Zünftiger Frühschoppen mit „The (G)Oldies“ auf dem Wildeshauser Golfplatz

Von Elvis und Beatles bis zu CCR und Richard

+
Haben sich den Oldies verschrieben: Franz kleine Holthaus, Joachim Decker, Achim Bütow und Helmut „Eddy“ Ostendorf (von links).

Wildeshausen - Wenn 260 Lebensjahre die Bühne „entern“, um Musik zu machen, dann kann es sich nur um die Band „The (G)Oldies“ handeln. Und genau diese Gruppe mit Achim Bütow (Gesang und Gitarre), Franz kleine Holthaus (Gesang und Gitarre), Helmut „Eddy“ Ostendorf (Schlagzeug) und Joachim „Dejo“ Decker (Gesang) ist am Sonntag, 12. Juli, am Café am Wildeshauser Golfplatz zu erleben. Dort ist nämlich ab 11 Uhr ein zünftiger Open-Air-Oldie-Frühschoppen angesagt. Und das bei freiem Eintritt mit ausschließlich handgemachter Musik zugunsten der Hondurashilfe. Bei schlechtem Wetter geht‘s ins Café.

Bereits um 11.30 Uhr will Wirt Stefan Thuns den Grill anheizen und ein Büfett „All you can eat“ mit Wurst, Fleisch und Salaten für zehn Euro pro Person anbieten. „So wird es sicherlich eine runde Sache mit toller Musik“, so Thuns.

Schon seit Jahren haben sich die vier Bandmitglieder in verschiedenen Gruppen den Oldies verschrieben, was bei den Gäste immer wieder sehr gut ankommt. Und wenn Stücke wie „Cotton Fields“ und „Bad Moon Rising“ von Creedence Clearwater Revival“ von „Röhre“ Franz gesungen werden, dann geht sehr schnell die Post ab. Kommen dann noch „Blues Suece Shoes“ von Elvis und „Tutti Frutti“ von Little Richard als Medley hinzu, hält es kaum jemanden auf seinem Stuhl.

Nicht zu vergessen „Bye Bye Love“ von den Everly Brothers, Stücke von den Beatles und Cliff Richard sowie „Beautiful Sunday“ von Daniel Boone oder „Amarillo“ von Tony Christie, um nur einige Hits zu nennen. „Wir freuen uns riesig auf diesen Auftritt. Immerhin haben wir in Wildeshausen schon eine große Fan-Schar, die sich immer wieder an diesen Oldies erfreut“, betont kleine Holthaus.

Der Erlös kommt einmal mehr der Hondurashilfe zugute. Dabei wird Frauen ein Kredit in Höhe von 200 Euro gewährt, mit dem sie sich eine Existenz aufbauen können, um ihre Familien zu ernähren, was in Honduras als „ganz normal“ angesehen wird.

jd

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Beachparty in Schwarme

Beachparty in Schwarme

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Kommentare