14. Gänsemarkt am 5. November

Wildeshauser Stallgasse mit Alpakas

+
Die Besucher haben auf dem Marktplatz direkten Kontakt zu Pferden.

Wildeshausen - Ländlich rustikal geht es am Sonntag, 5. November, in Wildeshausen zu, wenn anlässlich des 14. Gänsemarktes ein großes Fest in der Innenstadt gefeiert wird. Der Marktplatz wandelt sich dann zur Stallgasse; neben den obligatorischen Gänsen sind dort jede Menge andere Tiere zu sehen. Wer will, kann große Kaltblutpferde und kleine Ponys anschauen sowie streicheln, außerdem stellen sich eine Kuh mit Kalb und eine kleine Schafherde vor. Erstmals ist auch ein Züchter mit Alpakas dabei.

Auf der Hunte- und Westerstraße zeigen sich zahlreiche Institutionen und Einrichtungen rund um die Themen Natur und Landwirtschaft. Von einem Korbflechter über Aussteller mit Fellen und Wollprodukten, Herstellern von Glaskeramik- und Holzdesignprodukten bis hin zum Obsthof und zur Imkerei ist alles dabei. Vor allem Kinder sollen durch zahlreiche Bastel- und Mitmachaktionen auf ihre Kosten kommen. Ein neues Angebot ist das Reiten und Erforschen der Stadt auf rollenden Pferden.

Die einheimische Gastronomie lädt den ganzen Tag über zum Schlemmen und Verweilen ein. Das Angebot reicht von der frischen Gemüsepfanne über Kartoffelpuffer und Pilze bis hin zu warmen Blechkuchen und Waffeln. Kleine regionale Foodtrucks aus der Region ergänzen das lokale Angebot. Das Wildeshauser Blasorchester und die Jagdhornbläser begleiten die Veranstaltung musikalisch. Als besonderen kulturellen Höhepunkt hat die Kulturbeauftragte der Stadt, Birte Garrelmann, gemeinsam mit dem Plattdeutschbeauftragten Friedrich Ahlers einen plattdeutschen Poetry-Slam, also einen rhetorischen Gedichtswettstreit, organisiert.

Der Gänsemarkt wird von den Wildeshauser Rotary-Mitgliedern genutzt, um die Weihnachtstombola zu starten. Die Geschäfte der Innenstadt sind an diesem verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

„Natürlich darf auch der traditionelle Laternenumzug nicht fehlen“, so die Stadtmarketingbeauftragte Daniela Baron. Musikalisch begleitet von einer „Laternelauf-Spezialcombo“ des Musikkorps Wittekind führt der heilige Martin hoch zu Ross die Schar an. Startpunkt ist um 18 Uhr vor der Volksbank. Nach einem auch für die Kleinsten geeigneten Gang gibt es zum Abschluss vor dem Stadthaus ein süßes Geschenk. 

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen

Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen

Sicher auf Inlineskates - Training an der Grundschule Hoya

Sicher auf Inlineskates - Training an der Grundschule Hoya

Warum der Pfälzerwald seinem Namen alle Ehre macht

Warum der Pfälzerwald seinem Namen alle Ehre macht

Gut organisiert ohne Papier

Gut organisiert ohne Papier

Meistgelesene Artikel

2.876 Schwarzröcke marschieren aus: Kompanie Westertor mit mehr als 1.000 Mann

2.876 Schwarzröcke marschieren aus: Kompanie Westertor mit mehr als 1.000 Mann

Thorsten Graf: Kinderkönig von 1985 ist die neue Gildemajestät

Thorsten Graf: Kinderkönig von 1985 ist die neue Gildemajestät

„Cash-Problem“: „Kanoniere“ haben die Lösung

„Cash-Problem“: „Kanoniere“ haben die Lösung

„Wenn man sich liebt, dann macht man das gerne“

„Wenn man sich liebt, dann macht man das gerne“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.