„Wildeshauser Hof“ bekommt zusätzliche 30 bis 50 Zimmer

Ein Hotel soll wachsen

+
Die Rückansicht des Hotels – nach links soll ein Anbau mit 30 bis 50 Zimmern erfolgen.

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Die Planungen stecken zwar noch in den Kinderschuhen, aber die Stadt hat bereits ihr Einvernehmen erteilt: Das Hotel „Wildeshauser Hof“ soll erweitert werden. Die Genehmigung muss jetzt vom Landkreis kommen.

Wir haben mit den Geschäftsführern gesprochen, die bestätigen, dass das Hotel einen Anbau mit 30 bis 50 zusätzlichen Zimmer erhalten soll. „Wir haben derzeit eine sehr gute Auslastung“, sagt Nils Luthardt, der das Hotel vor knapp drei Jahren mit seinem Geschäftspartner übernommen hat: „Bekanntlich soll an der Hunte eine Senioren-Wohnanlage errichtet werden. Auch dadurch versprechen wir uns eine noch größere Nachfrage, denn die dort wohnenden Senioren werden sicherlich auch mal für ein paar Tage Besuch bekommen, der dann ein Hotelzimmer benötigt.“

Derzeit verfügt das Haus über 32 Zimmer – davon vier Dreibett-, zwei Vierbett- und vier Einzelzimmer. „Wenn wir 50 Zimmer zu Grunde legen, kommen wir auf 82 Zimmer. Hotels mit weniger als 50 Zimmer sind heute eh nicht mehr so rentabel“, sagt Luthardt. Fakt sei, dass der „Wildeshauser Hof“ in diesem Jahr auf eine Auslastung von mehr als 75 Prozent komme: „Zurzeit ist es leider so, dass wir immer wieder Gäste wegschicken müssen, weil wir ausgebucht sind. Und das kann es ja nun nicht sein. Also haben wir uns entschlossen, in Richtung Kindergarten anzubauen.“

Es sei durchaus möglich, dass der Anbau in Modulbauweise, also in drei Schritten erfolge. „Aber wie gesagt, soweit sind wir mit den Planungen noch nicht, es kann sich täglich etwas ändern. Ziel ist es, die Maßnahme im kommenden oder im übernächsten Jahr in Angriff zu nehmen“, betont Luthardt. Fläche stehe auf dem insgesamt 8000 Quadratmeter großen Grundstück ohnehin genügend zur Verfügung: „Wir gehen von einen Kostenvolumen von etwa zwei Millionen Euro aus. Es sollen Zimmer werden, die modern und gemütlich eingerichtet sind.“ Die Renovierung der bestehenden Zimmer sei mittlerweile komplett abgeschlossen.

Tut sich die Frage auf, ob der Anbau mit einer Pfahlgründung errichtet werden muss, wie auch das eigentliche Hotel. „Wir gehen davon aus, dass das nicht nötig ist. Der Kindergarten wurde auch nicht auf Pfählen errichtet. Aber diese Frage muss noch genau geklärt werden, ehe wir anfangen“, sagt Luthardt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Beachparty in Schwarme

Beachparty in Schwarme

Meistgelesene Artikel

Brasserie und Ratskeller tauschen einen Abend lang das Personal

Brasserie und Ratskeller tauschen einen Abend lang das Personal

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

Kommentare