denn viele Hunde- und auch Katzenbesitzer wollen die schönste Zeit des Jahres ohne den Vierbeiner verbringen – und setzen diesen einfach aus.
Hoffnungslos überfüllt
Tausende feiern im Schützenholz

Tausende feiern im Schützenholz

Visselhoevede - BROCKEL · Wummernde Bässe, dröhnende Beats und bis zum Morgengrauen tanzende Menschenmassen: Tausende Party-Anhänger waren der Einladung des Schützenvereins Brockel zur Open-Air-Disco ins Schützenholz gefolgt.
Tausende feiern im Schützenholz

CDU befürchtet hohe Kosten nach Strehses „Alleingang“

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE · Wenn Eltern im Durchschnitt zehn Euro für den Friseurbesuch ihres Kindes zahlen, müssen die Visselhöveder Steuerzahler für die Veränderung des Stadtwappens wohl um einiges tiefer in die Tasche greifen. Das ist zumindest die Meinung der CDU-Stadtratsfraktion, die jetzt auf die entsprechende Berichterstattung unserer Zeitung reagiert.
CDU befürchtet hohe Kosten nach Strehses „Alleingang“
„Passen in keine Schublade“

„Passen in keine Schublade“

Sottrum - HORSTEDT · „Wir bringen etwas andere Klänge in die Kirche“ – unter diesem Motto begeistert Öku-Pax, ein gemeinsames Projekt der Horstedter Johannes-der-Täufer-Kirche und der Rotenburger Corpus- Christi-Kirche, seit vielen Jahren Besucher bei Gottesdiensten, zahlreichen Benefiz-Konzerten und sogar an Kirchentagen. Das Repertoire reicht von Klassik über Sacro-Pop bis hin zu Rock.
„Passen in keine Schublade“
Zwei Titel für Jeersdorf

Zwei Titel für Jeersdorf

Scheessel - WITTKOPSBOSTEL · Im 60. Jahr der Bruchdörfer Schützenvereinigung feierten 250 Grünröcke aus den sieben Mitgliedsvereinen gebührend ihr Schützenfest in Wittkopsbostel. Sie kamen aus Sothel, Westeresch, Abbendorf/Hetzwege, Helvesiek, Jeersdorf, Westerholz und Wittkopsbostel und maßen sich im Königsschießen sowie bei anderen Schießwettbewerben.
Zwei Titel für Jeersdorf
125 Biogasanlagen: Kreis gehört zu Spitzenreitern

125 Biogasanlagen: Kreis gehört zu Spitzenreitern

Kreis Rotenburg - Nach der Atom-Katastrophe von Japan und der Absage an die Kernenergie gehört den erneuerbaren Energien die Zukunft. Im Landkreis Rotenburg gibt es heute immerhin schon 125 genehmigte Biogasanlagen mit 54 Megawatt elektrischer Leistung, 25 weitere befinden sich im Genehmigungsverfahren. Der Landkreis ist damit zusammen mit Soltau-Fallingbostel, dem Emsland sowie Cloppenburg Spitzenreiter.
125 Biogasanlagen: Kreis gehört zu Spitzenreitern