Ressortarchiv: Landkreis Rotenburg

Brand in der Beeke-Schule: 15-Jährige reagiert sofort

Brand in der Beeke-Schule: 15-Jährige reagiert sofort

Scheessel - Von Pascal FaltermannSCHEESSEL · „Was tun, wenn’s brennt?“ Die beiden Schülerinnen Kimberly Ahlers und Laura-Vanessa Lusga der Scheeßeler Beeke-Schule haben sich mit der Frage wahrscheinlich noch nicht häufig auseinander gesetzt. Aber als in der Scheeßeler Haupt- und Realschule am Mittwochvormittag zwei Papiertuchspender angezündet werden, machen sie alles richtig. Sie beginnen, etwas zu unternehmen. Sie schlagen Alarm. Sie versuchen zu löschen, und sie holen Hilfe. Die 15-jährige Kimberly verletzt sich dabei sogar.
Brand in der Beeke-Schule: 15-Jährige reagiert sofort

Gesicht Richtung Mekka

Rotenburg - ROTENBURG (sf) · Drei Jahre währten die Planungen, Mittwoch gab die Stadt das Gräberfeld für Muslime auf dem Waldfriedhof an der Freudenthalstraße frei. Auf der rechteckigen, von einer Hecke gesäumten Fläche, finden 90 Grabstellen Platz – in der Längsachse Richtung Mekka, 33 Grad Süd – ausgerichtet.
Gesicht Richtung Mekka
Zehntklässlerin schlägt Alarm

Zehntklässlerin schlägt Alarm

Scheessel - Von Ulla Heyne und Pascal Faltermann · Als die Zehntklässlerin Laura-Vanessa gestern Vormittag gegen 10.30 Uhr die Tür zu einem der Toilettenräume im Hauptgebäude der Beeke-Schule öffnet, dringt ihr Rauch entgegen. An der Scheeßeler Haupt- und Realschule ist das eingetreten, was viele Lehrer, Schüler und Eltern am meisten fürchten: Es brennt.
Zehntklässlerin schlägt Alarm
83 Soldaten nach Afghanistan

83 Soldaten nach Afghanistan

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE (go) · „Bataillon stillgestanden“, hieß es gestern im Morgengrauen in der „Kaserne Lehnsheide“ in Visselhövede. Die Soldaten des Führungsunterstützungsbataillons 285 waren angetreten, um 83 Kameraden zu verabschieden. In Kürze werden sie vier Monate am Hindukusch im Rahmen der International Security Assistenz Force (ISAF) die afghanische Regierung bei der Herstellung und Wahrung der Inneren Sicherheit unterstützen.
83 Soldaten nach Afghanistan
Breite Mehrheit für Martin Skusa

Breite Mehrheit für Martin Skusa

Sottrum - STUCKENBORSTEL (woe) · Die Ortsfeuerwehr Stuckenborstel hat einen neuen stellvertretenden Ortsbrandmeister. Während der Jahreshauptversammlung wählten die Aktiven mit 20 Ja- und zwei Nein-Stimmen bei einer Enthaltung Martin Skusa zum neuen Stellvertreter. Der 32-Jährige löst damit Jürgen Schlüter nach zwölfjähriger Amtszeit ab, der nicht erneut kandidiert hatte.
Breite Mehrheit für Martin Skusa

Angeklagte gesteht Tötung

Scheessel - VERDEN / SCHEESSEL · Hatte die 25-jährige Polizistin aus Scheeßel ihre Schwangerschaft verdrängt und nicht gewusst, was sie tat, als sie ihr heimlich Neugeborenes in der Nacht auf den 10.
Angeklagte gesteht Tötung
Auch ein „Nein“ will gelernt sein

Auch ein „Nein“ will gelernt sein

Visselhoevede - KIRCHWALSEDE (woe) · In Konfliktsituationen selbstbewusst „Nein“ sagen – das lernten gestern Grundschüler der dritten und vierten Klasse in der Grundschule Kirchwalsede. Jens Mollenhauer, seit Jahren ein gern gesehener Gast, vermittelte dort Grundfähigkeiten zum Thema Gewaltprävention.
Auch ein „Nein“ will gelernt sein
Brand in der Beeke-Schule in Scheeßel

Brand in der Beeke-Schule in Scheeßel

SCHEESSEL (pfa) In der Beeke-Schule in Scheeßel hat es heute Vormittag gebrannt. Die Haupt- und Realschule musste komplett evakuiert werden.
Brand in der Beeke-Schule in Scheeßel
Brand in der Beeke-Schule in Scheeßel

Brand in der Beeke-Schule in Scheeßel

In der Beeke-Schule in Scheeßel hat es heute Vormittag gebrannt. Die Haupt- und Realschule musste komplett evakuiert werden. Elf Jugendliche mussten mit dem Verdacht auf Rauchvergiftung ins Diakoniekrankenhaus nach Rotenburg gebracht werden.
Brand in der Beeke-Schule in Scheeßel
Autohaus Hoos: Die Sanierung ist gescheitert

Autohaus Hoos: Die Sanierung ist gescheitert

Rotenburg - Von Volkmar Koy · Das blauweiße Emblem der Automarke BMW verschwindet für unabsehbare Zeit aus der Stadt Verden und der Gemeinde Kirchwalsede. Das ist das traurige Ergebnis der wochenlangen Bemühungen des vorläufigen Insolvenzverwalters, das Autohaus Hoos zu retten. „Es geht nicht mehr“, signalisierte auf Anfrage Dr. Malte Köster.
Autohaus Hoos: Die Sanierung ist gescheitert
Innenminister drängt auf Ausreise

Innenminister drängt auf Ausreise

Rotenburg - ROTENBURG (go) · Die Fronten sind verhärtet. Das Innenministerium in Hannover weicht keinen Deut von seiner bisherigen Haltung im Streit um das Bleiberecht für die im Kirchenasyl lebenden Roma-Frauen Selvije Ernst und Dulja Saiti ab. Gemeindepastor Werner Hagedorn fasste das Ergebnis eines Gesprächs im Landeskirchenamt gegenüber der RK/VN-Redaktion zusammen.
Innenminister drängt auf Ausreise
Das Wasser muss abfließen

Das Wasser muss abfließen

Visselhoevede - HEMSBÜNDE (woe) · Welche Aufgaben hat der Unterhaltungsverband Mittlere Wümme? Und für was ist er überhaupt zuständig? Über diese Fragen referierte Verbandsvorsteher Gerhard Lohmann in der ersten Sitzung des neuen Bau- und Planungsausschusses der Gemeinde Hemsbünde unter dem Vorsitz von Hans-Hermann Schloss (CDU). Es geht vor allem um die Pflege von Gewässern und den schadlosen Abfluss.
Das Wasser muss abfließen
„Nehmen die Kritik sehr ernst“

„Nehmen die Kritik sehr ernst“

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE (men) · ExxonMobil arbeitet daran, zwei von drei chemischen Substanzen beim so genannten Fraccing gegen weniger schädliche Stoffe auszutauschen. Das kann nach Aussagen von Dr. Harald Kassner noch in diesem Jahr passieren. Der Chemiker war einer von drei ExxonMobil-Vertretern, die am Montagabend gemeinsam mit dem leitenden Bergdirektor Klaus Söntgerath vom Bergbauamt den Rat der Stadt Visselhövede sowie die Ortsvorsteher beziehungsweise Ortsbürgermeister über das Fraccing-Verfahren als vorbereitende Maßnahme zur Erdgasförderung sowie über den Zwischenfall bei Rosebruch im Erdgasfeld Söhlingen informierten.
„Nehmen die Kritik sehr ernst“
Erst- und Zweiklässler mischen

Erst- und Zweiklässler mischen

Scheessel - SCHEESSEL (hu) · Uwe Wahlers, Leiter der Grundschule Scheeßel, erläuterte in der Schulausschusssitzung die beantragte Einführung der jahrgangsgemischten Eingangsstufe. Ein Schritt, um die lange Eingewöhnungsphase am Anfang der Schulzeit zu verkürzen.
Erst- und Zweiklässler mischen

Der positive Trend hält weiter an

Rotenburg - ROTENBURG (sf) · „Nur auf den ersten Blick eine schlechte Entwicklung“: Torben Lach vom Bezirk Verden der Agentur für Arbeit sieht im Anstieg der Arbeitslosigkeit im Januar den positiven Trend auf dem Arbeitsmarkt keinesfalls als gefährdet an. Die jahreszeitlich bedingten Zuwächse wären in diesem Jahr weniger deutlich ausgefallen als 2010. Mit einer Quote von 5,5 Prozent behauptet der Agenturbezirk Verden, zu dem neben der Domstadt der Altkreis Rotenburg sowie die Geschäftsbereiche Syke und Hoya zählen, Platz Nummer zwei in Niedersachsen. Im Vorjahr waren es noch 6,1 Prozent.
Der positive Trend hält weiter an
„Wir müssen uns bewegen“

„Wir müssen uns bewegen“

Sottrum - REESSUM (sbo) · Zum Ersten, zum Zweiten und zum ... – nach einem klaren „Nein“ im Dezember 2009 und einem Patt im Juni vergangenen Jahres, gab der Reeßumer Gemeinderat am Montagabend im dritten Anlauf nun doch mit breiter Mehrheit grünes Licht für das Breitband-Konzept des Landkreises. Und erntete dafür Beifall von den zahlreichen Zuhörern der Sitzung im Gasthaus „Seeger“.
„Wir müssen uns bewegen“
Hohe Auflagen ärgern die DLRG

Hohe Auflagen ärgern die DLRG

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE (aki) · „Da möchten wir etwas für die Kinder und für die Attraktivität des Schwimmbads tun, und dann werden einem nur Steine in den Weg gelegt!“ Auf großes Unverständnis traf bei den Mitgliedern der DLRG Visselhövede bei der Jahreshauptversammlung im Möhmes Hof die Tatsache, dass der geplante monatliche Spielnachmittag für die Öffentlichkeit von der Stadt abgelehnt beziehungsweise mit aus DLRG-Sicht überhöhten Auflagen versehen wurde.
Hohe Auflagen ärgern die DLRG
Müller bleibt Vorsitzender

Müller bleibt Vorsitzender

Sottrum - REESSUM (ho) · Im Team geht vieles besser. Nachdem sich Hans-Joachim Müller im vergangenen Jahr bereit erklärt hatte, den Schützenverein Reeßum ein weiteres Jahr kommissarisch zu führen, wenn ihm die Vereinsmitglieder bei der Arbeit helfen, zog der 57-Jährige nun während der Jahreshauptversammlung Bilanz. Da die Zusammenarbeit so gut geklappt hat, stellte er sich für die restliche Amtszeit von drei Jahren als Vorsitzender zur Verfügung.
Müller bleibt Vorsitzender
Die Band „Kariert“ besitzt keinen Welpenschutz mehr

Die Band „Kariert“ besitzt keinen Welpenschutz mehr

Scheessel - RIEPE (dan) · Es hat ein Jahr gedauert, bis es wieder so richtig Live-Musik mit mehreren Bands im Padam in Riepe gab. Und der Konzertabend am Sonnabend unter dem Titel „Winter Jam“ wurde bestens angenommen: Mehr als 200 Musikliebhaber fanden sich in dem urigen Laden im Rieper Wald ein, um den Klängen von vier Rockbands zu lauschen.
Die Band „Kariert“ besitzt keinen Welpenschutz mehr
Facebook ist auch etwas für die ältere Generation

Facebook ist auch etwas für die ältere Generation

Rotenburg - ROTENBURG · Von Routenplanung bis Videobearbeitung: Die jetzt zum zweiten Mal angebotene Computerschulung für Senioren an den Berufsbildenden Schulen (BBS) Rotenburg war wieder ein Erfolg.
Facebook ist auch etwas für die ältere Generation
Handwerker pflastern weiter

Handwerker pflastern weiter

Rotenburg - ROTENBURG (sf) · Am Sonnabend hatte sich Cornelia Gewiehs, Sprecherin der IG City-Marketing, über die „Informationspolitik“ der Stadt vor der Sperrung der innerstädtischen Straßen beklagt.
Handwerker pflastern weiter