„Flettkultur“ beendet am 5. Oktober die Saison im Heimathaus

Zum Abschluss die „Feuerzangenbowle“

Der Kreis schließt sich: Benedikt Vermeer, der die Saison der „Flettkultur“ eröffnete, steht auch bei der letzten Aufführung in diesem Jahr auf der Bühne.
+
Der Kreis schließt sich: Benedikt Vermeer, der die Saison der „Flettkultur“ eröffnete, steht auch bei der letzten Aufführung in diesem Jahr auf der Bühne.

Sottrum - Benedikt Vermeer beschließt am Sonnabend, 5. Oktober, die diesjährige Saison des Kleinkunsttheaters der Kulturinitiative Sottrum im Heimathaus.

Mit der beliebten „Feuerzangenbowle“ von Heinrich Spoerl lässt Vermeer ab 19 Uhr alle bekannten Charaktere aus dieser Geschichte des vergangenen Jahrhunderts auferstehen und sie in ihrer einmaligen Originalität und in seiner ganz eigenen Art verkörpern, heißt es in einem Schreiben an die Presse.

Vermeers außerordentliche Schauspielkunst garantiert einen unvergesslichen und humorvollen Abend. Die gastfreundliche Atmosphäre der „FlettKultur“, die die Veranstalterinnen Renate Köster und Heidi Stahl immer wieder zu verbreiten wissen, und das Konzept „der „Künstler zum Anfassen“ hat diese Kleinkunstbühne in ihrem nunmehr dritten Jahr des Bestehens zu einem äußerst beliebten und auch erfolgreichen Anlaufpunkt der Sottrumer Kulturszene werden lassen.

„Das „Feuerzangen-Bowle-Finale“ mit Benedikt Vermeer verspricht einen besonderen Höhepunkt der Vorstellungen der Saison 2013“, schreiben die beiden Organisatorinnen.

Karten für den Abend gibt es wie gewohnt für acht Euro im Vorverkauf bei der Drogerie Stöver im Edeka-Markt, telefonisch bei Renate Köster (04264 / 1652), per E-Mail an renate.koester@hotmail.de oder an der Abendkasse.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Fünf Jahre nach der Tat: Visselhöveder Rachemord-Prozess beginnt

Fünf Jahre nach der Tat: Visselhöveder Rachemord-Prozess beginnt

Fünf Jahre nach der Tat: Visselhöveder Rachemord-Prozess beginnt
Was traut man uns noch zu?

Was traut man uns noch zu?

Was traut man uns noch zu?
Freie Bahn für die Wümme

Freie Bahn für die Wümme

Freie Bahn für die Wümme
Was Rotenburg aus guten Vorsätzen macht

Was Rotenburg aus guten Vorsätzen macht

Was Rotenburg aus guten Vorsätzen macht

Kommentare