Das Programm für Feste in Wildeshausen steht

Grusel-Nacht fällt aus, Weihnachtsmarkt mit Shoppingnacht

Auch in diesem Jahr wird auf dem Marktplatz wieder ein gemütlichcher Weihnachtsmarkt aufgebaut. - Foto: Andrea Lehmkuhl

Wildeshausen - Noch ist Sommer, aber die Wildeshauser Veranstalter sind gedanklich schon längst in den Wintermonaten angelangt und bereiten einiges vor. Der Handels- und Gewerbeverein, die Wildeshauser Gastronomen und das Stadtmarketing planen als nächsten gemeinsamen Höhepunkt den Gänsemarkt am 6. November. 

Von 13 bis 18 Uhr wird der Marktplatz zur Tiermeile: Neben den obligatorischen Gänsen können Besucher dort auch Pferde, Rinder, Schafe und Kaninchen hautnah erleben. Auf der Hunte- und Westerstraße zeigen sich zudem zahlreiche Institutionen und Einrichtungen rund um die Themen Natur und Landwirtschaft.

Gemüse, Kuchen, Waffeln

Die einheimische Gastronomie ist wie immer mit von der Partie. Sie ergänzen Fleischgerichte durch jahreszeitlich passende Angebote wie frische Pilzvariationen, Gemüsepfanne oder warmen Blechkuchen und Waffeln.

Die Geschäfte der Innenstadt sind an diesem verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Geplant ist auch wieder der Laternenumzug, der musikalisch von einer „Laternelauf-Spezialcombo“ des Musikkorps Wittekind begleitet wird. Der Heilige Sankt Martin führt die Schar hoch zu Ross an.

Vom 9. bis zum 18. Dezember steht auf dem Marktplatz wieder ein idyllischer Weihnachtsmarkt mit rustikalen Holzhütten und naturnaher Dekoration.

Von Angeboten aus Großstädten abheben

Die Wildeshauser Gastronomen wollen sich mit diesem gemütlichen Ambiente bewusst von den Weihnachtsmärkten in den Großstädten abheben und waren damit bereits in den vergangenen beiden Jahren sehr erfolgreich. Alle Aussteller, vom Kunsthandwerker bis zum Glühweinstand, werden bis zum 18. Dezember auf dem Marktplatz sein. Da nach diesem vierten Advent noch fast eine Woche Zeit bis Heiligabend ist, und manch einer erst kurz vor dem Fest Zeit zum geselligen Beisammensein findet, bleiben die Gastronomiehütten bis zum 21. Dezember geöffnet.

Am Startwochenende bereichert ein Mittelaltermarkt unter der Regie der Fogelvrei-Produktionen den Weihnachtsmarkt an der Alexanderkirche. Der Einzelhandel unterstützt den ersten Tag des Weihnachtsmarktes zudem mit einer langen Shoppingnacht bis 22 Uhr.

Wer sich mit einem Ausstellungsstand oder einem kulturellen Programmpunkt am Gänsemarkt oder am Weihnachtsmarkt beteiligen möchte, kann sich ab sofort telefonisch unter 04431/88800 oder per E-Mail an stadtmarketing@wildeshausen.de anmelden. Die Veranstalter sind sich einig, dass die Gruselnacht in diesem Jahr nicht stattfindet. Das Konzept soll komplett überarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Mehr zum Thema:

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Riesenjubel in Grün-Weiß

Riesenjubel in Grün-Weiß

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Meistgelesene Artikel

Verstärkung für das Frauenarzt-Team im Johanneum

Verstärkung für das Frauenarzt-Team im Johanneum

Investor bietet 70 Parkplätze an

Investor bietet 70 Parkplätze an

Bauerngolf als touristische Bereicherung?

Bauerngolf als touristische Bereicherung?

Kommentare