Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg

Großes Festival der kleinen Knutschkugeln

Großes Festival der kleinen Knutschkugeln

Visselhoevede - SCHWITSCHEN · Überwiegend ist sie aus dem Straßenbild verschwunden, nur noch ganz vereinzelt ist sie anzutreffen. Wenn sie aber gesichtet wird, dann sorgt sie für Aufsehen: Die BMW Isetta. Und davon gibt es am Sonnabend, 2. Juli, in Schwitschen gleich eine ganze Reihe zu sehen.
Großes Festival der kleinen Knutschkugeln

Sanierung des Bullensee-Pavillons weit teurer als angenommen

Kreis Rotenburg - Immerhin 13 Interessenten zählte Landrat Hermann Luttmann, die sich für den Betrieb des Pavillons am Bullensee nach einem Aufruf der Kreisverwaltung gemeldet hatten.
Sanierung des Bullensee-Pavillons weit teurer als angenommen
„Ich werde häufig angesprochen“

„Ich werde häufig angesprochen“

Scheessel - Von Ulla Heyne Gerade hat das Beekebad sein 50-jähriges Bestehen gefeiert. Als Bürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele in ihrer Jubiläumsansprache erwähnte, dass „Urgestein“ Dieter Roßbach ihr und ihren Kindern das Schwimmen beigebracht habe, erntete sie ein vielstimmiges „Mir auch!“
„Ich werde häufig angesprochen“
Grüne wollen durchstarten

Grüne wollen durchstarten

Sottrum - Selbstbewusst blicken die Grünen in der Samtgemeinde Sottrum der Kommunalwahl am 11. September entgegen. Beklagte die Partei Ende 2010 noch einen Nachwuchsmangel, schickt sie nun 15 Kandidaten ins Rennen. „Wir sind sportlich gut aufgestellt. Wir sind nicht nur startbereit, sondern wollen voll durchstarten“, gibt Dieter Szczesny die Marschroute vor.
Grüne wollen durchstarten

Kreis bald Selbstversorger

Kreis Rotenburg - Zwei Drittel des im Landkreis verbrauchten Stroms werden vor Ort regenerativ erzeugt. Landrat Hermann Luttmann berichtete gestern vor dem Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Planung, dass mit weiteren erheblichen Steigerungsraten aus Biogas-Anlagen zu rechnen sei.
Kreis bald Selbstversorger
Am 9. Juli ist endgültig Schluss

Am 9. Juli ist endgültig Schluss

Scheessel - BROCKEL · „Aber wir verlieren uns doch nicht aus den Augen, oder…!?« So hört man in diesen Wochen immer wieder im Dorfladen Brockel. Denn dort herrscht Abschiedsstimmung. Nach zwölf Jahren erfolgreicher Arbeit wird der kleine »Tante-Emma-Laden« in der alten Pfarrscheune der Kirchengemeinde am 9. Juli seine Tore schließen.
Am 9. Juli ist endgültig Schluss
Die Gemüter sind erhitzt

Die Gemüter sind erhitzt

Scheessel - Es ist der bisher heißeste Tag des Jahres, in Scheeßel zeigt das Thermometer mehr als 30 Grad. Eine willkommene Abkühlung bietet das Freibad. Bis Schwimmmeister Markus Hills das Mikrofon ergreift. „Achtung, Achtung! Die öffentliche Badezeit ist beendet.“ Ein Blick auf die Uhr verrät: Es ist drei Uhr nachmittags.
Die Gemüter sind erhitzt
„Keine Schäden bekannt“

„Keine Schäden bekannt“

Scheessel - WESTERHOLZ · An der Erdgasbohrstelle „Höhnsmoor Z1“ in der Nähe von Westerholz soll die umstrittene Fracking-Methode eingesetzt werden. Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) und das Unternehmen RWE Dea AG luden nun zu einer Informationsveranstaltung ein, um die Fragen der Bürger zu beantworten.
„Keine Schäden bekannt“
„Kann es noch nicht fassen“

„Kann es noch nicht fassen“

Sottrum - REESSUM · Frank Cordes konnte es kaum glauben. Kommandeur Hartmut Worthmann und Johann Hüsing, König des Jahres 2010, proklamierten den 39-jährigen staatlich geprüften Landwirtschaftsleiter zur neuen Ree ßumer Schützenmajestät.
„Kann es noch nicht fassen“
Midnight-Shopping in Scheeßel

Midnight-Shopping in Scheeßel

Der mitternächtliche Einkaufsbummel in Scheeßel gibt Gelegenheit, zu später Stunde mit Familie und Freunden durch Straßen und Geschäfte zu bummeln. Über 20 Läden beteiligten sich am Freitagabend an dem Event und lockten die Kunden mit Präsentationen, Live-Musik und Rabatten.
Midnight-Shopping in Scheeßel
Ein Sommerfest wie Urlaub mit Sonne und viel Spaß

Ein Sommerfest wie Urlaub mit Sonne und viel Spaß

Rotenburg - Wieder einmal hatten die Organisatoren des Sommerfestes auf dem Kalandshof in Rotenburg mit dem Wetter Glück gehabt. Vom Regen keine Spur. So kam bei den fast 2000 Besuchern schnell echte Urlaubsstimmung auf. Das Fest wurde dem diesjährigen Motto: „Sonne und mehr“ damit gerecht.
Ein Sommerfest wie Urlaub mit Sonne und viel Spaß
Tradition der Zeit anpassen

Tradition der Zeit anpassen

Scheessel - OSTEVESEDE · Die Osterveseder Schützen mit ihrer Vorsitzenden Elke Bellmann feierten am Wochenende den 100. Geburtstag des Vereins. 275 Schützen und 52 Spielleute aus 15 Schützenvereinen des Kreises marschierten mit den Spielmannszügen des Schützenvereins Scheeßel und des TuS Ostervesede „Rote Funken“ auf.
Tradition der Zeit anpassen
Therapeut glänzt als Entertainer

Therapeut glänzt als Entertainer

Scheessel - Wer sich vom Vortrag des Bestsellerautoren für Elternratgeber Dr.
Therapeut glänzt als Entertainer
Mit Gold-Pelz und Streifenanzug

Mit Gold-Pelz und Streifenanzug

Scheessel - BELLEN · Langhaarige, kurzgeschorene, große, kleine, dicke,dünne, im Streifenanzug, im schlichten schwarz oder mit gold und bronze meliert: Die Liste der Formen und Farbenvielfalt der heimischen Wildbienen- und Wespenarten ließe sich endlos fortsetzen. Anlass für den Nabu Rotenburg, am Sonntag, 3. Juli, zu einer Exkursion zum Thema Bienen und Wespen in Bellen einzuladen. Die Leitung hat der bekannte Diplombiologe und Autor Rolf Witt aus Oldenburg.
Mit Gold-Pelz und Streifenanzug
Wieder Tag der offenen Kaserne

Wieder Tag der offenen Kaserne

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE · Die Türen der Visselhöveder Kaserne Lehnsheide öffnen sich nach jahrelanger Pause wieder für die interessierte Bevölkerung. Der Programmablauf für Sonnabend, 13. August, steht. „Und der hat es in sich!“ Projektoffizier Oberleutnant Ole Napiwotzki beschreibt den anstehenden Informationstag mit ansteckender Vorfreude: „Da ist für jeden was dabei!“
Wieder Tag der offenen Kaserne

Keller kandidiert nicht mehr

Scheessel - BOTHEL · Stürzt die Botheler SPD kurz vor der Kommunalwahl in eine Krise? Denn die Sozialdemokraten verlieren mit Karl-Hans (Kalle) Keller ihre zentrale politische Figur. Auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigte der Botheler Bürgermeister gestern, dass er bei der bevorstehenden Kommunalwahl am 11. September nicht wieder antreten werde. „Mein Entschluss steht fest.“
Keller kandidiert nicht mehr
Christine Braun: „Lesende Kinder sind kluge Kinder“

Christine Braun: „Lesende Kinder sind kluge Kinder“

Rotenburg - „Zum dritten Mal findet das Leseförderprojekt „Julius Club“ in Rotenburg statt und ich finde es bemerkenswert, wie viele Kinder und Jugendliche hierher gekommen sind, um daran teilzunehmen“, mit diesen Worten begrüßte Rotenburgs Bürgermeister Detlef Eichinger die Teilnehmer am diesjährigen Julius-Club-Programm im Kantor-Helmke-Haus.
Christine Braun: „Lesende Kinder sind kluge Kinder“
Urlaub von Tschernobyl

Urlaub von Tschernobyl

Sottrum - HORSTEDT · Auch wenn die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl ein Vierteljahrhundert zurückliegt, sind die Folgen in der Region noch deutlich zu spüren. Besonders betroffen sind Säuglinge und Kinder, die in dieser verstrahlten Umwelt geboren werden und aufwachsen. Um ihnen die Möglichkeit zu geben, einen unbeschwerten Urlaub in einer unbelasteten Umgebung zu genießen, gibt es seit 20 Jahren jeden Sommer eine Einladung der Landeskirche.
Urlaub von Tschernobyl
Janina Steffens Jahrgangsbeste

Janina Steffens Jahrgangsbeste

Kreis Rotenburg - Eine Gleichstellungsbeauftragte hätte es nicht besser hinbekommen, meinte der sichtlich gut gelaunte Leiter der Berufsbildenden Schulen Rotenburg, Wolf Hertz-Kleptow, gestern Morgen bei der Verabschiedung der Abiturienten des Beruflichen Gymnasiums. Lag die „Frauenquote“ in 2010 noch bei 82,14 Prozent, so stellte sich in diesem Jahr Parität ein. Hertz-Kleptow und der Bereichsleiter für die Gymnasien, Thomas Angelkort überreichten 50 jungen Damen und 50 jungen Herren das Zeugnis der Reife. Als Jahrgangsbeste wurde Janina Steffens ausgezeichnet, die im Beruflichen Gymnasium Wirtschaft einen Notenschnitt von 1,3 vorlegte.
Janina Steffens Jahrgangsbeste
100 schaffen das Zeugnis der Reife

100 schaffen das Zeugnis der Reife

Rotenburg - · Die erfolgreichen Absolventen der beruflichen Gymnasien.
100 schaffen das Zeugnis der Reife
Belohnung für die eigene Leistung

Belohnung für die eigene Leistung

Rotenburg - Die Kulisse in der Pestalozzi-Sporthalle gleich neben dem Ratsgymnasium war beeindruckend. Rund tausend Eltern und Verwandte waren zu der feierlichen Entlassung und Zeugnisausgabe der 257 Abiturienten der Jahrgänge zwölf und 13 in die Kreisstadt gekommen und gaben der Veranstaltung einen würdigen Rahmen.
Belohnung für die eigene Leistung
Den Fokus aufs Wesentliche lenken

Den Fokus aufs Wesentliche lenken

Scheessel - So viele Absolventen hat die Scheeßeler Eichenschule bis jetzt noch nie erlebt. Kein Wunder, denn die Schulreform macht es möglich: Die Jahrgänge 12 und 13 legten ihre Prüfungen ab – insgesamt 188 Schüler.
Den Fokus aufs Wesentliche lenken
Geglückte Premiere

Geglückte Premiere

Sottrum - Die Premiere ist geglückt: Gestern erhielten 56 junge Leute als erster Abiturjahrgang des Gymnasiums Sottrum ihr Abschlusszeugnis. Besonders bemerkenswert dabei ist, dass alle zugelassenen Schüler ihre Prüfung bestanden haben.
Geglückte Premiere
Abifeiern in Rotenburg - Teil 2

Abifeiern in Rotenburg - Teil 2

In Rotenburg erhielten die Abiturienten der Jahrgänge 12 und 13 des Rotenburger Ratsgynasiums und der Berufsbildenden Schulen Rotenburg ihre Reifezeugnisse während einer Feierstunde von den Schulleitern überreicht.
Abifeiern in Rotenburg - Teil 2
Abifeiern in Rotenburg

Abifeiern in Rotenburg

In Rotenburg erhielten die Abiturienten der Jahrgänge 12 und 13 des Rotenburger Ratsgynasiums und der Berufsbildenden Schulen Rotenburg ihre Reifezeugnisse während einer Feierstunde von den Schulleitern überreicht.
Abifeiern in Rotenburg
Girls-Day garantiert Gänsehaut beim Publikum

Girls-Day garantiert Gänsehaut beim Publikum

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE · So langsam steigt die Spannung bei den Akteuren des Visselhöveder Kulturvereins EigenArt, denn in einer Woche stehen das große, zweitägige Open-Air-Festival auf dem Gelände am Majorsbruch an. Während am Freitag, 1. Juli, das Duo Wingenfelder-Wingenfelder sowie die Pee Dee River & The Ilhorns auftreten, ist der zweite Konzerttag (Sonnabend, 2. Juli) eine Art Girls-Day mit den More Maids und dem weltberühmten Mädchenchor Scala.
Girls-Day garantiert Gänsehaut beim Publikum
Abiturfeier in Scheeßel und Sottrum

Abiturfeier in Scheeßel und Sottrum

So viele Absolventen hat die Scheeßeler Eichenschule noch nie erlebt. Kein Wunder, denn die Schulreform macht es möglich: Die Jahrgänge 12 und 13 legten ihre Prüfungen ab – insgesamt 188 Schüler. Während die Zwölftklässler einen Notenschnitt von 2,37 erreichten, waren die älteren aus der 13. Klasse mit einem Schnitt von 2,32 nur minimal besser. Auch am Sottrumer Gymnasium legten 56 Schüler ihre Prüfungen erfolgreich ab. Faltermann / Holsten-Körner
Abiturfeier in Scheeßel und Sottrum
Wurzeln des RWF-Treffs liegen im Pressehaus

Wurzeln des RWF-Treffs liegen im Pressehaus

Rotenburg - „Die Knusperstangen gehören ab sofort zum Standard des Kommunikationstreffs“: Norbert Behrens, Vorsitzender des Rotenburger Wirtschaftsforums, zeigte sich gestern Abend im Pressehaus der Rotenburger Kreiszeitung an der Großen Straße angetan vom knusprigen Fingerfood. Und auch mit Besuch und Verlauf der Veranstaltung war er mehr als zufrieden.
Wurzeln des RWF-Treffs liegen im Pressehaus
Rotenburger Wirtschaftsforum

Rotenburger Wirtschaftsforum

Gestern Abend trafen sich die Mitglieder des Rotenburger Wirtschaftsforums im Foyer des Verlagshauses der Kreiszeitung Rotenburg. Im Rahmen dieser Veranstaltung stellte der Redatktionsleiter unser Medienunternehmen vor. Auch die im Hause untergebrachte Firma Maxsell und das Berufsbildungswerk DAA hatten Gelegenheit, sich den vielen Besuchern aus Pollitik, Verwaltung und Wirtschaft zu präsentieren.
Rotenburger Wirtschaftsforum
Roma-Frauen: Luttmann regt freiwillige Ausreise an

Roma-Frauen: Luttmann regt freiwillige Ausreise an

Kreis Rotenburg - Der Landkreis wird sich nicht für ein dauerhaftes Bleiberecht der beiden seit mehr als ein Jahr im Rotenburger Kirchenasyl lebenden Roma-Frauen einsetzen. Die Mehrheit im Kreistag ist davon überzeugt, dass die 50-Jährige Selvije Ernst und ihre Mutter Dulja Saiti im Kosovo keineswegs ein menschenunwürdiges Leben erwartet, dass sie dort medizinisch ausreichend versorgt sind und, so Heinz-Günter Bargfrede (CDU), einen Neuanfang starten können.
Roma-Frauen: Luttmann regt freiwillige Ausreise an
Integration durchs Boxen

Integration durchs Boxen

Scheessel - Von Ulrich Thomas„Echt stark!“, freut sich Matthias (12) aus dem sechsten Jahrgang der Scheeßeler Eichenschule über sein erstes Boxtraining in Lüneburg. Auch sein Klassenkamerad Matthias (12) ist sichtlich beeindruckt: „Eigentlich war ich schon nach dem Aufwärmen ganz schön alle, aber bei den Schlagübungen wollte ich dann erst recht keine Schwäche zeigen.“
Integration durchs Boxen
„Wir vertrauen uns mehr“

„Wir vertrauen uns mehr“

Sottrum - „Kaja! Kaja!“, feuern die Kinder ihre Mitschülerin an, die auf ihren Kontrahenten einprügelt. Eine Situation, wie sie auf jedem Pausenhof vorkommt. In diesem Fall handelt es sich jedoch um eine Übung, bei der die Sechstklässler der Schule an der Wieste reflektieren sollen, warum sie sich anstacheln lassen. Seit zwei Jahren nimmt die Sottrumer Haupt- und Realschule an dem Programm zur Gewaltprävention teil. Das Motto: „Wir sind stark!“
„Wir vertrauen uns mehr“
Bräuche aufleben lassen

Bräuche aufleben lassen

Scheessel - Folklore-Gruppen aus der ganzen Welt haben ihre Teilnahme am Internationalen Beeke-Festival vom 13. bis 17. Juli in Scheeßel zugesagt. Einen der weitesten Wege hat die „Tangqiao Town Folk Arts Troupe“ aus China. Sie wollen in dem Beeke-Ort ihre künstlerischen Fähigkeiten in Gesang, Tanz und traditioneller Oper präsentieren.
Bräuche aufleben lassen
Bogen bestimmt das Bild

Bogen bestimmt das Bild

Rotenburg - Das Äußere muss stimmen, die Funktionalität im Inneren sowieso. Wenn aber das Areal drumherum erhaltenswert ist, dann muss der Architekt viel Fantasie und gute Ideen in die Planung investieren. Für Werner Holzer stellte sich die Aufgabe bei der Planung des neuen Berufsbildungsbereiches der Rotenburger Werke, der in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Berufsbildenden Schulen an der Verdener Straße entstand und mittlerweile von 35 gehandicapten Schülern genutzt wird. Holzers Idee kam auch bei der Architektenkammer gut an. Das Projekt wurde für den diesjährigen Tag der Architektur ausgewählt. Am Sonntag kann es besichtigt werden.
Bogen bestimmt das Bild
Ein Kochbuch, das verbindet

Ein Kochbuch, das verbindet

Rotenburg - Im Mai waren vorerst zum letzten Mal 17 Schüler der finnischen Partnerschule aus Ähtäri bei den BBS in Rotenburg zu Gast. Während des zehntägigen Aufenthalts arbeiteten Deutsche und Finnen intensiv an ihren Aufgaben, evaluierten die Arbeit und die gegenseitigen Besuche der vergangenen beiden Jahre. Dieses zweijährige Comenius-Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert, heißt es in einem Erfahrungsbericht der Beteiligten.
Ein Kochbuch, das verbindet
Visselsee 3: Hunde müssen draußen bleiben

Visselsee 3: Hunde müssen draußen bleiben

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE · Idyllisch gelegen, mit einem schicken Sandstrand und teilweise von Schilf umsäumt liegt er da, der Visselsee 3. Ideal, um an heißen Sommertagen ein kühles Bad zu nehmen. Wenn da nicht das Hundeproblem wäre.
Visselsee 3: Hunde müssen draußen bleiben
Hauch der Vergangenheit

Hauch der Vergangenheit

Sottrum - Ein Hauch der Vergangenheit schwebt durch den Raum. Da liegt der Torfspaten neben der Schubkarre, wie vor 100 Jahren, als man im Moor abbaute. Historische Haushaltsgegenstände wie ein mechanischer Fleischwolf, Spinnräder oder eine Schusterwerkstatt – wer die erste Etage des Heimathauses betritt, fühlt sich in eine andere Zeit zurückversetzt. Mehr als 1000 Stücke bewahrt der Heimatverein in dem Museum auf.
Hauch der Vergangenheit
„Wir haben dazugelernt“

„Wir haben dazugelernt“

Scheessel - Von Pascal Faltermann„Wir wollen die Freiheit der Welt, und Straßen aus Zucker, schneien soll´s Geld und ab und zu Futter“ – das wünschen sich die Musiker der Gruppe Frittenbude in ihrem Lied „Mindestens in 1000 Jahren“. Im Interview sprechen die Elektopunker aber auch über weniger positive Erfahrungen wie den Abbruch ihres Konzerts beim Hurricane-Festival 2010 und das Leben aus dem Koffer.
„Wir haben dazugelernt“
Widerstand gegen Windkraft

Widerstand gegen Windkraft

Sottrum - EVERSEN · Erst kursierten die Gerüchte in Eversen. Nach dem Infoabend am Montag haben die Dorfbewohner nun Gewissheit: Die Umwelt Management AG mit Sitz in Cuxhaven plant die Errichtung eines Windparks in Eversen im Bereich der ehemaligen FlaRak-Stellung zwischen dem Naturschutzgebiet Wolfsgrund und dem Dorf.
Widerstand gegen Windkraft
Zum 63. Mal ein „Programm ohne Pause“

Zum 63. Mal ein „Programm ohne Pause“

Tarmstedt - Die Macher der Tarmstedter Ausstellung sehen in ihrer Messe das „Ziel für die ganze Familie“, doch dem landwirtschaftlichen Bereich messen sie besondere Bedeutung bei – in diesem Jahr erst recht. Die Investitionsfreude der Bauern sei hoch, in Tarmstedt finden sie mehr Entscheidungshilfen denn je, unterstrich jetzt Ausstellungsleiter Dirk Gieschen während der Präsentation des Programms 2011.
Zum 63. Mal ein „Programm ohne Pause“
Bärlauch, Minze und Co im Fokus

Bärlauch, Minze und Co im Fokus

Sottrum - HORSTEDT · Bärlauch, Minze und Co. standen im Mittelpunkt des zehnten Kräutertages in Horstedt, bei dem nicht jeder Geburtstagswunsch in Erfüllung ging. Dabei hätten sich die Organisatoren des Kräutertages so sehr schönes Wetter gewünscht. „Wir hatten trotzdem wieder viele Besucher“, sagte Bürgermeister Heinz-Dieter Gebers, der auch Vorsitzender des Vereins Kräuterregion Wiesteniederung ist.
Bärlauch, Minze und Co im Fokus
Bilanz des Hurricane-Festivals 2011: Polizei registriert 350 Straftaten

Bilanz des Hurricane-Festivals 2011: Polizei registriert 350 Straftaten

Scheessel - Gestern war auf dem Hurricane-Gelände Müllsammeln angesagt –  und Zeit, Bilanz zu ziehen. Florian Weidner, Gemeindepressewart der Feuerwehr Scheeßel, teilte mit, dass die Brandschützer insgesamt 19 Einsätze zu bewältigen hatten.
Bilanz des Hurricane-Festivals 2011: Polizei registriert 350 Straftaten
Umsatz bleibt in der Region

Umsatz bleibt in der Region

Rotenburg - Wer das BNI-Chapter „Wümme“, gemeint ist die seit zwei Jahren bestehende Rotenburger Gruppe des Business Network International, kennen lernen möchte, muss früh aufstehen: Um 6.45 Uhr beginnt im Hotel Heidejäger in Mulmshorn am Donnerstag der Besuchertag.
Umsatz bleibt in der Region
Weniger Zeit für Schwimmer

Weniger Zeit für Schwimmer

Scheessel - Von UIla HeyneBesucher des Scheeßeler Freibads werden heute Nachmittag vor verschlossenen Türen stehen. Wegen der Erkrankung einer Mitarbeiterin sieht die Gemeinde sich gezwungen, die Badezeiten krankheitsbedingt bis auf Weiteres um mehr als 20 Wochenstunden zu verkürzen.
Weniger Zeit für Schwimmer

Streik bremst die Metronom-Züge aus

Rotenburg - Viele Reisende traf es wie aus heiterem Himmel und viele Pendler völlig unvorbereitet. Gemeint ist der erneute Streik der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), der gestern Nachmittag ab 14 Uhr den Zugverkehr der Metronom in Niedersachsen, Hamburg und Bremen stark einschränkte.
Streik bremst die Metronom-Züge aus
„Momentan fühlt es sich gut an“

„Momentan fühlt es sich gut an“

Scheessel - Von Matthias BergerSelig war eine der erfolgreichsten deutschen Rock-Bands der 90er-Jahre. Nach Streitigkeiten gingen die Hamburger getrennte Wege, um nach zehn Jahren ein Comeback zu starten, dem nun ein umjubelter Auftritt auf dem Hurricane-Festival folgte. Im RK-Interview sprechen Sänger Jan Plewka, Gitarrist Christian Neander und Keyboarder Malte Neumann über alte Zeiten, deutsche Texte und den Bob-Dylan-Fluch.
„Momentan fühlt es sich gut an“
Die Welt begreifen lernen

Die Welt begreifen lernen

Visselhoevede - WITTORF · „Was lange währt, wird endlich gut! Das trifft auch auf unser Projekt zu“, verdeutlichte die Leiterin des Wittorfer Kindergartens „Zwergenstube“, Ute Schorpp-Bolz, zur feierlichen Eröffnung der Lernwerkstatt . Denn es handelt sich um eine gemeinsame Maßnahme, die sowohl vom Kindergarten als auch von der Grundschule zusammen geschaffen wurde und nun auch gemeinsam genutzt wird.
Die Welt begreifen lernen
Kräutertag in Horstedt

Kräutertag in Horstedt

Bärlauch, Minze und Co standen im Mittelpunkt beim zehnten Kräutertag in Horstedt. Leider spielte das Wetter nicht, aber „wir hatten trotzdem wieder viele Besucher“, sagte Bürgermeister Heinz-Dieter Gebers, der auch Vorsitzender des Vereins Kräuterregion Wiesteniederung ist. Auf die Besucher warteten zwischen der Kräutergärtnerei Rühlemann und dem Feuerwehrhaus 85 Stände. Während die „Kräuterhexe“ aus Chemnitz das erste Mal in Horstedt ausstellte, war die Tee- und Kräutermanufaktur aus Thüringen bereits das zehnt Mal dabei.
Kräutertag in Horstedt
Eigene Festivalkultur

Eigene Festivalkultur

Scheessel - Nicht nur das Line-Up der beim Hurricane vertretenen Bands liest sich international – auch die Gäste, die das Popspektakel anzieht, nehmen mitunter eine lange Anreise auf sich.
Eigene Festivalkultur
„Zeitreise“ ins Mittelalter

„Zeitreise“ ins Mittelalter

Sottrum - AHAUSEN · Wie es im Mittelalter zuging, das erlebten in einer „Zeitreise“ Besucher und Dorfbevölkerung in der Ortschaft an nur einem Tag. Am Sonnabend, der ganz von Gauklern, Bänkelsängern, Rittern, Mönchen, mittelalterlichen Klängen in der Kirche und Handwerkskunst aus dieser Epoche geprägt war.
„Zeitreise“ ins Mittelalter