Zwei Wildeshauser Jugendliche gewinnen Musik-Preise auf Bundesebene

„Da weht ein orkanartig starker Gegenwind“

+
Ganz entspannt und leger: Elmira Heidenreich und Anton Bovensmann überzeugten mit ihren Darbietungen.

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Ein großer Erfolg für die Musikschule des Landkreises Oldenburg und die beiden Schüler Elmira Heidenreich sowie Anton Bovensmann. Sie belegten beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ vordere Plätze. „Da kann man schon stolz drauf sein“, freute sich Musikschulleiter Rafael Jung.

„Schon auf Landesebene weht für die Teilnehmer ein scharfer Wind“, sagte Jung. „Beim Bundeswettbewerb war der Sturm dann aber orkanartig.“ Nach Einschätzung der Musiklehrer aus dem Landkreis Oldenburg gab es dort Vorspiele, die gereicht hätten, die Prüfung an einer Hochschule mit Bravour zu bestehen.

Die 13-jährige Elmira Heidenreich, die morgen ihren 14. Geburtstag feiert, spielte im Finale in Hamburg Blockflöte und erreichte den dritten Platz. Der 13-jährige Anton Bovensmann war als ihr Klavierbegleiter dabei und kam gar auf den zweiten Platz.

Der Weg zum Bundeswettbewerb ist lang: Mit der Vorbereitung begannen die Teilnehmer bereits im Sommer. Beim Regionalwettbewerb in Wildeshausen im Januar gab es einen „ersten Preis mit Weiterleitung“. Der war die Voraussetzung für die Teilnahme am Landeswettbewerb in Hannover, der im März stattfand. Auch da überzeugten Elmira und Anton mit ihrem mitreißenden und technisch anspruchsvollem Programm, wobei besonders das außergewöhnlich musikalische Zusammenspiel der beiden jungen Musiker von den Juroren gelobt wurde.

Damit qualifizierten sie sich für die Teilnahme am Bundeswettbewerb, wobei allein diese Tatsache schon als große Auszeichnung zu werten ist. Mit ihrem gelungenen Auftritt, der wie Blockflötenlehrerin Martina Bley berichtet, ihre „bisher absolut beste Aufführung des Wettbewerbsprogramms“ darstellte, und mit ihrem äußerst positiven Abschneiden in einem starken Teilnehmerfeld setzten sie nun ihrer Wettbewerbsteilnahme die Krone auf. Neben Bley freute sich natürlich auch die Klavierlehrern Hedwig Stahl über den großen Erfolg ihres Schützlings.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Hochwasser-Einsätze in vielen Gegenden

Hochwasser-Einsätze in vielen Gegenden

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Meistgelesene Artikel

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

Kommentare