Vorschläge für Parkraum- und Verkehrskonzept

„Wildparkern“ den Garaus machen

Dötlingen - (ts) · Parkverbotsschilder? Interessieren Parkplatz suchende Autofahrer während Sonderveranstaltungen im Dötlinger Ortskern oft nicht. Ob der Rettungswagen noch durchkommt? Manchen Verkehrsteilnehmern egal. Hauptsache man hat eine Lücke gefunden.

Gegen das „wilde Parken“ wollen jetzt die Mitglieder des Bau-, Straßen- und Verkehrsausschusses vorgehen. Wie? Das zeigte die Vorstellung erster Ideen während der Sitzung am Dienstagabend. Von der Aufstellung von Pollern bis hin zu zusätzlichen Stellflächen reichten die Vorschläge.

Wie Bauamtsleiter Uwe Kläner berichtete, gebe es in der Woche überhaupt keine Probleme. Anders sehe es an Wochenenden mit schönem Wetter oder bei besonderen Veranstaltungen aus. „Fällt dann noch schönes Wetter mit zum Beispiel der ‚Gartenkultour‘ zusammen, wird es chaotisch“, so Kläner, der den Ausschussmitgliedern einige Beweisfotos präsentierte. „Das hier ist ein typisches Beispiel, trotz Verbotsschilds wird die Straße volle Pulle zugeparkt.“

Engpässe gebe es beim Tabkenhof, am Dorfring in Höhe des Goldschmieds, am Heideweg, am Rittrumer Kirchweg, dem Verbindungsweg bei Natenstedt/Hollmann sowie der Straße „Zum Morgenland“. „Also entlang der Achse Heideweg/Rittrumer Kirchweg“, erläuterte der Bauamtsleiter. „Und das, obwohl wir 179 öffentliche Parkplätze im Ortskern vorhalten.“ Hinzu kommen die privaten Stellflächen bei den Gastronomen. Inklusive Rasenparkplätzen sind dies noch einmal 207.

Zu reichen scheint es an manchen Tagen aber nicht. Und deshalb hat die Verwaltung mögliche Flächen für die Errichtung von Parkplätzen unter die Lupe genommen. Insgesamt 13 Flächen wurden auf Tauglichkeit geprüft. Die Favoriten sind zwei Bereiche gegenüber der Friedhofskapelle, wobei die Gemeinde bereits eine der Flächen erworben hat. Auf dieser könnten 55, auf der zweiten 65 Parkplätze entstehen. Auch Busse und Wohnmobile könnten abgestellt werden. Fünf weitere Flächen wurden als „geeignet“ bewertet. „Um die Leute zu lenken, wäre ein Parkleitsystem ratsam, zum Beispiel mit Schildern die an bestimmten Tagen aufgeklappt werden können“, schlug Kläner vor.

Aber auch restriktive Maßnahmen müssten her. Denn Ortskundigen könnte man schwer neue Parkgewohnheiten vermitteln. Verbotsschilder, Heckenbepflanzungen, das Aufstellen von Pollern und Findlingen sowie die Einrichtung von Einbahnstraßen seien Möglichkeiten. Letztere Maßnahme konnten sich alle gut für den Dorfring vorstellen. Die Seitenräume der Straßen „Zum Morgenland“, Rittrumer Kirchweg und Heideweg könnten durch Bepflanzung oder Poller blockiert werden.

Wie Kläner mitteilte, habe es auch bereits Gespräche mit den Gastronomen gegeben, die ein Parkraum- und Verkehrskonzept begrüßten.

Über die verschiedenen Vorschläge soll nun innerhalb der Fraktionen beraten werden. „Es geht hier ja um eine mittelfristige Sache, die wir erst anpacken können, wenn finanzieller Spielraum vorhanden ist“, so der Ausschussvorsitzende Gernot Kuhlmann (CDU). Trotzdem könne man überlegen, einige Maßnahmen, wie die Einbahnstraße am Dorfring, schon jetzt zu realisieren, sagte Annett Bode (FDP).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Trump-Impeachment mit Plädoyers fortgesetzt

Trump-Impeachment mit Plädoyers fortgesetzt

Nur Bitter stark: DHB-Team mit zähem Sieg gegen Tschechien

Nur Bitter stark: DHB-Team mit zähem Sieg gegen Tschechien

Teenager träumen eher von traditionellen Jobs

Teenager träumen eher von traditionellen Jobs

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

Meistgelesene Artikel

Sanierung und Ausbau der A 1 kommen gut voran: 250 Lkw-Plätze und neue Baustelle

Sanierung und Ausbau der A 1 kommen gut voran: 250 Lkw-Plätze und neue Baustelle

Hilfe für Hunde aus Versuchslabor: Reaktionen überwältigen Tierschützer

Hilfe für Hunde aus Versuchslabor: Reaktionen überwältigen Tierschützer

Nötigung im Straßenverkehr: Bauer zu saftiger Geldstrafe verurteilt

Nötigung im Straßenverkehr: Bauer zu saftiger Geldstrafe verurteilt

Polizei entdeckt Welpen ohne Heimtierausweis in Transporter an der A1

Polizei entdeckt Welpen ohne Heimtierausweis in Transporter an der A1

Kommentare