Hundekotbeutel, Verkehrsschilder und viel Plastikabfall gesammelt

Sie zeigen dem Müll die Rote Karte

Aus dem Ententeich gefischt: DLRG-Mitglieder und Privatleute brachten ihre „Beute“ zum Bauhof. Foto: Rinne

Wildeshausen - Von Holger Rinne. Beim Müllsammeln am Samstag in Wildeshausen wurde mehr Abfall beim Bauhof abgegeben als sonst. Auch weil sich immer mehr Gruppen und Privatleute an der von der Stadt ausgerufenen Aktion „Saubere Landschaft – Rote Karte gegen den wilden Müll“ beteiligen. Was die ehrenamtlich engagierten Bürger da alles anschleppten, macht allerdings manchmal sprachlos.

„Es kommen immer mehr Vereine zum Bauhof und liefern den gesammelten Müll ab“, berichtete Detlev Horst am Samstag kurz vor 18 Uhr. Gemeinsam mit Hans-Hermann Wohlers nahm er die „Fundsachen“ an und sortierte sie in die dafür vorgesehenen Mulden. „Heute war auch die DLRG dabei und gerade eben die Katholische Jugend“, freute sich der Mitarbeiter des Bauhofs über die stetig steigende Resonanz und darüber, dass sich außer den üblichen Akteuren wie der Jägerschaft und dem Fischereiverein auch neue Mitstreiter einbringen.

Die DLRG kam in voller Mannschaftsstärke und mit Einsatzfahrzeug samt Schlauchboot auf den Bauhof. Der Lebensretter-Nachwuchs zeigte mit deutlichem Unverständnis, was im Ententeich am Burgberg gefunden worden war. „Der Poller stammt aus der Wittekindstraße“, war sich einer der Jugendlichen sicher, während ein anderer ein Verkehrsschild präsentierte, das er am Nachmittag aus dem Wasser gezogen hatte.

Katholische Jugend, Jäger und DLRG dabei

Der Hegering Wildeshausen hatte erneut mit etlichen Gruppen Müll aus den umliegenden Wäldern geholt. So kamen bis zum späten Nachmittag etwa 16 Kubikmeter an Unrat zusammen. Mit 35 gefundenen Altreifen erreichten die Sammler einen traurigen Rekord.

Doch auch das private Engagement nimmt von Jahr zu Jahr zu. Elgin Garde und Norbert Renkel hatten sich zuvor sogar mit dem Leiter des Bauhofs Jörg Kramer über ihr Suchgebiet abgestimmt. Was das Ehepaar allerdings zwischen Katenbäke und Hunte sah, fand es schier unglaublich. „Entlang der Wege lagen etwas abseits im Wald und auf den Wiesen Unmengen an Hundekotbeuteln. Die Tierbesitzer nehmen den Kot offensichtlich zunächst auf, um ihn dann mitsamt der Plastikbeutel in die Natur zu werfen“, schilderte Renkel vollkommen fassungslos. Mit einem weiteren Fund werden sich beide wiederum an Kramer wenden: An einer zerfallenen Hütte zwischen Katenbäker Berg und Hunte haben sie ein komplettes Mülllager ausfindig gemacht. „Wir haben schon vier Säcke gefüllt, aber das war dann doch zu sperrig und zu viel“, führte Garde aus.

E-Junioren des VfL auf „Schatzsuche“

Ebenfalls am Start waren die Jungs und Eltern der zweiten E-Junioren-Fußballmannschaft des VfL Wittekind. Sie sammelten im Krandel und schnell zeichnete sich ab, dass dort eine Menge Abfall zusammen kommen würde. „Die Aktion entwickelte sich unter den Kindern zu einer Art ,Schatzsuche‘. Was es nicht alles zu finden gab: alte Kissen, Flaschen, Schuhe, Socken und reichlich Plastik – alles war dabei“, teilten die Trainer Stephan Kaiser und Ralf Ackermann mit. „Stolz übergaben die Jungs am städtischen Bauhof vier reichlich gefüllte, große blaue Säcke. Mit dem Bewusstsein, sehr einfach etwas Gutes tun zu können, endete der Nachmittag mal auf eine ganz andere Art und Weise.“

Die Bauhofmitarbeiter versorgten alle Helfer im Anschluss an die Ablieferung des Abfalls mit Bockwürstchen und heißen Getränken. Eine kleine Belohnung für ihre Mühen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Lastwagen fährt Baustellenbaken um und fährt weiter

Lastwagen fährt Baustellenbaken um und fährt weiter

Sechs Corona-Infizierte in Wildeshausen

Sechs Corona-Infizierte in Wildeshausen

Corona-Fallzahl steigt leicht an: 113 Erkrankte im Landkreis Oldenburg

Corona-Fallzahl steigt leicht an: 113 Erkrankte im Landkreis Oldenburg

Brettorfer Flugzeughersteller Flywhale Aircraft ist zahlungsunfähig

Brettorfer Flugzeughersteller Flywhale Aircraft ist zahlungsunfähig

Kommentare