Kooperation mit ausländischen Schulen

Wildeshauser Gymnasiasten gewinnen beim „Europäischen Wettbewerb“

Freuen sich über ihren Preis: Die Schüler der 10d haben beim „Europäischen Wettbewerb“ gewonnen.
+
Freuen sich über ihren Preis: Die Schüler der 10d haben beim „Europäischen Wettbewerb“ gewonnen.

Wildeshauser Gymnasiasten haben beim „Europäischen Wettbewerb“ einen Preis gewonnen. Dafür arbeiteten sie mit Schülern aus Barcelona bis Krakau zusammen.

Statt im üblichen Englisch-Unterricht das Thema „Soziale Medien“ zu behandeln, haben Wildeshauser Gymnasiasten mit Schülern aus Italien (Bra), Polen (Krakau), Spanien (Barcelona) und Griechenland (Lesbos) beim „Europäischen Wettbewerb“ mitgemacht und eine Auszeichnung gewonnen. Als eine von 22 Klassen in ganz Deutschland erhielt die 10d kleinere Sachpreise, Urkunden zur Anerkennung sowie ein Gutschein über 600 Euro, der jedoch durch die Anzahl der Partnerländer geteilt wird.

Die Wildeshauser drehten kleine Videos, in denen es unter anderem um falsche Nachrichten im Internet, den Umgang miteinander im Netz, aber auch um den Umweltschutz geht. Die Gymnasiasten arbeiteten dafür mit den Schülern aus den anderen Ländern zusammen. Die Verständigung lief auf Englisch. Dabei gewannen die Jugendlichen auch Einblicke in den Alltag von Gleichaltrigen in verschiedenen europäischen Staaten.

„Inhaltlich beschäftigten sich die fünf Partnerschulen in dem Projekt insbesondere mit der eigenen Nutzung von digitalen Medien, die auf verschiedene Art und Weise kritisch hinterfragt und verglichen wurde“, heißt es ein einer Mitteilung des Gymnasiums. Neben der Arbeit an den Themen, dem Fremdspracherwerb und dem kulturellen Austausch stehe in „eTwinning“-Projekten immer auch die Erweiterung digitaler Kompetenzen im Fokus. Während der Arbeit an den Projektthemen hätten die Jugendlichen nicht nur verschiedene digitale Werkzeuge kennengelernt, sondern gleichzeitig ihren Umgang mit diesen reflektiert und damit zusätzliche Medien- und Methodenkompetenz erlangt.

Üblicherweise erfolgen die Preisübergabe und die damit verbundene Würdigung des Engagements der Lehrkräfte und Schüler durch Repräsentanten der Landesregierung im Landtag in Hannover. Wie vieles andere konnte auch dieser Festakt in diesem Schuljahr nicht vor Ort stattfinden, sondern wird durch eine virtuelle Preisverleihung mit der Vorstellung aller Gewinnerprojekte ersetzt, heißt es in der Mitteilung weiter.

„Die Schüler haben ihre Eigenverantwortung gestärkt und sind zu Botschaftern unserer Schule geworden“, hob Rektor Andreas Langen das Engagement der Jugendlichen hervor. Und sie hätten durch ihre Teilnahme auch zum europäischen Friedensprojekt beigetragen.

Im Rahmen der schulinternen Feier wurden sogenannte „eTwinningKompetenzpässe“ an alle beteiligten Schüler ausgeteilt. Das Dokument beschreibt die Kenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenzen, die während des jeweiligen Projektes erworben wurden, und ist damit eine nützliche Ergänzung für die eigene Bewerbungsmappe, heißt es in der Mitteilung weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Polizei Wildeshausen kann Zellen in neuer Wache nicht abschließen

Polizei Wildeshausen kann Zellen in neuer Wache nicht abschließen

Polizei Wildeshausen kann Zellen in neuer Wache nicht abschließen
Otto Waalkes kommt nach Wildeshausen und präsentiert seinen neuen Film

Otto Waalkes kommt nach Wildeshausen und präsentiert seinen neuen Film

Otto Waalkes kommt nach Wildeshausen und präsentiert seinen neuen Film
Sonderimpfaktion am Wochenende in Wildeshausen

Sonderimpfaktion am Wochenende in Wildeshausen

Sonderimpfaktion am Wochenende in Wildeshausen
Villa Knagge verkauft

Villa Knagge verkauft

Villa Knagge verkauft

Kommentare