Zwei Mitarbeiter erleiden Rauchvergiftung

Brand in Entladehalle bei „Geestland“

„Geestland“ in Wildeshausen.
+
„Geestland“ in Wildeshausen.

Wildeshausen - Bei einem Brand in einer Halle, in der Puten entladen werden, erlitten zwei Mitarbeiter der Firma „Geestland“ an der Düngstruper Straße in Wildeshausen am Sonnabend leichte Rauchgasvergiftungen. In dem Betrieb hatte um 8.45 Uhr die Brandmeldeanlage ausgelöst. Zunächst hieß es, dass ein Gabelstapler in Flammen stehen würde. Als die ersten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Wildeshausen auf dem Betriebsgelände eintrafen, war die Halle stark verraucht. Es brannten Werkzeuge und Paletten sowie Kunststoffkäfige, ein Gabelstapler war jedoch nicht betroffen. Er stand vor der Halle.

Die Feuerwehrkameraden hatten den Brand schnell unter Kontrolle und sorgten abschließend für die Belüftung des Traktes, was wegen der großen Räume eine Weile dauerte. Zwei Mitarbeiter des Betriebes wurden von den Maltesern behandelt und zur kurzzeitigen Versorgung ins Krankenhaus Johanneum gebracht, konnten aber schon am Vormittag wieder entlassen werden. Als Brandursache nennt die Polizei die gestaute Abwärme einer bei der Benutzung nicht abgewickelten Kabeltrommel, die sich dann entzündete.

dr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

„Kack denen vor die Tür“: Heftige Reaktionen auf 2G-Regel

„Kack denen vor die Tür“: Heftige Reaktionen auf 2G-Regel

„Kack denen vor die Tür“: Heftige Reaktionen auf 2G-Regel
Gesundheitsamt sieht nur geringes Risiko

Gesundheitsamt sieht nur geringes Risiko

Gesundheitsamt sieht nur geringes Risiko
Nach 2G-Regel: Wildeshausen öffnet Lokale

Nach 2G-Regel: Wildeshausen öffnet Lokale

Nach 2G-Regel: Wildeshausen öffnet Lokale
Rohbau ohne klassischen Dachstuhl

Rohbau ohne klassischen Dachstuhl

Rohbau ohne klassischen Dachstuhl

Kommentare