Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg

Baggerpark: Befürworter und Gegner diskutieren

Baggerpark: Befürworter und Gegner diskutieren

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE · Mehr Lärm und mehr Verkehr befürchten Anlieger des Gewerbegebiets Celler Straße, wenn der geplante Baggerpark mit Quadbahn, Aktionsfläche und Baggermuseum von Investor Wilfried Eimer im Gewerbegebiet realisiert wird.
Baggerpark: Befürworter und Gegner diskutieren
„Wir singen alles, was mitreißt“

„Wir singen alles, was mitreißt“

Sottrum - NARTUM/REESSUM · Leidenschaft, Lockerheit und dabei doch die Kontrolle zu behalten – das ist es, was Jesowieka, ein in jeder Hinsicht gut gemischter Chor in Nartum, will. Lachen ist ausdrücklich erlaubt – gleichzeitig sind Konzentration und Kraft gefordert. Vor kurzem haben die Mitglieder, darunter auch mehrere Reeßumer, einen Verein gegründet und Martina Parkes vom Bremer Theater für die Leitung der Gesangstruppe begeistern können.
„Wir singen alles, was mitreißt“
„Liev und Leev“ sind die Finteler Melkhus-Renner

„Liev und Leev“ sind die Finteler Melkhus-Renner

Scheessel - FINTEL · Seit 2009 steht das Melkhus in Fintel. Und offenbar spricht sich das sogar in fernen und Nachbar-Ländern herum. „Denn wir hatten sogar Besucher aus Mexiko und aus Holland“, sagt Betreiberin Birgit Aselmann. Allerdings seien es in diesem Jahr weniger Gruppen gekommen, sondern eher Familien und Einzelpersonen.
„Liev und Leev“ sind die Finteler Melkhus-Renner
Neue Wähler-Initiative will in den Rat

Neue Wähler-Initiative will in den Rat

Rotenburg - Von Guido MenkerCDU, SPD, FDP und Bündnis 90 / Die Grünen, dazu noch Die Linke sowie die WFB. Das sind die üblichen Angebote einer Kommunalwahl. Doch das Spektrum wird für den Rotenburger Wähler in diesem Jahr noch größer: Zum ersten Mal nämlich wird am 11. September auch die Wähler-Initiative Rotenburg (WIR) an den Start gehen und versuchen, den Sprung in den Stadtrat zu schaffen.
Neue Wähler-Initiative will in den Rat
Wo der Teufel Steine wirft

Wo der Teufel Steine wirft

Sottrum - Von Stefanie BommertHORSTEDT · Die Kerbe, in welcher der Schleuderriemen gesessen hat, ist vermutlich heute noch auf dem Findling am Rand des Rübenfeldmoores in Stapel zu sehen. Und die stammt der Legende nach vom Teufel höchstpersönlich. Voller Zorn über den Bau der Kirche in Sottrum soll der im Moor lebende Gehörnte nach einem gewaltigen Stein gegriffen haben, den er in Richtung des gerade fertigen Kirchturmes schleuderte. Das Wurfgeschoss sei aber derart schwer gewesen, dass er bereits weit davor niederging – am Rübenfeldmoor. Wer in alten Dokumenten und Büchern über die Gemeinde Horstedt blättert, findet darin jede Menge Informationen über die Geschichte der Kommune, aber auch so manche Kuriosität.
Wo der Teufel Steine wirft
Brandschützer kurbeln die Jugendarbeit an

Brandschützer kurbeln die Jugendarbeit an

Scheessel - Das Unterstützen, Weiterentwickeln und Ankurbeln der Jugendarbeit haben sich die Scheeßeler Brandschützer auf die Fahnen geschrieben. Sie haben einen Förderverein der Jugendfeuerwehren in der Gemeinde Scheeßel gegründet, um dem steigenden Altersdurchschnitt entgegenzuwirken.
Brandschützer kurbeln die Jugendarbeit an
Diese Frau wirbelt Staub auf

Diese Frau wirbelt Staub auf

Rotenburg - Von Guido MenkerVom Blechauto über alte Kaffeemaschinen, Kesselhaken und Butterfässer bis hin zu Hutrohlingen und Imkerzubehör – die Bandbreite ist groß. Doch für einen Laien ist das, was da oben auf dem Boden des alten Magazins am Rotenburger Heimathaus in den Regalen und Schubfächern schlummert, zwar auch spannend, aber eben unüberschaubar. Und selbst eine Expertin wie Christine Götze-Kaldinski wird noch einige Monate brauchen, um alles geordnet und katalogisiert zu haben.
Diese Frau wirbelt Staub auf

Von der Visseler Heide in den Dschungel Malaysias

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE · „Einmal Asien, immer Asien“, sagt der Visselhöveder Jürgen Precht. Um seine Mitbürger „wie Fußballvereine, Kartenclubs oder andere“ von seinem Lieblingsreiseziel zu überzeugen, hat der 64-Jährige, der jahrelang in Malaysia lebte, jetzt einen ehrgeizigen Plan ins Auge gefasst: „Eine Gruppenreise für alle Visselhöveder.“
Von der Visseler Heide in den Dschungel Malaysias
Rösler zum dritten Mal dabei

Rösler zum dritten Mal dabei

Scheessel - WESTERHOLZ/BORCHEL · Sogar die Sonne wagte sich am Sonnabend nach längerer Zeit hinter den Wolken hervor: Schließlich fand auf der 18-Loch-Anlage des Golfclubs Wümme zum dritten Mal das FDP-Golfturnier des Landesverbandes Niedersachsen statt. Als Ehrengast, und das inzwischen auch schon zum dritten Mal, begrüßte Organisator Hans-Jürgen Dahlmann, Scheeßel, Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler.
Rösler zum dritten Mal dabei
Vom Totengräber zum Teufelsgeiger

Vom Totengräber zum Teufelsgeiger

Sottrum - Von Antje Holsten-KörnerIm Vorfeld der Olympischen Spiele 2012 in London brodelt die Gerüchteküche: Demnach könnten die beiden Beatles Paul McCartney und Ringo Starr bei der Eröffnungsfeier gemeinsam auftreten. Rund ein halbes Jahrhundert zuvor stand die legendäre Gruppe im Hamburger Star-Club auf der Bühne. Zu den Musikern, die dort spielten, gehörte auch Dirk „Kuddel“ Bröker, Frontman der Tenders, der schon seit vielen Jahren in Hassendorf zu Hause ist.
Vom Totengräber zum Teufelsgeiger
Knapp 5000 Besucher in der Kaserne

Knapp 5000 Besucher in der Kaserne

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE · Lange ist es her seit die Visselhöveder Kaserne Lehnsheide, damals noch unter dem Namen Mölders-Kaserne bekannt, ihr berühmtes Biwak feierte. Nun nach sechs Jahren lud das Führungsunterstützungsbataillon 285 am Sonnabend wieder zum „Tag der offenen Tür“ ein – und wie sich zeigte, herrschte echter Nachholbedarf.
Knapp 5000 Besucher in der Kaserne
Profi-Einsatz zahlt sich aus: länger, lauter, lustiger

Profi-Einsatz zahlt sich aus: länger, lauter, lustiger

Scheessel - Die Bässe wummern, Dunst aus der Nebelmaschine hüllt vier Anwärterinnen zur Hula-Hoop-Königin am Rand des Nichtschwimmerbeckens ein. Animateur Tim mit Sonnenbrille feuert die Kinder an: „Scheeßel, ich kann euch nicht hören!“ Die Jungen und Mädchen kreischen lauter
Profi-Einsatz zahlt sich aus: länger, lauter, lustiger
„Klassik vor der Haustür“

„Klassik vor der Haustür“

Rotenburg - Von Wieland BonathWAFFENSEN · Dort, wo sonst Landmaschinen stehen und Heu lagert, hat Jahr für Jahr drei Tage die Musik das Sagen. „Oper & Operette auf dem Bauernhof“ zum elften Mal bei Familie Holsten. An allen drei Abenden, am Freitag, am Sonnabend und am gestrigen Sonntag, wurde Holstens Scheune wieder zum Konzertsaal.
„Klassik vor der Haustür“

Die neuen Könige der Schützen

Rotenburg - HEMSLINGEN · Draußen tobten Sturm und Regen, drinnen die Schützen des Kreisverbandes Rotenburg. Nach spannenden Wettkämpfen während des Jubiläumsschützenfestes proklamierte Präsident Helmut Bellmann gestern Abend die Majestäten des laufenden Jahres unter großem Jubel der Grünröcke.
Die neuen Könige der Schützen
Einen Blick auf jedes Dorf

Einen Blick auf jedes Dorf

Sottrum - HORSTEDT · Die Kirchengemeinde Horstedt ist besonders. Zum einen liegt sie am nordwestlichen Rand des Kirchenkreises Rotenburg. Zum anderen setzt sie sich aus zwölf Dörfern zusammen. Diese Orte gehören zudem noch vier unterschiedlichen politischen Gemeinden an. Daher sehe es der Kirchenvorstand als wichtige Aufgabe an, die Interessen aller Dörfer im Blick zu behalten, schreibt Anette Meyer, zuständig für die Pressearbeit im Kirchenkreis.
Einen Blick auf jedes Dorf
Kreisschützenfest in Hemslingen

Kreisschützenfest in Hemslingen

Einen echten Schützen hält auch der Regen nicht vom Feiern ab. Beim 50. Kreisschützenfest am Brockwischen Hus in Hemslingen nahmen trotz strömendem Regens 56 Vereine mit 1468 Schützen teil. Zwölf Spielmanns-, Musik- und Fanfarenzüge sorgten für die musikalische Begleitung.
Kreisschützenfest in Hemslingen
5000 Besucher in Kaserne Lehnsheide

5000 Besucher in Kaserne Lehnsheide

Lange ist es her seit die Visselhöveder Kaserne Lehnsheide, damals noch unter dem Namen Mölders-Kaserne bekannt, ihr berühmtes Biwak feierte. Nun nach sechs Jahren lud das Führungsunterstützungsbataillon 285 am Sonnabend wieder zum „Tag der offenen Tür“ ein – und 5000 Besucher kamen.
5000 Besucher in Kaserne Lehnsheide
Rote Karte für Parksünder

Rote Karte für Parksünder

Kreis Rotenburg - Falschparker sind Hela Ettling aus Bremervörde ein Dorn im Auge. Nicht etwa, weil sie Polizistin wäre, sondern weil sie schwerbehindert ist. Jetzt wenden sich die Vorsitzende des Kreisbehindertenbeirates und ihr Stellvertreter Manfred Rathjen mit einer Initiative an die Öffentlichkeit. Bei der Verteilung der „Falschparker-Karte“ bitten sie um die Mithilfe der Bürger.
Rote Karte für Parksünder
Georg erlegt den Drachen

Georg erlegt den Drachen

Sottrum - Von Stefanie BommertWas haben ein Ochse, ein Drache und ein Ritter mit Sottrum zu tun? Die drei sind Protagonisten jener Legende, die sich um den Bau der Kirche rankt. Um den geeigneten Standort für das Gotteshaus zu finden, ließ man des Nachts einen Ochsen laufen – in der Annahme, dieser würde sich gemäß seiner Natur am trockensten und höchsten Punkt des sumpfigen Geländes niederlegen. Am anderen Morgen ruhte dieser allerdings nahe der Wieste. Trotzdem gehorchten die Bauherren der „Gottesentscheidung“ und begannen, das Moor mit Sand zu verfüllen. Doch allmorgendlich war das Werk zerstört. Die Erklärung der Siedler: Ein Drache hatte den Sand weggepustet. Glücklicherweise kam ihnen der tapfere Ritter Georg zu Hilfe. Er erschlug das Ungetüm. Aus Dankbarkeit erklärten ihn die Sottrumer zum Schutzpatron ihres Gotteshauses – die St.-Georgs-Kirche.
Georg erlegt den Drachen
Fotos und Mischtechniken

Fotos und Mischtechniken

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE · Im Visselhöveder Wasserturm wird derzeit eine neue Ausstellung vorbereitet, die am Sonnabend, 20. August, um 15 Uhr eröffnet wird. Der Bendingbosteler Lutz Hölscher zeigt seine Bilder unter dem Moto „heligoland“.
Fotos und Mischtechniken
„Konzerte sind das Größte“

„Konzerte sind das Größte“

Scheessel - Von Pascal Faltermann - Auf Tour mit Lena Meyer-Landrut, Videos im TV und auf allen Kanälen aktiv: Die Band Kleinstadthelden hat immer mehr Erfolg. Am 20. August spielen sie in Scheeßel beim Feuerfest. Vorab stand uns Sänger Simon Lam Rede und Antwort.
„Konzerte sind das Größte“

Kultur und alles rund ums Wasser

Rotenburg - VISSELHÖVEDE · Ganz im Zeichen des Wassers stehen die Tage der Industriekultur vom Freitag, 19. August, bis Sonntag, 21. August. In der gesamten Metropolregion Hamburg gibt es viele Aktivitäten rund um das kühle Nass. Insgesamt 81 Denkmale von Dorum bis nach Eickeloh haben geöffnet.
Kultur und alles rund ums Wasser
Altes Handwerk liegt voll im Trend

Altes Handwerk liegt voll im Trend

Sottrum - Eine nostalgische Zeitreise unternahmen 70 Kinder gestern auf dem Heimathausgelände in Sottrum. Mit seiner Aktion im Rahmen des Ferienprogramms bewies der Heimatverein einmal mehr, dass altes Handwerk keineswegs aus der Mode ist – und jede Menge Spaß macht.
Altes Handwerk liegt voll im Trend
Wahlvorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren

Wahlvorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren

Rotenburg - „Ja, die Routine ist da, aber sie macht manchmal auch blind.“ Manfred Kochinke weiß, wovon er spricht, schließlich bereitet er zurzeit zum 30. und zugleich zum letzten Mal eine Wahl in der Stadt Rotenburg vor. Seit 1982 leitet der 64-Jährige das Ordnungsamt. Im April kommenden Jahres geht er in den Ruhestand.
Wahlvorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren
Der Hüter des Wrietreith

Der Hüter des Wrietreith

Visselhoevede - Von Mareike BannaschVISSELHÖVEDE · „Eigentlich wollte ich ja mit 82 Jahren aufhören“, schmunzelt Gerd Klatte und blickt über das Gelände des Visselhöveder Erholungsgebiets Wrietreith. Seit mehr als 40 Jahren kümmert er sich um die Pflege des weitläufigen Areals.
Der Hüter des Wrietreith
Die Künstler kommen immer wieder gern in die Kreisstadt

Die Künstler kommen immer wieder gern in die Kreisstadt

Rotenburg - Sechs Jahre ist es her, seit das Atos-Trio beim Verein Rotenburger Konzerte debütierte „und uns über alle Maßen begeisterte“, schreibt Vorsitzender Bodo Lemme im Vorwort des Programmflyers für die am 22. September beginnende Konzert-Saison 2011/2012. Obwohl das Atos-Trio mittlerweile weltweit auf den „berühmtesten Konzerpodien“ zu Hause sei, freuten sich Annette von Hehn, Stefan Heinemeyer und Thomas Hoppe auf das Gastspiel in Rotenburg, um mit Freunden aus dem Berliner Philharmonischen Orchester Schuberts berühmtes Forellenquintett zu interpretieren.
Die Künstler kommen immer wieder gern in die Kreisstadt
Junge Leute organisieren Spenden-Flohmarkt für Hungernde

Junge Leute organisieren Spenden-Flohmarkt für Hungernde

Rotenburg - Die humanitäre Katastrophe am Horn von Afrika lässt auch die Menschen an der Wümme nicht kalt. Unter dem Motto „Hungersnot in Afrika – Rotenburg will helfen“ bereiten zehn junge Leute aus der Kreisstadt und umzu einen Spendenflohmarkt vor, der am Sonnabend, 20. August, von 8 bis 16 Uhr, vom Pferdemarkt aus entlang der Großen Straße Geld für die renommierte Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“ in die Kasse spülen soll.
Junge Leute organisieren Spenden-Flohmarkt für Hungernde
Wertvoller Schrank für die Heimatverein-Sammlung

Wertvoller Schrank für die Heimatverein-Sammlung

Scheessel - „Meine Freude über die Sachspende ist riesengroß“, frohlockt Christine Behrens, Vorsitzende des Scheeßeler Heimatvereins. Peer Ehlers übergab der Vereinschefin einen wertvollen Schrank, der vermutlich zu Beginn des 20. Jahrhunderts von den „Vereinigten Scheeßeler Tischlermeistern“ angefertigt worden ist.
Wertvoller Schrank für die Heimatverein-Sammlung
Bahn frei für die Kisten

Bahn frei für die Kisten

Scheessel - FINTEL · Das 13. Seifenkistenrennen am Osterberg in Fintel steht am Sonntag, 21. August, auf dem Plan. Die Kirchengemeinde, der „EC“ Jugendarbeit und die Landeskirchengemeinschaft lädt zum Spaß auf vier Rädern ein.
Bahn frei für die Kisten
Insektenrückzugsgebiete auch für die Gemeinde?

Insektenrückzugsgebiete auch für die Gemeinde?

Scheessel - Dutzende Privatleute haben es, sämtliche Scheeßeler Schulen, Unternehmen wie das Autohaus Holst oder Schlachter Hollmann auch. Die Gemeinde jedoch (noch) nicht. Die Rede ist vom „Mössinger Sommer“, einer Blumenmischung, die ungenutzte Flächen in bienenfreundliche Blütenmeere verwandelt.
Insektenrückzugsgebiete auch für die Gemeinde?
„Wir sehen uns wieder“

„Wir sehen uns wieder“

Sottrum - „Liebe Freunde, wir müssen uns hier trennen, aber wir wissen, dass wir uns wiedersehen“, mit diesem Zitat aus „Die drei Musketiere“ eröffnete Sottrums Samtgemeinde-Bürgermeister Markus Luckhaus die Abschiedsveranstaltung für die Delegation aus der französischen Partnergemeinde Sauveterre.
„Wir sehen uns wieder“
Kultur und alles rund ums Wasser

Kultur und alles rund ums Wasser

Rotenburg - VISSELHÖVEDE · Ganz im Zeichen des Wassers stehen die Tage der Industriekultur vom Freitag, 19. August, bis Sonntag, 21. August. In der gesamten Metropolregion Hamburg gibt es viele Aktivitäten rund um das kühle Nass. Insgesamt 81 Denkmale von Dorum bis nach Eickeloh haben geöffnet.
Kultur und alles rund ums Wasser
Auf Skiern über den Rasen

Auf Skiern über den Rasen

Sottrum - Auf den Spuren von Olympia wandelten zwölf Nachwuchssportler mit dem Schützenverein Sottrum. Die Grünröcke hatten im Rahmen des Ferienprogramms zu einem Sommerbiathlon eingeladen. „Die Kinder waren voller Eifer bei der Sache, und auch uns hat es viel Spaß gemacht“, äußerst sich Vorsitzender Achim Figgen in einer Pressemitteilung des Vorstandes sehr zufrieden mit dem Ablauf der Veranstaltung.
Auf Skiern über den Rasen
„270 Kurse und 128 Dozenten“

„270 Kurse und 128 Dozenten“

Rotenburg - Von Guido MenkerDie Volkshochschule startet nach den Sommerferien mit einem frischen Programm in das Herbstsemester. Das Heft wird am Freitag der Rotenburger Kreiszeitung beiliegen und außerdem auch an vielen Stellen im Südkreis ausliegen. Wir sprachen mit dem VHS-Chef Michael Burgwald über das Angebot.
„270 Kurse und 128 Dozenten“
Jodiertes Salz für die Menschen in Äthiopien

Jodiertes Salz für die Menschen in Äthiopien

Rotenburg - Christel Ahrens lebt seit 23 Jahren in Äthiopien. Immer bestrebt, den Menschen dort zu helfen, unterstützt sie seit mehr als zwei Jahren die Bekämpfung von Podoconiosis und Kropf-Erkrankung in dem ostafrikanischen Staat. Die Lions aus Rotenburg und Scheeßel inklusive der Damen von Lea, stellen ihr dafür finanzielle Mittel zur in Höhe von 10 000 Euro Verfügung.
Jodiertes Salz für die Menschen in Äthiopien
Einblicke in ein Feldlager

Einblicke in ein Feldlager

Visselhoevede - Von Mareike BannaschVISSELHÖVEDE · Direkt hinter dem Eingang der Kaserne Lehnsheide türmen sich große Kästen aus Metallgittern. Etwa zwei Meter hoch stehen sie übereinander, lassen nur einen Durchgang für Fußgänger und Fahrzeuge frei. Dieser simulierte Eingang zum Feldlager ist nur die erste der zahlreichen Attraktionen beim Tag der offenen Tür in der Kaserne bei Visselhövede.
Einblicke in ein Feldlager
„Was ist, wenn man keine Lust mehr hat?“

„Was ist, wenn man keine Lust mehr hat?“

Scheessel - Politikverdrossenheit bei der nächsten Generation? Davon war am Montag im Scheeßeler Rathaus keine Spur zu merken. Ein Dutzend Kinder hatte sich im Rahmen des Ferienprogramms im kleinen Sitzungssaal eingefunden, um sich über Kommunalpolitik zu informieren und als „Kinderrat“ den von Bürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele neu ausgeschriebenen Posten des Kinderbürgermeisters zu besetzen.
„Was ist, wenn man keine Lust mehr hat?“
„Außerordentliche Kreativität“

„Außerordentliche Kreativität“

Rotenburg - Der Rotenburger Kunstverein „Der Bogen“ rückt in diesem Monat noch näher an die Öffentlichkeit heran: Bis Ende August ist nämlich eine Hälfte der Ausstellung „Interkulturelles Interaktionsprojekt ‚mahan‘ II“ im alten sowie im neuen Foyer des Rathauses zu bewundern. Bürgermeister Detlef Eichinger eröffnete die Präsentation am späten Nachmittag im Beisein einer ganzen Reihe interessierter Besucher. Die andere Hälfte gibt es im Haus des „Bogen“ in der Ahe zu sehen.
„Außerordentliche Kreativität“
Modellflieger bilden 24 Jungpiloten aus

Modellflieger bilden 24 Jungpiloten aus

Scheessel - OSTERVESEDE · „Das war einfach Spitze“, waren sich die Teilnehmer einig. Denn das Team des Modellflugvereins Ikarus hatte sich für die Scheeßeler und Rotenburger Ferienkinder auf ihrem Flugplatz abseits der Lünzener Straße in Ostervesede so einiges ausgedacht.
Modellflieger bilden 24 Jungpiloten aus
Gitarrenklänge im Turm verzaubern

Gitarrenklänge im Turm verzaubern

Sottrum - Mit einer „Stradivari unter den Gitarren“ war der Musiker Rüdiger Zieroth bei der vierten und erneut ausverkauften Vorstellung der „Turm-Kultur“ im Turm der St.-Georgs-Kirche zu Gast. Dieses wundervolle Instrument füllte mit seinem Klang den historischen Raum, und die Virtuosität des Künstlers verzauberte die wieder zahlreich erschienenen Zuhörer.
Gitarrenklänge im Turm verzaubern
„Ein echter Traumjob“

„Ein echter Traumjob“

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE · „Die Arbeit in einem Klärwerk hat sich nach und nach zu einem Traumjob entwickelt“, erklärt Rudolf Reichert, der neue Leiter der städtischen Anlage.
„Ein echter Traumjob“
Auto zieht Mann in dieser Badewanne über Landstraße

Auto zieht Mann in dieser Badewanne über Landstraße

Bremervörde - Eine Badewanne samt Passagier hat ein Autofahrer mit seinem Wagen über eine Landstraße bei Bremervörde gezogen. Immerhin trug der Mann einen Helm.
Auto zieht Mann in dieser Badewanne über Landstraße
Einfach nur draufgehalten

Einfach nur draufgehalten

Rotenburg - Gestern Nachmittag lüftete der Kommandeur des Rotenburger Schützenkorps, Hans-Hinrich Bruns, am Königshügel in der Ahe das bis dahin schwer gehütete Geheimnis: „Unser neuer Schützenkönig heißt Walter Kohlmeyer“, proklamierte Bruns unter großem Beifall seinen Schwager zum neuen Regenten der Rotenburger Schützen.
Einfach nur draufgehalten
„Hansalinie“ wird 75 Jahre

„Hansalinie“ wird 75 Jahre

Sottrum - REESSUM · „So werden die Straßen der Zukunft aussehen“, erkannte schon Konrad Adenauer, als er im August 1932 die erste deutsche Autobahn – die heutige A 555 – eröffnete. Wie recht er hatte: Allein über die A 1 zwischen Bremen und Hamburg, eine der wichtigsten Straßenverbindungen in Deutschland, rollen heute jeden Tag durchschnittlich rund 70 000 Fahrzeuge. Die auch unter ihrem Namen „Hansalinie“ bekannte Autobahn feiert in diesem Sommer ihren 75. Geburtstag.
„Hansalinie“ wird 75 Jahre
Große Musik mit Spaß

Große Musik mit Spaß

Rotenburg - Von Ulla HeyneWas für ein grandioses Konzert – selbst für eine Stadt wie Rotenburg, die, so der Vorsitzende der veranstaltenden Kulturinitiative KIR Bernd Braumüller in seinen einleitenden Worten, als Chorhochburg gilt. Rund 200 Zuhörer, darunter viele fachkundige Hobbysänger, kamen am Freitag in der Stadtkirche Abend beim ersten Konzert des Projektchors „VoiceChoice“ in Norddeutschland in den Genuss eines außergewöhnlichen A Capella-Konzerts.
Große Musik mit Spaß
KIS im Nötel-Haus

KIS im Nötel-Haus

Scheessel - Gibt es bald die Kulturinitiative Scheeßel? Im Nötel-Haus traf sich jetzt zumindest eine Gruppe von Scheeßeler Bürgern, um in lockerer Runde Möglichkeiten zu erörtern, das Nötel-Haus für Kunst und Kultur, Ausstellungen, Dichterlesungen, Musik- und andere Veranstaltungen zu nutzen.
KIS im Nötel-Haus
In 600 Metern Höhe ist die Welt noch in Ordnung

In 600 Metern Höhe ist die Welt noch in Ordnung

Scheessel - Von Wieland BonathGanz genau wollte eine Familie in der Scheeßeler Ostlandsiedlung dabei sein und rückte die weiße Gartenbank an die Straße: Die stille Fahrt von Ballonpilot Dunker Müller (53), Reeßum, über das langsam dunkelnde Rotenburger Land machte neugierig. Mit im Korb, der aus Weiden geflochten ist, hatte er Passagiere, die sich ganz besondere Wünsche erfüllten: Marlene und Hans-Georg Kardel aus Scheeßel sowie Inge und Thomas Willenbrock aus Abbendorf werden von dieser Fahrt mit dem Heißluftballon sicher noch ein paar Mal träumen.
In 600 Metern Höhe ist die Welt noch in Ordnung
„Wasser Marsch!“

„Wasser Marsch!“

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE · Einmal an der Feuerwehrspritze stehen, einen Feuerwehrschlauch ausrollen und wieder aufwickeln oder mit dem großen Feuerwehrfahrzeug mitfahren, das ist doch der Traum vieler Kinder. Im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Visselhövede konnten sich einige am Sonnabend diesen Wunsch erfüllen.
„Wasser Marsch!“
Schützenfest in Rotenburg

Schützenfest in Rotenburg

Das Rotenburger Schützenkorps feierte am Wochenende das 193. Schützenfest in der Kreisstadt. Viele Gäste aus anderen Vereinen der Region waren zu Gast. Als Schützenkönig wurde Walter Kohlmeyer am Sonntag auf dem Königshügel in der Ahe zum neuen Regenten proklamiert. Er löste "Reisekönig" Dieter Schmidt ab.
Schützenfest in Rotenburg
„Muss nicht mehr Pizza ausfahren“

„Muss nicht mehr Pizza ausfahren“

Scheessel - Von Pascal FaltermannAuch wenn die vorletzte Single der Pop-Band Revolverheld „Keine Liebeslieder“ heißt, geht es in den Songs von Johannes Strate, Sänger und Gitarrist, meist um Liebe, Freundschaft und Gefühle. Wie es ist, allein auf der Bühne zu stehen, darüber sprach der Frontmann im Interview mit der RK/VN. Genauso wie über soziale Netzwerke, Pizzaausfahren und fast vergessene Auftritte. Revolverheld stehen am 20. August, beim 2. Feuerfest Open Air in Scheeßel auf der Bühne.
„Muss nicht mehr Pizza ausfahren“