15 Jahre Partei-Chef / Ehlen und Pingel bewerben sich um die Nachfolge

Albert Rathjen gibt den CDU-Kreisvorsitz ab

Albert Rathjen aus Bremervörde tritt nach 15 Jahren an der Spitze der Kreis-CDU ab.

Rotenburg - KREIS ROTENBURG (rkl/oer/sf) · Der CDU-Kreisverband steht vor einem Führungswechsel. Albert Rathjen wird bei der Hauptversammlung am 2. April in Elsdorf nicht wieder für das Amt des Vorsitzenden kandidieren. 15 Jahre lang hat er dann an der Spitze der Kreis-CDU gestanden. Wer seine Nachfolge antreten wird, ist offen. Bislang haben Hans-Heinrich Ehlen aus Kalbe und Frank Pingel aus Bremervörde ihren Hut in den Ring geworfen. Bundestagsabgeordneter Reinhard Grindel hat „keine Ambitionen“.

Beide Kandidaten machten deutlich, dass es ein Hauen und Stechen zwischen ihnen bis zur Wahl nicht geben wird. Ehlen kündigte einen „politisch-sportlichen Wettstreit“ an, der, so Pingel, „gentleman-like“ ausgetragen werde. Beide wollen den Vorsitz eines Kreisverbands übernehmen, den Albert Rathjen während seiner Amtszeit in erheblichem Maße geprägt hat.

Bevor er das Amt vor 15 Jahren übernahm, gab es häufige Wechsel an der Parteispitze. Mit ihm kehrte Kontinuität ein. Auch inhaltlich. Der Bremervörder stand und steht für eine konservative, christlich geprägte Anschauung. Was immer im Kreisverband vor sich ging: Albert Rathjen wollte es wissen. Ohne ihn oder gar an ihm vorbei ging so gut wie nichts. Und er scheute auch keine großen Namen, wenn es darum ging, gegebenenfalls seinen Unmut zu äußern. Das allerdings tat er intern. Nach außen forderte der ehemalige Berufsschullehrer Geschlossenheit und Solidarität ein, die er selbst als überzeugter Demokrat vorlebte. Wenn er von etwas überzeugt ist, streitet er dafür – auch wenn es vielleicht gerade nicht opportun ist.

Unter seiner Regie heimste die CDU bei vielen Wahlen auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene Erfolge ein. Als ebenso pflichtbewusster wie engagierter Politiker ist es dem 69-Jährigen, wie er sagt, nicht leicht gefallen, das Amt des Kreisvorsitzenden nun in andere Hände zu legen. „Irgendwann ist es aber Zeit für einen Wechsel an der Parteispitze“, weiß er. Zwar habe ihn der Kreisvorstand gebeten, erneut zu kandidieren, seine Entscheidung jedoch sei nach reiflicher Überlegung gefallen und unumstößlich. Er werde sich jedoch auch weiterhin für Politik interessieren und politisch tätig sein – wenn auch nicht an so exponierter Stelle.

Ob der Wechsel an der Parteispitze auch einen Politikwechsel nach sich zieht, bleibt abzuwarten. Hans-Heinrich Ehlen kündigte an, die Kreis-CDU „ein bisschen zu verändern und zukunftsfähiger zu machen“. Die Partei habe einen Nachholbedarf darin, sich zu öffnen und stärker Menschen anzusprechen, die von ihrem „konservativen und dennoch fortschrittlichen Weltbild“ gut in die CDU passten. Und: Für den Kreisverband könne sein Netzwerk, das er sich in sieben Jahren als Landesminister aufgebaut habe, sehr hilfreich sein. Frank Pingel möchte als das „dienstälteste Vorstandsmitglied der Kreis-CDU“ nun auf höherer Ebene Verantwortung übernehmen. „Ich habe Lust dazu“, sagt er.

Bundestagsabgeordneter Reinhard Grindel winkte gestern auf Nachfrage ab. Das Mandat in Berlin fordere ihn. Zudem sei es „ungeschriebenes Gesetz“ in der Landkreis-Union, dass der Norden den Kreisvorsitzenden stelle, weil „der Bundestagsabgeordnete und der Landrat im Kreissüden wohnen.“ Ehlen und Pingel sind für Grindel „zwei respektable Kandidaten“, die sich in den nächsten Wochen in den Gemeindeverbänden vorstellen werden. Eine Wahlempfehlung gebe es zurzeit im Gemeindeverband Rotenburg nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Pyroland: Böllerverbot trifft Unternehmen schon wieder

Pyroland: Böllerverbot trifft Unternehmen schon wieder

Pyroland: Böllerverbot trifft Unternehmen schon wieder
In Hellwege ist einer der besten Salons in Deutschland und Österreich

In Hellwege ist einer der besten Salons in Deutschland und Österreich

In Hellwege ist einer der besten Salons in Deutschland und Österreich
Bauausschuss kippt Pläne für Visselhöveder Tagespflege

Bauausschuss kippt Pläne für Visselhöveder Tagespflege

Bauausschuss kippt Pläne für Visselhöveder Tagespflege
Wie schafft man 2G-plus?

Wie schafft man 2G-plus?

Wie schafft man 2G-plus?

Kommentare