1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Oldenburg

Zwei Heidschnucken in Wildeshausen gestohlen: Polizei warnt Diebe

Erstellt:

Von: Dierk Rohdenburg, Ove Bornholt

Kommentare

Die Polizei sucht Zeugen nach einem kuriosen Heidschnucken-Diebstahl.
Die Polizei sucht Zeugen nach einem kuriosen Heidschnucken-Diebstahl. © dpa

So etwas hat man auch nicht alle Tage: Zwei Heidschnucken wurden in Wildeshausen gestohlen. Die Polizei warnt vor dem Verzehr des Fleisches.

Die Herde an der Ahlhorner Straße kurz hinter dem Ortsausgang Wildeshausen ist um zwei junge Heidschnucken ärmer. Wie die Polizei berichtet, wurden sie in der Nacht von Samstag, 23 Uhr, auf Sonntag, 7 Uhr, gestohlen.

Allerdings sollten die Diebe besser nicht auf die Idee kommen, ihre „Beute“ auf den Grill zu packen. „Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Tiere erst vor wenigen Tagen geimpft wurden und dass ein Verzehr des Fleisches gesundheitsschädigend sein kann“, heißt es von den Beamten.

Zeugen des Diebstahls werden gebeten, sich mit der Polizei in Wildeshausen unter der Telefonnummer 04431/9410 in Verbindung zu setzen.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis:

Zu einem Auffahrunfall kam es am Samstag gegen 11.30 Uhr auf der Glaner Straße in Wildeshausen. Dort war laut Polizeibericht ein 54-jähriger Wildeshauser mit seinem landwirtschaftlichen Gespann in Richtung Huntlosen unterwegs, als ein nachfolgender Transporter auf den Anhänger auffuhr. Dessen 20-jähriger Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Der entstandene Schaden beträgt 9.000 Euro.


Wildeshauser übersieht Radfahrer beim Abbiegen

Ein schwerer Unfall mit einem schwer verletzten Radfahrer ereignete sich am Samstag gegen 16.45 Uhr auf der Wildeshauser Straße in der Gemeinde Dötlingen, Wie die Polizei berichtet, war ein 28-Jähriger aus Wildeshausen mit seinem Auto in Richtung Neerstedt unterwegs und bog nach links auf die Straße „Zum Sande“ ab. Dabei übersah er einen Radfahrer, der auf dem Radweg in Richtung Wildeshausen fuhr. Der Radfahrer stürzte nach dem Zusammenstoß und zog sich schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen zu. Im Einsatz waren ein Rettungswagen und ein Notarzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von 3.000 Euro.

Rundballen angezündet

Am Samstag gegen 23 Uhr entdeckten Zeugen einen brennenden Rundballen, der von bislang unbekannten Tätern auf den Sportplatz an der Schulstraße in Kirchhatten gerollt worden war. Die Feuerwehr Kirchhatten war mit neun Einsatzkräften vor Ort und löschte den Brand. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Wildeshausen unter Telefon 04431/9410 in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Kommentare