Treffen Ehemaliger der Landjugend Düngstrup

Mit Zeitungsausschnitten und Bildern Erinnerungen wecken

Lang ist‘s her: Mitglieder der Landjugend versuchen sich im Mähen von Getreide mit der Sense.

Düngstrup - Erinnerungen sollen wach werden, wenn sich die Ehemaligen der Landjugend Düngstrup am Sonnabend, 2. September, um 19 Uhr in der Gaststätte Schönherr in Düngstrup treffen. Organisiert wird dieses Treffen von Helga Hogeback und einigen weiteren Ehemaligen, die sich auf ein Wiedersehen mit vielen Freunden freuen. Eingeladen sind alle, die in den vergangenen Jahrzehnten Mitglied in der Landjugend waren oder sich ihr verbunden fühlten.

„Bereits im Jahr 2010 gab es ein erstes Ehemaligentreffen, zu dem mehr als 120 Teilnehmer in die Gaststätte Schönherr gekommen waren. Viele Gäste sahen sich nach langer Zeit das erste Mal wieder. Es gab viel zu erzählen. Das soll nun auch am 2. September wieder so sein“, hofft Hogeback.

Geplant ist, mit vielen Bildern, Zeitungsausschnitten und Dokumenten auf die vielfältigen Aktivitäten der Landjugendgruppe zurückzublicken. Wer Fotoalben für den Abend mitbringen möchte, um gemeinsam darin zu stöbern, sollte dies tun.

Die Landjugend Düngstrup wurde im Jahr 1952 in der Wildeshauser Landgemeinde gegründet. „Sie war überaus aktiv, und ihre Veranstaltungen waren beliebte Treffpunkte für viele junge Menschen. Zahlreiche Partys wurden organisiert – und natürlich der jährliche Ernteball“, betont Hogeback. Zudem wurden gemeinsam Ausflüge und Reisen unternommen, und Zeltlager sowie Auto-Orientierungsfahrten, Quiz-Veranstaltungen und Fortbildungen standen auf dem Programm, um nur einiges zu nennen. Die Volkstanzgruppe bereicherte mit ihren Auftritten immer wieder unzählige Veranstaltungen in Wildeshausen und umzu. Enge Kontakte gab es auch zu anderen Landjugendgruppen. Bis Mitte der 90er-Jahre war die Landjugend sehr aktiv, danach wurde es ruhiger. 2010 wurde sie wiederbelebt.

Wer beim Ehemaligentreffen dabei sein möchte, kann sich unter der Telefonnummer 04431/5657 oder 0151/42476508 sowie per E-Mail an helgahogeback@t-online.de bei der Organisatorin Hogeback melden. An bekannte Adressen werden noch persönliche Einladungen verschickt. „Wir würden uns sehr freuen, wenn sich viele Ehemalige einfinden, damit wir einen schönen Abend mit alten Geschichten verbringen können“, so Hogeback.

jd

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Stock-Car-Rennen in Martfeld

Stock-Car-Rennen in Martfeld

Einsatz in Marseille: Auto rast in Bushaltestellen

Einsatz in Marseille: Auto rast in Bushaltestellen

Barnstorfer Ballonfahrer-Festival mit Happy End

Barnstorfer Ballonfahrer-Festival mit Happy End

Meistgelesene Artikel

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrer stirbt

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrer stirbt

„Oberstes Gebot ist stets das Treffen auf Augenhöhe“

„Oberstes Gebot ist stets das Treffen auf Augenhöhe“

Kommentare