Erschließungsarbeiten nördlich des Bargloyer Weges

Start im neuen Baugebiet

+
Ein Teil der Rohre liegt bereits am Bargloyer Weg. Das Gebiet soll in den kommenden Monaten erschlossen werden.

Wildeshausen - Die Erschließungsarbeiten haben vor wenigen Tagen an der Straße „Am Reepmoor“ begonnen, und voraussichtlich im Herbst können 42 neue Grundstücksbesitzer am Bargloyer Weg in Wildeshausen mit dem Hausbau beginnen. Damit wächst die Städtebauliche Erschließungsmaßnahme wieder ein Stück – diesmal aber im nördlichen Bereich.

Die Zahl der Bewerber war hoch. Schon vor der öffentlichen Ausschreibung hatten mehr als 160 Bürger ihr Interesse bei der Stadt bekundet, ein Areal erwerben zu wollen. Es gingen dann letztendlich 120 Bewerbungen ein. Die Fläche, die nun erschlossen wird, eignet sich für Einzel- und Doppelhäuser. Der Grundstückskaufpreis beträgt 130 Euro pro Quadratmeter und richtet sich nach dem zonalen Verkehrswert, der vom Gutachterausschuss ermittelt wurde. Er liegt 25 Euro über dem Preis, der vor zwei Jahren für Areale südlich des Bargloyer Weges aufgerufen wurde.

Das Investorengrundstück im südlichen Bereich des Bebauungsplanes wird mit Reihenhäusern bestückt. Nach Auskunft von Baudezernent Manfred Meyer werden gerade die Bedingungen für eine Bewerbung geklärt, dann werden die Flächen angeboten. „Es gibt schon Interessenten, die sich im Vorfeld gemeldet haben“, so Meyer.

„Abartig, eine alte Flurbezeichnung einfach verschwinden zu lassen“

Bislang noch nicht klar, wie die Straße heißen wird, die vom Bargloyer Weg in das neue Wohngebiet führt. Die Mitglieder des Fachausschusses hatten sich für „Ahlhorner Kamp“ entschieden, da die Flurkarte oberhalb des Gebietes diese Bezeichnung verwendet. Der Verwaltungsausschuss hatte sich dagegen für „Bargloyer Kamp“ entschieden.

„Es ist abartig, eine alte Flurbezeichnung einfach verschwinden zu lassen“, so Ratsherr Karl Schulze Temming-Hanhoff (fraktionslos) in der Ratssitzung. „Wir haben immer die Flurbezeichnungen genommen“, bekräftigte Hartmut Frerichs (SPD). Da es aber noch keine Entscheidung gibt, ist die Klärung im nächsten Bauausschuss vorgesehen. - dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

1. Seniorenmesse in Verden

1. Seniorenmesse in Verden

Diepholzer Großmarkt am Freitag

Diepholzer Großmarkt am Freitag

Muslimische Mode bald in Frankfurt zu sehen

Muslimische Mode bald in Frankfurt zu sehen

Kinderaltstadtfest in Nienburg 

Kinderaltstadtfest in Nienburg 

Meistgelesene Artikel

23-Jähriger schlägt Küchenchef beim Probearbeiten ins Gesicht

23-Jähriger schlägt Küchenchef beim Probearbeiten ins Gesicht

„Was, wenn hier ein Kind überrollt wird?“

„Was, wenn hier ein Kind überrollt wird?“

Mann in Oldenburg mit Axt angegriffen

Mann in Oldenburg mit Axt angegriffen

Alte Remise mit Felsenkeller ist jetzt ein Schmuckstück

Alte Remise mit Felsenkeller ist jetzt ein Schmuckstück

Kommentare