Schenkwillige können Karten abholen und Präsente kaufen

Wunschbaum auf dem Marktplatz bestückt

+
Kinder des Mehrgenerationenhauses und Bewohner der Diakonie Himmelsthür hängten die Wünsche an den Tannenbaum. 

Wildeshausen - Die große Tanne auf dem Wildeshauser Marktplatz ist wieder bunt geschmückt. Die Dekoration hat eine besondere Bedeutung, denn im vierten Jahr hintereinander hängen an den Zweigen Wunschzettel von 73 Kindern aus armen Familien.

Es werden weitere folgen und alle Besucher sind aufgefordert, als Wunscherfüller aktiv zu sein. Bis zum 11. Dezember können Eltern mit geringem Einkommen mit ihrem Kind im DRK-Mehrgenerationenhaus an der Bahnhofstraße einen Wunschzettel ausfüllen. Die Wünsche dürfen den Wert von 25 Euro nicht überschreiten.

Die Mitarbeiter des DRK-Hauses hängen die Karten in anonymisierter Form an die Zweige. Hilfsbereite Schenker können sich diese dann direkt vom Baum nehmen, den Wunsch erfüllen und als Geschenk an der Bahnhofstraße abgeben. Die Wunschzettel sollten am Präsent befestigt werden, damit sie zugeordnet werden können. „Da die Wünsche nach und nach aufgehängt werden, werden Interessierte Schenkende gebeten, immer mal wieder am Baum vorbeizuschauen“, sagen Sandra Scholz und Evgenia Witko als Leiterinnen der Einrichtung.

Damit alle Gaben vor Weihnachten an die Empfänger gelangen, müssen die Geschenke bis spätestens zum 14. Dezember im Mehrgenerationenhaus abgegeben werden. „Wir hoffen, dass auch in diesem Jahr keine Wünsche unerfüllt bleiben“, so Scholz. „In den vergangenen Jahren war die Resonanz in der Bevölkerung absolut überwältigend.“

Die Geschenke werden am 18. Dezember an alle Kinder persönlich ausgegeben. Dabei wird den Familien Anonymität zugesichert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel

Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

Meistgelesene Artikel

Netzwerk Frühe Hilfen befasst sich mit Eltern am Smartphone

Netzwerk Frühe Hilfen befasst sich mit Eltern am Smartphone

Frischer Wind bei den Dötlinger Gästeführern

Frischer Wind bei den Dötlinger Gästeführern

Jens Fröhlke sucht das Gespräch über eine lebenswerte Zukunft

Jens Fröhlke sucht das Gespräch über eine lebenswerte Zukunft

Ehemalige Soldaten in der „Gildestube“

Ehemalige Soldaten in der „Gildestube“