1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Oldenburg
  4. Wildeshausen

Seniorin verqualmt ihr Wohnzimmer mit Papier

Erstellt:

Von: Dierk Rohdenburg

Kommentare

Geringer Aufwand: das Papier wurde auf der Terrasse abgelöscht.
Geringer Aufwand: das Papier wurde auf der Terrasse abgelöscht. © dr

Wildeshausen – Großalarm für die Wildeshauser Feuerwehr am Donnerstag um 17 Uhr. Die Alarmierung lautete Gebäudebrand.

Die Kräfte waren gerade erst von einem Einsatz in Hanstedt/Aldrup heimgekehrt, da heulten in der Stadt die Sirenen. Die Großleitstelle Oldenburg Land meldete einen Wohnungsbrand an der Straße Heidloge in Wildeshausen. Alle Fahrzeuge inklusive der Drehleiter waren im Einsatz.

Vor Ort zeigte sich, dass eine Seniorin im Wohnzimmer ihren Kamin mit großen Mengen Papier angezündet hatte. Dabei gab es eine starke Qualmentwicklung, die auch in der Nachbarschaft zu sehen war.

Rettungskräfte behandelten die Frau wegen Rauchgasvergiftung vor Ort und brachten sie dann zur Beobachtung ins Krankenhaus. Die Frau war jedoch ansprechbar. Die Feuerwehr trug zwei große Schalen mit qualmendem Papier auf die Terrasse und löschte dort das Feuer. Anschließend musste das Wohnhaus, in dem die Frau offenbar alleine lebt, belüftet werden.

Schwerer Unfall in Aldrup

Bei einem Unfall auf der Kreuzung der Landesstraße 882 zwischen Kleinenkneten und Hanstedt ist am Donnerstag gegen 15.15 Uhr eine Frau schwer verletzt worden. Drei weitere Personen erlitten leichte Verletzungen. Die Strecke musste zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge gesperrt werden.

Nach Angaben der Polizei wollte eine 44-Jährige mit ihrem VW Lupo, aus Kleinenkneten kommend, von der Landesstraße 882 nach links in Richtung Aldrup abbiegen. Dabei übersah sie einen bevorrechtigten VW Caddy. Auf der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß, durch den die 19-jährige Beifahrerin im Lupo schwer verletzt wurde. Sie kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Die 44-Jährige wurde ebenso leicht verletzt wie der 65-jährige Caddy-Fahrer und seine gleichaltrige Beifahrerin. Im Einsatz waren die Polizei und die Feuerwehren aus Wildeshausen und Düngstrup. Zunächst waren die Kräfte davon ausgegangen, dass zwei Personen im Auto eingeklemmt sind. Das bestätigte sich nicht. Durch die Kollision waren beide Wagen nicht mehr fahrbereit.

Auch interessant

Kommentare