Orga-Team stellt abgespeckte Variante des Scheeßel-Tages vor

Alles zwei Nummern kleiner

tephan Behrens (v.l.), Anja Schouten, Karola Hoffmann, Sabine Scherz vom Orga-Team und Beate Heidelberg vom Chor Continuo freuen sich auf einen illuminierten Rathauspark beim diesjährigen Sommerfest. ·
+
tephan Behrens (v.l.), Anja Schouten, Karola Hoffmann, Sabine Scherz vom Orga-Team und Beate Heidelberg vom Chor Continuo freuen sich auf einen illuminierten Rathauspark beim diesjährigen Sommerfest. ·

Scheeßel - „Alles zwei Nummern kleiner“ – das ist die Ansage des stellvertretenden Bürgermeisters Stephan Behrens für das diesjährige Sommerfest der Gemeinde.

Dass das sonst als „Scheeßel-Tag“ firmierende Familienfest am 31. August in diesem Jahr deutlich kleiner ausfällt, liege keineswegs an der Bereitschaft der Vereine sich zu beteiligen, betont Sabine Scherz vom Orga-Team, „die stehen alle in den Startlöchern und freuen sich schon auf die Neuauflage im nächsten Jahr.“

Die Verschlankung und Verlegung in den Rathauspark sei einzig und allein Unwägbarkeiten bei den Umbaumaßnahmen an der Zevener Straße und auf dem angrenzenden Parkplatz geschuldet, verrrät Stefan Behrens. „Anfang des Jahres war noch nicht absehbar, wie weit wir Ende August sein würden.“ Diese Änderungen hat das Organisationsteam, dem außerdem Thorsten Finner, Anja Schouten, Phillip Göttert, Karola Hoffmann und Bürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele angehören, zum Anlass genommen, auch am Konzept zu schrauben.

„Alles zwei Nummern kleiner“, bringt Behrens es auf den Punkt. Gleich geblieben ist die Ausrichtung auf Familien: Auch dieses Mal wird vor allem an die kleinen Gäste gedacht, dieses Mal mit traditionellen Spielen wie Cricket, Boccia, Wikingerschach, Ringewerfen sowie einer Strohhüpfburg des Landwirtschaftsverbandes.

Auch auf eine Bühne wurde verzichtet, nicht jedoch auf das Showprogramm. „Wetten dass“-Wettkönig Sir Julian aus Lauenbrück wird die Besucher neben seinem Auftritt auch im Park als „Walking Act“ animieren, ebenso Beekelöwe Maximilian. Die Auftritte des Westerescher Bürgermeisters Ralf Jürges am Saxophon und des Chores Continuo sind an zentraler Stelle im Park geplant. „So wollen wir mal eine ganz andere Atmosphäre schaffen“, erklärt Anja Schouten die Grundidee, die durch abendliche Illuminationen unterstützt wird.

Teilnehmer der Hotelbefragung der Gemeinde können gespannt sein: Dem Gewinner der Ziehung aus der Hand des dann frisch gebackenen Kinderbürgermeisters winkt ein Wellnesswochenende.

Während das offizielle Programm von 18 bis 22 Uhr geplant ist, gilt kulinarisch mit Szenegetränk „Hugo“ des Kinos im Park, Crèpes, Spanferkel, Cocktails, Fassbier, Bauernhofeis, Spanferkel und allerlei Grillgut „Open End“. „Rausgeschmissen wird keiner“, schmunzelt Karola Hoffmann – das wäre im Park wohl auch schwierig… · hey

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

95 Prozent Omikron im Landkreis

95 Prozent Omikron im Landkreis

95 Prozent Omikron im Landkreis
Wie bei Oma und Opa

Wie bei Oma und Opa

Wie bei Oma und Opa
635 neue Coronafälle im Landkreis Rotenburg

635 neue Coronafälle im Landkreis Rotenburg

635 neue Coronafälle im Landkreis Rotenburg
Nartumerin Corinna Drewes will das Stofftaschentuch wieder aufleben lassen

Nartumerin Corinna Drewes will das Stofftaschentuch wieder aufleben lassen

Nartumerin Corinna Drewes will das Stofftaschentuch wieder aufleben lassen

Kommentare