Mauerwerk wird wieder verputzt

Stuhrer Antik-Kalk für das Wildeshauser Rathaus

+
Nun kommt wieder Mörtel in die Fugen des Rathauses.

Wildeshausen - Ein Jahr nachdem die Rathausfugen in Wildeshausen freigehämmert und dann mit falschem, nicht denkmalgerechtem Muschelkalk gefüllt wurden, sind seit Montag Handwerker damit beschäftigt, nun endlich den richtigen Mörtel ins Mauerwerk einzubringen. Es handelt sich um Stuhrer Antik-Kalk, der bereits am Freitag angeliefert wurde.

Nach Auskunft der Stadtverwaltung bearbeiten die Handwerker zunächst die Ostseite des Rathauses, also die Fassade zum Marktplatz. Im günstigsten Fall sind sie damit bis Mittwochabend fertig, sodass der Wochenmarkt nicht beeinträchtigt wird.

Vier Bauabschnitte bis zur Fertigstellung im Sommer 2018

Bereits im April waren die Fugen erneut freigehämmert worden. Zudem hatte man drei Musterfugen an einem Nebeneingang des Rathauses eingebracht, die von Fachleuten begutachtet wurden. Nun ist klar, welcher Mörtel auch nach Einschätzung der Denkmalschützer am besten passt. Er soll auf jeden Fall dunkler sein, als der vorher verwendete Muschelkalk.

Insgesamt rechnet die Stadtverwaltung mit vier Bauabschnitten bis zur Fertigstellung der gesamten Fassade. Die letzten Arbeiten erfolgen wohl im Sommer 2018, da immer wieder Rücksicht auf Feierlichkeiten wie das Gildefest, den Gänsemarkt und den Weihnachtsmarkt genommen wird. Auch die Gastronomie am Marktplatz soll nicht behindert werden.

Die erneuten Arbeiten an den Fugen des historischen Rathauses verursachen keine Mehrkosten und erfolgen im Rahmen der Gewährleistung. Eine Entscheidung zur Beleuchtung des Rathauses ist unterdessen noch nicht gefallen. Diese erfolgt in enger Abstimmung mit dem Denkmalschutz.

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Radfahrer gerät in Oldenburg unter Lastwagen

Radfahrer gerät in Oldenburg unter Lastwagen

Endspurt bei der Steuerung von Tierhaltungsanlagen

Endspurt bei der Steuerung von Tierhaltungsanlagen

Erster Weihnachtsbasar der Holbeinschule

Erster Weihnachtsbasar der Holbeinschule

Diakonie Himmelsthür lädt zum Weihnachtsmarkt ein

Diakonie Himmelsthür lädt zum Weihnachtsmarkt ein

Kommentare