59-jähriger Wildeshauser nur leicht verletzt

Wildwechsel: Auto überschlägt sich in Thölstedt

Großes Glück gehabt: Der Fahrer dieses Wagens erlitt bei dem Unfall nur leichte Verletzungen.
+
Großes Glück gehabt: Der Fahrer dieses Wagens erlitt bei dem Unfall nur leichte Verletzungen.

Wildeshausen – Wildwechsel war die Ursache für einen schweren Verkehrsunfall am Freitag gegen 5.45 Uhr auf einer Landstraße in Thölstedt (Landgemeinde Wildeshausen). Laut Polizeibericht befuhr ein 59-Jähriger aus Wildeshausen die Strecke zwischen Wildeshausen und Visbek, als plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn lief. Der Mann konnte nicht mehr ausweichen.

Der Wagen kollidierte mit dem Reh, kam von der Straße ab, überschlug sich mindestens einmal und landete auf dem Dach liegend auf einem Feld.

Der Fahrer wurde bei dem Verkehrsunfall nur leicht verletzt. Ersthelfer halfen den Mann aus dem Wrack, Rettungskräfte brachten ihn schließlich ins Krankenhaus.

Der völlig zerstörte Hyundai musste abgeschleppt werden. Die Straße war nur kurzzeitig gesperrt. Das Reh überlebte den Zusammenprall nicht.

Weitere Meldungen:

Am Donnerstag gerieten gegen 12.55 Uhr in Ahlhorn am Hans-Roth-Weg zwei Mülltonnen in Brand, weil nicht gänzlich abgelöschte Asche eingefüllt worden war. Das Feuer wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Ahlhorn gelöscht. Der Schaden liegt bei etwa 200 Euro.

BMW nicht versichert

Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn kontrollierten bereits am Mittwoch gegen 21.55 Uhr einen Wagen auf der A 1 nahe der Anschlussstelle Wildeshausen-West in Richtung Osnabrück. Dabei stellte sich heraus, dass der BMW über keine gültige Pflichtversicherung verfügte.

Die Beamten stellten die Kennzeichen und die Zulassungsbescheinigung sicher und untersagten die Weiterfahrt. Gegen den 27-jährigen Fahrer aus Pinneberg wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Brand auf einem Balkon

Am Mittwoch wurde der Polizei gegen 18 Uhr ein Brand eines Balkons in der Gemeinde Großenkneten, Ortsteil Ahlhorn, an der Straße „Im Winkel“ gemeldet.

Die Einsatzkräfte konnten beim Eintreffen offene Flammen auf einem Balkon im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses feststellen. Das Feuer wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Ahlhorn gelöscht. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Ursächlich für den Brand war vermutlich eine nicht vollständig gelöschte Kohle einer Wasserpfeife. Die Polizei schätzt den Schaden auf 10 000 Euro.

Zwischenfall bei Trauerfeier

Zu einem tragischen Zwischenfall kam es am Donnerstag bei einer Trauerfeier auf dem Friedhof Bungerhof an der Friedensstraße in Delmenhorst. Als Kräfte des Ordnungsamtes im Rahmen ihres Außendienstes gegen 12.30 Uhr auf dem Friedhof eintrafen, war ein Rettungswagen und ein Notarzt bereits vor Ort.

Ein 50-Jähriger aus Ganderkesee war während der Trauerfeier zusammengebrochen und musste reanimiert werden. Da die Personenanzahl zu dem Zeitpunkt auf dem Friedhof bei etwa 150 Personen lag, wurde die Polizei zur Unterstützung gerufen. Die Menschenmenge verhielt sich ruhig und kooperativ. Der Großteil der Personen entfernte sich nach einer dementsprechenden Aufforderung.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Tierschützer hoffen auf ein Signal

Tierschützer hoffen auf ein Signal

Tierschützer hoffen auf ein Signal
Charlotte Gott verleiht der Harpstedter Mühle Sexappeal

Charlotte Gott verleiht der Harpstedter Mühle Sexappeal

Charlotte Gott verleiht der Harpstedter Mühle Sexappeal
Coronatests im Kreis Oldenburg auch im Herbst möglich

Coronatests im Kreis Oldenburg auch im Herbst möglich

Coronatests im Kreis Oldenburg auch im Herbst möglich
38-Jähriger will 70-jährigen Helfer schlagen

38-Jähriger will 70-jährigen Helfer schlagen

38-Jähriger will 70-jährigen Helfer schlagen

Kommentare